Notarzt

Beiträge zum Thema Notarzt

Peter Altmaier meldet sich nach dem Notarzteinsatz persönlich zurück.
83×

Seine Mitarbeiter hatten sich gesorgt
Nach Notarzteinsatz: Peter Altmaier "geht es wieder besser"

Wirtschaftsminister Peter Altmaier war mit dem Notarzt in eine Berliner Klinik gebracht worden. Am Dienstagmorgen gab er persönlich Entwarnung. Wirtschaftsminister Peter Altmaier (63, CDU) musste am Montagabend mit dem Notarzt in ein Berliner Krankenhaus gebracht werden. Am Dienstagmorgen gab er persönlich via Twitter Entwarnung: "Danke für die vielen guten Wünsche, die mich sehr berührt haben. Mir geht es wieder sehr gut. Nach einem arbeitsreichen Tag war meine Aufnahme ins Krankenhaus eine...

  • 07.09.21
Zwei Polizisten mit einem First-Responder-Rucksack und einem Defibrillationsgerät übernahmen die Erste-Hilfe-Maßnahmen. (Symbolbild)
4.300× 1

Vor einem Hotel in Hirschegg
Mann (49) erleidet Herzkammerflimmern: Hotelgast und Hausmeister beginnen mit Reanimation

Ein 49-Jähriger erlitt am Dienstag gegen 9:10 Uhr alleine vor einem Hotel in Hirschegg  in Herzkammerflimmern und fiel zu Boden. Ein anderer Gast sowie der Hausmeister des Hotels fanden den regungslos am Boden liegenden Mann, begannen mit der Herzdruckmassage und setzten einen Notruf ab. Zwei Polizisten mit einem First-Responder-Rucksack und einem Defibrillationsgerät übernahmen die Erste-Hilfe-Maßnahmen. Sie gaben mit dem Defibrillator zwei Schocks ab. Dadurch konnte der Kreislauf wieder...

  • 01.09.21
Ein Sechsjähriger ist in der vergangenen Woche in Pfronten abgestürzt. (Symbolbild)
19.981×

Mit Rettungshubschrauber in Krankenhaus geflogen
Bub (6) stürzt bei Burgruine Falkenstein zehn Meter in die Tiefe

Ein Sechsjähriger stürzte am vergangenen Mittwoch gegen 16:30 Uhr unterhalb des Burghotels Falkenstein in Pfronten etwa zehn Meter ab. Wie die Bergwacht Pfronten auf ihrer Facebook-Seite berichtet, konnte ein alarmierter Rettungshubschrauber die Einsatzstelle dank der übermittelten GPS-Koordinaten direkt anfliegen und einen Notarzt sowie Flugretter mithilfe einer Winde im Wald absetzen. Junge mit schweren Kopfverletzungen in Krankenhaus geflogenWährend die Crew-Mitglieder direkt mit der...

  • Pfronten
  • 30.08.21
Rettungshubschrauber (Symbolbild).
3.871×

Arbeitsunfall in Pfronten
Flughelfer (61) wird durch Baumstamm am Kopf getroffen und schwer verletzt

Am Mittwochnachmittag ist ein 61-jähriger Flughelfer bei einem Arbeitsunfall am Kienberg in Pfronten-Dorf schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, war der 61-Jährige im Bereich des Ascha Waldes im steilen Gelände beim Abtransport von gefälltem Käferholz im Einsatz.  Verspannung am Baumstamm löst sich  Zum Unfallzeitpunkt befestigte der Flughelfer einen Baumstamm zum Abtransport an das Tragseil eines Hubschraubers einer Spezialfirma. Beim Hochziehen des Baumstammes löste sich plötzlich...

  • Pfronten
  • 19.08.21
Bei einem Unfall an der Ahornspitze in Tirol hat sich ein 30-jähriger Deutscher schwere Verletzungen am Oberkörper zugezogen. (Symbolbild)
8.258×

Alpin-Unfall in Tirol
Schwerverletzt: Deutscher (30) überschlägt sich mehrfach an der Ahornspitze

Schwere Verletzungen am Oberkörper hat ein 30-jähriger Deutscher bei einem Alpinunfall am Samstag an der Ahornspitze in Tirol erlitten. Wie die Polizei mitteilt, war der 30-Jährige mit einer 28-jährigen Deutschen auf Bergtour zur 2.958 hohen Ahornspitze. Gegen 12:30 Uhr stiegen die beiden über den Wanderweg wieder ins Tal ab.  Deutscher stürzt und überschlägt sich mehrfachEtwa 40 Meter südlich des Gipfelkreuzes stürzte der 30-Jährige. Er überschlug sich mehrfach und blieb rund 15 Meter weiter...

