Nazi

Beiträge zum Thema Nazi

Das Bild zeigt Oberbürgermeister Thomas Kiechle und Oberst Matthias Arnold bei der Kranzniederlegung am Jägerdenkmal auf dem Haubenschloß in Kempten.
292×

Kranzniederlegung
Stadt und Bundeswehr gedenken anlässlich des Volkstrauertags

Oberbürgermeister Thomas Kiechle gedenkt für die Stadt Kempten gemeinsam mit Oberst Matthias Arnold als Vertreter für die Bundeswehr im Rahmen einer Kranzniederlegung der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft am Kemptener Jägerdenkmal auf dem Haubenschloß. Dabei erinnert Oberbürgermeister Kiechle an die Verbrechen der Hitler-Barbarei, die Zerstörung aller sittlicher Normen, die Unmenschlichkeit der NS-Diktatur und ruft dazu auf, diese niemals zu vergessen. Im Rahmen seiner Rede betont er „was...

  • Kempten
  • 13.11.20
196× 42 Bilder

Demonstration
Gegen Nazis und ihre Umtriebe: 400 Menschen gehen in Memmingen auf die Straße

Gegen 'Nazis und ihre Umtriebe' haben sich am Samstagnachmittag rund 400 Menschen in Memmingen auf den Weg gemacht. Bei ihrem Zug durch die Innenstadt forderten die Demonstrationsteilnehmer, die aus ganz Bayern angereist waren, ein Bleiberecht für alle Flüchtlinge auf Dauer. Sie beklagten ferner eine Zunahme rechter Gewalt und wandten sich gegen eine Asylpolitik, die Europa zur 'Festung' mache. Veranstalter war die Vereinigung 'Links im Allgäu (LiA'). Die Allgäuer Zeitung und ihre...

  • Kempten
  • 23.04.16
82×

Extremismus
Unterallgäu ein Schwerpunkt der Rechten

In Memmingen gibt es eine Skinhead-Kameradschaft 150 rechtsgerichtete Teilnehmer haben am 20. Februar in Obergünzburg gegen die Asylpolitik demonstriert. Das Allgäu hatte damit seine erste Pegida-Demo - Allgida ('Allgäuer gegen die Islamisieriung des Abendlandes') war geboren. Doch woher kamen die Teilnehmer? Wie ist es um die und Straftaten von rechts in der Region bestellt? ''Eines kann man sagen: Die Szene ist vernetzt', berichtet Susanne Höppler, Sprecherin des Polizeipräsidiums Schwaben...

  • Kempten
  • 11.03.16
25×

Theater
Das Volksstück Die Judenbank geht im Stadttheater Kempten unter die Haut

Zum Schaudern und Schmunzeln 'Mein Leben war wie der Schaum auf einem abgestandenem Glas Bier. Die Hoffnung, die man mal gehabt hat, ist irgendwann in sich zusammengefallen', sagt Dominikus Schmeinta. Er leidet an Myoparese, einem Muskelschwund, und ist in der Heilanstalt gelandet. Die Nazis haben die Welt in Schieflage gebracht. Die große, wie die kleine. Während Rommel auf Afrika-Feldzug ist, passieren in Schmeintas süddeutschem Heimatdorf schlimme Dinge wie Verrat, Ehebruch, Suizid. Und...

  • Kempten
  • 22.02.16
26×

Geschichte
Jüdische Opfer berichten Memminger Gymnasiasten von den Gräueltaten der Nazis

Yitzhak Tunik war hautnah dabei, als seine Mutter und weitere Verwandte 1942 in Minsk (Weißrussland) von deutschen Soldaten verschleppt und ermordet wurden. 'Sie haben die Erwachsenen in Lastwagen gebracht und sie dort vergast.' Sein Bruder und er überlebten, weil sie vor den Nazis versteckt wurden. 'Meine Mutter hat mich mit Lumpen zugedeckt und meinen Bruder in den Backofen gesteckt.' Es kostet den 81-Jährigen sichtlich Überwindung, von seinen Erinnerungen zu sprechen. Für die Schüler des...

  • Kempten
  • 03.07.15
21×

Ärger
Wegen Naziparolen auf der Allgäu Schau: Männer (28 und 34) erwartet Anzeige

Zwei Männer aus Sonthofen, 28 und 34 Jahre alt, fielen im Festzelt auf der Allgäu Schau auf, da sie dort mehrmals lautstark 'Sieg Heil' und 'Heil Hitler' riefen. Bei der Überprüfung der beiden Männer wurde festgestellt, dass beide deutlich alkoholisiert waren und einen Alkoholwert von über einem beziehungsweise über zwei Promille aufwiesen. Die beiden Männer werden nun zur Anzeige gebracht.

