Neonazi

Beiträge zum Thema Neonazi

Polizei
Zelle (Symbolbild)

Neonazi
„Heil Hitler“-Rufe in der Memminger Innenstadt: Betrunkener (30) festgenommen

Am 03.10.19, gegen 02.00 Uhr, äußerte ein 30-jähriger Mann rechtes Gedankengut in einer Kneipe in der Memminger Innenstadt. Unter anderem rief er auch „Heil Hitler“. Der Mann war stark betrunken, verweigerte aber einen Alkotest. Zur Unterbindung weiterer Straftaten wurde er in die Ausnüchterungszelle verbracht. Eine Anzeige wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird gegen ihn erstellt.

  • Memmingen
  • 03.10.19
  • 1.795× gelesen
Polizei
Symbolbild Polizei

Vandalismus
Sachbeschädigung in Kempten: Unbekannte sprühen "Hitler" auf Verkehrszeichen

Am vergangenen Wochenende wurden an der neu gebauten Kreuzung der Heisinger Straße/Kaufbeurer Straße/Leubaser Straße mehrere Verkehrszeichen und eine Lichtzeichenanlage mit schwarzem Lack besprüht. Eine bislang unbekannte Täterschaft schmierte unterschiedliche Schriftzeichen, darunter „Hitler“ und diverse Kraftausdrücke auf die dadurch beschädigten Einrichtungen. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Kempten unter der...

  • Kempten
  • 24.09.19
  • 2.025× gelesen
Polizei
Polizeieinsatz (Symbolbild)

Ermittlungen
Hakenkreuze und Waffen-Attrappen: Hinweis führt Polizei zu jugendlichem Neonazi (17) in Tussenhausen

Verbotene Motive und eindeutige Kleidung: Durch einen Hinweis hat die Polizei am Donnerstagabend einen jugendlichen Neonazi durchsucht. Laut Information der Polizei soll der junge Mann gemeinsam mit einem Freund in einer Gartenhütte gesessen sein. Beide trugen wohl T-Shirts mit Schlüsselbegriffen aus der rechten Szene und verbotene Motiven. Die durch den Hinweis verständigten Polizisten fanden in der Gartenhütte niemanden mehr vor, konnten jedoch Bewohner des zugehörigen Anwesens antreffen....

  • Tussenhausen
  • 21.06.19
  • 2.071× gelesen
Lokales
Die rechte Szene ist aktiv im Allgäu. Das zeigte sich bei einer Allgida-Kundgebung 2016 in Obergünzburg. Etwa 150 Asylkritiker und Neonazis marschierten auf, um gegen die Überfremdung des Abendlandes zu demonstrieren.

Vortrag
Rechtsextremismus: Auch in Kaufbeuren gibt es eine aktive Szene

Das Konzert einer Allgäuer Rechtsrock-Band in Belgien: Der Sänger kündigt dem Publikum ein Lied an „gegen die Menschen, die wir nicht mögen und die uns – die weiße Rasse – zerstören wollen“. Die Fans grölen daraufhin antisemitische Parolen und imitieren den Hitlergruß. Der Kemptener Journalist Sebastian Lipp zeigt mit diesem Videoausschnitt, wie Konzerte in der rechten Szene ablaufen. „Dort geht es um deutlich mehr, als nur Hardrock-Musik hören“, sagt Lipp. Einschlägige Konzerte seien ein...

  • Kaufbeuren
  • 05.04.19
  • 4.215× gelesen
Lokales
Die rechtsextremistische Szene lädt meist über Flyer zu ihren Veranstaltungen ein, die über Whatsapp und Facebook verschickt werden. Darauf ist der Hinweis zu lesen: „Keine Veröffentlichung im Internet – nur intern weiterleiten!“

Rechte Musikszene
Verfassungsschutz beobachtet vier Bands der rechten Szene im Allgäu

Vier rechte Allgäuer Bands werden vom bayerischen Verfassungsschutz aufmerksam beobachtet. Dazu zählen die Gruppen Faustrecht (Mindelheim), Kodex Frei (Kempten), die Prolligans sowie die inaktive Band Hard as Nails. Die Songtexte der rechten Szene sind meist rassistisch, ausländerfeindlich und nationalistisch geprägt. Sie stacheln zu Gewalt an. Selbst wenn die Konzerte ohne Zwischenfälle verlaufen, sei das „Radikalisierungspotenzial derartiger Musikveranstaltungen langfristig nicht zu...

