Nazi

Beiträge zum Thema Nazi

61×

Kunstwerke
Stolpersteine in Mindelheim erinnern an Opfer des Nationalsozialismus

Mit schwerem Gerät steht Gunter Demnig auf dem Gehsteig der Gerberstraße in Mindelheim. Den großen Schlagbohrer benötigt der in Köln arbeitende Künstler, um Löcher in den Asphalt zu graben. Dort möchte er seine kleinen aber bedeutenden Kunstwerke platzieren: die Stolpersteine. Handwerklich geschickt platziert Demnig den rechteckigen Stein mit der Gedenktafel aus Messing. Er hat in ganz Europa mehr als 52 000 Stolpersteine verlegt, unter anderem in Memmingen. Auch wenn das Einsetzen der Steine...

  • Mindelheim
  • 28.05.15
21×

Ärger
Wegen Naziparolen auf der Allgäu Schau: Männer (28 und 34) erwartet Anzeige

Zwei Männer aus Sonthofen, 28 und 34 Jahre alt, fielen im Festzelt auf der Allgäu Schau auf, da sie dort mehrmals lautstark 'Sieg Heil' und 'Heil Hitler' riefen. Bei der Überprüfung der beiden Männer wurde festgestellt, dass beide deutlich alkoholisiert waren und einen Alkoholwert von über einem beziehungsweise über zwei Promille aufwiesen. Die beiden Männer werden nun zur Anzeige gebracht.

  • Kempten
  • 18.05.15
423×

Ausstellung
Farbverliebter Künstler und Nazi-Freund: Lindauer Stadtmuseum zeigt Werke von Emil Nolde

40 Originale des großen deutschen Expressionisten Emil Nolde (1867 bis 1956) zeigt das Lindauer Stadtmuseum in seiner Sommerausstellung. Emil Nolde teilte zwar die Weltanschauung der Nazis und pflegte gute Kontakte zu den engsten Kreisen um Adolf Hitler – das konnte ihn jedoch nicht davor bewahren, als 'entartet' gebrandmarkt und mit Berufsverbot belegt zu werden. Mehr über Emil Nolde und die Ausstellung seiner Grafiken, Aquarelle und Ölbilder in Lindau lesen Sie in der Allgäuer Zeitung...

  • Lindau
  • 27.03.15
140×

Dokumentation
Ausstellung zur Euthanasie während des Nationalsozialismus in Obergünzburg

Sie wollen, dass so etwas nie, nie wieder passieren kann. Daher holen Wilhelm Weinbrenner und Peter Bartl von der die Arbeitsgemeinschaft Lokalgeschichte Obergünzburg eine Ausstellung in die Marktgemeinde, die an die Opfer der Schreckensherrschaft der Nationalsozialisten erinnern soll. Sie geben ihr den Titel 'Gleich nebenan'. Denn die Opfer, um die es hier geht, waren Patienten der Heil- und Pflegeanstalt (heute Bezirkskrankenhaus) Kaufbeuren/Irsee. Dort wurden sie im Dritten Reich aufgrund...

  • Obergünzburg
  • 20.03.15
73×

Geschichte
Vortrag in Füssen beleuchtet Schicksal der von den Nazis verfolgten Dichter

Die Anweisung an den KZ-Häftling war eindeutig. 'Binnen der nächsten zwei Tage haben sie sich aufzuhängen.' Der Mann erhielt einen Strick und ihm wurde ein geeigneter Haken gezeigt. Doch der Schriftsteller, den die SS so verprügelt hatte, dass ihm die Nase aus dem Ohr ragte, dem die Daumen gebrochen wurden und der dann zum Hohn aufgefordert wurde, zu schreiben, wäre gar nicht mehr in der Lage gewesen, eine so kunstvolle Schlinge zu knüpfen wie die, in der er kurz darauf baumelte. Und er hätte...

  • Füssen
  • 26.02.15
58× 11 Bilder

Veranstaltung
Demonstration gegen Nazis in Memmingen verläuft ruhig

Das antirassistische Jugendaktionsbüro in Kempten hat am Samstag in Memmingen eine Demonstration gegen 'Nazis und ihre Umtriebe' veranstaltet. Zum Anlass nahmen die Veranstalter den Mord an einem 40-jährigen Memminger am 26. April 2008. Der Mann wurde ihnen zufolge von einem Neonnazi getötet, weil er diesem dessen braune Gesinnung vorgeworfen habe. Nach einer Kundgebung am Bahnhof zogen die rund 300 Demonstranten in Richtung Lindenbadstraße, an der Feuerwehr vorbei und über die Ulmer Straße auf...

