Alles zum Thema Nazi

Beiträge zum Thema Nazi

Polizei
Anzeige gegen Unbekannt (Symbolbild Polizei)

Zeugenaufruf
Anzeige gegen Unbekannt: Mann in Marktoberdorf wird auf Zettel als "Nazi" bezeichnet

Ein bislang unbekannter Täter brachte in der Zeit vom 20.03.2019 bis 21.03.2019 an einem Gartenzaun in der Ennenhofener Straße einen Zettel an, auf welchem der Anwohner als Nazi bezeichnet wurde. Wer hat im oben genannten Tatzeitraum Beobachtungen machen können? Hinweise bitte an die Polizei in Marktoberdorf unter Tel.Nr. 08342/9604-0.

  • Marktoberdorf
  • 22.03.19
  • 1.827× gelesen
Lokales
Blick auf die gerodete Schneisen an den Hängen bei Sonthofen heute: Kein Schriftzug aus den Zeiten des Dritten Reiches.

Geschichte
Gerüchte um vermeintlichen Nazi-Schriftzug in den Hängen bei Sonthofen sind falsch

Gerüchte und falsche Behauptungen auszumerzen – das wird mit dem Internet nicht leichter. Auch wenn es mancher anders zu wissen glaubt: Mit dem Wort „Sieg“ haben lichte Weiden und Waldbewuchs an den Hängen unterhalb der Sonnenköpfe bei Sonthofen nichts zu tun. Auch wenn dort im Alpsommer Braunvieh futtern sollte, haben keinesfalls Nazis im Dritten Reich dieses Wort in den Wald gerodet. Denn die vermeintlichen Buchstaben gab es schon drei Jahrzehnte vor der Nazi-Machtübernahme 1933, wie alte...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 20.09.18
  • 10.480× gelesen
Lokales

Aktion
32 weitere Stolpersteine erinnern jetzt in Memmingen an Opfer der Nazis

Erneut sind im Memmingen sogenannte Stolpersteine verlegt worden. Zu den 57 bereits vorhandenen Erinnerungssteinen verlegte der Berliner Künstler Gunter Demnig auf Initiative des Vereins 'Stolpersteine in Memmingen' an 14 Stellen weitere 32 Steine. Die unaufdringlichen Mahnmale erinnern an die früheren Wohn- und Wirkungsstätten von Bewohnern der Stadt, deren Leben durch das nationalsozialistische Regime willkürlich ausgelöscht wurden. Auf der Oberfläche aus Messing sind jeweils der Name, der...

  • Memmingen
  • 16.10.17
  • 303× gelesen
Lokales

Prozess
Nazi-Parolen im Internet: Marktoberdorfer Familienvater (43) muss für ein Jahr ins Gefängnis

Rechte Hetze in einer Facebook-Gruppe Bilder von Hakenkreuzen, Nazi-Parolen und Hetze gegen den Islam: All das veröffentlichte ein 43-Jähriger in einer Facebook-Gruppe. Vor dem Amtsgericht Kaufbeuren musste er sich dafür jetzt verantworten. Angeklagt war er wegen Volksverhetzung. Dass er sich entschuldigte, half dem Familienvater aus Marktoberdorf allerdings nicht. Er muss für ein Jahr ins Gefängnis. Was der Angeklagte zu seiner Verteidigung sagte, was der Staatsanwalt meinte und wie die...

  • Kaufbeuren
  • 17.06.17
  • 82× gelesen
Lokales

Aktion
220 Demonstranten gehen in Memmingen gegen Nazis auf die Straße

Unter dem Motto 'Remembering meens fighting – gegen Nazis und ihre Umtriebe' gingen am Samstagnachmittag rund 220 Demonstranten in Memmingen auf die Straße. Unter anderem sollte des Todes von Peter Siebert gedacht werden, der vor neun Jahren in seiner Memminger Wohnung von einem Nachbarn mit einem Bajonett erstochen wurde. In den Augen der Veranstalter die Tat eines Neonazis. Von der Justiz wurde der Fall allerdings als nicht politisch eingestuft. Die Demonstration verlief friedlich,...

  • Memmingen
  • 22.04.17
  • 148× gelesen
Lokales

Serie
Heldenverehrung und Propaganda wie die Buchloer die Gedenktage der Nationalsozialisten feierten

Weihnachten wird traditionell das Fest der Geburt Jesu Christi gefeiert – vorchristliche Bezüge für das Fest sind eher vage. Doch im Nationalsozialismus wurde das postfaktisch gesehen: Weihnachten sei nämlich altgermanischer Natur. So feierte die Ortsgruppe der NSDAP in Buchloe am 16. Dezember 1933 eine Familienweihnachtsfeier etwas anders. 'Bei der stand nicht das christliche Weihnachtsgeschehen im Mittelpunkt, sondern wurde ein altgermanisches Theaterstück aufgeführt', berichtet Ulrich...

