Special November SPECIAL
November 2019

November 2019

Beiträge zum Thema November 2019

Lokales
November (Symbolbild)

Herbst
11 Gründe, warum der November der schönste Monat im Jahr ist

Der November. Der trübe Monat. Trauermonat. Totengedenken an Allerheiligen und am Totensonntag. Viele Menschen fühlen sich beim Gedanken an den November eher bedrückt. Trotzdem gibt es mehrere Gründe, den November zu lieben und zu genießen. Wir haben eine 11-Punkte-Liste zusammengestellt, warum der November der schönste Monat im Jahr ist. Stechmückenfreie Zeit, endlich wieder ohne Störenfriede durchschlafen.Besinnliche Zeit ohne Weihnachtsmärkte und Oktoberfest.Kastanien sammeln und mit...

  • Kempten
  • 06.11.19
  • 1.502× gelesen
Lokales
Dr. Richard Kocher, Pfarrer von Balderschwang

Podcast
Tödliches Traktor-Unglück in Balderschwang: Pfarrer Richard Kocher über seine Seelsorge vor Ort

Ein Drama, das das ganze Allgäu erschüttert hat: Am Samstag, 13. Juli 2019 machten vier Kinder bei Balderschwang einen Traktor-Ausflug, ein 13-Jähriger am Steuer, drei Kinder vorne in der Transportschaufel. Dann passiert das Unglück: die drei Kinder vorne werden aus der Schaufel geschleudert. Zwei von ihnen werden vom Traktor überrollt und sind sofort tot. Als einer der ersten vor Ort war Richard Kocher, der Pfarrer von Balderschwang. Gemeinsam mit seiner Haushälterin, die eine...

  • Balderschwang (VG Hörnergruppe)
  • 22.07.19
  • 28.643× gelesen
Lokales
Hilfe in schlimmen Situationen vom Kriseninterventionsdienst Ostallgäu (nachgestellte Szene)

Hilfe
Kriseninterventionsdienst Ostallgäu leistet Beistand in den dunkelsten Stunden

Sie helfen, wenn für andere Menschen gerade die Welt zusammenbricht. Elfriede Reckziegel (66) und Barbara Geister (54) arbeiten beide seit mehr als zehn Jahren ehrenamtlich für den Kriseninterventionsdienst (KID) Ostallgäu. Die ehrenamtliche Arbeit ist häufig auch für sie selbst belastend, denn sie unterstützen Angehörige, die plötzlich einen lieben Menschen verloren haben. Etwa durch einen Verkehrsunfall. „Doch die Arbeit macht einen stärker, obwohl man viel Kraft geben muss. Denn man bekommt...

  • Marktoberdorf
  • 17.04.19
  • 5.229× gelesen
Lokales
Liesl ist das Maskottchen des Kinderhospizes Bad Grönenbach.

Podcast
Wenn ein Kind lebensverkürzend erkrankt: Über den Alltag im Kinderhospiz Bad Grönenbach

Wenn ein Kind so schwer erkrankt, dass die Krankheit sein Leben verkürzen wird, steht die Familie oft vor großen Herausforderungen. Ängste, Entscheidungen und organisatorische Probleme beschäftigen und belasten Eltern und Geschwisterkinder. Unterstützung in dieser schweren Zeit finden die Familien im Allgäu im Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter begleiten die Kinder, ihre Eltern und Geschwister durch die ganze Krankheits-, Sterbe- und...