  • Kempten
  • 26.04.14

Theater
Vor dem Ruhestand: Landestheater Schwaben inszeniert Stück von Thomas Bernhard

Gute Theaterstücke verlieren nie ihre Aktualität. Das Stück, das das Landestheater Schwaben in Memmingen inszeniert, macht da keine Ausnahme. In "Vor dem Ruhestand" von Thomas Bernhard geht es um einen Gerichtspräsidenten kurz vor der Pensionierung, der seine nationalsozialistische Gesinnung nie aufgegeben hat - ein ehemaliger KZ-Aufseher, der seine Karriere nach einem Systemwechsel einfach weiterführt.

  • Kempten
  • 26.03.14
148×

Talk
Talk im Bock in Leutkirch: Jennifer Teege über ihren Großvater, KZ-Kommandant Amon Göth

Enkelkind eines Monsters Jennifer Teege entspricht nicht ansatzweise dem wahnsinnigen Rasseideal der Nazis im Dritten Reich. Die 43-Jährige hat krauses Haar, afrikanische Gesichtszüge, einen dunklen Teint. Sie ist sich ziemlich sicher: KZ-Kommandant Amon Göth hätte sie umgebracht, wenn sie Insassin seines Lagers bei Krakau gewesen wäre. Doch das Bizarre ist: Jennifer Teege, die übrigens unter anderem in Israel studierte und Hebräisch spricht, ist die Enkelin des 'Schlächters von Plaszow'. Dass...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 26.03.14
259×

Geschichte
Antisemit und späterer NS-Gauleiter Julius Streicher unterrichtete 1904 in Börlas und Akams

Die Biographie des 'Frankenführers' gibt Einblicke in das Leben eines Dorfschullehrers um 1900 Beschäftigt man sich mit der Führungsriege der NS-Bewegung, stößt man unweigerlich auch auf Julius Streicher, einem frühen Anhänger Hitlers, der schon bei dessen Putschversuch 1923 eine entscheidende Rolle spielte. Seit 1925 war er Gauleiter von Franken, seine Macht basierte aber insbesondere auf einer immer stärker werdenden Bindung zu Hitler, der dem eigenwilligen 'Frankenführer' lange Zeit den...

  • Kempten
  • 30.01.14
42×

Gericht
17-Jähriger aus Kaufbeuren zeigt Hitlergruß - Gericht verurteil ihn zu Besuch in KZ

Eine besondere Strafe verhängte das Kaufbeurer Amtsgericht gegen einen 17-Jährigen, der nach dem Lagerleben des diesjährigen Kaufbeurer Tänzelfestes Nazi-Parolen gegrölt und den Hitlergruß gezeigt hatte. Er muss sich das Konzentrationslager in Dachau anschauen und über seinen Ausflug einen zweiseitigen Aufsatz verfassen. Zudem wurde er zu 40 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt. Sein Begleiter, ein bereits unter Bewährung stehender 18-Jähriger, erhielt eine Jugend-Bewährungsstrafe von einem...

  • Kempten
  • 14.12.13
165×

Diskussion
Hitler beschäftigt Stadt Kaufbeuren

Immer wieder müssen sich Kommunen mit ihrem Verhältnis zu früheren Nazi-Größen auseinandersetzen. Die Diskussionen landauf, landab ranken sich um Namen von Schulen und Kasernen, Straßenbenennungen und Ehrenbürgerschaften. Der Landtagsabgeordnete und Stadtrat Bernhard Pohl (FW) bringt das Thema nun in Kaufbeuren auf den Tisch. Mit einem Antrag an den Oberbürgermeister möchte er eine angebliche Ehrenbürgerschaft von Adolf Hitler geklärt haben. Doch die Stadtverwaltung gibt Entwarnung. Der Despot...

