Organisation

Beiträge zum Thema Organisation

Herzogin Meghan bei einem Besuch der Tierschutzorganisation Mayhew 2019.
153×

Sie ist nicht länger Schirmherrin
Herzogin Meghan: Emotionale Worte zum Aus bei Tierschutzorganisation

Herzogin Meghan hegt eine große Liebe zu Tieren. Zu Beginn des Jahres ist ihre Schirmherrschaft bei der Tierschutzorganisation Mayhew ausgelaufen. Meghan hat nun auf emotionale Weise Abschied von ihrem Amt genommen. Herzogin Meghan (40) hat im Zuge ihres Abschieds aus dem Königshaus unter anderem ihre royalen Schirmherrschaften verloren, darunter auch für die Tierschutzorganisation Mayhew. Als Hundeliebhaberin lag ihr diese Aufgabe offenbar besonders am Herzen: Mit emotionalen Worten hat die...

  • 07.04.22
Nachrichten
225×

Hilfe auf Rädern
Woringer setzen sich für Ukrainer ein

Ob Schülerhilfsaktionen in Memmingen oder eigens organisierte Hilfsfahrten aus Kempten: Viele Menschen im Allgäu wollen ihnen helfen, den Menschen in und aus der Ukraine. Unter anderem mit Spenden. Auch in Woringen findet eine Hilfsaktion statt, die unter anderem von einer Ukrainerin selbst organisiert wird. Zwei Transporter machen sich heute auf den Weg in die Ukraine.

  • Woringen
  • 03.04.22
Nachrichten
212×

Gemeinschaft mit den Schwächsten
Vesperkirche in Memmingen

„Braucht es das überhaupt in einer Stadt wie Memmingen?“ Diese Frage haben sich die Organisatoren der Vesperkirche zu Beginn gestellt. Sie haben es einfach mal versucht und das Ergebnis lautet: Leider ja. Bei der Vesperkirche geht es darum, Menschen ein sehr günstiges Mittagessen und dabei auch Seelsorge oder einfach nur ein Gespräch anzubieten. Dieses Jahr ist zwar durch die Corona-Pandemie alles ein bisschen anders. Die Idee der Hilfe für Bedürftige und gelebte Gemeinschaft ist aber...

  • Memmingen
  • 16.03.22
So wie zuletzt im Sommer 2019 soll es auch in diesem Jahr wieder werden. Veranstalter hoffen auf einen Festival-Sommer ohne Corona-Maßnahmen.
1.641×

Volle Auslastung geplant
Konzerte und Festivals im Allgäu ohne Corona-Maßnahmen: Veranstalter sind zuversichtlich

Der letzte Sommer, in dem große Festivals und Konzerte in Deutschland stattfinden konnten, war 2019, der Sommer vor Corona. Seitdem hat sich für die Organisatoren praktisch alles verändert. Veranstaltungen in dieser Größenordnung sind momentan gar nicht oder nur eingeschränkt möglich. In diesem Sommer sollen Konzerte und Festivals aber wieder mit voller Auslastung stattfinden können, das erhoffen sich jedenfalls die Veranstalter. Wir haben mit den Organisatoren des Ikarus Festivals und dem...

  • Memmingen
  • 21.02.22
Die Polizei hat in Österreich einen Drogenring zerschlagen, der mit Kokain gehandelt hat. (Symbolbild)
1.185×

Ermittlungserfolg
Handel mit mehreren Kilo Kokain - Großangelegter Drogenring in Vorarlberg aufgedeckt

Nach umfangreichen Ermittlungen haben Beamte des Landeskriminalamtes Vorarlberg und der Polizeiinspektion Bludenz mehreren Personen im Großraum Bludenz den Handel mit großen Mengen Kokain nachweisen können. Die Haupttäter organisierten laut Polizeimeldung den Schmuggel von hochwertigem Kokain vom Ausland (Schweiz und Belgien) nach Österreich. Dort wurde der Großteil des Kokains gestreckt und weiterverkauft.  Ehepaar (31 und 38) als HaupttäterBei den Haupttätern handelt es sich um ein bosnisches...

