Online-Betrug

Beiträge zum Thema Online-Betrug

Senioren sind häufig Ziel von Internetbetrug. (Symbolbild)
4.059×

Fiese Betrugsmaschen!
Internetbetrug: Sonthofener Bankangestellte warnt Seniorin (83), Mann verliert 55.000 Euro

In der Umgebung von Sonthofen und Bad Hindelang sind mehrere ältere Menschen Opfer von Internetbetrügern geworden. Eine Bankangestellte in Sonthofen konnte dabei eine 83-jährige Frau vor einer Betrugsmasche bewahren.  Seniorin fällt mehrmals auf Masche reinWegen eines Gewinnversprechens wollte die Seniorin am Montag Geld auf ein ihr unbekanntes Konto überweisen. Bereits bei bei früheren Gelegenheiten hatte die Bankangestellte der Dame mehrmals erklärt, dass es sich dabei um Betrugsversuche...

  • Sonthofen
  • 23.03.22
Polizei (Symbolbild)
780× 1

Verdächtiger Vorgang in Mindelheim
Kriminelle im Allgäu unterwegs: Keine privaten Daten in Online-Verkaufsportalen veröffentlichen!

Die Polizei warnt aktuell vor Kriminellen, die Online-Verkaufsportale nutzen, um Straftaten vorzubereiten. Zuletzt hat sich ein 26-jähriger Mann bei der Polizei in Mindelheim gemeldet, der einen verdächtigen Vorfall angezeigt hat. Interessent fragt Anbieter ausDer 26-Jährige hatte ein Inserat für auf einer Online-Anzeigenplattform erstellt, zusammen mit seiner Adresse und Telefonnummer. Ein Interessent meldete sich, zeigte aber nur geringes Interesse am angebotenen Objekt. Stattdessen fragte er...

  • Mindelheim
  • 31.01.22
Eine 60-Jährige wurde von einem Unbekannten um eine fünfstellige Summe betrogen. (Symbolbild)
1.826×

Auf ein ausländisches Konto
Über Facebook kennengelernt: Frau (60) überweist Unbekanntem fünfstelligen Betrag

Eine 60-Jährige aus Hohenems (Vorarlberg) wurde von einem Unbekannten, den sie über Facebook kennengelernt hatte, um eine fünfstellige Summe betrogen. Laut Polizei war es zu mehreren Chat-Gesprächen zwischen den beiden gekommen. Der Unbekannte gewann schnell das Vertrauen der 60-Jährigen und überredete sie, einen fünfstelligen Betrag auf ein ausländisches Konto zu überweisen. Kurz darauf bat er sie erneut unter falschem Vorwand, ihm Geld zu überweisen - dieses Mal einen hohen fünfstelligen...

  • 03.12.21
Die Polizei warnt vor Fake-Shops im Internet.
1.200×

Fake-Shops
Polizei warnt: Vorsicht bei Black-Friday-Schnäppchen im Internet!

Die Zahl der Betrugsdelikten im Internet ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Auch im Bereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West geht die Trendlinie bei Warenbetrug über das Internet klar nach oben. Die Fallzahlen stiegen vom Jahr 2018 auf das Jahr 2019 um etwa 30 Prozent auf über 400 Taten an. Im Jahr 2020 sprangen diese nochmals um mehr als 25 Prozent auf über 500 angezeigte Taten. Besonders am Black Friday ist bei allzu verlockenden Schnäppchen Vorsicht geboten, warnt die...

  • 25.11.21
Der Betrogene hat Anzeige bei der Polizei erstattet.  (Symbolbild)
5.840×

Wohnungsanzeige war gefälscht
20-Jähriger bei Wohnungssuche in Kempten übers Ohr gehauen

Ein 20-jähriger Mann ist bei der Wohnungssuche im Internet auf Betrüger reingefallen. Die Polizei warnt vor dubiosen Online-Angeboten.  Geld auf Auslandskonto überwiesenEin 20-Jähriger hatte auf einem Onlineportal eine Wohnung in Kempten gesucht. Er fand eine Ein-Zimmer-Wohnung in der Kantstraße und setzte sich mit der Vermieterin per E-Mail in Verbindung. Diese gab an im spanischen Cadiz zu wohnen, weshalb der Schriftverkehr nur auf Englisch stattfinden konnte. Letztlich überwies der...

  • Kempten
  • 22.10.21
Eine Frau wurde um mehrere Zehntausend Euro betrogen. (Symbolbild)
2.423×

"Love Scamming"
Sonthoferin (57) überweist mehrere Zehntausend Euro an Internet-Betrüger

Eine 57-jähriger Sonthoferin wurde von einem Unbekannten um mehrere Zehntausend Euro betrogen. Die Frau hatte im Juli über eine Social-Media-Plattform einen vermeintlichen Liechtensteiner kennengelernt, der vorgab, als Chef einer Bohrinsel in Kuwait zu arbeiten. Nachdem sich der Mann das Vertrauen der 57-Jährigen erschlichen hatte, erzählte er ihr, dass er sich auf dem Weg in die Heimat befände. Aus Furcht vor Überfällen hätte er sämtliche seiner Wertsachen in einem Paket an die 57-Jährige...

  • Sonthofen
  • 30.09.21
Zwei Ostallgäuer wurden Opfer von Sexpressing. (Symbolbild)
2.132×

Sexpressing
Zwei Ostallgäuer werden mit Sex-Videos erpresst

Zwei Männer aus dem Ostallgäu gerieten in den vergangenen Wochen ins Fadenkreuz von sogenannten "Sexpressern". Am 16. September bekam ein 38-Jähriger über ein soziales Netzwerk eine Freundschaftsanfrage einer ihm bis dato unbekannten Frau. Die beiden chatteten laut Polizei zuerst miteinander und wechselten später zu Videochats. Dabei nahm der 38-Jährige auch sexuelle Handlungen an sich vor, die der Täter aufzeichnete. Mit dem Videomaterial wurde der 38-Jährige dann um 5.000 Euro erpresst. Er...