  • Memmingen
  • 10.02.19
  • 4.068× gelesen
Lokales
Oberbürgermeister Manfred Schilder legte für die Stadt Memmingen einen Kranz am Kriegerdenkmal nieder. Ihm zur Seite standen Landtagsabgeordneter Klaus Holetschek, Bürgermeisterin Margareta Böckh und (verdeckt) Altoberbürgermeister und 1. Vorsitzender der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, Dr. Ivo Holzinger.
3 Bilder

Gedenken
Memmingen gedenkt am Volkstrauertag mit Gottesdiensten und Gedenkfeiern an zahlreichen Kriegerdenkmälern

Der Volkstrauertag ist ein Tag des Gedenkens an Millionen Kriegstote und Vertriebene, an Opfer von Gewaltherrschaft und Terror, umschrieb Oberbürgermeister Manfred Schilder die Bedeutung des Tages bei der Gedenkfeier auf dem Memminger Waldfriedhof. Und der Tag sei zugleich auch eine Mahnung zum Frieden. „Um den Frieden zu erhalten, müssen wir aktiv für ihn eintreten“, betonte der Oberbürgermeister. „Es gilt rechtzeitig zu erkennen, wo Bürgerrechte ausgehöhlt und Menschenrechte verletzt werden.“...

  • Memmingen
  • 19.11.18
  • 294× gelesen
Lokales
Die Aussegnungshalle mit ihrem geschwungenen Dach ist zentraler Bestandteil des Lindenberger Bergfriedhofes. Die Anlage hat Helmut Schöner-Fedrigotti geplant. Der Gottesacker gilt als einer der schönsten in Deutschland.

Totengedenken
Lindenberger Bergfriedhof einer der schönsten Orte der Stadt

Der Bergfriedhof in Lindenberg entfaltet in den Momenten der Stille eine außergewöhnliche Aura. An Tagen wie Allerheiligen oder Allerseelen noch mehr als sonst. Das liegt vor allem an der speziellen Konzeption der Anlage, die über den Dächern der Stadt thront. Nicht wenige Lindenberger halten den Gottesacker für einen der schönsten Orte der Stadt. Schlicht und naturnah präsentiert sich der Friedhof, mit vielen religiösen Zeichen und Symbolen. Zum Beispiel die Aussegnungshalle und ihr...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 31.10.18
  • 651× gelesen
Lokales
Bestatter Thomas Klaus schüttet das ausgehöhlte Grab mit Erde auf. In der Erde sind unter anderem zersetzte Holzstücke von ehemaligen Särgen. Die Hauptarbeit läuft elektronisch über einen Bagger.

Trauer
Warum Marktoberdorfer Bestatter ihre Arbeit lieben

Bestatter sind tagtäglich mit dem Tod konfrontiert. Wir sprachen mit Bestattern in Marktoberdorf darüber, warum sie gerade deshalb besser mit dem Thema umgehen können und trotz der Trauer ihre Arbeit lieben. „Es ist ein schöner Beruf, denn ich kann Menschen helfen“, sagt etwa Thomas Klaus, der Bestattungsunternehmen in Füssen und Marktoberdorf leitet. Der 47-Jährige macht seine Arbeit mit Leidenschaft. Er hilft Trauernden, indem er ihnen den Abschied so schön wie möglich gestaltet. Vom...

  • Marktoberdorf
  • 30.10.18
  • 812× gelesen
Lokales

Trauer
Wie ehrenamtliche Mitarbeiter des Kriseninterventionsdiensts im Ostallgäu mit ihren Einsätzen fertig werden

Ihre Einsätze beginnen mit einer SMS. Hat Elfriede Reckziegel Bereitschaftsdienst, muss sie sich immer dort aufhalten, wo ihr Smartphone Empfang hat. Denn es kann jederzeit piepsen. Und dann wird es ernst. 'Ich rufe direkt die Leitstelle an und erfahre, was passiert ist', erzählt die 64-Jährige. Das kann ein Verkehrsunfall sein oder ein Suizid. So unterschiedlich diese Fälle auch sind, eines haben sie gemeinsam: den plötzlichen Tod. Im Umgang damit liegt Reckziegels Aufgabe. Sie und Barbara...

