Opfer

Beiträge zum Thema Opfer

39×

Falschaussage
Vermeintliches Opfer (24) täuscht Überfall mit Messer vor

Der Raubüberfall im August vergangenen Jahres ist geklärt. Die Ermittler stellten fest, dass er vorgetäuscht war und demnach nie stattgefunden hat. Das damals 24-jährige vermeintliche Opfer gab damals gegenüber der Füssener Polizei an, dass sich ihm ein mit Messer bewaffneter Mann Bereich des Lechstegs in den Weg gestellt und Geld gefordert hätte. Nach einem Gerangel, bei dem das vermeintliche Opfer Schnittverletzungen erlitt, flüchtete der Unbekannte mit mehreren hundert Euro Bargeld. Noch...

  • Füssen
  • 21.03.14
35×

Revisionsverfahren
Vergewaltigungsprozess in Kempten: Gutachterin stellt Opferaussagen infrage

Überraschende Wende im Revisionsverfahren vor dem Kemptener Landgericht gegen einen 47-Jährigen, der seine Tochter sexuell missbraucht haben soll: Eine psychologische Sachverständige hat die Glaubwürdigkeit der Tochter infrage gestellt, vor allem die im Raum stehenden sexuellen Übergriffe. In einem fünfstündigen Vortrag beleuchtete die Psychologin am gestrigen sechsten Verhandlungstag das Aussageverhalten der Frau, die in wenigen Tagen 20 Jahre alt wird. Sie könne 'bewusste Falschaussagen nicht...

  • Kempten
  • 04.03.14
23×

Amtsgericht
Lindau: Jugendarrest und Schmerzensgeld nach Faustschlag in der Disco

Große Hoffnung, dass sich der Angeklagte ändere, habe er nicht, räumte Richter Paul Kind ein, doch ein anderes Mittel falle ihm nicht ein. Er verurteilte einen 21-jährigen Westallgäuer wegen vorsätzlicher Körperverletzung zu drei Monaten Jugendarrest, die dieser 'zum Nachdenken' nutzen solle. Außerdem muss der junge Mann 1.500 Euro Schmerzensgeld an sein Opfer zahlen. Da der Angeklagte von Arbeitslosengeld lebt und nur rund 250 Euro zur freien Verfügung hat, ist das eine Summe, die ihm weh tun...

  • Lindau
  • 27.02.14
18×

Betrug
Telefonbetrug: Mindelheimerin (20) um rund 2.000 Euro geprellt

Eine 20-Jährige bekam am Dienstagvormittag einen Anruf eines angeblichen Oberstaatsanwaltes aus Hamburg. Demnach wären in der Türkei Datenhändler gefasst worden, deren Opfer entschädigt würden. Zu den Opfern gehöre auch die Mutter der späteren Geschädigten. Dies wurde durch das Nennen der Bankverbindung und persönlicher Daten glaubwürdig gemacht. Die Mutter, die verreist war, sollte einen Scheck über eine größeren Geldbetrag erhalten. Die sofortige Zahlung einer Gebühr in Höhe von 1.990 Euro...

  • Mindelheim
  • 26.02.14
18×

Gericht
Amtsgericht Kaufbeuren verhandelt über Schlägerei und Waffenbesitz

Vor dem Amtgericht Kaufbeuren müssen sich heute drei erwachsene Männer im Alter von 32 und 33 Jahren verantworten. Sie sollen einen Mann brutal geschlagen und zugerichtet haben sollen. Ein weiterer Mann ist vor dem Amtsgericht Kaufbeuren angeklagt, gegen das Waffengesetz verstoßen zu haben. In dem einen Fall sollen die Männer nach einem Streit mehrmals auf ihr Opfer eingeschlagen haben, wobei es schwere Brustprellungen und Prellungen im Schulterblatt erlitten haben soll. Sie erwartet eine Geld...

  • Kempten
  • 14.01.14
40×

Verhandlung
Landgericht Kempten: Opfer musste auf heißem Herd sitzen

Ein äußerst brutaler Fall wird derzeit vor dem Kemptener Landgericht verhandelt. Demnach hat ein 23-Jähriger in Kaufbeuren gemeinsam mit seinem Bruder einen Freund dazu gezwungen, sich mit bloßem Hinterteil auf eine heiße Herdplatte zu setzen. Anschließend zündeten die Brüder den Strahl eines Haarsprays mit einem Feuerzeug an und verbrannten so seinen Rücken. An einem anderen Tag hatten sie den jungen Mann mit einem Gürtel verprügelt und dazu gezwungen, Hundefutter zu essen. Verhandelt wurde...