  • Buchloe
  • 16.12.16
  • 14× gelesen
Lokales

Nationalsozialismus
Geschichte: Der Aufstieg der NSDAP in Buchloe

Wie die Nazis binnen fünf Monaten ihren Stimmenanteil von 18,8 auf 43,9 Prozent steigerten. Statt Argumente zu liefern, erklärten sie Fakten für unwahr. Erste Meldungen über die Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei (NSDAP) tauchten im 'Buchloer Anzeigeblatt' im Jahr 1922 auf. 'Der Nationalsozialistenführer Hitler hielt einen Vortrag über ’Die Politik der Vernichtung des Mittelstandes’, in dem er die zielbewusste Arbeit gewisser Kreise nachzuweisen versuchte', heißt es in der...

  • Buchloe
  • 02.12.16
  • 300× gelesen
Polizei

Polizei
Jugendlicher (16) in Bad Wörishofen brüllt Hitlergruß: Anzeige

Mehrere Anrufe über Ruhestörung gingen am Donnerstagabend bei der Wörishofer Polizei ein. Offenbar feierten zahlreiche junge Leute mit einem großen Lagerfeuer einen Geburtstag an einem Waldrand südlich der Stadt. Während dieser Feier rief ein 16-jähriger Schüler hörbar 'Sieg Heil'. Auch wenn er angab, dies nur aus Spaß gerufen zu haben, muss der bislang nicht polizeibekannte junge Mann nun mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen.

  • Kaufbeuren
  • 05.08.16
  • 11× gelesen
Allgäu

Rechtsextremismus
Nazi-Hetze bei Facebook-Gruppe: Polizei durchsucht bundesweit Wohnungen - Rädelsführer aus dem Ostallgäu

In einer rechtsradikalen Gruppe bei Facebook haben die Gruppenmitglieder monatelang den Nationalsozialismus verherrlicht und Hasskommentare gepostet. Jetzt hat die Polizei etwa 40 Wohnungen in ganz Deutschland durchsucht. Einer der Administratoren der Gruppe kommt offenbar aus dem Allgäu. Die Augsburger Allgemeine berichtet, dass es sich angeblich um einen 42-jährigen Ostallgäuer handelt, der die Facebook-Seite als Administrator betrieben haben soll, gemeinsam mit einem 37-jährigen Nürnberger....

  • Marktoberdorf
  • 13.07.16
  • 19× gelesen
Lokales
42 Bilder

Demonstration
Gegen Nazis und ihre Umtriebe: 400 Menschen gehen in Memmingen auf die Straße

Gegen 'Nazis und ihre Umtriebe' haben sich am Samstagnachmittag rund 400 Menschen in Memmingen auf den Weg gemacht. Bei ihrem Zug durch die Innenstadt forderten die Demonstrationsteilnehmer, die aus ganz Bayern angereist waren, ein Bleiberecht für alle Flüchtlinge auf Dauer. Sie beklagten ferner eine Zunahme rechter Gewalt und wandten sich gegen eine Asylpolitik, die Europa zur 'Festung' mache. Veranstalter war die Vereinigung 'Links im Allgäu (LiA'). Die Allgäuer Zeitung und ihre...

  • Kempten
  • 23.04.16
  • 97× gelesen
Allgäu

Extremismus
Unterallgäu ein Schwerpunkt der Rechten

In Memmingen gibt es eine Skinhead-Kameradschaft 150 rechtsgerichtete Teilnehmer haben am 20. Februar in Obergünzburg gegen die Asylpolitik demonstriert. Das Allgäu hatte damit seine erste Pegida-Demo - Allgida ('Allgäuer gegen die Islamisieriung des Abendlandes') war geboren. Doch woher kamen die Teilnehmer? Wie ist es um die und Straftaten von rechts in der Region bestellt? ''Eines kann man sagen: Die Szene ist vernetzt', berichtet Susanne Höppler, Sprecherin des Polizeipräsidiums Schwaben...

