Ordnungsamt

Beiträge zum Thema Ordnungsamt

Die drei Betreiber vom Kulturkeller in Kempten. Von links: Alessandro Tramontana, Zafer Kan und Stefano Tramontana.
13.330× 10

Pop-Up Location
Kulturkeller in Kempten: Nach Eröffnung erstmal Ärger

Die drei Betreiber der neuen Pop-Up Location in Kempten, Alessandro Tramontana (33), Stefano Tramontana (29) und Zafer Kan (28) feierten vom 28. - 30. August die Eröffnung des rund 400qm großen neuen Eventraumes. Nun wird von der Stadt Kempten entschieden, ob es ein Bußgeldverfahren geben wird. Grund dafür sei, dass die Veranstaltung nicht angemeldet wurde. Gegenüber all-in.de erzählen Zafer und Stefano, wie das Wochenende ablief und warum es eventuell zu solch einem Verfahren kommen wird....

  • Kempten
  • 03.09.20
Wochenmarkt (Symbolbild)
2.944× 1

Nach Beschwerden
Stadt Memmingen: "Fahrräder und Hunde gehören nicht auf den Wochenmarkt"

In letzter Zeit häufen sich beim städtischen Ordnungsamt Beschwerden von Händlern und Wochenmarktkunden, weil manche Besucherinnen und Besucher des Memminger Wochenmarkts ihr Fahrrad oder auch ihren Hund mit an die Verkaufsstände bringen. Nach der Marktsatzung der Stadt Memmingen ist dies nicht zulässig. Wagen, Kraftfahrzeuge, Fahrräder und verkehrsbehindernde Gegenstände dürfen auf den Marktflächen nicht mitgeführt oder abgestellt werden, außer sie dienen unmittelbar als Verkaufs- oder...

  • Memmingen
  • 02.09.20
Symbolbild.
6.315× 1

Ausgangsbeschränkungen
Mann (22) kontrolliert als Falscher-Ordnungsamt-Mitarbeiter Passanten in Mindelheim

Ein laut Polizei amtsbekannter 22-Jähriger hat sich am Samstagnachmittag zunächst als Mitarbeiter der Sicherheitswacht ausgegeben, um Passanten aufgrund der Ausgangsbeschränkungen zu kontrollieren. Wie die Polizei mitteilt, sah ein Mindelheimer Polizeibeamter in seiner Freizeit den jungen Mann, der auf dem Tankstellengelände des V-Marktes in seinem privaten Wagen saß und CB-Funkgeräusche ertönen ließ. Gegenüber vorbeilaufenden Passanten gab sich der 22-Jährige als Mitarbeiter der...

  • Mindelheim
  • 30.03.20
2017 wurde ein Gesetz erlassen, das Kontrollen von Bordellbetrieben vorsieht. Seitdem gibt es auch in den Kemptener Häusern ständige Überprüfungen.
18.235×

Prostitution
Beschwerde aus dem Bordell: Frau beklagt unhaltbare Zustände in Kemptener Etablissement

Beamte des Kemptener Ordnungsamts bekamen kürzlich Besuch von einer Dame in den Mittvierzigern. Sie beschwerte sich über die Zustände in einem Kemptener Etablissement. Wie die Allgäuer Zeitung berichtet, beanstandete sie die Ausstattung der Pensionszimmer. In einem Hinterhof habe sich der Müll gestapelt. Bad und WC seien ungepflegt gewesen. Und eine Gegensprechanlage oder wenigstens ein Türspion hätten gefehlt.  Die Gewerbetreibenden und die Anbieter entsprechender Etablissements müssen nach...

  • Kempten
  • 30.12.19
Ein Messtechniker beim kommunalen Ordnungsdienst. Mit dem neuen Blitzer kann er nun auch in verkehrsberuhigten Bereichen feststellen, wie schnell Autofahrer unterwegs sind.
7.174×

Testphase abgeschlossen
Messungen jetzt noch genauer: Neues Blitzgerät in Kempten im Einsatz

Bei der Verkehrsüberwachung in Kempten ist ein neues Blitzgerät im Einsatz. Das berichtet die Allgäuer Zeitung in ihrer Mittwochsausgabe. Dank der modernen Technik seien nun auch Messungen auf Strecken möglich, für die dem Vorgängermodell die Genauigkeit fehlte, heißt es dort weiter. Die Kosten für die hochauflösende Kamera mit umfangreichem Zubehör betragen 80.000 Euro. Erste Tests sollen gezeigt haben, dass es nicht allzu lange dauern dürfte, bis Bußgelder diese Summe ausgleichen. In der...

  • Kempten
  • 18.12.19
Symbolbild.
1.830×

Verkehr
Bis Ende April gilt eingeschränktes Fahrverbot in Bad Wörishofer Fußgängerzone

Laut Augsburger Allgemeine darf zwischen dem 15.Oktober 2019 und dem 30. April 2020 in Bad Wörishofen kein Fahrzeug mehr nach 10 Uhr durch die Fußgängerzone fahren. Weil die 10 Uhr-Grenze nicht mehr gut zu den Ladenöffnungszeiten passe, überlege die Stadt, die Durchfahrtszeiten auf 11 Uhr zu erweitern. Demnächst bespricht Bürgermeister Paul Gruschka (FW) mit der Polizei das weitere Vorgehen. Das teilte Bad Wörishofens Ordungsamtsleiter Jan Madsack der Augsburger Allgemeinen mit.

  • Bad Wörishofen
  • 15.10.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