  • Kempten
  • 11.12.13
47×

Neues Buch
Buchvorstellung über ein Kreuzthaler Maler auf der Flucht vor den Nazis

Rudi Holzberger wirkt überwältigt, wenn er davon erzählt, welch unerschöpflich scheinende Quelle sich für ihn mit der (Wieder-)Entdeckung des Kunstmalers Erwin Bowien aufgetan hat. Für sein Adelegg-Buch hatte er schon über den Künstler recherchiert. Jetzt hat er ein eigenes Buch über ihn erstellt: 'Faszination Adelegg - Fluchtpunkt im Allgäu, Erwin Bowien im Kreuzthal'. Als Kreuzthaler wuchs Holzberger mit Bowiens Bildern und mit Erinnerungen von Zeitzeugen auf, ohne deren Bedeutung und die...

  • Kempten
  • 29.11.13
392×

Aberkennung
Friedrichshafen erkennt Hitler und Hindenburg die Ehrenbürgeschaft ab

Gut 68 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs hat Friedrichshafen Adolf Hitler symbolisch die Ehrenbürgerschaft aberkannt. Die Entscheidung sei im Gemeinderat einstimmig gefallen, sagte heute eine Sprecherin. Die Maßnahme gelte auch für den früheren Reichspräsidenten Paul von Hindenburg. Zwar erlösche die Ehrenbürgerschaft automatisch mit dem Tod, sagte die Sprecherin. Symbolisch wollte man es noch einmal bekräftigen.

  • Kempten
  • 26.11.13
16×

Projekt
Stadt unterstützt Projekt Stolpersteine in Memmingen

Die Stadt unterstützt das Projekt 'Stolpersteine in Memmingen'. Das haben die Mitglieder des Stadtrats in jüngster Sitzung einstimmig beschlossen. Der Entscheidung war ein entsprechender Antrag aller Fraktionen und Gruppierungen des Memminger Kommunalparlaments vorausgegangen. Das Projekt 'Stolpersteine' geht ursprünglich auf eine Initiative des Kölner Künstlers Gunter Demnig zurück, der damit die Erinnerung an die Opfer der Nazi-Diktatur wachhalten möchte. Die Steine werden auf öffentlichem...

  • Kempten
  • 19.11.13
19×

Justiz
In der Kneipe Nazi-Parolen gegrölt und Gast angegriffen: 20-Jähriger zu Bewährungsstrafe verurteilt

Es begann als gemütlicher Kneipenabend und endete in einer massiven Randale: Ein 20-Jähriger, der im März in einem Marktoberdorfer Lokal mit seinem Begleiter zunächst unauffällig an einem Tisch gesessen hatte, grölte zu später Stunde plötzlich Nazi-Parolen. Als ihn der Wirt daraufhin des Lokals verwies, schnappte er sich vor der Tür einen Stand-Aschenbecher und schlug damit auf die Fassade der Gaststätte ein. Danach ging er mit dem massiven Metallteil auf einen Gast los, der ihn zusammen mit...

  • Marktoberdorf
  • 12.08.13
45×

Geschichte
Tagung in Irsee beschäftigt sich mit der Stellung von Fußball im Nationalsozialismus

Mit den Wölfen geheult Irsee Frühling 1945: Das nationalsozialistische Deutschland ist schon weitgehend besiegt, doch die restlichen Truppen des Regimes folgen noch immer den Durchhaltephrasen. In Marburg rollen bereits die ersten US-Panzer, doch auf einem Spielfeld hat die Hitlerjugend ein Fußballspiel gegen italienische Kriegsgefangene organisiert. Als die Panzer kommen, stoppt die HJ das Spiel und alle springen in einen Graben. Kaum sind die Panzer weg, gehen Deutsche und Italiener wieder...

  • Kaufbeuren
  • 06.02.13
14×

Holocaust-Überlebender spricht vor Füssener Gymnasiasten

Seine Erinnerungen an die Nazi-Verbrechen lassen nur wenige kalt: Auch mit bald 93 Jahren gelingt es Max Mannheimer mit seinem Vortrag, fast 300 Füssener Gymnasiasten in seinen Bann zu ziehen. Gehört er doch zu den wenigen noch Überlebenden des Holocausts und berichtet seit Jahrzehnten vor allem in Schulen als Zeitzeuge über das dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte. Nicht um anzuklagen, sondern um junge Leute wachzurütteln: "Besser eine etwas fehlerhafte Demokratie als eine starke...