  • 08.02.22
Die Organisierte Kriminalität in Bayern hat im Jahr 2020 teilweise leicht abgenommen. (Symbolbild)
714×

Lagebild der Polizei
Organisierte Kriminalität in Bayern - Erstmals mehr Wirtschafts- als Rauschgiftkriminalität

Der Kampf gegen die Organisierte Kriminalität stellt die Behörden und die Polizeibeamten oft vor besondere Herausforderungen. Deshalb wurde bereits im Jahr 1990 eine gemeinsame Arbeitsgruppe von Polizei und Justiz gegründet, die sich mit diesen Aufgaben befasst. In einem Lagebericht haben nun Polizei und Justiz die Organisierte Kriminalität (OK) in Bayern im Jahr 2020 zusammengefasst und eine Bilanz gezogen. Wie gegen die Organisierte Kriminalität vorgegangen wirdLaut dem Bericht ist die...

  • 13.12.21
Die Organisation Fridays for Future setzt sich auch in Füssen für das Klima ein. (Symbolbild)
15.825× 2

"Traum wird zum Alptraum"
Fridays for Future Füssen/Pfronten ist gegen den Bau von Einfamilienhäusern in Füssen

Die Fridays for Future Ortsgruppe Füssen/Pfronten unterstützen den Bau von Einfamilienhäusern und Doppelhaushälften in Weidach Nordost II nicht. Diese Art von Häusern verbrauchen laut einer Pressemitteilung der Gruppe zu viel Platz, Material und Energie. Wenn wir so weiterbauen, wird der Traum von einer klimafreundlichen Umwelt zum Albtraum, heißt es in der Mitteilung. Denn der Flächenverbrauch ist einer der Haupttreiber von Klimawandel, Biodiversitätskrise und Überschwemmungen, weil Böden mit...

  • Füssen
  • 24.11.21
Nachrichten
27×

Mehr Nachhaltigkeit in Unternehmen
Im Gespräch mit den Organisatorinnen der Green Business Days

Viele Unternehmen in ganz Deutschland und damit auch im Allgäu beschäftigen sich mittlerweile damit in Sachen Nachhaltigkeit einen großen Schritt nach vorne zu machen. Mit genau diesem Thema haben sich die Green Business Days beschäftig. Die zweitägigen Workshops und Vorträge waren der erste Nachhaltigkeitskongress im Allgäu. Dabei drehte sich alles rund um eine ökologische Unternehmensführung. Mein Kollege Johannes Klemp hat sich mit den beiden Organisatorinnen über die Beweggründe und Ziele...

  • Kempten
  • 04.11.21
Nachrichten
85×

Nachrichten aus dem Allgäu
allgäu.tv Nachrichten - Freitag, 4. Juni 2021

Die Themen: • Tag der Organspende – wie stehen die Allgäuer zu diesem Thema? • allgäu.tv kompakt • allgäu.tv Wetter • Ab ins kühle Nass – Freibad Cambomare in Kempten kann endlich öffnen • Drogentherapie durch den Glauben an Gott – Wie auf der Fazenda da Esperanca bei Kaufbeuren Männern geholfen wird • Ein Jahr Bischof Bertram Meier – Rückblick auf die letzten 12 Monate seiner Amtszeit

  • Kempten
  • 06.06.21
Auf dem Mariaberg bei Kempten hat die Organisation "Access All(gäu) Area" (AAA) eine Vulva-Skulptur aufgestellt.
25.711× 4 3 Bilder

Organisation will Tabus brechen
Vulva auf dem Kemptener Mariaberg: Kommt die Gegenbewegung zum Holz-Penis?

Auf dem Mariaberg bei Kempten hat die Organisation "Access All(gäu) Area" (AAA) eine Vulva-Skulptur aufgestellt. Mit der Aktion möchte die Organisation auf die Tabuisierung des weiblichen Geschlechtsteils innerhalb der Gesellschaft aufmerksam machen. Die AAA bezieht sich auch auf die Holzpenis-Aktionen im Allgäu und kritisiert, dass "der weiblichen Sexualität nicht ebenso selbstverständlich begegnet und sie mit Stolz hofiert" werde. Die Holz-Penisse, die auf dem Grünten und bei Ebratshofen...