  • Füssen
  • 26.02.18
  • 279× gelesen
Lokales

Interview
Immer mehr Marktoberdorfer wünschen ein Urnenbegräbnis

'Der Tod ist ein Tabuthema' Der Marktoberdorfer Steinmetzmeister Bernhard Schmid sieht einen Wandel in der Friedhofskultur: Immer mehr Menschen wünschen sich ein Urnenbestattung. Bis zu 70 Prozent entscheiden sich dafür, weil ein Urnengrab pflegeleichter und billiger ist, sagt Schmid. Der Steinmetz hat auch eine generell geänderte Einstellung zum Thema Begräbnis festgestellt. 'Die Erinnerung an die Verstorbenen und die Friedhofskultur im Allgemeinen haben meiner Meinung an Wertigkeit...

  • Marktoberdorf
  • 12.04.17
  • 93× gelesen
Lokales

Beerdigungen
Der letzte, einsame Weg: Amtsbestattungen der Stadt Kaufbeuren

Es gibt immer mehr Verstorbene, die ohne Angehörige beerdigt werden – weil es keine gibt, weil sie nicht Abschied nehmen wollen oder die Zeremonie nicht bezahlen können. In solchen Fällen organisiert in Kaufbeuren die Stadt eine Beerdigung. Die Zahl dieser sogenannten Amtsbestattungen steigt. Ein gesellschaftliches Phänomen. 'Die Vereinsamung nimmt in unserer Gesellschaft zu', erklärt Standesamtsleiter Mathias Müller, in dessen Glücksressort auch diese traurige Pflicht fällt. Wie das...

  • Kaufbeuren
  • 28.02.17
  • 151× gelesen
Lokales
Jutta Schröppel

Podcast
Wenn das eigene Kind stirbt: Pfarrerin und Seelsorgerin Jutta Schröppel hilft trauernden Eltern

Wenn ein lieber Angehöriger stirbt, ist das wohl immer ein einschneidendes Erlebnis. Das eigene Kind zu verlieren, ist ein Ereignis, nach dem das Leben nicht mehr so sein wird, wie es einmal war. Pfarrerin Jutta Schröppel ist Seelsorgerin beim Bunten Kreis Allgäu e.V. Bei ihr finden trauernde Eltern aus dem gesamten Allgäu Hilfe und Unterstützung. Der Bunte Kreis Allgäu ist ein gemeinnütziger Verein, der Familien mit chronisch, krebs- und schwerstkranken Kindern betreut und unterstützt....

  • Kempten
  • 12.11.16
  • 18× gelesen
Lokales

St. Nikolaus
In Bad Grönenbach gibt es das einzige Kinderhospiz in Bayern

Es ist ein Ort der Trauer und Verzweiflung. Gleichzeitig ist es aber auch ein Ort der Hoffnung. Weil Familien mit todkranken Kindern hier Urlaub machen und Kraft tanken können Verwittert und ausgebleicht flattern sie im Wind. Manche Fahnen sind neuer, das lässt sich an den noch bunten Farben erkennen. Auf ihnen sind Prinzessinnen, Pferde, Piraten abgebildet - und immer ist ein Name aufgenäht. Die Fahnen, die im Garten des Kinderhospizes St. Nikolaus in Bad Grönenbach hängen, stehen symbolisch...

  • Altusried
  • 24.03.16
  • 848× gelesen
Lokales

Reportage
Trauerbegleiter Benno Driendl aus Blaichach hilft Menschen, mit dem Verlust eines Angehörigen fertig zu werden

Der Verlust eines geliebten Menschen kann einen aus der Bahn werfen. Nichts funktioniert mehr. Zuerst betäubt der Schmerz. Dann fangen die Gefühle an zu toben. Kummer und Verzweiflung wühlen auf, und manchen Menschen zieht es den Boden unter den Füßen weg. Um diese Menschen nicht alleine zu lassen und ihnen eine Struktur zu geben, damit sie nach so einem dramatischen Ereignis weiterleben können, gibt es Trauerbegleiter wie Benno Driendl aus Blaichach. Der 50-jährige studierte Theologe...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 23.03.16
  • 347× gelesen
Lokales
4 Bilder