  • Kempten
  • 19.12.13
16×

Menschenhandel
Memminger Amtsgericht: Bewährungsstrafe für Rumänen

Im Prozess gegen drei Männer aus Rumänien wegen Menschenhandels ist heute vor dem Memminger Amtsgericht das Urteil gefallen. Sie sind mit Bewährungsstrafen davon gekommen. Der älteste der drei Rumänen ist zu 1 Jahr und 10 Monaten auf Bewährung verurteilt worden, die beiden anderen zu jeweils 1 Jahr und 8 Monaten. Das Trio soll junge Rumäninnen in Deutschland zur Prostitution gezwungen haben. Die Angeklagten hatten ihnen zuvor Liebe und ein besseres Leben versprochen. Die vermeintlichen Opfer...

  • Kempten
  • 09.12.13

Benefizkonzert
Kaufbeuren ruckt zsamma: Benefizkonzert für das Tänzelfest Opfer

Es war die Schockmeldung des Sommers im Allgäu. Auf dem Kaufbeurer Tänztelfest ist bei einer Schlägerei ein Unbeteiligter ums Leben gekommen. Er starb nach einem Faustschlag ins Gesicht. Der Ehemann und Vater von zwei Kindern wurde nur 34 Jahre alt. So schlimm das alles ist, so ermutigend war allerdings die Welle der Solidarität nach der Tat. Eine ganze Stadt half zusammen, die Familie wurde nicht alleine gelassen. Jetzt haben sich auch noch viele Musiker zusammengetan, um mit einem...

  • Kempten
  • 08.12.13
71×

Benefizveranstaltung
Oberstaufner Ehepaar sammelt Spenden für Taifunopfer

'60 Kilometer von Cebu entfernt ist die Zerstörung schon erheblich', sagt Gerd Wenninger betroffen. Und seine Frau Kitty ergänzt: 'Viele Häuser sind kaputt und die Menschen stehen vor dem berüchtigten Nichts.' Das Ehepaar aus Oberstaufen ist seit 2008 auf den Philippinen tätig und hilft dort durch Spenden aus dem Allgäu mitden Hunger zu bekämpfen. Vor Ort haben die beiden Staufner ein Netzwerk von Vertrauensleuten aufgebaut,die einer amerikanischen Glaubensgemeinschaft angehören und "absolut...

  • Oberstaufen
  • 21.11.13

Frauennotruf
Hilfe zur Selbsthilfe: Frauennotruf in Kempten kümmert sich um Opfer von Sexualverbrechen

Im vergangenen Jahr wurden allein im Polizeibezirk Schwaben Süd/West 457 Sexualdelikte gemeldet, darunter 133 Fälle von Kindesmissbrauch. Die Dunkelziffer liegt aber wohl um einiges höher, denn viele Opfer trauen sich nicht, ihre Erlebnisse oder Verdächtigungen öffentlich zu machen. An dieser Stelle hakt der Frauennotruf in Kempten ein. Hier können sich sowohl Opfer als auch besorgte Angehörige beraten lassen und finden ein breites Hilfsangebot. Auch Präventionsmaßnahmen werden von der...

  • Kempten
  • 20.11.13
16×

Projekt
Stadt unterstützt Projekt Stolpersteine in Memmingen

Die Stadt unterstützt das Projekt 'Stolpersteine in Memmingen'. Das haben die Mitglieder des Stadtrats in jüngster Sitzung einstimmig beschlossen. Der Entscheidung war ein entsprechender Antrag aller Fraktionen und Gruppierungen des Memminger Kommunalparlaments vorausgegangen. Das Projekt 'Stolpersteine' geht ursprünglich auf eine Initiative des Kölner Künstlers Gunter Demnig zurück, der damit die Erinnerung an die Opfer der Nazi-Diktatur wachhalten möchte. Die Steine werden auf öffentlichem...

