Nazi

Beiträge zum Thema Nazi

 Bischof Bertram vor der Gedenktafel in Stiefenhofen.
2.562× Video

"Wir dürfen Gabi nicht vergessen"
Bischof Bertram gedenkt in Stiefenhofen an 5-jähriges Holocaust-Opfer

Am Wochenende hat der Augsburger Bischof Bertram Meier mit einem Gottesdienst in Stiefenhofen an die von den Nazis ermordete Gabriele Schwarz-Eckart gedacht. Am 16. März 1943 war das Mädchen im Alter von fünf Jahren in Auschwitz vergast worden. "Wir dürfen Gabi nicht vergessen", sagte Bischof Bertram in seiner Predigt.  Das Leben von Gabi Kurz nach ihrer Geburt 1937 in Marktoberdorf kommt Gabi als Pflegekind auf einen Bauernhof in Stiefenhofen. Die Mutter von Gabi war Jüdin, hatte sich aber...

  • Stiefenhofen
  • 08.06.21
Obwohl sie das Tränengas zum Würgen bringt, verhalten sich diese weiblichen Streikposten weiter trotzig gegenüber der Polizei, die die streikenden Arbeiterinnen unterdrücken will. Aufgenommen in Monroe (Michigan, USA) 1937.
1.733× 1

Born in the USA
Der blutige Weg zum "Tag der Arbeit": Wie der 1. Mai zum Feiertag wurde

Seit 1946 ist der 1. Mai als "Tag der Arbeit" ein gesetzlicher Feiertag in Deutschland. Doch bevor es dazu kam, hat es viele Jahre gedauert.  Forderung nach Acht-Stunden-Tag Seinen Ursprung hat der "Tag der Arbeit" in den USA. Dort streiken am 1. Mai 1886 rund 400.000 Arbeiter aus 11.000 Betrieben und fordern die Einführung eines Acht-Stunden-Tages. Der 1. Mai galt in den USA damals traditionell als "Moving day", als Stichtag für den Abschluss oder die Aufhebung von Verträgen, häufig verbunden...

  • 01.05.21
Helmut Wolfseher, Vorsitzender des Stolpersteinvereins in Memmingen, und Schatzmeisterin Andrea Wanner sprechen im Podcast auf all-in.de über Antisemitismus im Allgäu.
1.440× 8 1 2 Bilder

Podcast über Antisemitismus
Gibt es heute noch Judenhass im Allgäu? Memminger Verein "Stolpersteine" klärt auf

Gibt es Antisemitismus im Allgäu? Menschen, die Juden hassen? Wenn ja: Warum? Und wie soll man heute mit der Judenvernichtung in der Zeit des Nationalsozialismus umgehen? Sollten wir noch Schuld fühlen? Oder uns verantwortlich fühlen? Stolperstein-Verein will an Opfer erinnern Mit sogenannten Stolpersteinen will der Verein "Stolperstein in Memmingen e.V." an die Opfer des Nationalsozialismus erinnern. Helmut Wolfseher, Vorsitzender des Vereins, betont: "Opfer sind nicht nur Menschen, die von...

  • Memmingen
  • 11.02.21
534×

Nationalsozialismus
Geschichte: Der Aufstieg der NSDAP in Buchloe

Wie die Nazis binnen fünf Monaten ihren Stimmenanteil von 18,8 auf 43,9 Prozent steigerten. Statt Argumente zu liefern, erklärten sie Fakten für unwahr. Erste Meldungen über die Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei (NSDAP) tauchten im 'Buchloer Anzeigeblatt' im Jahr 1922 auf. 'Der Nationalsozialistenführer Hitler hielt einen Vortrag über ’Die Politik der Vernichtung des Mittelstandes’, in dem er die zielbewusste Arbeit gewisser Kreise nachzuweisen versuchte', heißt es in der...