Berufsbild
Wenn man vom Tod lebt: Ein Kemptener Bestatter erzählt

Kurt Eberhard ist seit über 30 Jahren Bestatter. Ein Beruf, der viel abverlangt. Eine Arbeitsumgebung, die Nicht-Bestatter eher als bedrückend empfinden. Ein Regal mit Urnen, ein Präsentationsraum mit Särgen, eine Kleiderstange mit Leichenhemden. Kurt Eberhard (55) arbeitet in dieser Umgebung seit 32 Jahren. [p]Seit 1950 existiert sein Bestattungsinstitut. Der Vater hatte es nach dem Krieg gegründet. Die Entscheidung für den Beruf des Bestatters fiel Kurt Eberhard eher leicht. Er hat seinen...

  • Kempten
  • 19.11.14
  • 783× gelesen
Lokales
Trauer (Symbolbild)

all-in.de-Video
Trauermonat November: Wenn die Dunkelheit auf die Stimmung schlägt

Die dunkle Jahreszeit steht wieder unmittelbar bevor. Ungemütliche Temperaturen, weniger Tageslicht und Regen oder Schnee: Da ist es manchmal gar nicht so leicht, dass sich die eigene Stimmung nicht auch anfängt zu trüben. Wenn die Abende länger werden, bleibt viel Zeit, sich mit sich selbst und dem Leben zu beschäftigen. Pater Bernward Deneke, Präfekt im Priesterseminar St. Petrus in Wigratzbad, bringt das in Zusammenhang mit dem Jahresrhythmus der Natur. Der Herbst zeigt die...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 31.10.13
  • 503× gelesen
Lokales
2 Bilder

Trauer
Forum Krebs in Kempten - Über den Umgang mit dem Tod

'Trauer ist nicht steuerbar' 'Trauer ist letztlich immer ganz individuell und jeder braucht dafür seine ganz eigene Zeit.' Benno Driendl weiß, worüber er spricht. Seit Jahren leitet der Pastoralreferent die Kontaktstelle für Trauerbegeleitung in der Diözese Augsburg. Unter anderem hat er die Notfallseelsorge im südlichen Oberallgäu aufgebaut. Jetzt gab der 45-Jährige im Rahmen des Forum Krebs Tipps, wie man 'Verlust und Abschied heilsam gestalten' kann. 'Das ist ein wichtiges Thema, mit dem wir...

  • Kempten
  • 23.11.11
  • 38× gelesen
Lokales

Burnout
Ein Mann erzählt von Ängsten und Depressionen - und wie er den Weg zurück in die Normalität fand

Mit Vollgas vor die Wand gefahren 'Gesundheit ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Gesundheit.' Dieses Sprichwort zeigt, wie sehr Wohlbefinden und Unwohlsein, Gesundheit und Krankheit unseren Alltag beflügeln oder belasten. Burnout ist dabei keine seltene Diagnose mehr. Der Druck im Arbeitsleben ist hoch, die Anforderungen sind vielfältig und die Leistungsbereitschaft übersteigt oft die eigenen Kräfte. Ein weiterer Teil der Serie „Gesundheit und Leben“ beschäftigt sich deshalb mit...

  • Buchloe
  • 08.11.11
  • 64× gelesen
Lokales

Defizit
Friedhöfe sollen durch neue Bestattungsarten und Gestaltung attraktiver werden

Gebühren sind im November Thema «Orte, die guttun», weniger Hecken und eine Reihe neuer Bestattungsarten: Das alles soll dazu beitragen, Kemptens Friedhöfe attraktiver zu machen und dafür zu sorgen, das Defizit zu senken. Denn wie berichtet, fährt die Stadt in dem Bereich regelmäßig ein dickes Minus ein. In den vergangenen Jahren wurde deshalb eine Kosten- und Leistungsrechnung erstellt. Fazit: Es gibt ein Gebührenproblem. Im Rahmen der Haushaltsberatungen für 2012 im November soll eine...