  • Kempten
  • 18.05.15
58× 11 Bilder

Veranstaltung
Demonstration gegen Nazis in Memmingen verläuft ruhig

Das antirassistische Jugendaktionsbüro in Kempten hat am Samstag in Memmingen eine Demonstration gegen 'Nazis und ihre Umtriebe' veranstaltet. Zum Anlass nahmen die Veranstalter den Mord an einem 40-jährigen Memminger am 26. April 2008. Der Mann wurde ihnen zufolge von einem Neonnazi getötet, weil er diesem dessen braune Gesinnung vorgeworfen habe. Nach einer Kundgebung am Bahnhof zogen die rund 300 Demonstranten in Richtung Lindenbadstraße, an der Feuerwehr vorbei und über die Ulmer Straße auf...

  • Kempten
  • 26.04.14

Theater
Vor dem Ruhestand: Landestheater Schwaben inszeniert Stück von Thomas Bernhard

Gute Theaterstücke verlieren nie ihre Aktualität. Das Stück, das das Landestheater Schwaben in Memmingen inszeniert, macht da keine Ausnahme. In "Vor dem Ruhestand" von Thomas Bernhard geht es um einen Gerichtspräsidenten kurz vor der Pensionierung, der seine nationalsozialistische Gesinnung nie aufgegeben hat - ein ehemaliger KZ-Aufseher, der seine Karriere nach einem Systemwechsel einfach weiterführt.

  • Kempten
  • 26.03.14
259×

Geschichte
Antisemit und späterer NS-Gauleiter Julius Streicher unterrichtete 1904 in Börlas und Akams

Die Biographie des 'Frankenführers' gibt Einblicke in das Leben eines Dorfschullehrers um 1900 Beschäftigt man sich mit der Führungsriege der NS-Bewegung, stößt man unweigerlich auch auf Julius Streicher, einem frühen Anhänger Hitlers, der schon bei dessen Putschversuch 1923 eine entscheidende Rolle spielte. Seit 1925 war er Gauleiter von Franken, seine Macht basierte aber insbesondere auf einer immer stärker werdenden Bindung zu Hitler, der dem eigenwilligen 'Frankenführer' lange Zeit den...

  • Kempten
  • 30.01.14
42×

Gericht
17-Jähriger aus Kaufbeuren zeigt Hitlergruß - Gericht verurteil ihn zu Besuch in KZ

Eine besondere Strafe verhängte das Kaufbeurer Amtsgericht gegen einen 17-Jährigen, der nach dem Lagerleben des diesjährigen Kaufbeurer Tänzelfestes Nazi-Parolen gegrölt und den Hitlergruß gezeigt hatte. Er muss sich das Konzentrationslager in Dachau anschauen und über seinen Ausflug einen zweiseitigen Aufsatz verfassen. Zudem wurde er zu 40 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt. Sein Begleiter, ein bereits unter Bewährung stehender 18-Jähriger, erhielt eine Jugend-Bewährungsstrafe von einem...

  • Kempten
  • 14.12.13
165×

Diskussion
Hitler beschäftigt Stadt Kaufbeuren

Immer wieder müssen sich Kommunen mit ihrem Verhältnis zu früheren Nazi-Größen auseinandersetzen. Die Diskussionen landauf, landab ranken sich um Namen von Schulen und Kasernen, Straßenbenennungen und Ehrenbürgerschaften. Der Landtagsabgeordnete und Stadtrat Bernhard Pohl (FW) bringt das Thema nun in Kaufbeuren auf den Tisch. Mit einem Antrag an den Oberbürgermeister möchte er eine angebliche Ehrenbürgerschaft von Adolf Hitler geklärt haben. Doch die Stadtverwaltung gibt Entwarnung. Der Despot...

  • Kempten
  • 11.12.13
47×

Neues Buch
Buchvorstellung über ein Kreuzthaler Maler auf der Flucht vor den Nazis

Rudi Holzberger wirkt überwältigt, wenn er davon erzählt, welch unerschöpflich scheinende Quelle sich für ihn mit der (Wieder-)Entdeckung des Kunstmalers Erwin Bowien aufgetan hat. Für sein Adelegg-Buch hatte er schon über den Künstler recherchiert. Jetzt hat er ein eigenes Buch über ihn erstellt: 'Faszination Adelegg - Fluchtpunkt im Allgäu, Erwin Bowien im Kreuzthal'. Als Kreuzthaler wuchs Holzberger mit Bowiens Bildern und mit Erinnerungen von Zeitzeugen auf, ohne deren Bedeutung und die...