  • 12.07.21
In Hard haben Badegäste einen Schwimmer vor dem Ertrinken gerettet. (Symbolbild)
4.646×

Badeunfall
Badegäste retten Mann in Hard vor dem Ertrinken

Am Donnerstag gegen 15:30 Uhr haben Badegäste einen noch unbekannten Schwimmer in Hard vor dem Ertrinken gerettet. Ein Badegast des FKK Bads hatte laut Polizei beobachtet, wie der Mann beim Schwimmen in Richtung der Steganlage mehrfach unterging und kurz vor dem Ausstieg vollständig unter die Wasseroberfläche absank. Der Badegast alarmierte weitere Badegäste, die den Mann aus dem Wasser zogen und mit der Reanimation begannen. Diese wurde später von den alarmierten Rettungskräften und dem...

  • 17.06.21
Christoph 17 ist in Durach stationiert.
4.084× 1 2 Bilder

2020 mehrere Einsätze täglich
So oft rückten die Rettungshubschrauber Christoph 17 und RK-2 aus

Langsam startet die Tourismussaison im Allgäu wieder. Vor allem in Hinblick auf den Sommer wird in den Allgäuer Alpen wohl wieder einiges los sein. Schon vergangenes Jahr hat es während der Corona-Pandemie bereits viele Menschen in die Natur gezogen. Viele Kletterer, Wanderer und Gleitschirmflieger waren unterwegs. Doch nicht alle Ausflüge verliefen unfallfrei. Vor allem in den Sommermonaten Juli und August waren die Rettungshubschrauber Christoph 17 und RK2 häufig im Einsatz.  Viele Einsätze...

  • Durach
  • 19.05.21
Nach einem schweren Verkehrsunfall am vergangenen Montag ist ein 22-jähriger am Sonntag seinen schweren Verletzungen erlegen. (Symbolbild)
7.531×

Nach schwerem Unfall bei Schlier
Junger Autofahrer (22) in Spezialklinik verstorben

Update 17.05.2021 Der junge Mann (22) ist laut Polizeibericht am Sonntag in einer Spezialklinik seinen schweren Verletzungen erlegen. Er war am vergangenen Montag bei Schlier mit einem Kleintransporter schwer verunglückt.   Bezugsmeldung vom 10.05.2021 Ein 22-jähriger Fahrer eines Kleintransporters ist am Montagmittag in Schlier (LK Ravensburg) schwer verunglückt. Er musst aus seinem brennenden Fahrzeug gerettet werden.  Kleintransporter fängt Feuer Der junge Mann war in einer Linkskurve von...

  • 17.05.21
Am Dienstagmorgen ist zwischen Memmenhausen und Lauterbach ein 79-jähriger Autofahrer tödlich verunglückt. Die Unfallursache ist laut Polizeibericht noch unklar. (Symbolbild)
2.368×

Frontal gegen Baum geprallt und eingeklemmt
Autofahrer (79) stirbt bei Unfall im Landkreis Günzburg

Am Dienstagmorgen ist im Landkreis Günzburg zwischen Memmenhausen und Lauterbach ein 79-jähriger Autofahrer tödlich verunglückt. Die Unfallursache ist laut Polizeibericht noch unklar. Noch an der Unfallstelle verstorbenDemnach war der Mann von der Straße abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt. Dabei wurde das Auto stark verformt und der Mann eingeklemmt. Erst die Feuerwehr konnte den 79-Jährigen aus dem Wrack befreien. Noch an der Unfallstelle erlag der Mann seinen Verletzungen....

