Online-Betrug

Beiträge zum Thema Online-Betrug

Ein vermeintlicher Kaufinteressent hat die junge Frau dazu gebracht, über einen Link ihre Kreditkartendaten weiterzugeben. (Symbolbild)
2.131×

Angeblicher Kaufinteressent war Betrüger
Verkäuferin (25) aus Lindau will Tickets online verkaufen - und verliert beinahe mehrere hundert Euro

Am Montag hat ein Online-Betrüger versucht, eine junge Frau aus Lindau um mehrere hundert Euro zu erleichtern. Die 25-Jährige wollte über eine Internetplattform Konzerttickets verkaufen. Auf die Anzeige meldete sich der unbekannte Täter und gab vor, ein Kaufinteressent zu sein.  Link entpuppt sich als FalleDer Verkauf sollte dann über eine weitere Internetplattform abgewickelt werden, dazu schickte der Täter der Anbieterin einen Link auf ihr Handy. Über diesen gab die junge Frau ihre...

  • Lindau
  • 23.03.22
Senioren sind häufig Ziel von Internetbetrug. (Symbolbild)
4.063×

Fiese Betrugsmaschen!
Internetbetrug: Sonthofener Bankangestellte warnt Seniorin (83), Mann verliert 55.000 Euro

In der Umgebung von Sonthofen und Bad Hindelang sind mehrere ältere Menschen Opfer von Internetbetrügern geworden. Eine Bankangestellte in Sonthofen konnte dabei eine 83-jährige Frau vor einer Betrugsmasche bewahren.  Seniorin fällt mehrmals auf Masche reinWegen eines Gewinnversprechens wollte die Seniorin am Montag Geld auf ein ihr unbekanntes Konto überweisen. Bereits bei bei früheren Gelegenheiten hatte die Bankangestellte der Dame mehrmals erklärt, dass es sich dabei um Betrugsversuche...

  • Sonthofen
  • 23.03.22
Eine Frau hat einem angeblichen Microsoft-Mitarbeiter über Wochen hinweg Geld überwiesen. (Symbolbild)
1.211×

Call-Center-Betrug
Falscher Microsoft-Mitarbeiter: Frau (52) über Wochen abgezockt!

Ein falscher Microsoft-Mitarbeiter hat eine 52-jährige Frau aus Neu-Ulm über mehrere Wochen hinweg betrogen und Geld von ihr gestohlen. Zwischen dem 11. Februar und dem 3. März erbeutete der Betrüger eine höhere vierstellige Summe von der 52-Jährigen.  Vermeintlich Opfer eines HackerangriffsDer unbekannte männliche Täter gab sich der Frau gegenüber am Telefon als Microsoftarbeiter aus. Er redete der 52-Jährigen aus dem Stadtteil Gerlenhofen ein, dass sie das Opfer eines Hackerangriffs geworden...

  • Neu-Ulm
  • 16.03.22
Die Polizei warnt vor Betrügern bei eBay Kleinanzeigen. (Symbolbild)
5.090×

"Sicher bezahlen"
Polizei warnt vor Betrugsmasche bei eBay Kleinanzeigen

Es kommt immer wieder vor, dass "Sicher bezahlen" bei eBay Kleinanzeigen ein leeres Versprechen bleibt. Die Zielgruppe einer neuen Kreditkarten-Betrugsmasche sind Verkäufer auf dem Kleinanzeigenportal. Zunehmend Betrugsfälle bei eBay KleinanzeigenWie die Polizeiliche Kriminalprävention mitteilt, gibt es aktuell zunehmend Betrugsfälle bei eBay Kleinanzeigen, in denen sensible Daten wie Kreditkartendaten, Betrügern in die Hände fallen. Vermeintliche Interessenten schreiben den Verkäufer an und...

  • 11.03.22
Am Mittwoch waren Trickbetrüger in Oberstdorf bei einem 73-jährigen Mann erfolgreich.  (Symbolbild)
1.153×

Nach Whatsapp-Nachricht
Enkeltrick - Oberstdorfer (73) überweist 3.000 Euro an vermeintliche Tochter

Am Mittwoch waren Trickbetrüger in Oberstdorf bei einem 73-jährigen Mann erfolgreich. Durch eine Whatsapp-Nachricht seiner vermeintlichen Tochter überwies der Mann 3.000 Euro auf ein fremdes Konto. Seine "Tochter" sei in einer finanziellen Notlage gewesen. Erst als die Betrüger eine noch höhere Summe forderten, wurde der Mann stutzig und der Schwindel flog auf. Die Oberstdorfer Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Wie gehen die Täter vor?Der so genannte Enkeltrick ist eine besonders...