  • Kempten
  • 29.11.13
392×

Aberkennung
Friedrichshafen erkennt Hitler und Hindenburg die Ehrenbürgeschaft ab

Gut 68 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs hat Friedrichshafen Adolf Hitler symbolisch die Ehrenbürgerschaft aberkannt. Die Entscheidung sei im Gemeinderat einstimmig gefallen, sagte heute eine Sprecherin. Die Maßnahme gelte auch für den früheren Reichspräsidenten Paul von Hindenburg. Zwar erlösche die Ehrenbürgerschaft automatisch mit dem Tod, sagte die Sprecherin. Symbolisch wollte man es noch einmal bekräftigen.

  • Kempten
  • 26.11.13
16×

Projekt
Stadt unterstützt Projekt Stolpersteine in Memmingen

Die Stadt unterstützt das Projekt 'Stolpersteine in Memmingen'. Das haben die Mitglieder des Stadtrats in jüngster Sitzung einstimmig beschlossen. Der Entscheidung war ein entsprechender Antrag aller Fraktionen und Gruppierungen des Memminger Kommunalparlaments vorausgegangen. Das Projekt 'Stolpersteine' geht ursprünglich auf eine Initiative des Kölner Künstlers Gunter Demnig zurück, der damit die Erinnerung an die Opfer der Nazi-Diktatur wachhalten möchte. Die Steine werden auf öffentlichem...

  • Kempten
  • 19.11.13
29×

Gericht
47-jähriger Buchloer wegen Nazi-Liedern verurteilt

Geldstrafe wegen Nazi-Liedern Das Amtsgericht Kaufbeuren hat einen 47-jährigen Buchloer zu einer Geldstrafe von 1350 Euro verurteilt, weil er im Mai 2011 in einem Wohnblock verbotene Lieder aus der NS-Zeit in erheblicher Lautstärke abgespielt hatte. Nachbarn hatten sich wegen der Ruhestörung bei der Hausverwaltung beschwert. Als die Polizei später eine Hausdurchsuchung durchführte, gab der 47-Jährige freiwillig eine CD heraus, auf der sich Märsche aus der Nazizeit befanden. Das laute Abspielen...

  • Kempten
  • 14.12.12
30×

Geschichte
Vortrag über Kunstmaler Bowien lockt Besucher nach Eisenbach

Im Kreuzthal vor Nazis versteckt Zu einem speziellen Abend, verbunden mit Kunst und Geschichte der Adelegg-Region, haben sich viele Bürger aus dem Kreuzthal, aus Leutkirch, Isny und Kempten im historischen Haus Tanne in Eisenbach zusammengefunden. Alle hatten das gleiche Interesse: mehr über den Kunstmaler Erwin Bowien (1899 bis 1972) zu erfahren und aus seinen Tagebuchaufzeichnungen in den Kriegsjahren 1944/45 zu hören, als er sich im Kreuzthal vor den Nazis versteckt hielt. Moderator war...

  • Kempten
  • 04.09.12
59×

Geschichte
Memminger Thomas Graumann erzählt von seiner Rettung vor den Nazis

Der 81-jährige Thomas Graumann erzählt von seiner Rettung vor den Nazis Er war acht Jahre alt, trug ein Schild mit der Nummer 652 um den Hals und hatte zwei Koffer und eine Tüte voller Proviant dabei. Seine Mutter brachte ihn zum Prager Bahnhof. 'Fahr nach Großbritannien und lerne Englisch', sagte sie ihm zum Abschied. 'In zwei, drei Monaten ist Hitler weg, dann kommst du wieder nach Hause.' Es sollte das letzte Mal sein, damals im August 1939, dass Thomas Graumann seine Mutter sah. Als Hitler...

  • Kempten
  • 07.05.12
22×

Schweigeminute
Aufruf zur Schweigeminute im Allgäu für die Opfer rechter Gewalt

Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) rufen gemeinsam zu einer Schweigeminute zum Gedenken an die Opfer rechtsextremistischer Gewalt auf. Stattfinden soll die Gedenkminute am Donnerstag, 23. Februar, um 12 Uhr. Ziel dieser Aktion soll es sein: Ein Zeichen der Trauer und des Mitgefühls zu setzen mit den Opfern, ihren Familien und Freunden, ein Zeichen der Verurteilung von Fremdenhass, Rassismus und rechtsextremer Gewalt und ein...