  • Kempten
  • 11.03.16
  • 27× gelesen
Allgäu

Theater
Das Volksstück Die Judenbank geht im Stadttheater Kempten unter die Haut

Zum Schaudern und Schmunzeln 'Mein Leben war wie der Schaum auf einem abgestandenem Glas Bier. Die Hoffnung, die man mal gehabt hat, ist irgendwann in sich zusammengefallen', sagt Dominikus Schmeinta. Er leidet an Myoparese, einem Muskelschwund, und ist in der Heilanstalt gelandet. Die Nazis haben die Welt in Schieflage gebracht. Die große, wie die kleine. Während Rommel auf Afrika-Feldzug ist, passieren in Schmeintas süddeutschem Heimatdorf schlimme Dinge wie Verrat, Ehebruch, Suizid. Und...

  • Kempten
  • 22.02.16
  • 9× gelesen
Allgäu

Komponisation
Hans-Christian Hauser, Leiter der Isny-Oper, hat ein Musiktheater über die Euthanasie der Nazis komponiert

Wie man Grausamkeiten in Klänge übersetzt An die Opfer des Nationalsozialismus wird am 27. Januar gedacht. Das Datum erinnert an die Befreiung der Überlebenden des nationalsozialistischen Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau am 27. Januar 1945. Im Rahmen der Euthanasiemaßnahmen der Nazis kamen auch viele Patienten der Heil- und Pflegeanstalt Kaufbeuren ums Leben. Der ehemalige Ärztliche Direktor des Bezirkskrankenhauses Kaufbeuren und Psychiatrie-Professor Michael von Cranach hat sich damit...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 22.01.16
  • 354× gelesen
Allgäu

Kino
Die Verfilmung eines Mordes, der zu NS-Zeiten in Irsee geschah

Ernst Lossa wurde nur 14 Jahre alt. Getötet wurde er 1944 in der Nervenheilanstalt in Irsee durch eine Giftspritze, die ihm die Krankenschwester Pauline Kneissler verabreichte. Der Ärztliche Leiter Dr. Valentin Faltlhauser und Verwaltungschef Josef Frick standen daneben. Lossa wurde getötet, weil er den Nazis als lebensunwert, unerziehbar, schwierig galt. Seine tragische Lebensgeschichte ist nun verfilmt worden. . 'In diesen Tagen wird auch der Bildschnitt beendet', sagte der Münchner...

  • Kaufbeuren
  • 20.10.15
  • 83× gelesen
Polizei

Hinweise erbeten
Unbekannte sprühen ein Hakenkreuz und das Wort Nazi auf das Auto eines Lindenbergers (24)

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde der blaue Renault eines 24-jährigen Lindenbergers von einem Unbekannten mit einem Hakenkreuz und dem Schriftzug 'Nazi' mittels weißer Lackfarbe besprüht. Der Pkw war im Hofraum einer Gaststätte in der Hauptstraße des Buchloer Stadtteils Lindenberg abgestellt. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Buchloe unter Tel. 08241/9690-0.

  • Buchloe
  • 10.07.15
  • 3× gelesen
Lokales

Geschichte
Jüdische Opfer berichten Memminger Gymnasiasten von den Gräueltaten der Nazis

Yitzhak Tunik war hautnah dabei, als seine Mutter und weitere Verwandte 1942 in Minsk (Weißrussland) von deutschen Soldaten verschleppt und ermordet wurden. 'Sie haben die Erwachsenen in Lastwagen gebracht und sie dort vergast.' Sein Bruder und er überlebten, weil sie vor den Nazis versteckt wurden. 'Meine Mutter hat mich mit Lumpen zugedeckt und meinen Bruder in den Backofen gesteckt.' Es kostet den 81-Jährigen sichtlich Überwindung, von seinen Erinnerungen zu sprechen. Für die Schüler des...

  • Kempten
  • 03.07.15
  • 11× gelesen
Allgäu

Kunstwerke
Stolpersteine in Mindelheim erinnern an Opfer des Nationalsozialismus

Mit schwerem Gerät steht Gunter Demnig auf dem Gehsteig der Gerberstraße in Mindelheim. Den großen Schlagbohrer benötigt der in Köln arbeitende Künstler, um Löcher in den Asphalt zu graben. Dort möchte er seine kleinen aber bedeutenden Kunstwerke platzieren: die Stolpersteine. Handwerklich geschickt platziert Demnig den rechteckigen Stein mit der Gedenktafel aus Messing. Er hat in ganz Europa mehr als 52 000 Stolpersteine verlegt, unter anderem in Memmingen. Auch wenn das Einsetzen der Steine...

  • Mindelheim
  • 28.05.15
  • 16× gelesen
Polizei

Ärger
Wegen Naziparolen auf der Allgäu Schau: Männer (28 und 34) erwartet Anzeige

Zwei Männer aus Sonthofen, 28 und 34 Jahre alt, fielen im Festzelt auf der Allgäu Schau auf, da sie dort mehrmals lautstark 'Sieg Heil' und 'Heil Hitler' riefen. Bei der Überprüfung der beiden Männer wurde festgestellt, dass beide deutlich alkoholisiert waren und einen Alkoholwert von über einem beziehungsweise über zwei Promille aufwiesen. Die beiden Männer werden nun zur Anzeige gebracht.

  • Kempten
  • 18.05.15
  • 8× gelesen
Allgäu

Ausstellung
Farbverliebter Künstler und Nazi-Freund: Lindauer Stadtmuseum zeigt Werke von Emil Nolde

40 Originale des großen deutschen Expressionisten Emil Nolde (1867 bis 1956) zeigt das Lindauer Stadtmuseum in seiner Sommerausstellung. Emil Nolde teilte zwar die Weltanschauung der Nazis und pflegte gute Kontakte zu den engsten Kreisen um Adolf Hitler – das konnte ihn jedoch nicht davor bewahren, als 'entartet' gebrandmarkt und mit Berufsverbot belegt zu werden. Mehr über Emil Nolde und die Ausstellung seiner Grafiken, Aquarelle und Ölbilder in Lindau lesen Sie in der Allgäuer Zeitung...

  • Lindau
  • 27.03.15
  • 239× gelesen
Lokales

Dokumentation
Ausstellung zur Euthanasie während des Nationalsozialismus in Obergünzburg

Sie wollen, dass so etwas nie, nie wieder passieren kann. Daher holen Wilhelm Weinbrenner und Peter Bartl von der die Arbeitsgemeinschaft Lokalgeschichte Obergünzburg eine Ausstellung in die Marktgemeinde, die an die Opfer der Schreckensherrschaft der Nationalsozialisten erinnern soll. Sie geben ihr den Titel 'Gleich nebenan'. Denn die Opfer, um die es hier geht, waren Patienten der Heil- und Pflegeanstalt (heute Bezirkskrankenhaus) Kaufbeuren/Irsee. Dort wurden sie im Dritten Reich aufgrund...

  • Obergünzburg
  • 20.03.15
  • 66× gelesen
Allgäu

Geschichte
Vortrag in Füssen beleuchtet Schicksal der von den Nazis verfolgten Dichter

Die Anweisung an den KZ-Häftling war eindeutig. 'Binnen der nächsten zwei Tage haben sie sich aufzuhängen.' Der Mann erhielt einen Strick und ihm wurde ein geeigneter Haken gezeigt. Doch der Schriftsteller, den die SS so verprügelt hatte, dass ihm die Nase aus dem Ohr ragte, dem die Daumen gebrochen wurden und der dann zum Hohn aufgefordert wurde, zu schreiben, wäre gar nicht mehr in der Lage gewesen, eine so kunstvolle Schlinge zu knüpfen wie die, in der er kurz darauf baumelte. Und er hätte...

  • Füssen
  • 26.02.15
  • 11× gelesen
Lokales
11 Bilder

Veranstaltung
Demonstration gegen Nazis in Memmingen verläuft ruhig

Das antirassistische Jugendaktionsbüro in Kempten hat am Samstag in Memmingen eine Demonstration gegen 'Nazis und ihre Umtriebe' veranstaltet. Zum Anlass nahmen die Veranstalter den Mord an einem 40-jährigen Memminger am 26. April 2008. Der Mann wurde ihnen zufolge von einem Neonnazi getötet, weil er diesem dessen braune Gesinnung vorgeworfen habe. Nach einer Kundgebung am Bahnhof zogen die rund 300 Demonstranten in Richtung Lindenbadstraße, an der Feuerwehr vorbei und über die Ulmer Straße...

  • Kempten
  • 26.04.14
  • 18× gelesen
Allgäu

Talk
Talk im Bock in Leutkirch: Jennifer Teege über ihren Großvater, KZ-Kommandant Amon Göth

Enkelkind eines Monsters Jennifer Teege entspricht nicht ansatzweise dem wahnsinnigen Rasseideal der Nazis im Dritten Reich. Die 43-Jährige hat krauses Haar, afrikanische Gesichtszüge, einen dunklen Teint. Sie ist sich ziemlich sicher: KZ-Kommandant Amon Göth hätte sie umgebracht, wenn sie Insassin seines Lagers bei Krakau gewesen wäre. Doch das Bizarre ist: Jennifer Teege, die übrigens unter anderem in Israel studierte und Hebräisch spricht, ist die Enkelin des 'Schlächters von Plaszow'. Dass...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 26.03.14
  • 106× gelesen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019