  • Oberstdorf
  • 10.03.22
Eine Kemptenerin ist nicht auf Betrüger auf einem Kleinanzeigenportal hereingefallen. (Symbolbild)
4.005×

Polizei kennt Betrugsmasche
Betrüger auf Kleinanzeigenportal: Kemptenerin (63) wird misstrauisch

Eine 63-jährige Kemptenerin hatte in einem Kleinanzeigenportal im Internet inseriert. Auf ihr Angebot meldete sich ein Unbekannter aus dem Ausland. Er bat die Frau laut Polizei, die Ware an seinen Neffen zu versenden. Weil es sich bei dem Kauf um ein Geschenk handle, sollte die 63-Jährige noch Gutscheinkarten kaufen und diese mit der Ware verschicken. Der angebliche Käufer gab an, auch die Kosten der Gutscheine zu überweisen. Der Frau kam das komisch vor. Sie versandte nichts. Polizei kennt...

  • Kempten
  • 14.02.22
Der Polizei im Unterallgäu wurden gleich zwei Betrugsversuche gemeldet. In Rettenbach wurde ein Mann beim Werkzeugkauf betrogen. Ein Autoverkäufer aus Buchloe roch allerdings den Braten und fiel nicht auf die Betrügerin rein. (Symbolbild)
818×

Einmal erfolgreich, einmal nicht
Betrugsversuche über Kleinanzeigenportale im Unterallgäu

Im Unterallgäu haben Betrüger versucht, über Kleinanzeigenportale Kunden und Verkäufer reinzulegen. Bei einem Käufer waren sie dabei erfolgreich. Ein Autoverkäufer wurde jedoch misstrauisch und fiel nicht auf die Betrügereien rein.  Werkzeug kam nie anEin Mann aus Markt Rettenbach hat von einem Verkäufer Werkzeug gekauft. Doch nachdem er das Geld überwiesen hatte, brach der Kontakt zum Verkäufer ab. Die bestellte Ware traf nie beim ahnungslosen Käufer ein, der etwa 80 Euro verloren hat. Vom...

  • Markt Rettenbach
  • 11.02.22
Immer wieder werden Käufer auf Kleinanzeigenportalen betrogen. (Symbolbild)
608× 1

Kleinanzeigenportal
Betrüger versuchen Oberstdorfer zweimal abzuzocken

Ein Geschädigter hat bei einem Kleinanzeigenportal ein IPad-Pro für rund 600 Euro erworben und bezahlt. Nach erfolgter Bezahlung erhält der Kunde eine Verkäuferwarnung des Portalbetreibers. Daraufhin konnte eine Rückforderung des Kaufpreises erreicht werden. Zeitgleich erhielt der Geschädigte noch eine Aufforderung mit einem Link zur Dateneingabe für die Rückforderung des Geldes. Dieser stammte jedoch nicht vom Kleinanzeigenprotal bzw. des Gelddienstleister. Daher konnte auch dieser Versuch...

  • Oberstdorf
  • 04.02.22
Betrüger haben eine falsche Immobilie im Internet angeboten. (Symbolbild)
1.676× 2

Anzeige aus Lamerdingen einfach kopiert
Dreister Betrugsversuch mit gefälschter Immobilienanzeige

In Lamerdingen hatte ein 65-jähriger Mann online eine Doppelhaushälfte zum Mieten angeboten. Über eine Anfrage wurde er dann darauf hingewiesen, dass auf einem anderen Portal dieselbe Doppelhaushälfte zum Verkauf steht. Betrüger hatten seine Anzeige einfach kopiert und in einen Verkauf umgewandelt. Sie wollten potentielle Käufer damit zu Vorauszahlungen bewegen. Die falsche Anzeige wurde mittlerweile gelöscht.

