Notunterkunft

Beiträge zum Thema Notunterkunft

Symbolbild
335×

Asyl
Zahl der Flüchtlinge im Landkreis Lindau sinkt: Notunterkunft in Sauters bleibt aber

Die Zahl der Flüchtlinge, die nach Deutschland kommt, sinkt. Das macht sich auch im Landkreis Lindau bemerkbar. 737 Asylbewerber leben in den zwei Städten und 19 Gemeinden des Kreises. Vor drei Jahren waren es noch mehr als 1000. Trotzdem will der Kreis seine Notaufnahmeeinrichtung in Sauters behalten. „Wir wissen nicht, wie sich die Lage entwickelt“, sagte Landrat Elmar Stegmann im Haushaltsausschuss des Kreises. Vor drei Jahren hat der Landkreis das Gebäude in Sauters für eine Unterbringung...

  • Lindau
  • 23.01.19
34×

Engagement
Zeichen setzen: Kommentar von AZ-Redakteur Dirk Ambrosch über den Umgang mit Flüchtlingen

Hetze gegen Asylbewerber ist kein abstraktes Phänomen, das irgendwo im Internet passiert. Nein, die Hetzer leben mitten unter uns. Sie verschanzen sich hinter der Anonymität des Internets und trauen sich dort in Foren oder sozialen Netzwerken zu schreiben, was sie öffentlich nicht sagen würden. Einige wenige verbreiten zum Beispiel in der Facebook-Gruppe 'Du kommst aus Marktoberdorf, wenn' ihre dümmlichen Vorurteile und menschenverachtenden Kommentare. Eine erbärmliche Minderheit, die Rassismus...

  • Marktoberdorf
  • 28.08.15
49×

Asyl
Regierungspräsident lenkt nach Ärger über stillstehende Umbauarbeiten an künftiger Asylbewerberunterkunft in Kempten ein

'Wir werden es anders machen' 'Ich verstehe die Kritik in Kempten, wir werden es jetzt anders machen.' So reagiert Schwabens Regierungspräsident Karl Michael Scheufele auf heftigen Unmut von Verwaltung und Bürgern darüber, dass in der Stadt Asylbewerber im Gasthaus 'Klecks' wohnen müssen - das ehemalige Straßenbauamt dagegen leer steht. Die Bezirksregierung hat es bisher nicht geschafft, das Gebäude herzurichten. Doch jetzt, sagt Scheufele gegenüber der Allgäuer Zeitung, werde man das Haus...

  • Kempten
  • 22.04.15
50× 2 Bilder

Asyl
50 Flüchtlinge in Sonthofener Notunterkunft eingetroffen

Sie kommen aus Syrien, Nigeria und Indien, aus dem Irak, und vom Balkan – am Montag sind erste 50 Flüchtlinge aus sieben Nationen in der Notunterkunft in der Sonthofer Grüntenkaserne eingetroffen. Männer, Frauen, Familien mit Kindern und einer Oma. Ihr Aufenthalt im Oberallgäu unterscheidet sich wesentlich von dem anderer Asylbewerber, die schon vielerorts in Unterkünften leben. Denn diese Flüchtlinge sind gerade erst in Deutschland eingetroffen. Die Notunterkunft im Oberallgäu ist für sie eine...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 24.11.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