  • Kempten
  • 19.11.13

Spenden
Hilfe für die Philippinen: Kemptenerin sammelt Spenden für ihr zerstörtes Heimatdorf

Fast 4.000 Tote, hunderttausende Obdachlose - das ist die traurige Bilanz des Taifuns, der vergangene Woche über die Philippinen gefegt ist. Die internationale Hilfe ist zwar schon angelaufen, allerdings hat die Hilfe noch nicht alle Opfer des verheerenden Taifuns erreicht. Auch die Familie der Kemptenerin Emmy Hofmann-Rosaroso wurde von dem Wirbelsturm getroffen und kämpft nun mit den Folgen. Wenn Sie helfen wollen, erreichen Sie Emmy und Jochen Hofmann-Rosaroso unter der Telefonnummer...

  • Kempten
  • 19.11.13
19×

Gedenktag
Volkstrauertag ist für viele Jugendliche kein Bergriff jedoch vielen Veteranenvereinen im Allgäu wichtig

Volkstrauertag - was ist denn das? Vom Gedenktag an die Kriegs- und Gewaltopfer aller Nationen haben junge Leute oft keine Ahnung. 'Da muss irgendetwas Schlimmes passiert sein', war zum Beispiel eine der Antworten von Jugendlichen, die von der Allgäuer Zeitung zum Volkstrauertag am Sonntag befragt wurden. Darüber aufgeklärt freilich, was dieser Tag ist, war man sich einig: Das ist sinnvoll. Die Gedenkfeier zum Volkstrauertag in Kempten findet am Sonntag um 11 Uhr am Jägerdenkmal (Haubenschloss)...

  • Kempten
  • 14.11.13

Soforthilfe
Hilfe für Taifunopfer: humedica mit zwei Teams auf den Philippinen

Er gilt als der stärkste Taifun aller Zeiten: Haiyan hat am Freitag die Philippinen verwüstet und das Land in ein Chaos gestürzt. Von über 10 Tausend Todesopfern ist die Rede. Aktuellen Schätzungen zufolge haben etwa 10 Millionen Menschen haben mit den Folgen zu kämpfen. Am stärksten betroffen ist die Region Leyte mit der Stadt Tacloban. Die ist völlig zerstört worden. Und genau dorthin hat die Kaufbeurer Hilfsorganisation jetzt ihre Helfer geschickt.

  • Kempten
  • 11.11.13

Flutopfer
Eine Auszeit gönnen: Bad Hindelang empfängt Flutopfer aus Niederbayern

Nach dem heißen Sommer dieses Jahr war der verregnete Frühling bei den meisten schnell vergessen. Doch in den Orten, die vom Hochwasser Ende Mai und Anfang Juni betroffen waren, ist das anders. Zwar war man auch dort für den heißen Sommer sehr dankbar - das Wetter half dabei, die Häuser wieder zu trocknen. Doch der Normalzustand ist noch lange nicht erreicht - auch nicht in Fischerdorf bei Deggendorf. Der Wiederaufbau wird wohl noch Jahre dauern - der verbesserte Hochwasserschutz soll 2017...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 04.11.13
19×

Justiz
Am Boden liegendes Opfer getreten: Bewährungsstrafe für Kaufbeurer Brüderpaar

'Wenn man auf jemanden eintritt, der schon am Boden liegt, dann ist das unterste Schublade'. Mit diesen Worten machte die Richterin in einem Strafverfahren vor dem Kaufbeurer Jugendgericht deutlich, was sie vom Vorgehen der beiden Angeklagten hielt. Ihrer Überzeugung nach hatte das Brüderpaar (19 und 22) aus Kaufbeuren im März nach einem Disco-Besuch in Neugablonz vor einem nahe gelegenen Imbiss einen 24-Jährigen angegangen und ihn, als er bereits am Boden lag, mit Schlägen und Tritten...

  • Kempten
  • 28.10.13
22×

Polizei
Serie lockerer Radmuttern im Ostallgäu: Polizei rätselt

Eine merkwürdige Serie von lockeren Radmuttern beschäftigt weiter die Polizei im Allgäu. Inzwischen sind 15 Fälle bekannt. Die Polizei vermutet, dass es aber weitaus mehr sind. Sie konzentrieren sich auf die Umgebung rund um Buchloe. Mehrere Hinweise von möglichen weiteren Opfern werden noch geprüft, schreibt die Augsburger Allgemeine. Zweimal kam es bislang zu Unfällen, da sich während der Fahrt ein Rad löste. Eine Frau wurde dabei verletzt. Ob sich jemand gezielt an den Autos zu schaffen...