  • Lamerdingen
  • 25.01.22
Der 50-Jährige wollte Böller online bestellen um das Verkaufsverbot für Feuerwerkskörper zu umgehen. (Symbolbild)
1.852× 2

150 Euro auf kanarische Inseln überwiesen
Mann (50) aus Kammlach will online Böller bestellen - und wird abgezockt!

Wegen des Verkaufsverbots für Feuerwerk in Deutschland wollte ein 50-jähriger Mann aus Kammlach im Internet Böller bestellen. Nachdem er knapp 150 Euro auf die kanarischen Inseln überwiesen hatte, wurde er stutzig. Offenbar war er auf Betrüger hereingefallen.  Vorsicht beim Böllerkauf im InternetDer Onlinekauf birgt aber noch mehr Risiken. Aus dem Ausland stammende Feuerwerkskörper sind häufig ungeprüft und damit in Deutschland verboten. Besitz, Weitergabe und Zünden solcher Feuerwerkskörper...

  • Kammlach
  • 21.12.21
Eine 60-Jährige wurde von einem Unbekannten um eine fünfstellige Summe betrogen. (Symbolbild)
1.826×

Auf ein ausländisches Konto
Über Facebook kennengelernt: Frau (60) überweist Unbekanntem fünfstelligen Betrag

Eine 60-Jährige aus Hohenems (Vorarlberg) wurde von einem Unbekannten, den sie über Facebook kennengelernt hatte, um eine fünfstellige Summe betrogen. Laut Polizei war es zu mehreren Chat-Gesprächen zwischen den beiden gekommen. Der Unbekannte gewann schnell das Vertrauen der 60-Jährigen und überredete sie, einen fünfstelligen Betrag auf ein ausländisches Konto zu überweisen. Kurz darauf bat er sie erneut unter falschem Vorwand, ihm Geld zu überweisen - dieses Mal einen hohen fünfstelligen...

  • 03.12.21
Die Polizei warnt vor Fake-Shops im Internet.
1.200×

Fake-Shops
Polizei warnt: Vorsicht bei Black-Friday-Schnäppchen im Internet!

Die Zahl der Betrugsdelikten im Internet ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Auch im Bereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West geht die Trendlinie bei Warenbetrug über das Internet klar nach oben. Die Fallzahlen stiegen vom Jahr 2018 auf das Jahr 2019 um etwa 30 Prozent auf über 400 Taten an. Im Jahr 2020 sprangen diese nochmals um mehr als 25 Prozent auf über 500 angezeigte Taten. Besonders am Black Friday ist bei allzu verlockenden Schnäppchen Vorsicht geboten, warnt die...

  • 25.11.21
Unbekannte haben eine Frau in Pfronten mithilfe einer "Phishing"-Mail um über 300.000 Euro betrogen. (Symbolbild)
10.949×

Kripo warnt erneut
"Phishing"-Mails: Frau (47) im Ostallgäu um 300.000 Euro betrogen!

Eine 47-jährige Frau hat bei der Polizei in Pfronten Anzeige erstattet. Unbekannte haben die Frau durch zahlreiche Umbuchungen und Überweisungen um über 300.000 Euro betrogen. Es sah so aus als kommt die Mail von der Bank!Anfang November hatte die Frau eine E-mail bekommen, die dem Anschein nach von ihrer Hausbank stammte. In der Email wurde auf angeblich erforderliche Aktualisierungen im Online-Banking hingewiesen. Allerdings handelte es sich um eine sogenannte "Phishing"-Mail. Über die E-Mail...

  • Pfronten
  • 08.11.21
Betrüger haben über 11.000 Euro ergaunert. (Symbolbild)
1.745×

Betrugsmasche
Betrug von angeblichem Bankmitarbeiter: Mann (63) verliert über 11.000 Euro

Ein 63-Jähriger ist auf die Betrugsmasche eines angeblichen Bankmitarbeiters hereingefallen und hat über 11.000 Euro verloren. Wie die Polizei berichtet, erhielt der Mann eine vermeintliche Mail von seiner Bank. Darin wurde er aufgefordert, diverse Daten für sein Online-Banking einzugeben. Nachdem der 63-Jährige der Aufforderung nachkam, rief ihn ein angeblicher Bankmitarbeiter an. Mann überweist über 11.000 Euro an BetrügerIn den Telefonat forderte der Betrüger den Mann auf,...

