Online-Betrug

Beiträge zum Thema Online-Betrug

Betrüger erbeuteten 1.500 Euro. (Symbolbild)
8.594×

Betrugsmasche zu spät erkannt
Mitarbeiterin (22) bekommt vermeintliche Mail vom Chef: Betrüger erbeuten 1.500 Euro

Ein unbekannter Betrüger hat von einer 22-Jährigen 1.500 Euro erbeutet. Die Frau hatte laut Polizei eine E-Mail bekommen, in der sie um die Herausgabe von persönlichen Kontaktdaten gebeten wurde. Der Täter gab sich als Vorgesetzter aus und konnte die 22-Jährige davon überzeugen, Codes von Guthabenkarten im Gesamtwert von 1.500 Euro über einen Messengerdienst zu verschicken. Sie erkannte die Betrugsmasche erst, als der Täter zudem Bargeld von ihr forderte und alarmierte die Polizei. Die Polizei...

  • Kempten
  • 14.05.21
Die Staatsanwaltschaft Kempten hat Bitcoins im Wert von 50.000 Euro beschlagnahmt. (Symbolbild)
9.760× 1

Betrüger schweigt zum Passwort
Staatsanwaltschaft Kempten kommt nicht an Bitcoins im Wert von 50 Millionen Euro ran

Die Staatsanwaltschaft Kempten hat Bitcoins im Wert von über 50 Millionen Euro von einem Computerbetrüger beschlagnahmt. Das Problem: Das Passwort, mit dem man an das Krypto-Geld kommt, fehlt. Sebastian Murer, Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Kempten, hat gegenüber all-in.de Presseberichte bestätigt, in denen der Fall beschrieben wird. Demnach konnte die Staatsanwaltschaft 2018 nicht passwortgeschützte 86 Einheiten der 1.800 Bitcoins verkaufen. Der Erlös in Höhe von 500.000 Euro sei in die...

  • Kempten
  • 04.02.21
Eine 51-jährige Immenstädterin ist auf einen Online-Betrüger reingefallen (Symbolbild).
2.207×

Anzeige erstattet
Immenstädterin (51) fällt auf Online-Betrüger rein

Eine 51 jährige Immenstädterin erstattete Anzeige wegen Online-Betruges. Sie bestellte über eine Internetplattform ein neuwertiges Tablet und bezahlte dafür gutgläubig 750.- €. Als nach angemessener Wartezeit das Gerät nicht bei ihr ankam, nahm sie nochmals Kontakt zum Anbieter auf. Von diesem erhielt sie die Auskunft, dass er gar keine Ware zu verkaufen gehabt habe und das Geld wegen eines familiären Notfalls benötigte. Dann bat er um eine Ratenrückzahlung der 750.- €. Wie zu erwarten war,...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 03.05.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