  • Kempten
  • 21.02.12
32×

Stracke
Neonazi-Morde: Stracke Vize-Chef in Ausschuss

Der CSU-Abgeordnete Stephan Stracke aus Kaufbeuren ist zum stellvertretenden Ausschussvorsitzenden des Untersuchungsausschusses des Bundestags zu den Taten der Terrorgruppe 'Nationalsozialistischer Untergrund' gewählt worden. Dem Ausschuss gehören insgesamt elf ordentliche Mitglieder an. Die CDU/CSU-Fraktion stellt davon vier. Er soll in Zusammenarbeit unter anderem mit den Landesbehörden mögliche Versäumnisse der Ermittlungsbehörden aufdecken und die Rolle von V-Leuten klären.

  • Kempten
  • 02.02.12
13×

Kaufbeuren / Berlin
Stephan Stracke stellvertretender Vorsitzender im Untersuchungsausschuss der Neonazi-Morde

Der Allgäuer Bundestagsabgeordnete der CSU Stephan Stracke ist zum stellvertretenden Vorsitzenden des Untersuchungsausschusses gewählt worden, der sich mit den Neonazi-Morden befasst. Zuvor war der Allgäuer Stracke von der CSU-Landesgruppe für diese Funktion vorgeschlagen worden. Insgesamt gehören dem Untersuchungsausschuss acht Mitglieder des Bundestages an. Er soll in Zusammenarbeit mit den Landesbehörden mögliche Versäumnisse der Ermittlungsbehörden aufdecken und die Rolle so genannter...

  • Kempten
  • 30.01.12
23× 2 Bilder

Aufruf
Gewerkschaftsbund sagt Neonazis den Kampf an

'Alle demokratischen Kräfte sind zur Mitarbeit eingeladen' Für den Vorstand der Region Allgäu-Donau-Iller des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) steht fest: Der Kampf gegen Neonazis muss im Jahr 2012 ein Schwerpunkt aller demokratischen Kräfte werden. Weil neben den öffentlichen Auftritten der NPD 'der braune Sumpf auch in unserer Region unter der Oberfläche kräftiger brodelt, als uns allen lieb sein kann', hat sich der DGB-Regionsvorstand mit diesem Thema auseinandergesetzt. Das teilte der...

  • Kempten
  • 04.01.12
213×

Erfahrungsbericht
32-jähriger Aussteiger erzählt Schülern von den Verführungen der rechtsextremen Szene

'Die Basis rechtsextremen Denkens ist der pure Hass' 'Die Macht der rechten Szene ist die Angst der anderen Menschen vor ihr', sagt Manuel Bauer. Der 32-jährige Aussteiger aus der Rechtsextremenszene stellte sich Schülerinnen und Schülern am Gymnasium Lindenberg zur Diskussion. Er berichtete über die Szene und sein früheres Leben als Neonazi. Sein Bericht ging unter die Haut, denn er beschrieb authentisch und direkt das Denken und Handeln eines Neonazis. Der aus dem Torgau in Sachsen stammende...

  • Kempten
  • 30.12.11
34×

Theater
Nazi-Komödie Sein oder Nichtsein feiert in Kempten Premiere

Grausam und lustig zugleich Auf der Bühne des Kemptener Stadttheaters wird ein riesiges Hakenkreuzbanner, das fast die Hälfte der Bühne einnimmt, aufgestellt. Regisseur Barry L. Goldman prüft die Seile und Gassen und bespricht mit den Technikern letzte Details. Später werden die Schauspieler zur ersten Stell- und Beleuchtungsprobe für 'Sein der Nichtsein', einer Komödie nach dem Ernst-Lubitsch-Film 'To Be or Not to Be' erwartet. Eine Komödie über den Nationalsozialismus, in der Grausamkeit und...

  • Kempten
  • 30.11.11
50×

Rechtsextremismus im Visier des Staatsschutzes - Auch das Unterallgäu hat mit braunem Gedankengut zu kämpfen

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich spricht von einer neuen Dimension rechtsextremer Gewalt. Zehn türkische und griechische Kleinunternehmer sollen seit 1998 Mordopfer einer Terrorzelle geworden sein, die von Thüringen aus operiert hat. Rechtes Gedankengut findet auch im Unterallgäu Anhänger, wie der Verfassungsschutz beobachtet. Die Kreisstadt Mindelheim war am vergangenen Volkstrauertag Treffpunkt von rund 80 rechtsgerichteten Personen. Eine entsprechende Information der MZ bestätigte...

  • Kempten
  • 18.11.11
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