  • Buchloe
  • 21.10.13
17×

Polizei
Serie lockerer Radmuttern im Ostallgäu: Polizei rätselt

Eine merkwürdige Serie von lockeren Radmuttern beschäftigt weiter die Polizei im Allgäu. Inzwischen sind 15 Fälle bekannt. Die Polizei vermutet, dass es aber weitaus mehr sind. Sie konzentrieren sich auf die Umgebung rund um Buchloe. Mehrere Hinweise von möglichen weiteren Opfern werden noch geprüft, schreibt die Augsburger Allgemeine. Zweimal kam es bislang zu Unfällen, da sich während der Fahrt ein Rad löste. Eine Frau wurde dabei verletzt. Ob sich jemand gezielt an den Autos zu schaffen...

  • Buchloe
  • 21.10.13
17×

Gericht
20-Jähriger soll Freundin misshandelt haben - Freispruch am Sonthofener Amtsgericht

Ein 20-Jähriger ist am Amtsgericht Sonthofen vom Vorwurf der Körperverletzung und Freiheitsberaubung freigesprochen worden. Er war angeklagt, im Juni seine Freundin nach einem Streit misshandelt zu haben. Wie die Staatsanwältin ausführte, verletzte er sie und drückte ihr den Kiefer mit der Hand zusammen – die gemeinsame einjährige Tochter musste dabei zusehen. Danach sperrte er die 18-Jährige und die kleine Tochter für eine Stunde in der Wohnung ein. Der 20-Jährige wurde aus Mangel an...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 17.10.13
10×

Spende
67-jährige Rollator-Spenderin aus Kempten freut sich, dass sie helfen konnte

Als eine 67-Jährige am Samstag den Lokalteil unserer Zeitung in die Hand nahm, war sie sofort wie elektrisiert. Wegen des Berichts über die 82-Jährige, deren Rollator von Unbekannten gestohlen worden war. Denn 'ich hatte noch einen Rollator zu Hause', erzählt die Kemptenerin. Ihre kürzlich verstorbene Mutter hat den Rollator hinterlassen - 'und ich hatte schon die ganze Zeit überlegt, was man damit tun könnte. Denn der war ja noch wie neu'. Also meldete sich die Kemptenerin bei der Polizei -...

  • Kempten
  • 02.10.13
24×

Hilfsaktion
Flutopfer aus Sachsen genießen Erholung in Lechbruck

Weit weg vom Wasser Das Wasser hat ihnen ihre Wohnung genommen. Am 5. Juni mussten sie ihr Zuhause verlassen und konnten seitdem dorthin nicht zurückkehren: Karin und Reinhold Leubert aus Heidenau in Sachsen sind zwei von vielen Opfern der Flutkatastrophe im Frühsommer. Nun ist das Ehepaar zu Besuch in Lechbruck und will 'einfach mal abschalten', wie es im Gespräch mit unserer Zeitung erzählt. 140 Vermieter im Füssener Land hatten sich bereit erklärt, den Geschädigten des Hochwassers eine Woche...

  • Füssen
  • 27.09.13
20×

Solidarität
140 Vermieter aus dem Füssener Land wollen Flutopfern kostenlosen Urlaub ermöglichen

Die Bilder der Flutkatastrophe im Frühsommer in Bayern und Ostdeutschland sind noch immer präsent. Um den Opfern der Wassermassen Zeit zum Durchschnaufen zu geben, hatten sich über 70 Privatvermieter, Pensionen und Hotels im südlichen Ostallgäu vor mehreren Monaten zu einer spontanen Solidaritätsaktion bereit erklärt. Willy Zettl aus Rieden am Forggensee, bei dem die Fäden für die Hilfsaktion zusammenlaufen, spricht auf Nachfrage der Allgäuer Zeitung von einer 'überwältigenden Beteiligung', die...

  • Füssen
  • 18.09.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