  • Kempten
  • 11.05.11
  • 28× gelesen
Lokales

Trauer
Tief in ihrem Herzen

Eine Mutter erzählt vom Umgang mit dem Verlust ihrer ungeborenen Kinder Es sind kleine Seelen, die unsere Erde nur streifen. Wie ein Hauch. Doch sie verändern die Welt derer für immer, die sie voller Hoffnung erwartet haben. Kleines Leben, das schon im Mutterleib stirbt. Conny Breu-Hentschel (49) trägt zwei dieser Kinder in ihrem Herzen, die sie nie wiegen, nie trösten durfte. «Sie gehören trotzdem zu mir», sagt sie. Mediziner sprechen von einer Fehl- oder Totgeburt. Betroffene Mütter und...

  • Kempten
  • 20.11.10
  • 155× gelesen
Lokales
2 Bilder

Sonthofen
Ein Weg, der aus der Trauer herausführen kann

Eigentlich hat sie den Abschiedsbrief ihres Sohnes, der sich mit 41 Jahren das Leben nahm, zusammen mit ihrer Therapeutin schon zu Ende lesen wollen. Doch dann zeigte ihr ein Traum auf: «Ich bin noch nicht soweit.» 61 Jahre alt ist Dorothea Steger, ihren schrecklichen Verlust erlitt sie am 2. Oktober 2007. Dass das Gefühl des Erstarrtseins, des Lebens in der Depression, langsam wich, führt sie auf den Weg zurück, den sie für sich gefunden hat: stundenlang gehen.

  • Kempten
  • 01.04.10
  • 219× gelesen
Lokales
Depression (Symbolbild)

Depression
Wenn sich im Herbst die Seele verdunkelt

Neutrauchburg (rau). - Morgens auf dem Weg zur Arbeit ist es noch dunkel, abends beim Heimkommen schon wieder. Der Nebel hängt auf den Ästen der Alleebäume und der Gehweg ist rutschig vom abgefallenen Laub. Solch ein typischer Herbsttag bringt manchen in melancholische Stimmung. Den meisten Menschen gelingt es, mit der Melancholie fertig zu werden. Einige aber entwickeln in dieser Jahreszeit eine Depression und müssen sich nach Angaben von Dr. Johannes Vogler, Chefarzt der Klinik Alpenblick der...

  • Kempten
  • 03.11.04
  • 27× gelesen
Lokales
Trauer (Symbolbild)

Religion
Frage nach Gott im Angesicht des Todes

Hospiztag in Lindau mit Vertretern verschiedener Religionen - Unterschiedliche Sichtweisen Lindau (ins). Im Angesicht des Todes drängen sich die Fragen nach Sinn, nach Gott, nach Transzendenz und dem Leben danach auf. Mit Spiritualität in der Sterbebegleitung setzte sich der dritte Hospiztag in Lindau auseinander. Er ermöglichte einen Austausch unter den Weltreligionen und arbeitete Parallelen wie auch Unterschiede in der Haltung zu Sterben und Tod heraus. Auch ging es um die Frage, wie man als...

  • Kempten
  • 23.11.03
  • 62× gelesen
Lokales

Depression
Krankheit Depression hat viele Gesichter

Vortrag im Buchloer Kolpinghaus zur Veranstaltungsreihe 'Frauen und Gesundheit' Buchloe (emj). Unter dem Motto 'Frauen und Gesundheit' veranstalteten die Gleichstellungsstelle sowie die Gesundheitsabteilung des Landratsamtes Ostallgäu unlängst einen Informationsabend im Buchloer Kolpinghaus. Die Erkrankung Depression in ihrer ganzen Vielschichtigkeit stand dabei im Mittelpunkt.

  • Kempten
  • 26.04.02
  • 97× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019