  • Kempten
  • 21.01.21
Symbolbild.
220×

Unterallgäu
Gemeinnützige Organisation sucht Gastfamilien für Schüler aus aller Welt

In den eigenen vier Wänden eine neue Kultur entdecken – diese Erfahrung können Familien aus dem Landkreis Unterallgäu ab Ende Februar machen. Die gemeinnützige Organisation "AFS Interkulturelle Begegnungen" erwartet rund 50 Schüler aus aller Welt in Deutschland. Gemeinsam mit AFS sucht Landrat Alex Eder Unterallgäuer Familien, die einen Schüler bei sich aufnehmen möchten. "Als gemeinnützige Jugendaustauschorganisation setzen wir bei AFS alles daran, jungen Menschen diese Erfahrung auch unter...

  • Mindelheim
  • 25.11.20
Absage Weihnachtszauber 2020 (Symbolbild)
341×

Benefizkonzert
Kein "Weihnachtszauber 2020"

Heuer wird es keinen „Weihnachtszauber 2020“ geben. Das schon traditionelle Benefizkonzert mit dem Showensemble „Joy of Voice“ in der Memminger Pfarrkirche Christi Auferstehung kann aufgrund der aktuellen Corona-Lage nicht stattfinden. „Es ist nicht zu erwarten, dass nach dem November-Lockdown die Beschränkungen so aufgehoben werden, dass ein Konzert im Dezember in gewohntem Rahmen stattfinden kann“ bedauert Organisator Andreas Schales die Absage, „es ist besonders bitter, denn nicht nur für...

  • Memmingen
  • 10.11.20
Ob das Bezirksmusikfest in Röthenbach stattfindet, soll Ende April entschieden werden. Unser Bild entstand auf dem Bezirksmusikfest in Scheidegg 2019.
5.316×

Update
Bezirksmusikfest in Röthenbach abgesagt

+++Update vom 22. April, 08:04 Uhr+++ Wie der Allgäu-Schwäbische Musikbund auf seiner Webseite bekannt gibt, ist das Bezirksmusikfest in Röthenbach abgesagt. Eigentlich sollte das Fest vom 16. bis 19. Juli stattfinden. Hintergrund: Bereits Anfang April äußerte sich Vorsitzender Walter Hartmann über das Bezirksmusikfest "Ich sehe die Chancen gering“, meint Walter Hartmann im Hinblick auf das im Juli geplante Bezirksmusikfest in Röthenbach gegenüber der Allgäuer Zeitung (AZ). Hartmann ist...

  • Röthenbach im Allgäu
  • 22.04.20
Skiweltcup in Ofterschwang 2020 abgesagt
19.618×

Wetterbedingt
Weltcup-Rennen in Ofterschwang offiziell abgesagt

Das Weltcup-Rennen in Ofterschwang, das am Wochenende 7./8. März hätte stattfinden sollen, ist abgesagt. Das haben die Organisatoren am Donnerstag verkündet. Grund ist demnach die aktuelle Witterung und die Wetteraussichten für die kommenden Tage. Es sei nicht möglich gewesen,"eine Weltcup-taugliche Rennstrecke zu präparieren", so Dominik Fritz, Generalsekretär des Organisationskommittees. Vor allem dem Zielhang und Zielbereich haben demnach der Wärmeeinbruch und der starke Wind am vergangenen...

  • Ofterschwang (VG Hörnergruppe)
  • 27.02.20
Gut angenommen wurde das Stadtfest der Buchloer Vereine in den Jahren 2017 und 2018. Nach einer „Verschnaufpause“ im vorigen Jahr, ist heuer eine Neuauflage geplant. Termin ist am Samstag, 25. Juli (Archiv-Foto).
1.326×

Neuauflage
Buchloer Stadtfest findet heuer wieder statt

Das Stadtfest in Buchloe kann dieses Jahr wieder rund um den Immlepark stattfinden. Das Fest war vergangenes Jahr ausgefallen, berichtet die Allgäuer Zeitung. Demnach können Jung und Alt am Samstag, den 25. Juli, rund um den Immlepark und auf der Bahnhofstraße feiern, sofern das Wetter gut ist. Einen Ersatztermin wird es nicht geben.  Bei einer Stadtratssitzung sprachen sich die Stadträte für die Fortführung der Veranstaltung aus. Nachdem das Fest 2019 ausgefallen war, hofft Festausschussleiter...

