Organspende

Beiträge zum Thema Organspende

Nachrichten
22×

Tag der Organspende
Wie stehen die Allgäuer zu diesem Thema?

Jährlich am ersten Samstag im Juni findet in Deutschland der Tag der Organspende statt. Er soll Dankbarkeit ausdrücken, aufklären und ein Zeichen für die Wichtigkeit der Entscheidung, ob man Organe spenden möchte, setzen. In der Medizin ist das Thema Organspende sehr wichtig – allein in Deutschland warten 9.000 Menschen auf eine Organspende. Für eine Organspende braucht man eine Patientenverfügung oder einen Organspendeausweis. Wie die Allgäuer dazu stehen haben wir nachgefragt.

  • Kempten
  • 06.06.21
Nachrichten
85×

Nachrichten aus dem Allgäu
allgäu.tv Nachrichten - Freitag, 4. Juni 2021

Die Themen: • Tag der Organspende – wie stehen die Allgäuer zu diesem Thema? • allgäu.tv kompakt • allgäu.tv Wetter • Ab ins kühle Nass – Freibad Cambomare in Kempten kann endlich öffnen • Drogentherapie durch den Glauben an Gott – Wie auf der Fazenda da Esperanca bei Kaufbeuren Männern geholfen wird • Ein Jahr Bischof Bertram Meier – Rückblick auf die letzten 12 Monate seiner Amtszeit

  • Kempten
  • 06.06.21
Huml wirbt dafür, "dass sich noch mehr Menschen für einen Organspendeausweis entscheiden."
256×

Gesundheitsministerin
Huml wirbt für Organspende: Bislang 73 postmortale Spender in Bayern

In Bayern hat es in den ersten sieben Monaten diesen Jahres 73 postmortale Organspender gegeben - einen Spender mehr als im gleichem Zeitraum 2019. Das teilt Gesundheitsministerin Melanie Huml mit und bezieht sich auf vorläufige Zahlen der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO). Trotz der Corona-Pandemie stieg damit die Zahl postmortalen Organspender an.  1.300 Menschen warten auf Organ Laut Huml warten aktuell 1.300 Menschen in Bayern auf ein lebenswichtiges Spenderorgan. Demnach würden...

  • 10.08.20
Thomas Finkel hat seit 28 Jahren ein Spenderherz. Sein Leben lang muss er viele Medikamente nehmen, damit sein Körper das Organ nicht abstößt. „Man lebt bewusster und dankbarer“, sagt der 62-Jährige.
1.057×

Organspende
Ohne ein Spenderherz wäre Thomas Finkel aus Bad Hindelang heute nicht mehr am Leben

Vor 28 Jahren hatte er starke Atemnot. „Jede Treppe war ein Graus“, erinnert sich der 62-Jährige. Beim Arzt stellte sich heraus, dass sein Herz bereits auf die doppelte Größe angewachsen war. Auslöser dafür war vermutlich ein Virus, sagt Thomas Finkel aus Bad Hindelang. Das Herz drückte ihm Luft- und Speiseröhre ab. Der damals 35 Jahre alte Mann bekam kaum noch Luft und konnte nichts mehr essen. In letzter Sekunde fand sich für Finkel damals ein Spenderherz. Davor musste er bereits mehrere Male...

  • Bad Hindelang
  • 31.08.18
71×

Transplantation
Ohne Spenderleber wäre Renate Zwenig aus Marktoberdorf heute vielleicht nicht mehr am Leben

Renate Zwenig ist 68 Jahre alt. Die Leber in ihrem Körper gerade einmal 23. Es ist das Organ einer jungen Frau, die im Frühjahr 2014 gestorben ist. Ihr Tod hat Renate Zwenig ein neues Leben geschenkt. Denn bei der Marktoberdorferin wurde Hepatitis C und Leberkrebs festgestellt. Ohne Organspende wäre sie heute möglicherweise nicht mehr am Leben. 'Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht an meine Spenderin denke', erzählt die zierliche Frau. Aufrecht sitzt sie auf dem Sofa im lichtdurchfluteten...

  • Marktoberdorf
  • 23.03.15
89×

Debatte
Meinung zur Organspende-Diskussion: Ich werde keine Organe spenden

Ein Kommentar von AZ-Redakteur Peter Januschke Organspende ist ein unglaublich heikles Thema. Jeder kann nur für sich allein entscheiden, ob er nach dem Tod dazu beitragen will, anderen das Leben zu verlängern. Bei meiner persönlichen Einstellung zum Leben, meinem christlichen Glauben und der Verpflichtung zur Nächstenliebe müsste die Entscheidung konsequent heißen: Ich werde Organe spenden. Viele schwerkranke Menschen sterben viel zu früh, weil ihnen keine gesunde Leber, keine Niere oder kein...

  • Kempten
  • 05.03.15
241×

Transplantation
Josef Schmölz aus dem Ostallgäu spendet dem vierjährigen Jörg ein Organ

Ein neues Leben mit der Niere des Großonkels Quirlig, wie Vierjährige nun mal sind, flitzt Jörg über den Hof. «Josef, Josef» ruft er und präsentiert einen Regenwurm oder zeigt, wie er auf dem Traktor sitzt. Seit ein paar Monaten ist der Kleine aus Pforzen extrem auf seinen Großonkel fixiert - und eng mit ihm verbunden: Er lebt mit Josef Schmölz rechter Niere. Bei einer Ultraschalluntersuchung in der Schwangerschaft wurde festgestellt, dass die Harnleiter von Wunschkind Jörg verschlossen waren....

  • Kaufbeuren
  • 23.08.11
74×

Günzach / Allgäu
Ein zweites Leben dank Spenderniere

Es war drei Uhr nachmittags, auf einer Hochzeit, als dem Nierenkranken Franz Sieber ein zweites Leben eröffnet wurde. Ein Leben, das sich um mehr als drei Mal fünf Stunden Dialyse pro Woche dreht und in dem er nicht durstig auf den nächsten Schluck Wasser wartet (erlaubt war pro Tag ein halber Liter). Noch heute erinnert sich der Günzacher gut an den Anruf mit der lang ersehnten Nachricht: Spenderniere gefunden.

  • Kempten
  • 05.06.09
161×

Abhängig von einer Maschine

Allgäu l feß l Als die Nachricht kam, war er gerade auf der Hochzeit eines Freundes. Daran erinnert sich Franz Sieber aus Günzach (Ostallgäu) noch ganz genau. Denn fünf Jahre hatte er auf diesen Moment gewartet. Der heute 50-Jährige bekam damals eine neue Niere transplantiert. Das ist jetzt 18 Jahre her. Nicht nur heute, am 7. Juni, am Tag der Organspende erinnert sich Franz Sieber daran. 'Ich glaube nicht, dass ich ohne die neue Niere heute noch leben würde', sagt er.

  • Kempten
  • 07.06.08
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