Notruf

Beiträge zum Thema Notruf

32×

Biessenhofen
Tierischer Besuch

Überraschenden Besuch hatte eine Dame im Tegelbergweg in Biessenhofen bekommen. Im Hausflur hatte es sich eine ca. 1 Meter lange braune Schlange bequem gemacht. Sie verständigte hilfesuchend die Polizei und hatte vorsorglich alle Türen im Gang geschlossen. Ein Experte vom Landratsamt Ostallgäu nahm sich der Sache an. Wie sich dann herausstellte, handelte es sich um eine ungefährliche, geschüzte Ringelnatter. Sie wurde eingefangen und an ihrem natürlichen Lebensraum in den Wertachauen in...

  • Kempten
  • 19.05.12
27×

Bergwacht
Bergwacht Oberstaufen: 2011 so viele Einsätze wie noch nie

So viele Einsätze wie noch nie hatte die Bergwacht Oberstaufen im Jahr 2011: Insgesamt rückten die Bergretter 402 mal aus, davon 68 Mal im Sommer und 334 mal im Winter. Hier machen sich die steigenden Gästezahlen an der modernisierten Imbergbahn Steibis massiv bemerkbar. Der Trend setzt sich auch in der aktuellen Saison fort: Vor wenigen Tagen hatte die Bergwacht bereits ihren 345. Einsatz, berichtet Bereitschaftsleiter Klausi Schädler. Auch im Sommer setzt sich ein Trend aus den Vorjahren...

  • Oberstaufen
  • 21.03.12
41×

Schneeschuh
Urlauber verirren sich bei Tour mit Schneeschuhen

Ein norddeutsches Urlauberpaar hat sich bei seiner ersten Schneeschuhtour bei Oberstaufen (Oberallgäu) am Donnerstag verirrt. Beim Abstieg nach Einbruch der Dunkelheit setzte das erschöpfte Paar einen Notruf ab, konnte aber trotz GPS nicht benennen, wo es sich befand. Retter der Bergwacht Oberstaufen fanden die Urlauber schließlich an der südlichen Lauchalpe. Das Paar war zunächst über den Imberg zur Falkenhütte aufgestiegen und lief dann weiter in Richtung Hochgrat, obwohl der Weg immer...

  • Oberstaufen
  • 17.03.12
19×

Allgäu / Schwaben
Notrufe beim ADAC im Allgäu bleiben auf gleich hohem Niveau

In Schwaben und dem Allgäu sind im vergangenen Jahr beim ADAC fast genauso viel Notrufe eingegangen wie das Jahr zuvor. Das geht aus der aktuellen ADAC Pannenhilfe-Bilanz hervor. Die insgesamt 32 Straßenwachtfahrer und Straßendienstpartner der ADAC wurden 2011 zu rund 89.250 Einsätzen gerufen. Damit gingen etwa gleich viele Notrufe ein wie das Jahr zuvor. Häufigste Ursache für Pannen waren defekte oder leere Batterien. Gefolgt von Zündanlagen und Probleme mit den Reifen. Manche Autofahrer...

  • Kempten
  • 07.02.12
11×

Rettungsdienste
Keine Angst vorm Notruf - Am 11. Februar ist der Europäische Tag der 112

Lieber dreimal zu oft, als einmal zu wenig. Das ist die Faustformel, wenn es um die Telefonnummer 112 geht. Der Notruf ist in weiten Teilen Deutschlands schon seit Jahrzehnten die offizielle Nummer, wenn es um Leben und Tod geht. In Bayern hat er vor nicht allzu langer Zeit die 19222 abgelöst. Auch in Europa ist die Notrufnummer keine Unbekannte. Als Pendant zur US-Amerikanischen 'Schwester' 911 wurde die 'Eins-Eins-Zwo' Anfang der 90er Jahre eingeführt. Seit dem sind Rettungsdienste und...