  • 04.05.21
Bei einer Auseinandersetzung in Füssen wurde ein 47-jähriger Mann verletzt. (Symbolbild)
1.703× 2

Blutend ins Krankenhaus
Mann (24) schlägt Umzugshelfer (47) in Füssen ins Gesicht

In Füssen ist es am Donnerstagabend in einem Mehrfamilienhaus zu einer Auseinandersetzung gekommen. Drei Umzugshelfer sind dabei mit zwei Hausbewohnern aneinander geraten. Einer der Umzugshelfer hatte einen 24-jährigen Bewohner aus dem Haus geschubst. Der junge Mann schlug daraufhin dem 47-jährigen Helfer ins Gesicht. Der blutende Mann musste mit einem Rettungssanitäter ins Krankenhaus gebracht.  Mehrere AnzeigenDer junge Mann muss nun mit einem Verfahren wegen Körperverletzung rechnen. Auch...

  • Füssen
  • 09.04.21
Autofahrer kommt von der Fahrbahn ab und knallt gegen einen Baum. Der 49-jährige Autofahrer schwebt in Lebensgefahr. (Symbolbild)
4.830×

Gegen Baum geknallt
Autofahrer (40) schwebt nach Autounfall bei Ulm in Lebensgefahr

Ein 49-jähriger Autofahrer hat am Mittwochabend einen Unfall verursacht und wurde dabei lebensbedrohlich verletzt.  Zu weit nach links geraten Der Mann fuhr auf dem linken Fahrstreifen zwischen der Anschlussstelle Senden und dem AD Neu-Ulm in Richtung Ulm auf der B28 und überholte mehrere Autos. Im Zuge dieser Überholvorgänge kam er laut Polizei aus bislang unbekannter Ursache zu weit nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Mittelschutzplanke. Der Autofahrer musste notoperiert werden...

  • 25.03.21
Ein 29-Jähriger hat bei einer Bergtour im Ammergebirge sein Leben verloren. (Symbolbild)
6.771×

Absturz
Bergsteiger (29) stirbt im Ammergebirge bei Saulgrub

Am Sonntag ist ein 29-jähriger Bergsteiger bei einer Tour im Ammergebirge bei Saulgrub im Landkreis Garmisch-Partenkirchen tödlich verunglückt.  Mann stürzte in steilem Gelände abDer Bergsteiger aus dem Raum Landsberg am Lech kam bei einer Gratüberschreitung vom Brunnenkopf in Richtung „Kleiner Klammspitze“ ums Leben. Er stürzte in steilem Gelände über eine weite Strecke ab und erlag dabei seinen Verletzungen, so der derzeitige Ermittlungsstand der Polizei Oberammergau. Weshalb er abstürzte,...

  • Kempten
  • 16.02.21
62-jährige Frau starb vermutlich durch Gewalteinwirkung (Symbolbild).
12.869×

Polizei sucht Zeugen
Getötete Frau (62) am Bahnhof in Ravensburg: Tatverdächtiger festgenommen

Am Dienstagabend ist eine 62-jährige Frau in Ravensburg getötet worden. Jetzt hat die Polizei eine tatverdächtige Person festgenommen. Laut Polizei wird die Person momentan vernommen. Angaben zum Geschlecht oder Alter der Person macht die Polizei nicht. Auch Einzelheiten zur Tat nennt die Polizei noch nicht.  Die Ermittler bitten Personen, die sich am Dienstag zwischen 22:00 und 23:00 Uhr am Bahnhof in Ravensburg aufgehalten haben, sich unter Tel. 07541/701-0 zu melden und als Zeugen zur...

  • 11.02.21
Das Räumfahrzeug hat die Elfjährige unter einem Schneehaufen verschüttet. (Symbolbild)
9.656×

Leicht verletzt
Schneeräumdienst verschüttet Mädchen (11) in Lustenau

Am Freitagnachmittag hat ein Schneeräumfahrzeug ein elfjähriges Mädchen in Lustenau vermutlich übersehen und es mit einem Schneehaufen überschüttet. Das Mädchen kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus Dornbirn.  Mädchen spielte bei einem SchneehaufenDas Mädchen spielte am Ende einer Einfahrt bei einem bereits vorhandenen Schneehaufen hinter einem Gestrüpp mit dem Schnee. Wie die Polizei berichtet, wollte es sich dort ein Iglu bauen.  Gegen 14:30 Uhr schob der Fahrer des...