  • Kaufbeuren
  • 24.09.21
Ein Unterallgäuer fiel bei einem Online-Kauf auf einen Betrüger herein. (Symbolbild)
2.515×

Polizei warnt
Doch kein Schnäppchen: Unterallgäuer bei Online-Kauf um 600 Euro betrogen

Ein 43-jähriger Unterallgäuer wurde im Internet um 600 Euro betrogen. Der Mann hatte sich für einen hochwertigen Wäschetrockner interessiert und online deswegen nach dem günstigsten Angebot recherchiert. Dabei stieß er auf einen Online-Versand, der das gesuchte Markengerät für einen Dumping-Preis anbot. Statt der unverbindlichen Preisempfehlung von weit über 1.000 Euro verlangte dieser Händler nur knapp 600 Euro für ein Neugerät. Der 43-Jährige bezahlte dann Ende März per Überweisung. Später...

  • 14.05.21
Eine 60-Jährige verlor über 8.000 Euro an einen Betrüger. (Symbolbild)
2.546×

Bankmitarbeiter bewahrt sie vor Schlimmerem
Liebesbetrüger im Internet unterwegs: Ostallgäuerin (60) wird um 8.520 Euro betrogen

Eine 60-Jährige aus dem südlichen Ostallgäu chattete über Facebook mit einem vermeintlichen Chirurg, der im Auftrag der UNO im Irak tätig sei. Um einen Besuch bei ihr zu ermöglichen, überwies die Frau laut Polizei 8.520 Euro an den Mann. Als der angebliche Chirug eine weitere Überweisung in Höhe von 35.000 Euro von der 60-Jährigen wollte, war die Frau auch gewillt, diesen Betrag über ihre Hausbank zu überweisen. Ein aufmerksamer Bankmitarbeiter wurde aber wegen der Höhe der Auslandsüberweisung...

  • Füssen
  • 24.04.21
Dem Opfer wird hier eine gefälschte Website zugesendet, welche der Originalen zum Verwechseln ähnlich sieht. (Symbolbild)
2.579×

Betrugsmasche
Bei der Wohnungssuche: Marktoberdorfer (30) überweist Kaution an Betrüger

Ein 30-jähriger Marktoberdorfer wurde auf der Suche nach einer neuen Wohnung schnell im Internet fündig. Nach einer ersten Kontaktaufnahme mit der Vermieterin täuschte diese vor, dass sie derzeit in Spanien lebe und ihm deshalb die Wohnung nicht persönlich zeigen könne. Der Marktoberdorfer überwies daraufhin die geforderte Kaution im niedrigen vierstelligen Bereich an einen vertrauenswürdigen Internetanbieter, welcher als Treuhänder fungieren sollte. Im Anschluss sollte der Marktoberdorfer den...

  • Marktoberdorf
  • 24.04.21
Mit einer Betrugsmasche wollten Unbekannte im Internet an Geld kommen. (Symbolbild)
1.624×

Internet-Betrug
Betrüger wollten Kaution von Wochungssuchender (61) ergaunern

Am Montag teilte eine 61-jährige Frau der Polizei Pfronten mit, dass sie auf der Suche nach einer Wohnung im Bereich Oy-Mittelberg sei und ihr über ein Internet-Vermietungsportal eine Frau eine freie Wohnung zur Mietung anbot. Der Haken dabei war aber, dass die Frau eine Vorauszahlung in Form einer Kaution von 2.100 Euro verlangte. Dieses Geld würde dann angeblich auf einen Treuhandkonto liegen, bis die Wohnung bezogen wird. Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass die angebotene Wohnung...

  • Pfronten
  • 24.03.21
Viele Anzeigen wegen des Betrugs im Internet (Symbolbild).
2.728×

Online
Mehrere Fälle von Internet-Betrug in Marktoberdorf

Am Dienstag wurden wieder mehrere Fälle von Betrug angezeigt, die allesamt übers Internet abgelaufen sind: 1. Ein 49-jähriger Mann bekam eine SMS von angeblich seiner Bank mit einer TAN-Nummer und der Aufforderung für eine Überweisung. Obwohl er den Betrug schnell erkannte und seine Kreditkarte sperren ließ, wurden im in vier Teilbeträgen insgesamt 40 Euro abgebucht. 2. Ein 59-jähriger Mann wollte über ein Kleinanzeigen-Verkaufsportal sein Handy für 180 Euro verkaufen. Zum Bezahlen wurde ein...

  • Marktoberdorf
  • 26.08.20
Eine 51-jährige Immenstädterin ist auf einen Online-Betrüger reingefallen (Symbolbild).
2.207×

Anzeige erstattet
Immenstädterin (51) fällt auf Online-Betrüger rein

Eine 51 jährige Immenstädterin erstattete Anzeige wegen Online-Betruges. Sie bestellte über eine Internetplattform ein neuwertiges Tablet und bezahlte dafür gutgläubig 750.- €. Als nach angemessener Wartezeit das Gerät nicht bei ihr ankam, nahm sie nochmals Kontakt zum Anbieter auf. Von diesem erhielt sie die Auskunft, dass er gar keine Ware zu verkaufen gehabt habe und das Geld wegen eines familiären Notfalls benötigte. Dann bat er um eine Ratenrückzahlung der 750.- €. Wie zu erwarten war,...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 03.05.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