Organspende

Beiträge zum Thema Organspende

257×

Umfrage
Organspende: Die Transplantationsbeauftragte am Klinikum Kaufbeuren geht auf Ängste und Vorbehalte ein

'Ich verstehe nicht, warum man dazu animiert werden muss', sagt Werner Stromberger. Wovon der 74-jährige Ostallgäuer spricht, daran scheiden sich die Geister. Denn an der Entscheidung für oder gegen eine Organspende hängt vieles, nicht nur für den Einzelnen, sondern auch für die Angehörigen und möglichen Empfänger. Umso dringlicher erscheint es Dr. Erika Rössler, Transplantationsbeauftragte am Klinikum Kaufbeuren, auf dieses Thema aufmerksam zu machen. 'Jeder muss diese Entscheidung für sich...

  • Kaufbeuren
  • 26.10.17
84×

Medizin
Informationen zum Thema Organspende in Kaufbeuren

'Ich verstehe nicht, warum man dazu animiert werden muss', sagt Werner Stromberger. Wovon der 74-jährige Kaufbeurer spricht, daran scheiden sich die Geister. Denn an der Entscheidung für oder gegen eine Organspende hängt vieles, nicht nur für den Einzelnen, sondern auch für die Angehörigen und möglichen Empfänger. Umso dringlicher erscheint es Dr. Erika Rössler, Transplantationsbeauftragte am Klinikum Kaufbeuren, auf dieses Thema aufmerksam zu machen, wie nun mit einer Schautafel in der...

  • Kaufbeuren
  • 15.10.17
64×

Organspende
Seit zwölf Jahren lebt Christa Peschke aus Ruderatshofen mit einer fremden Niere in ihrem Körper

An diese eine Nacht im Juni vor zwölf Jahren kann sich Christa Peschke noch genau erinnern. Und das, obwohl alles ganz schnell ging. Peschke bekam einen Anruf: Eine geeignete Spenderniere war für sie gefunden worden. In die Klinik in München wurde sie damals mit einem Krankenwagen gebracht. 'Ich war auch viel zu aufgeregt, um selbst zu fahren', erinnert sie sich. Schon mittags lag Peschke dann auf dem Operationstisch. Seitdem lebt die heute 78-Jährige mit dem fremden Organ in ihrem Körper....

  • Kaufbeuren
  • 04.11.16
241×

Transplantation
Josef Schmölz aus dem Ostallgäu spendet dem vierjährigen Jörg ein Organ

Ein neues Leben mit der Niere des Großonkels Quirlig, wie Vierjährige nun mal sind, flitzt Jörg über den Hof. «Josef, Josef» ruft er und präsentiert einen Regenwurm oder zeigt, wie er auf dem Traktor sitzt. Seit ein paar Monaten ist der Kleine aus Pforzen extrem auf seinen Großonkel fixiert - und eng mit ihm verbunden: Er lebt mit Josef Schmölz rechter Niere. Bei einer Ultraschalluntersuchung in der Schwangerschaft wurde festgestellt, dass die Harnleiter von Wunschkind Jörg verschlossen waren....

  • Kaufbeuren
  • 23.08.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