  • Lindau
  • 15.01.21
Bei einem Wohnungsbrand am Sonntagabend in Halblech hat ein 75-jähriger Bewohner sein Leben verloren (Symbolbild).
3.965×

Starke Rauchentwicklung
Bewohner (75) stirbt bei Wohnungsbrand in Halblech

Bei einem Wohnungsbrand am Sonntagabend in Halblech hat ein 75-jähriger Bewohner sein Leben verloren. Rettungskräfte fanden ihn bereits leblos in seiner stark verrauchten Wohnung, so die Polizei. Zwei weitere Hausbewohner zogen sich leichte Verletzungen zu.  Brandursache derzeit unklar Gegen 19:40 Uhr setzte ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses den Notruf wegen einer starken Rauchentwicklung aus einer angrenzenden Wohnung ab. Bis die Einsatzkräfte vor Ort waren, verließen die restlichen...

  • Halblech
  • 21.12.20
Pedelec-Fahrer (58) nach Zusammenprall mit Auto tödlich verunglückt (Symbolbild)
9.621× 1 1

Schwere Kopfverletzungen
Pedelec-Fahrer (58) tödlich verunglückt bei Türkheim

Am Sonntagabend ist ein 58-jähriger Pedelec-Fahrer bei Türkheim frontal in ein geparktes Auto gefahren und hat sich dabei tödliche Verletzungen zugezogen. Wie die Polizei berichtet, war der Mann in der Dämmerung unterwegs und hatte dabei vermutlich das stehende Auto übersehen. Zu schwere VerletzungenDurch die Wucht des Aufpralls, hat der 58-jährige sich so schwere Kopfverletzungen zugezogen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Die Ersthelfer und der hinzugezogene Notarzt, versuchten...

  • Türkheim
  • 09.11.20
Großaufgebot am Hildegardplatz Kempten
37.665× 2 18 Bilder

Vermeintlich mit Schusswaffe bedroht
Großaufgebot am Hildegardplatz Kempten: Keine Verletzten

Großaufgebot von Polizei, Rettungskräften und Notarzt am Samstagabend am Hildegardplatz in Kempten: Ausgehend für die vermeintliche Bedrohung war ein Chat-Verlauf auf WhatsApp, wonach eine 37-Jährige mit einer Schusswaffe bedroht worden sein soll. Wie die Polizei mitteilt, wurden bei dem Einsatz keine Personen verletzt. Zu keiner Zeit war die Öffentlichkeit gefährdet.  Person soll 37-Jährige mit Schusswaffe bedroht habenGegen 16 Uhr teilte demnach ein 33-jähriger Mann der Polizei mit, dass...

  • Kempten
  • 07.11.20
Rettungshubschrauber mit Außenbergeeinrichtung im Einsatz.
15.086×

Extrem steiles Gelände
150-Meter-Sturz: Rettungseinsatz der Bergwacht Immenstadt an der "Kanzel"

Am Mittwochnachmittag wurde die Bergwacht Immenstadt zu einem Einsatz alarmiert: Zwei Wanderer waren an der "Kanzel" vom Weg abgekommen und einer der beiden war 150 Meter im extrem steilen Gelände abgerutscht. Unklar wo und welche VerletzungenWo genau der Wanderer abgerutscht ist und welche Verletzungen die abgestürzte Person hatte, war noch unklar. Wie die Bergwacht Immenstadt berichtet, wurde ein Rettungshubschrauber mit einer Außenbergeeinrichtung zur Unterstützung angefordert. Ebenso machte...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 29.10.20
Musterbild
2.305×

Jede Sekunde zählt
Schlaganfall frühzeitig erkennen mit dem FAST-Test

Wie erkennt man einen Schlaganfall und was ist zu tun, wenn es sich um einen Schlaganfall handelt? Die Johanniter und Marion Schmidt, Sachgebietsleitung Bildung der Johanniter in Bayerisch Schwaben, haben hierzu ein paar wertvolle Erste Hilfe-Tipps zum Tag des Schlaganfalls am 29. Oktober.  Der FAST-TestWenn man erste Symptome bei anderen Personen oder bei sich selbst entdeckt, sich aber noch nicht sicher ist, ob es sich tatsächlich um einen Schlaganfall handelt, eignet sich der sogenannte...