  • Kempten
  • 03.08.18
  • 1.126× gelesen
Lokales
Symbolbild

Prozess
Landgericht Kempten: Allgäuer Blogger darf weiter über rechtsradikale Band berichten

Das Landgericht Kempten hat entschieden: Das Online-Portal “Allgäu rechtsaußen”, darf weiter über die Band "Faustrecht" berichten. Für Chefredakteur Stefan Lipp hat das Landgericht so einen "Angriff auf die Meinungs- und Pressefreiheit abgeschmettert."  Lipp schreibt sowohl in seinem Blog als auch in einer Broschüre von Texten der Band, die "Rassenkrieg und Nationalsozialismus" behandeln. Der Sänger der Gruppe, die laut Lipp schon seit den Neunzigern von Verfassungsschutz beobachtet werden,...

  • Kempten
  • 31.07.18
  • 3.381× gelesen
Lokales
Sebastian Lipp (rechts), Chefredakteur vom Portal "Allgäu rechtsaußen", und sein Kollege Norbert Kelpp (links) sprechen im Podcast unter anderem über die Neonazi-Szene im Allgäu.

Neonazi-Szene
"Allgäu rechtsaußen": Blogger berichten über Rechtsextremismus im Allgäu

Man nimmt es nicht unbedingt wahr, aber: Das Allgäu ist ein wichtiger Stützpunkt von Rechtsextremen und Neonazis. Sagt Sebastian Lipp (29) aus Kempten, Chefredakteur des Online-Portals “Allgäu rechtsaußen”. Er und seine Kollegen dokumentieren auf ihrem Internet-Blog rechtsextreme Umtriebe im Allgäu. Zuletzt war es das erst im Unterallgäuer Memmingerberg geplante, dann verbotene und schließlich in den benachbarten baden-württembergischen Landkreis Ravensburg verlegte Neonazi-Konzert am...

  • Kempten
  • 20.07.18
  • 6.956× gelesen
Lokales
Rechtsradikales Konzert in Memmingerberg verboten

Veranstaltungsverbot
Memmingerberg verbietet rechtsradikales Konzert "Angry, Live and Loud 2": Konzert fand im Landkreis Ravensburg statt

Die Verwaltungsgemeinschaft Memmingerberg hat am Samstag per öffentlicher Bekanntmachung eine rechtsradikale Musikveranstaltung verboten. Die Polizei hat daraufhin den ganzen Tag über im Bereich Memmingerberg kontrolliert und überwacht, auch mithilfe eines Polizeihubschraubers. Keine Chance für die Veranstalter, trotz Verbot das Festzelt aufzustellen. Daraufhin hat das Konzert laut Polizei auf einem Privatgrundstück im östlichen Landkreis Ravensburg stattgefunden. Laut dem Portal "Allgäu...

  • Memmingen
  • 14.07.18
  • 4.026× gelesen
Polizei
Symbolbild

Anzeige
Partygast (40) in Oberstaufen zeigt Hitlergruß

Gegen Mitternacht kam es bei einer Veranstaltung in der Argenstraße zu einer verbalen Auseinandersetzung, in deren Verlauf es zu Beleidigungen kam. Ein 40-jähriger Partygast hob in diesem Zusammenhang seinen rechten Arm zum „Hitlergruß“. Den Mann erwartet unter anderem ein Strafverfahren wegen Beleidigung und Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