  • Buchloe
  • 20.02.20
Eine tote Kuh: Laut PETA liegt sie auf einem Hof in Weitnau.
24.832×

Tierquälerische Rinderhaltung?
Laut Tierschutzorganisation PETA: Staatsanwaltschaft Kempten ermittelt gegen Milchviehbetrieb in Weitnau

+++Update vom 22.01.20+++ Das Landratsamt hat sich zu dem Fall geäußert. Der nächste Tierskandal im Allgäu? Laut der Tierschutzorganisation PETA ermittelt die Staatsanwaltschaft Kempten gegen einen Weitnauer Milchvieh-Betrieb. In einer Pressemitteilung erklärt die Organisation, dass PETA selbst Strafanzeige wegen tierquälerischer Rinderhaltung gestellt hat. Angeblich haben Tierfreunde der Organisation über ein Whistleblower-Formular auf der Internetseite von PETA Beweismaterial zugespielt. Die...

  • Weitnau (VG Weitnau)
  • 17.01.20
Etwa 4.500 Landwirte kamen zur Schlepperdemo der Bewegung „Land schafft Verbindung“ nach Memmingen, um gegen immer neue Auflagen in der Landwirtschaft zu demonstrieren. (Archivbild)
1.325×

Soziale Medien
Wie sich die Bauernbewegung "Land schafft Verbindung" organisiert

Die Bauernbewegung "Land schafft Verbindung" sorgt deutschlandweit mit Protestaktionen für Schlagzeilen, wie etwa bei der Schlepperdemo in Memmingen. Zu dem Team, das die Demo im Unterallgäu im Dezember 2019 mit 3.000 Traktoren und 4.500 Teilnehmern organisiert hat, gehören neben Norbert Riefer auch Steffi und Christoph Egger aus Langerringen (Kreis Augsburg) und Andreas Schmid aus dem Ostallgäuer Weicht (Gemeinde Jengen). Neben dem Sozialen Medium Facebook spielt aber besonders der...

  • Memmingen
  • 08.01.20
Archivbild. Unterhalb des Römerturms findet jedes Jahr die Standranderholung statt. Dieses Mal lautet das Thema „Abgetaucht – eine Reise nach Kemlantis“.
913×

Ferienprogramm
Stadtranderholung in Kaufbeuren: Junge Forscher erkunden Unterwasserwelt

Eine lange Schlange aus hölzernen Wagen zieht sich über die Wiese unterhalb des Römerturms. Während einige Kinder noch auf ihre Bretter warten, sind andere schon fleißig am Hämmern. So wie Angela (12) und Julia (12), bei der Stadtranderholung sind sie zu Freundinnen geworden. „Ich finde hier eigentlich alles toll“, sagt Angela. Sie ist heuer schon zum sechsten Mal dabei. Ihre Hütte werden die beiden später noch verzieren. Vielleicht mit Muscheln, Korallen oder einer Flaschenpost. Denn sie wird...

  • Kaufbeuren
  • 29.07.19
Werbung fürs Radeln auf einem Fahrradweg in Kempten: „Verbrennt Fett – und spart Geld“. Und außerdem ist Radfahren eine klimafreundliche Art der Fortbewegung.
1.172×

Verkehr
Am Sonntag findet in Kempten eine Radlerdemo statt

Teilnehmer aus dem ganzen Allgäu werden am kommenden Sonntag bei einer Rad-Ringfahrt des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) in Kempten erwartet. Von der Veranstaltung solle eine Signalwirkung für die ganze Region ausgehen, sagt Rüdiger Dittmann, einer der Organisatoren. Es gehe um ein fahrradfreundlicheres Klima in Stadt und Land, bessere und sichere Fahrradwege sowie ein faires Miteinander aller Verkehrsteilnehmer. Die Radlerdemo beginnt um 14 Uhr am Kemptener Hildegardplatz. Unter...