  • Buchloe
  • 02.12.16
26×

Geschichte
Jüdische Opfer berichten Memminger Gymnasiasten von den Gräueltaten der Nazis

Yitzhak Tunik war hautnah dabei, als seine Mutter und weitere Verwandte 1942 in Minsk (Weißrussland) von deutschen Soldaten verschleppt und ermordet wurden. 'Sie haben die Erwachsenen in Lastwagen gebracht und sie dort vergast.' Sein Bruder und er überlebten, weil sie vor den Nazis versteckt wurden. 'Meine Mutter hat mich mit Lumpen zugedeckt und meinen Bruder in den Backofen gesteckt.' Es kostet den 81-Jährigen sichtlich Überwindung, von seinen Erinnerungen zu sprechen. Für die Schüler des...

  • Kempten
  • 03.07.15
141×

Dokumentation
Ausstellung zur Euthanasie während des Nationalsozialismus in Obergünzburg

Sie wollen, dass so etwas nie, nie wieder passieren kann. Daher holen Wilhelm Weinbrenner und Peter Bartl von der die Arbeitsgemeinschaft Lokalgeschichte Obergünzburg eine Ausstellung in die Marktgemeinde, die an die Opfer der Schreckensherrschaft der Nationalsozialisten erinnern soll. Sie geben ihr den Titel 'Gleich nebenan'. Denn die Opfer, um die es hier geht, waren Patienten der Heil- und Pflegeanstalt (heute Bezirkskrankenhaus) Kaufbeuren/Irsee. Dort wurden sie im Dritten Reich aufgrund...

  • Obergünzburg
  • 20.03.15
73×

Geschichte
Vortrag in Füssen beleuchtet Schicksal der von den Nazis verfolgten Dichter

Die Anweisung an den KZ-Häftling war eindeutig. 'Binnen der nächsten zwei Tage haben sie sich aufzuhängen.' Der Mann erhielt einen Strick und ihm wurde ein geeigneter Haken gezeigt. Doch der Schriftsteller, den die SS so verprügelt hatte, dass ihm die Nase aus dem Ohr ragte, dem die Daumen gebrochen wurden und der dann zum Hohn aufgefordert wurde, zu schreiben, wäre gar nicht mehr in der Lage gewesen, eine so kunstvolle Schlinge zu knüpfen wie die, in der er kurz darauf baumelte. Und er hätte...

  • Füssen
  • 26.02.15
259×

Geschichte
Antisemit und späterer NS-Gauleiter Julius Streicher unterrichtete 1904 in Börlas und Akams

Die Biographie des 'Frankenführers' gibt Einblicke in das Leben eines Dorfschullehrers um 1900 Beschäftigt man sich mit der Führungsriege der NS-Bewegung, stößt man unweigerlich auch auf Julius Streicher, einem frühen Anhänger Hitlers, der schon bei dessen Putschversuch 1923 eine entscheidende Rolle spielte. Seit 1925 war er Gauleiter von Franken, seine Macht basierte aber insbesondere auf einer immer stärker werdenden Bindung zu Hitler, der dem eigenwilligen 'Frankenführer' lange Zeit den...

  • Kempten
  • 30.01.14
30×

Geschichte
Vortrag über Kunstmaler Bowien lockt Besucher nach Eisenbach

Im Kreuzthal vor Nazis versteckt Zu einem speziellen Abend, verbunden mit Kunst und Geschichte der Adelegg-Region, haben sich viele Bürger aus dem Kreuzthal, aus Leutkirch, Isny und Kempten im historischen Haus Tanne in Eisenbach zusammengefunden. Alle hatten das gleiche Interesse: mehr über den Kunstmaler Erwin Bowien (1899 bis 1972) zu erfahren und aus seinen Tagebuchaufzeichnungen in den Kriegsjahren 1944/45 zu hören, als er sich im Kreuzthal vor den Nazis versteckt hielt. Moderator war...

  • Kempten
  • 04.09.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