  • Oberstdorf
  • 30.09.21
Eine Frau wurde um mehrere Zehntausend Euro betrogen. (Symbolbild)
2.426×

"Love Scamming"
Sonthoferin (57) überweist mehrere Zehntausend Euro an Internet-Betrüger

Eine 57-jähriger Sonthoferin wurde von einem Unbekannten um mehrere Zehntausend Euro betrogen. Die Frau hatte im Juli über eine Social-Media-Plattform einen vermeintlichen Liechtensteiner kennengelernt, der vorgab, als Chef einer Bohrinsel in Kuwait zu arbeiten. Nachdem sich der Mann das Vertrauen der 57-Jährigen erschlichen hatte, erzählte er ihr, dass er sich auf dem Weg in die Heimat befände. Aus Furcht vor Überfällen hätte er sämtliche seiner Wertsachen in einem Paket an die 57-Jährige...

  • Sonthofen
  • 30.09.21
Zwei Ostallgäuer wurden Opfer von Sexpressing. (Symbolbild)
2.133×

Sexpressing
Zwei Ostallgäuer werden mit Sex-Videos erpresst

Zwei Männer aus dem Ostallgäu gerieten in den vergangenen Wochen ins Fadenkreuz von sogenannten "Sexpressern". Am 16. September bekam ein 38-Jähriger über ein soziales Netzwerk eine Freundschaftsanfrage einer ihm bis dato unbekannten Frau. Die beiden chatteten laut Polizei zuerst miteinander und wechselten später zu Videochats. Dabei nahm der 38-Jährige auch sexuelle Handlungen an sich vor, die der Täter aufzeichnete. Mit dem Videomaterial wurde der 38-Jährige dann um 5.000 Euro erpresst. Er...

  • Kaufbeuren
  • 24.09.21
Die Polizei Füssen warnt vor einer neuen Betrugsmasche. (Symbolbild)
3.902×

Neue Betrugsmasche
Polizei warnt: Vorsicht bei Verkäufen auf Kleinanzeigen-Portalen!

In den vergangenen Wochen kam es immer wieder zu Betrugsversuchen auf Kleinanzeigen-Portalen, wie die Polizei Füssen berichtet. Offensichtlich handelt es sich dabei um eine neue Masche. Angebliche Kaufinteressenten geben dabei vor, ein Produkt für einen Verwandten oder Bekannten im Ausland kaufen zu wollen. Die Ware soll aber eine andere Person in Deutschland verschickt werden. Die Betrüger bitten den Verkäufer, als besondere Überraschung noch Guthabenkarten beizulegen, deren Wert der Käufer...

  • Füssen
  • 04.08.21
Eine Frau als Lamerdingen wurde um 1.400 Euro betrogen. (Symbolbild)
2.834×

1.400 Euro weg
"Sehr günstiges Fahrrad": Frau aus Lamerdingen fällt auf Fake-Shop herein

Um 1.400 Euro ärmer ist eine Frau aus dem Gemeindebereich Lamerdingen. Auf einer Internetseite hatte sie laut Polizei ein "sehr günstiges Fahrrad" gefunden. Per Vorkasse überwies sie 1.400 Euro auf das Konto einer deutschen Direktbank. Als kein Fahrrad geliefert wurde, erstattete sie Anzeige. Es stellte sich heraus, dass es sich um eine gefälschte Internetseite gehandelt hatte, auf die sie hereingefallen war. Die weiteren Ermittlungen dürften ergeben, dass das Geld, wie in solchen Fällen...

  • Lamerdingen
  • 15.07.21
Eine 45-Jährige hat einem Betrüger mehrere tausend Euro überwiesen. (Symbolbild)
4.031×

Sie nahm sogar einen Kredit auf
Frau (45) will "Rockstar in Not" helfen und wird um tausende Euro betrogen

Ein Betrüger hat eine 45-Jährige aus dem Bereich Tettnang um ihre Ersparnisse gebracht. Wie die Polizei berichtet, wurde die Frau Ende letzten Jahres über eine Social-Media-Fanseite einer bekannten deutschen Rock-Band von einem Betrüger angeschrieben. Er gab sich als Frontmann der Musikgruppe aus. In zahlreichen Nachrichten schüttete er der 45-Jährigen sein Herz aus und behauptete, dass er wegen Fehlern im Management in finanzielle Not geraten sei. Die beiden tauschten sich über mehrere Monate...