  • Kempten
  • 28.06.19
Zum Ende des Ersten Weltkrieges führte der Frauen- und Mütterkreis die Waalerinnen zusammen. Bis heute organisiert er zahlreiche Aktionen in der Singoldgemeinde.
341×

Waals weibliche Seite
Frauen- und Mütterkreis führte Waalerinnen nach dem Ersten Weltkrieg zusammen

Das älteste Mitglied ist 93 Jahre alt, das jüngste 25. Der Frauen- und Mütterkreis in Waal vereint Generationen. „Wir wollen alle mitnehmen“, betont die ehemalige Vereinsvorsitzende Anneliese Schweinberger. Seinen 100. Geburtstag hat der Verein 2017 gefeiert, doch das alleine macht ihn nicht zu etwas Besonderem. Viel wichtiger: Einen Klub dieser Art gibt es in der Verwaltungsgemeinschaft Buchloe nur einmal, und zwar in der Singoldgemeinde. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe...

  • Waal
  • 15.02.19
Seit 28 Jahren hilft Durachs Bürgermeister, Gerhard Hock, bei der Entsorgung von Christbäumen.
1.431×

Freude
Nachträglich noch 3.000 Euro Spenden für Duracher Christbaumentsorgung eingegangen

Durachs Bürgermeister Gerhard Hock sagt Danke – und zwar ausdrücklich an die Kemptener. Dafür, dass sie doch noch fürs Entsorgen ihrer Christbäume gespendet haben. 3.000 Euro seien in den vergangenen Tagen eingegangen. Damit werde das Vorjahresergebnis von 7.800 Euro erreicht, denn das Geld komme regionalen Hilfsorganisationen zugute. Nach dem Frust über die Spendenhöhe beim Einsammeln von ausgedienten Christbäumen in der Stadt macht sich bei Hock, dem Initiator der Aktion, jetzt Freude breit....

  • Durach
  • 14.02.19
Das Buchloer Stadtfest ist bei den Bürgern sehr beliebt. Ob es 2019 stattfinden wird, ist bisher aber noch nicht klar.
1.028×

Tradition
Fällt das Stadtfest in Buchloe nächstes Jahr aus?

Das Buchloer Stadtfest machte zuletzt nur positiv von sich reden: Die Besucher strömten wieder in Massen dorthin. Sie waren ebenso wie die Stadtvertreter und die Vereine, die das Fest seit zwei Jahren stemmen, zufrieden. Zumal die Vereine dabei auch Werbung in eigener Sache machen konnten. Doch für 2019 sieht es düster aus: Noch hat sich niemand bereit erklärt, das Stadtfest zu veranstalten. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Buchloer Zeitung vom 14.11.2018. Die...

  • Buchloe
  • 13.11.18
Die Mitglieder der Jagdgenossenschaft kümmern sich um einige Belange im Dorf.
720×

Organisation
Jengen: Vorsitzende der Jagdgenossenschaft klärt auf

Sie gehört ganz selbstverständlich zu Jengen. Etliche Menschen sind Teil von ihr. Trotzdem beteiligt sie sich eher weniger am Dorfleben, tritt stattdessen lieber unerkannt in Erscheinung. Dennoch kümmert sie sich um Belange, die letztlich auch Jengen betreffen. Und dabei ist sie für Viele ähnlich rätselhaft wie diese Beschreibung. Die Jagdgenossenschaft gibt es in nahezu jedem Dorf, aber welche Aufgaben sie übernimmt und wie sie aufgestellt ist, wissen die Wenigsten. „Uns kennen nur diejenigen,...

  • Jengen
  • 18.09.18
Von links: Stadtpfarrer Wolfgang Schilling, der neue Kaplan André Harder, der scheidende Kaplan Michael Prendota
1.544×

Kirche
Einige Veränderungen für Katholiken in Marktoberdorf

Der Herbst dieses Jahres bringt für die Katholiken in Marktoberdorf einige Veränderungen mit sich. Vor Kurzem wurde die Pfarreiengemeinschaft von St. Martin und St. Magnus um St. Michael in Bertoldshofen erweitert. Nun am Titularfest „Kreuzerhöhung“ fand in der Stadtpfarrkirche St. Martin ein zweimaliger Wechsel statt. Kaplan Michael Prendota, der in den vergangenen zwei Jahren in der Pfarreiengemeinschaft gewirkt hat, verlässt Marktoberdorf und tritt seine neue Stelle in Illertissen an....

  • Marktoberdorf
  • 12.09.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