  • 27.10.20
Linker Daumen gerät zu weit in den Bereich des Sägeblattes und wird vollständig abgetrennt. (Symbolbild)
2.888×

Mit einer Kappsäge
Frau (58) sägt sich versehentlich Daumen ab - Große Suchaktion in Vorarlberg

Am Montagabend kam es in Vorarlberg zu einer 45-minütigen Suchaktion nach einem abgetrennten Daumen. Der Daumen wurde schließlich zwischen den Holzscheitern aufgefunden. Daumen vollständig abgesägt Gegen 20:00 Uhr war eine 58-jährige Frau damit beschäftig, mit einer Kappsäge Holz zu schneiden. Wie die Polizei berichtet, ist der linke Daumen beim Schneiden etwas zu weit in den Bereich des Sägeblattes geraten, wodurch er vollständig abgetrennt wurde. Selbstständig konnte die 58-Jährige noch den...

  • Lindau
  • 08.09.20
Notarzt (Symbolbild)
1.241×

Während eines Einsatzes
Notarzt fährt Hund an: Polizei sucht Hundehalter in Kraftisried

Am Sonntagabend gegen etwa 21:00 Uhr fuhr ein Notarzteinsatzwagen zu einem Einsatz wegen einer Person in Lebensgefahr. Das optische und akustische Signal von Blaulicht und Martinshorn reichten jedoch nicht, einen freilaufenden Hund im Bereich Öschle von der Straße fernzuhalten. Das Tier wurde durch das Einsatzfahrzeug angefahren. Ob und gegebenenfalls wie stark es dabei verletzt wurde, ist nicht bekannt, da es bei einer Absuche im Umkreis nicht gefunden werden konnte. Auch der/die...

  • Kraftisried
  • 07.09.20
Trauer (Symbolbild)
13.304×

Tödlicher Alpinunfall
Wanderer (62) stürzt in Vorarlberg 60 Meter in den Tod

Ein 62-jähriger Wanderer ist am späten Freitagabend bei einem Alpinunfall in der Nähe der Vorarlberger Gemeinde Fontanelle ums Leben gekommen. Ein anderer Wanderer fand den Mann am nächsten Tag. Nach Angaben der österreichischen Polizei wanderte der Mann aus Feldkirch von Damüls über die Alpe Unterdamüls zur Hinteren Türtschalpe. Zunächst entschied sich der 62-Jährige, auf der Alpe zu übernachten. Gegen 22:00 Uhr entschloss er, sich nun doch mit einer ausgeliehenen Stirnlampe alleine auf den...

  • Oberstdorf
  • 22.08.20
Trauer (Symbolbild)
20.560× 1

Tödlicher Unfall
Seeg: Autofahrer (33) stirbt nach Aufprall auf Fahrsilo

Ein 33-jähriger Ostallgäuer ist in der Nacht von Freitag auf Samstag bei einem Unfall bei Seeg gestorben. Die Polizei ermittelt den Unfallhergang. Der Autofahrer fuhr laut Polizeiangaben gegen 1:30 Uhr vom Ortsteil Kirchthal in Richtung Seeg. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der 33-Jährige nach der Kurve rechts von der Straße ab und stieß frontal in das dortige Fahrsilo, das aus Beton besteht. Der Mann war alleine im Fahrzeug. Weil der Unfallort abseits der Hauptstraße lag, wurde der Vorfall...

  • Seeg
  • 22.08.20
50-jähriger Landwirt klettert ungesichert mit Kettensäge einen  Tobel hinunter und stürzt 5 Meter in die Tiefe. (Symbolbild)
29.314×

Fünf Meter Sturz
Landwirt (50) klettert in Oberstdorf mit Kettensäge Tobel hinunter

Am Montagmittag wollten zwei Männer mit Hilfe eines Traktors eine Tanne aus dem Hölltobel in Oberstdorf herausziehen. Der 50-jährige Landwirt stieg laut Polizei ungesichert mit einer Kettensäge den Steilhang für etwa 15 Meter hinab und stürzte denn selbstverschuldet weitere fünf Meter hinab. Der 48-Jährige, der mit dabei war, hörte die Hilferufe des 50-Jährigen und alarmierte Hilfe. Die Bergwacht und der Notarzt versorgten den 50-jährigen Landwirt noch vor Ort, so die Polizei. Er wurde...

  • Oberstdorf
  • 18.08.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