  • Füssen
  • 26.01.13
29×

Gericht
47-jähriger Buchloer wegen Nazi-Liedern verurteilt

Geldstrafe wegen Nazi-Liedern Das Amtsgericht Kaufbeuren hat einen 47-jährigen Buchloer zu einer Geldstrafe von 1350 Euro verurteilt, weil er im Mai 2011 in einem Wohnblock verbotene Lieder aus der NS-Zeit in erheblicher Lautstärke abgespielt hatte. Nachbarn hatten sich wegen der Ruhestörung bei der Hausverwaltung beschwert. Als die Polizei später eine Hausdurchsuchung durchführte, gab der 47-Jährige freiwillig eine CD heraus, auf der sich Märsche aus der Nazizeit befanden. Das laute Abspielen...

  • Kempten
  • 14.12.12
509×

Interkultureller Herbst
Sohn eines Gestapo-Offiziers spricht vor Schülern in Kempten

'Mein Vater war ein Nazi.' Es ist still, als Dirk Kuhl aus Baisweil (Ostallgäu) im Haus International in Kempten vor rund 120 Jugendlichen seine Geschichte erzählt. Der heute 72-Jährige ist ein Zeitzeuge – allerdings nicht auf der Opferseite, sondern als 'Täter-Kind'. Erst mit etwa 18 Jahren erfuhr er die Wahrheit über seinen Vater, einen Gestapo-Offizier und SS-Obersturmbannführer, der von Braunschweig aus ein Zwangsarbeiterlager leitete, in dem allein 3000 Menschen starben. Beim...

  • Baisweil
  • 04.10.12
30×

Geschichte
Vortrag über Kunstmaler Bowien lockt Besucher nach Eisenbach

Im Kreuzthal vor Nazis versteckt Zu einem speziellen Abend, verbunden mit Kunst und Geschichte der Adelegg-Region, haben sich viele Bürger aus dem Kreuzthal, aus Leutkirch, Isny und Kempten im historischen Haus Tanne in Eisenbach zusammengefunden. Alle hatten das gleiche Interesse: mehr über den Kunstmaler Erwin Bowien (1899 bis 1972) zu erfahren und aus seinen Tagebuchaufzeichnungen in den Kriegsjahren 1944/45 zu hören, als er sich im Kreuzthal vor den Nazis versteckt hielt. Moderator war...

  • Kempten
  • 04.09.12
21×

Rechtsextremismus
Forum des Kreisjugendrings Kaufbeuren zum Thema Rechtsextremismus

Der Wolf im Schafspelz - Über den 'modernen Nazi' und seine neuen Methoden, Jugendliche zu ködern, klären Referenten Schüler auf Es gibt zwar nicht gerade viele im Landkreis: 'Uns sind hier etwa 15 rechtsgesinnte Personen bekannt', berichtet Michael Estenfelder. Wie der Leiter des Kommissariats Staatsschutz in Kempten betont, darf aber auch im ländlichen Ostallgäu die Gefahr von Rechts nicht unterschätzt werden: Gerade Jugendliche schlitterten meistens über Musik oder das Internet in die Szene...

  • Füssen
  • 03.08.12
29×

Rechtsextremismus
Vortrag über Rechtsextremismus am Gymnasium Füssen

Über den 'modernen Nazi' und seine neuen Methoden, Jugendliche zu ködern, klären Referenten Schüler bei Forum des Kreisjugendrings unter dem Motto 'Bunte Vielfalt statt braun' im Füssener Gymnasium auf. Es gibt zwar nicht gerade viele im Füssener Land: 'Uns sind hier etwa 15 rechtsgesinnte Personen bekannt', berichtet Michael Estenfelder. Wie der Leiter des Kommissariats Staatsschutz in Kempten betont, darf aber auch im ländlichen Ostallgäu die Gefahr von rechts nicht unterschätzt werden:...

  • Füssen
  • 21.07.12
59×

Geschichte
Memminger Thomas Graumann erzählt von seiner Rettung vor den Nazis

Der 81-jährige Thomas Graumann erzählt von seiner Rettung vor den Nazis Er war acht Jahre alt, trug ein Schild mit der Nummer 652 um den Hals und hatte zwei Koffer und eine Tüte voller Proviant dabei. Seine Mutter brachte ihn zum Prager Bahnhof. 'Fahr nach Großbritannien und lerne Englisch', sagte sie ihm zum Abschied. 'In zwei, drei Monaten ist Hitler weg, dann kommst du wieder nach Hause.' Es sollte das letzte Mal sein, damals im August 1939, dass Thomas Graumann seine Mutter sah. Als Hitler...

  • Kempten
  • 07.05.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