  • Oberstaufen
  • 01.05.18
  • 583× gelesen
Lokales

Stadtrat
Memminger Stadtrat lehnt Fachstelle gegen Rechtsextremismus ab

Die Stadt wird in absehbarer Zeit keine 'Fachstelle gegen Rechtsextremismus' einrichten. Das hat der I. Senat des Stadtrates bei seiner jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen. Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger betonte: 'Wir nehmen das Problem Rechtsextremismus sehr ernst. Wir haben - so denke ich - die Situation auch gut im Griff.' Die Einrichtung einer Fachstelle hatten die Stadträtinnen Petra Beer (SPD), Maria Schmölzing (CSU) und Corinna Steiger (Grüne) als Vertreterinnen des 'Memminger...

  • Kempten
  • 08.11.13
  • 23× gelesen
Lokales

Rechtsextremismus
Hinweise auf Hakenkreuz-Schmierereien in Kempten häufen sich

Auf dem rechten Auge wachsam - Die Kriminalpolizei nimmt die Fälle ernst, sagt aber auch: Die Rechten sind bei uns nicht auf dem Vormarsch Die Schmiererei ist so groß wie ein Handteller: ein schwarzes Hakenkreuz auf weißen Putz. Nebenan, auf den Klingelschildern des Mehrfamilienhauses in der Mehlstraße, stehen vor allem ausländische Namen. Eine Straße weiter hat der Verein türkischer Arbeitnehmer seinen Sitz. Sind die Rechten auf dem Vormarsch in Kempten? So, wie derzeit anonyme Autoren im...

  • Kempten
  • 19.04.13
  • 9× gelesen
Lokales

Rechtsradikalismus
Ehemaliger Neonazi berichtet in Memmingen über seinen Ausstieg

'Ich gebe mir selber die Schuld' Manuel Bauer, ein Aussteiger aus der Neonazi-Szene, hat jetzt in der Johann-Bierwirth-Schule vor Lehrkräften, Klassensprechern und deren Vertretern über das Thema 'Rechtsradikalismus' referiert. Schulleiter Meinrad Stöhr freute sich, mit Hilfe von 'Bündnis Attac Memmingen-Illerwinkel' einen Redner gewonnen zu haben, der 'ganz authentisch' über seine Erfahrungen in der rechten Szene berichtete. 'Ich war ein stolzer Sachse und DDR-Kind', bekannte Bauer, die...

  • Kempten
  • 25.10.12
  • 52× gelesen
Lokales

Rechtsextremismus
Forum des Kreisjugendrings Kaufbeuren zum Thema Rechtsextremismus

Der Wolf im Schafspelz - Über den 'modernen Nazi' und seine neuen Methoden, Jugendliche zu ködern, klären Referenten Schüler auf Es gibt zwar nicht gerade viele im Landkreis: 'Uns sind hier etwa 15 rechtsgesinnte Personen bekannt', berichtet Michael Estenfelder. Wie der Leiter des Kommissariats Staatsschutz in Kempten betont, darf aber auch im ländlichen Ostallgäu die Gefahr von Rechts nicht unterschätzt werden: Gerade Jugendliche schlitterten meistens über Musik oder das Internet in die Szene...

  • Füssen
  • 03.08.12
  • 11× gelesen
Lokales

Kaufbeuren
Stracke ruft zum Schülerwettbewerb gegen Rechtsextremismus auf

Stracke ist seit kurzem stellvertretender Vorsitzender des Untersuchungsausschusses, der sich mit den Neonazi-Morden befasst. "Engagier dich gegen Rechtsextremismus - mach ein Video oder entwerfe ein Poster". Mit diesem Aufruf wirbt derzeit das Bundesjustizministerium für einen Schülerwettbewerb, der Ideen gegen Rechtsextremismus fördern und auszeichnen will. "Ich hoffe, dass aus meinem Wahlkreis ganz viel tolle Ideen kommen", so Stracke. Mitmachen können alle...

  • Kempten
  • 02.02.12
  • 3× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019