  • 01.07.21
Ein Unbekannter hat einen Füssener in einer Mail erpresst. (Symbolbild)
3.052×

Betrugsmasche
Er habe ein pikantes Video von ihm: Unbekannter will Füssener erpressen

Ein Unbekannter hat einen 85-jährigen Füssener am Sonntag in einer E-Mail bedroht. Der Erpresser forderte den Mann laut Polizei auf, mehrere hundert Euro über einen Online-Bezahldienst zu überweisen. Sollte er nicht zahlen, würde der Unbekannte ein pikantes Video mit sexuellen Handlungen von ihm an all seine Kontakte weiterleiten und es veröffentlichen. Diese Vorgehensweise ist eine wiederholte, deutschlandweit vorkommende Betrugsmasche. In den allermeisten Fällen existieren solche angeblichen...

  • Füssen
  • 15.06.21
Betrüger erbeuteten 1.500 Euro. (Symbolbild)
8.614×

Betrugsmasche zu spät erkannt
Mitarbeiterin (22) bekommt vermeintliche Mail vom Chef: Betrüger erbeuten 1.500 Euro

Ein unbekannter Betrüger hat von einer 22-Jährigen 1.500 Euro erbeutet. Die Frau hatte laut Polizei eine E-Mail bekommen, in der sie um die Herausgabe von persönlichen Kontaktdaten gebeten wurde. Der Täter gab sich als Vorgesetzter aus und konnte die 22-Jährige davon überzeugen, Codes von Guthabenkarten im Gesamtwert von 1.500 Euro über einen Messengerdienst zu verschicken. Sie erkannte die Betrugsmasche erst, als der Täter zudem Bargeld von ihr forderte und alarmierte die Polizei. Die Polizei...

  • Kempten
  • 14.05.21
Ein Unterallgäuer fiel bei einem Online-Kauf auf einen Betrüger herein. (Symbolbild)
2.515×

Polizei warnt
Doch kein Schnäppchen: Unterallgäuer bei Online-Kauf um 600 Euro betrogen

Ein 43-jähriger Unterallgäuer wurde im Internet um 600 Euro betrogen. Der Mann hatte sich für einen hochwertigen Wäschetrockner interessiert und online deswegen nach dem günstigsten Angebot recherchiert. Dabei stieß er auf einen Online-Versand, der das gesuchte Markengerät für einen Dumping-Preis anbot. Statt der unverbindlichen Preisempfehlung von weit über 1.000 Euro verlangte dieser Händler nur knapp 600 Euro für ein Neugerät. Der 43-Jährige bezahlte dann Ende März per Überweisung. Später...

  • 14.05.21
Ein Mann aus Füssen wurde von einem Betrüger angerufen. (Symbolbild)
11.654×

Verdächtiger Anruf und Online-Betrug
Betrüger schlagen im Ostallgäu zu

Innerhalb von wenigen Tagen wurden zwei Ostallgäuer Opfer von Betrügern. Ein Füssener bekam einen Anruf von einem angeblichen Versicherungsvertreter, eine Frau aus Halblech wurde bei einem Online-Verkauf betrogen. Anruf von angeblichem VersicherungsvertreterEnde April bekam ein 37-jähriger Füssener laut Polizei einen Anruf von einem angeblichen Versicherungsvertreter. Weil der 37-Jährige zufällig bei dem Unternehmen eine Police besaß, schöpfte er keinen Verdacht und gab persönliche Daten...

  • Füssen
  • 05.05.21
Eine 60-Jährige verlor über 8.000 Euro an einen Betrüger. (Symbolbild)
2.546×

Bankmitarbeiter bewahrt sie vor Schlimmerem
Liebesbetrüger im Internet unterwegs: Ostallgäuerin (60) wird um 8.520 Euro betrogen

Eine 60-Jährige aus dem südlichen Ostallgäu chattete über Facebook mit einem vermeintlichen Chirurg, der im Auftrag der UNO im Irak tätig sei. Um einen Besuch bei ihr zu ermöglichen, überwies die Frau laut Polizei 8.520 Euro an den Mann. Als der angebliche Chirug eine weitere Überweisung in Höhe von 35.000 Euro von der 60-Jährigen wollte, war die Frau auch gewillt, diesen Betrag über ihre Hausbank zu überweisen. Ein aufmerksamer Bankmitarbeiter wurde aber wegen der Höhe der Auslandsüberweisung...

  • Füssen
  • 24.04.21
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