  • Kempten
  • 07.02.12
33×

Allgäu
DLRG warnt vor scheinbar zugefrorenen Seen im Allgäu

Die Deutsche-Lebensrettungsgesellschaft, kurz DLRG, rät beim Betreten der Allgäuer Seen zur Vorsicht. Erst wenn die Dicke der Eisdecke 15 Zentimeter beträgt, hält sie dem Gewicht eines Menschen stand, so Werner Seibt von der DLRG Kaufbeuren-Ostallgäu. Außerdem sollte man niemals allein aufs Eis. Sollte eine Person eingebrochen sein, sollte man zunächst den Notruf 112 wählen. Bei einem Rettungsversuch ist Vorsicht geboten. So sollte man laut Seibt nie zur Einbruchstelle hinlaufen, sondern sein...

  • Kempten
  • 03.02.12
28×

Kw Suchaktion
Rettungseinsatz: Snowboarder verfahren sich

Zwei Snowboardfahrer sind von der Bergrettung Riezlern gerettet worden. Die 12 und 14 Jahre alten Brüder hatten das Skigebiet Fellhorn/Kanzelwand verlassen und wollten trotz erheblicher Lawinengefahr und ohne Ortskenntnisse im freien Skiraum zu Tal fahren. Dabei verloren sie laut Polizei die Orientierung in dem unwegsamen Gelände und setzten gegen 17.45 Uhr mit dem Handy einen Notruf ab. Gegen 19 Uhr gelang es den Bergrettern schließlich, die erschöpften und unterkühlten Snowboarder im Bereich...

  • Kempten
  • 04.01.12
32×

Raubüberfall
Raubüberfall erfunden - 23-Jähriger aus Kempten muss Geldstrafe zahlen

'Ich hab’ den Schmarrn gemacht – dazu stehe ich', betonte der 23-Jährige vor dem Kaufbeurer Amtsgericht. Besagter "Schmarrn" war für die Justiz ein klarer Fall von Missbrauch von Notrufen samt Vortäuschen einer Straftat: Der Kaufbeurer hatte aus einer Telefonzelle in Kempten die Polizei angerufen und behauptet, es würden drei maskierte und bewaffnete Personen eine nahegelegene Tankstelle betreten. Beim sofort eingeleiteten Polizeieinsatz stellte sich heraus, dass der vermeintliche...

  • Kempten
  • 14.12.11
12×

Prozess
Kaufbeurer erfindet Raubüberfall

Schuldspruch wegen Missbrauchs von Notrufen und Vortäuschens einer Straftat 'Ich hab’ den Schmarrn gemacht – dazu stehe ich!', so ein 23-jähriger Angeklagter vor dem Kaufbeurer Amtsgericht. Besagter "Schmarrn" war für die Justiz ein Fall von Missbrauch von Notrufen samt Vortäuschen einer Straftat: Der Kaufbeurer hatte im November 2010 aus einer Telefonzelle in Kempten die Polizei angerufen und behauptet, drei bewaffnete Personen beträten eine Tankstelle. Beim sofort eingeleiteten...

  • Kempten
  • 09.12.11
20×

Brandunglück
Bürgermeister Köberle wehrt sich

Kritik am Brandmelder sei 'reine Panikmache' Josef Köberle, Bürgermeister der Gemeinde Argenbühl, hat in der Sitzung des Gemeinderats die Berichterstattung der Schwäbischen Zeitung über den deaktivierten Brandmelder am Ratzenrieder Rathaus als 'reine Panikmache' bezeichnet. Seit 2002 abgeschaltet Hintergrund: Der Vater der Familie, die bei einem Hofbrand vor drei Wochen zwei Kinder verlor, war in der Unglücksnacht zu dem Apparat gefahren, um den Notruf abzusetzen. Dieser ist aber im Zuge der...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 31.10.11

BRK
Im Ernstfall alles richtig machen: Das BRK probt in Memmingen einen Massenunfall

Im Notfall muss jeder Handgriff sitzen. Regelmäßige Übungen sind deshalb auch für Rettungskräfte unerläßlich. So geschehen am Wochenende in Friedrichshafen. Die Situation: auslaufendes Benzin entzündet sich, Rauchgase dringen in das Terminal ein, die Evakuierung muss eingeleitet werden. Eine Lage in der Rettungskräfte schnell und zuverlässig reagieren müssen. Und das nicht nur in Friedrichshafen. Ein weiteres Großschadensereignis wurde deshalb am Samstag im Cineplex Memmingen...

  • Kempten
  • 17.10.11
11×

Auto nach Toilettenpause spurlos verschwunden

Einen gehörigen Schreck hat eine Frau in der der Nacht auf der A 96 bekommen, als sie nach einer Toilettenpause ihr Fahrzeug nicht mehr fand. Die Frau wollte einen Stau vor der Anschlussstelle Leutkirch West nutzen, um einem dringenden Bedürfnis nachzukommen. Als sie wieder zum Fahrzeug zurückkehrte, hatte sich der Stau aber bereits aufgelöst und ihr Ehemann die Fahrt ohne sie fortgesetzt. Sie verständigte daraufhin über die Notrufsäule die Polizei und konnte mit ihrem Ehemann, der...

  • Kempten
  • 22.09.11
34×

Notruf
Jugendliche missbrauchen Notruf: Anzeige

Vier Jugendliche im Alter zwischen 14 und 16 Jahren haben am Donnerstagabend gegen 20 Uhr aus einer Telefonzelle des Krankenhauses Sonthofen den Notruf betätigt und eine angebliche Schlägerei mitgeteilt. Auf der Anfahrt der Polizei konnten die Beamten beobachten, wie die Täter versuchten, über den Spielplatz zu Fuß zu flüchten. Nachdem sie gestellt wurden, gestanden sie ein, sich einen Scherz erlaubt zu haben. Der Spaß werde nun als Anzeige der Staatsanwaltschaft Kempten vorgelegt, teilte die...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 03.09.11
25×

Funkversorgung Feuerwehr
Erreichbar bei jedem Notfall: Die Feuerwehralamierung im Unterallgäu muss sicherer werden

Stellen sie sich vor, bei ihnen bricht ein Feuer aus und keiner kommt um es zu löschen. Die Feuerwehr konnte einfach nicht erreicht werden. Ein Szenario, das sich so keiner vorstellen mag. Zwar ist es bisher auch noch nicht geschehen, nur heiße Luft ist es im Unterallgäu aber auch nicht. Denn im Moment werden alle Wehren nur von einer Funkstation in Ronsberg aus alamiert. Immer höhere Gebäude und Wälder stören den Empfang aber zunehmend. Deshalb wird jetzt gehandelt. Ein Planungsbüro ermittelt...

  • Mindelheim
  • 12.08.11
24×

Kreiseinsatzzentrale
Krisenzentrum unterm Dach des Landratsamtes in Lindau

Nach Umzug des Medienzentrums Platz im Landratsamt Geht es nach Landrat Elmar Stegmann, dann wird die neue Kreiseinsatzzentrale schon bald Wirklichkeit. Denn mit dem Umzug des Medienzentrums (früher Kreisbildstelle) ins Valentin-Heider-Gymnasium (VHG) wird im Dach des Landratsamtes in der Bregenzer Straße Raum frei für dieses angestrebte Krisenzentrum. Das berichtete Stegmann im Kreistag. Zwar arbeitet seit einigen Monaten die Integrierte Leitstelle in Kempten (ILS), bei der alle Notrufe...

  • Lindau
  • 29.07.11
12×

Oberstdorf
Allgäuer Busse an neues bayernweites Notrufsystem angeschlossen

Mit dem neuen Leitsystem sollen vor allem die Anschlüsse von der Bahn auf Regionalbusse verbessert werden. Außerdem sind bayernweit 3.000 Busse mit mobilen Notrufsäulen ausgerüstet worden. Damit kann der Busfahrer sofort Kontakt zu einer Rettungsleitstelle aufnehmen. Das neue Leitsystem deckt 63 Landkreise, 22 kreisfreie Städte und den Grenzbereich zu Österreich und Tschechien ab.

  • Kempten
  • 21.07.11
32×

Kempten
Vier neue ärztliche Leiter im Allgäuer Rettungsdienst

Im Allgäu gibt es ab sofort vier neue ärztliche Leiter im Rettungsdienst. In der heutigen Verbandsversammlung des Zweckverbandes Rettungsdienst und Feueralarmierung werden sie offiziell vorgestellt. Weitere Tagesordnungspunkte sind das Bekanntmachen der einheitlichen Notrufnummer 112 durch Plakate und Flyer und der Neubau eines Hubschrauberhangars für den Rettungshubschrauber Christoph 17. RSA - der Allgäusender ist vor Ort und berichtet ausführlich am Abend.

  • Kempten
  • 12.07.11
539×

Lebensretterinnen wollen keine Heldinnen sein

Zwei Jugendliche sehen ihre Hilfsaktion für einen Herzkranken als selbstverständlich an Nein, als Heldinnen fühlen sie sich nicht, die 14-jährige Süreyya und die 13-jährige Angelina. Und wer die beiden Mädchen im Besprechungszimmer des Duracher Bürgermeisters darüber erzählen hört, wie sie einem 55-jährigen Mann nach einem Herzinfarkt höchstwahrscheinlich das Leben gerettet haben, der nimmt ihnen ihre Bescheidenheit auch ab. 'Das hätte doch jeder gemacht – oder zumindest machen sollen',...

  • Kempten
  • 17.06.11
727× 2 Bilder

Alarm
Feuerwehrleute aus Schwangau wollen gerade ihre Hauptversammlung abhalten, als ein Notruf eingeht

Einsatz bei der Vorspeise Das Heulen wird immer lauter - plötzlich: Alarm! Verdutzt, fast ungläubig schauen sich die Männer der Freiwilligen Feuerwehr Schwangau an, springen auf, einige schlüpfen dabei aus ihrer Festuniform, die sie für die Floriansfeier angezogen hatten und rennen zur Ausgangstür. Dass sie allzeit bereit sind, haben die Feuerwehrleute jetzt bei ihrer Hauptversammlung unter Beweis gestellt. Erst wenige Minuten zuvor hatte Bürgermeister Reinhold Sontheimer die jährliche Dienst-...

  • Füssen
  • 17.05.11
34×

Notruf
Notrufsäule an B 308 seit Monaten defekt

Seit Monaten defekt ist die Notrufsäule an der B 308 im Bereich der Marktgemeinde Weiler-Simmerberg. Sie wird wohl auch nicht mehr in Betrieb gehen. Noch gibt es rund ein halbes Dutzend Notrufsäulen entlang der Bundesstraßen im Westallgäu. Entstanden sind sie vor allem in den 70er-Jahren außerhalb von Ortschaften, als es noch keine Handys gab. Heute haben sie laut Behörden eigentlich keinerlei Bedeutung mehr.

  • Lindenberg im Allgäu
  • 27.01.11
27×

Silvester
Mann fast tot geprügelt und 26-Jährigen notoperiert

Arbeitsreiche Nacht für Polizei, aber weniger Notrufe als 2010 Betrunkene Autofahrer, Ruhestörungen, Probleme durch Feuerwerk - die Polizei hatte nach eigenen Angaben in der Silvesternacht einiges zu tun. Und das, obwohl heuer mit 429 weit weniger als die 750 Notrufe im Vorjahr beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West eingingen. Der zeitliche Höhepunkt der Meldungen lag zwischen Mitternacht und vier Uhr morgens mit rund 200 Notrufe. In einer «normalen» Nacht werden insgesamt durchschnittlich 150...

  • Kempten
  • 03.01.11

Kempten
Scherz mit dem Notruf kann teuer kommen

Immer wieder wollen Menschen die Polizei oder andere Rettungskräfte mit falschen Notrufen zum Narren halten. Jüngst rief beispielsweise ein Mann die Polizei, weil er angeblich von seiner Frau geschlagen wurde (wir berichteten). Bewusst einen falschen Notruf abzusetzen kann jedoch ernsthafte Folgen haben.

  • Kempten
  • 26.02.09
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