Naturschutzgebiet

Beiträge zum Thema Naturschutzgebiet

Landschaftsschutzgebiet (Symbolbild)
3.886× 1

Verbotsschilder ignoriert
Parken im Landschaftsschutzgebiet: Wieder Parksünder im Allgäu!

Das Allgäu: Ziel von Touristen und Ausflüglern, besonders an Wochenenden mit schönem Wetter. Das sonnige Hochsommerwetter am vergangenen Wochenende hat wieder zahlreiche Menschen in die Region gelockt - mit Folgen: Die Polizei im Allgäu beklagt einmal mehr, dass viele Menschen in Landschaftsschutzgebieten parken. Parkverbotsschilder einfach wegignoriertDie Polizei Füssen zum Beispiel hat am Sonntag insgesamt 23 Autofahrer erwischt, die im Landschaftsschutzgebiet im Bereich Rieden / Forggensee...

  • Lindau
  • 27.06.22
Im Bereich Königswinkel hatte die Polizei Füssen Pfronten am Wochenende alle Hände voll zu tun. Bei bestem Ausflugswetter und vermehrtem Rückreiseverkehr mussten die Beamten zu einigen Einsätzen ausrücken(Symbolbild)
910×

Streit, Falschparker und Grenzkontrollen
Einsatzreiches Wochenende für die Polizei im Königswinkel

Im Bereich Königswinkel hatte die Polizei Füssen und Pfronten am Wochenende alle Hände voll zu tun. Bei bestem Ausflugswetter und vermehrtem Rückreiseverkehr mussten die Beamten zu einigen Einsätzen ausrücken.  Streit, Falschparker und GrenzkontrollenIn einem Fall musste wurde Polizei zu einem lautstarken Streit unter Badegästen in Dietringen gerufen. Grund sollen offenbar ausstehende Unterhaltszahlungen gewesen ein. Weiter sind in Pfronten zwei Männer aufeinander losgegangen. Einer der beiden...

  • Pfronten
  • 20.06.22
Am Alpsee haben mehrere Jugendliche im Naturschutzgebiet gecampt. (Symbolbild)
14.701×

Mit Pavillon und Feldbetten
Jugendliche campen in Naturschutzgebiet am Alpsee bei Immenstadt

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag haben acht Jugendliche im Naturschutzgebiet am Alpsee gecampt. Die Jugendlichen sind alle zwischen 15 und 20 Jahre alt. Zum Campen hatten sie einen Pavillon und zahlreiche Feldbetten aufgestellt. Weil das Campen in Naturschutzgebieten allerdings streng verboten ist, erwartet die Jugendlichen nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 18.06.22
Naturschutzgebiet (Symbolbild)
5.972× 3

Anzeige
Gleitschirmflieger (70) landet in Naturschutzgebiet am Bannwaldsee

Am Samstagmittag hat die Polizei einen 70-jährigen Mann aus Roßhaupten erwischt, wie er mit seinem Gleitschirm im Naturschutzgebiet am Bannwaldsee in Halblech gelandet ist. Weil die Landung geplant war, erwartet den Mann nun eine Anzeige nach dem Luftverkehrsgesetz. Laut Polizeiangaben landete der 70-Jährige in einer Feuchtwiese abseits der Wege. Das Verlassen der Wege im Schutzgebiet Bannwaldsee ist allerdings verboten. Daher muss der Mann mit einer weiteren Anzeige rechnen.

  • Halblech
  • 22.05.22
Rund 7 Kilogramm Ameisen leben in einem Ameisenbau.
800× Video 5 Bilder

Naturschutz
110 Arten: Wie viele Ameisen leben eigentlich in einem Ameisenbau?

Bei jedem Spaziergang durch die Allgäuer Wälder sieht man mindestens einen Ameisenhaufen am Wegesrand. Für viele sind es lästige Tiere, die weh tun, doch die kleinen Ameisen leisten Großes. Neben den 13 verschiedenen Waldameisen, die in den Wäldern vorkommen, gibt es noch 110 weitere, die auch in unseren Gärten leben. Aber die kleinen Tiere sind auch perfekt für den heimischen Garten. So fressen die Ameisen Blattläuse und schützen damit unsere Bäume und Pflanzen vor dem Zerfressen. Doch wie...

  • Oberstdorf
  • 04.05.22
In der Nacht von Samstag auf Sonntag führten Beamte der Polizeiinspektion Füssen Fischereikontrollen durch. (Symbolbild)
4.642×

Lagerfeuer im Naturschutzgebiet
Mehrere Anzeigen nach Fischereikontrollen bei Füssen

In der Nacht von Samstag auf Sonntag führten Beamte der Polizeiinspektion Füssen Fischereikontrollen durch. Dabei stellten sie an verschieden Stellen insgesamt sieben Personen im Landschaftsschutzgebieten und Biotopen fest, die unerlaubt Zelte an ihrer Angelstelle aufgeschlagen hatten. Zwei der Personen betrieben weiter ein Lagerfeuer. Zwei Fischer angelten mit zu vielen Ruten. Einer von ihnen nutzte außerdem einen viel zu kleinen Setzkescher und hielt darin zwei lebende Fische gefangen. Alle...

  • Füssen
  • 01.05.22
Die Lagune im Rheindelta in Fußach bei Bregenz.
1.068× 12 Bilder

Bodensee
Naturschutzgebiet: Die Lagune im Rheindelta bei Bregenz

Jeder der schon einmal in Italien war, weiß, wie beruhigend und schön ein Spaziergang in den Lagunen ist. Das Zwitschern der Vögel, das ruhige Wasser, eine Vielzahl an verschiedenen Tieren und einfach die Ruhe laden zum Verweilen ein. So eine Lagune gibt es auch am Bodensee. In Fußach bei Bregenz denkt kaum einer daran, dass er eigentlich am Bodensee ist. Das Naturschutzgebiet am Rheindelta ist über 2.000 Hektar groß und umfasst eine geschützte Land- und Wasserfläche. Zuhause von einer...

  • Bregenz
  • 20.04.22
Wildcamping im Naturschutzgebiet: Die Polizei hat wieder solche Campingsünder bei Schwangau erwischt. (Symbolbild)
10.120× 2

Und es geht weiter...
Polizei erwischt wieder Wildcamper bei Schwangau am Forggensee

Mitte der Woche hatte die Saison der Wildcamper im Ostallgäu so richtig begonnen, jetzt hat die Polizei wieder welche erwischt: Von Karfreitag auf Karsamstag haben fünf Camper im Bereich Schwangau und Rieden am Forggensee unerlaubt genächtigt. Sie dürfen sich auf ein Bußgeld vom Landratsamt Ostallgäu freuen. Wildcamping wird geahndetAuch dieses Jahr erinnert die Polizei Füssen wieder an das strikte Park- und Campierverbot in den Schutzgebieten. "Verstöße hiergegen werden weiterhin konsequent...

  • Schwangau
  • 16.04.22
Ein Storchenpaar hat die neue Nisthilfe bei Krugzell angenommen.
1.245× 1 6 Bilder

Natur
Storchenpaar fühlt sich in Krugzell heimisch - Nisthilfe angenommen

Ein Storchenpaar fühlt sich seit einigen Tagen in Krugzell bei Dietmannsried heimisch. Das Pärchen ist seit mehreren Tagen immer abends auf seinem Horst direkt neben dem Umspannwerk in Krugzell zu finden. Der extra aufgestellte Horst ermöglicht es den Tieren, in Sicherheit zu nisten. Noch im letzten Jahr wollte das Paar auf einem Masten des Umspannwerks brüten, verschwand aber dann nach Mäharbeiten. Sicherer Horst für die StörcheIn 12 Meter Höhe und knapp 100 Meter vom alten Nistplatz entfernt...

  • Dietmannsried
  • 12.04.22
Die Wildbienen haben ihre Arbeit aufgenommen und sind im Allgäu wieder unterwegs.
703× Video 10 Bilder

Frühlingsbote
Wildbienen starten ihre Arbeit im Allgäu

Rund 580 verschiedene Wildbienenarten gibt es in Deutschland und täglich leisten diese viel für unser Ökosystem. Die wichtigste Aufgabe: Bestäuben! Um die fleißigen Bestäuber zu unterstützen, braucht es wenig. Am einfachsten ist es, heimische Wildblumen zu pflanzen und den Wildbienen ein Zuhause zu geben. Mithilfe eines Insektenhotels kann man den kleinen Tieren einen sicheren Schutz bieten. Problemlos im Garten ansiedelnDurch die warmen Temperaturen sind die Bienen auch jetzt schon aktiv....

  • Lindau
  • 30.03.22
Vier Personen haben im Naturschutzgebiet "Galgeninsel" mit einem Einweggrill gegrillt. (Symbolbild)
1.269×

Im Naturschutzgebiet
Junge Männer und Frauen (19 bis 21) grillen auf der "Galgeninsel" bei Lindau

Am Donnerstagabend gegen 18:15 Uhr sind die Beamten der Polizeiinspektion Lindau über ein Feuer im Naturschutzgebiet "Galgeninsel" informiert worden. Vor Ort trafen die Polizisten dann auf zwei 19-jährige Frauen und zwei Männer im Alter von 19 und 21 Jahren. Die vier grillten gerade mit einem Einweggrill auf dem Sandboden. Die Polizei erteilte den jungen Männern und Frauen einen Platzverweis. Außerdem müssen sie mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen eines Verstoßes gegen das Bayerische...

  • Lindau
  • 25.03.22
Fünf Enten waren am Sonntagabend auf Nahrungssuche auf einem Feld bei Akams.
1.236× 3 Bilder

Ein Experte gibt Tipps
Brot ist gefährlich! - Womit darf man Enten füttern?

Jeder kennt sie und hat sie vielleicht auch schon gefüttert. Enten sind fast überall in Deutschland vertreten, wo es Wasser gibt. Doch gerade Brot, das man oft mit Kindern an Enten verfüttert, kann für die gefiederten Tiere gefährlich werden, sagt ein Vogelschutz-Experte des Landesbunds für Vogelschutz in Bayern. Viel Salz und ZuckerBrot enthält viel Salz und Zucker, zudem quillt es im Magen auf. Zudem enthält Brot keine Nährstoffe, sondern gibt den Enten nur ein Völlegefühl, das ihnen aber...

  • 14.03.22
Sex in den Dünen: ein echtes Problem für die Natur auf Gran Canaria.
2.889× 1

Kondome töten Rieseneidechsen!
Sex in den Dünen soll für die Zerstörung dieses spanischen Strandes verantwortlich sein

Forscher haben knapp 300 "Sexspots" in einem Naturschutzgebiet auf Gran Canaria untersucht und festgestellt: Touristen, die auf Sanddünen Sex haben, sind die Ursache für die allmähliche Zerstörung eines Strandes. Sex in den Dünen: beliebt, aber schlecht für die Natur!Die Studie umfasste zwei Quadratkilometer mit buschiger und dichter Vegetation und mit Sand-Dünen, die sich um die Vegetation herum bilden, im Naturschutzgebiet Dunas de Maspalomas auf Gran Canaria. Laut der Studie haben die...

  • 17.11.21
Wildcamping im Ostallgäu: Ein leidiges Thema im Sommer 2021. (Symbolbild)
4.049×

Aktueller "Hotspot" bei Schwangau
Leidiges Thema: Wildcamper im Ostallgäu

Ein Thema, das sich bereits über den ganzen Sommer zieht: Wildcamper im Ostallgäu. Verständlich, dass man die schöne Ostallgäuer Natur genießen möchte, aber nicht durch wildes Übernachten im Landschaftsschutzgebiet. Hotspot: Ein Wanderparkplatz bei SchwangauAuch in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hat die Füssener Polizei Wildcamper im südlichen Ostallgäu erwischt. Wegen des guten Wetters standen viele Fahrzeuge im Landschaftsschutzgebiet im Bereich Schwangau und Rieden am Forggensee -...

  • Schwangau
  • 09.09.21
Wildcamping: ein dauerndes Ärgernis in Allgäuer Landschaftsschutz- und Naturschutzgebieten. (Symbolbild)
4.653×

Und es hört nicht auf!
Wieder Wildcamper in Ostallgäuer Naturschutzgebiet

Am vergangen Wochenende kam es wieder zu einigen Verstößen gegen das Naturschutzgesetz. Vor allem im Gemeindegebiet Halblech stellten die Beamten der PI Füssen mehrere Wildcamper fest. Gleitschirmflieger landet an verbotener StelleAm Säuling stellte ein Gebietsbetreuer einen 55-jährigen Gleitschirmpiloten fest, welcher östlich des Bannwaldsees vor der offiziellen Landestelle landete. Aufgrund des dortigen Naturschutzgebietes ist dies nicht erlaubt. Das Landratsamt wurde darüber in Kenntnis...

  • Halblech
  • 06.09.21
Bei Füssen (Ostallgäu) hat ein Mann im Landschaftsschutzgebiet in seinem Auto übernachtet. Die Polizei hat ihn geweckt. (Symbolbild)
1.097× 1

Von der Polizei geweckt
Der nächste Wild-Camper in Ostallgäuer Landschaftsschutzgebiet

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wollte ein 39-Jähriger Camper auf dem Parkplatz des Schwansees übernachten. Eine Streife der Polizeiinspektion Füssen hat ihn dabei erwischt. Die Gegend ist ein Landschaftsschutzgebiet, in dem Campen verboten ist. Verstoß gegen das NaturschutzgesetzDen Mann erwartet jetzt eine Anzeige nach dem Bayerischen Naturschutzgesetz. Heuer bereits über 500 FälleAllein im Bereich Füssen/Pfronten hat die Polizei in diesem Jahr bereits über 500 Wildcamper in...

  • Füssen
  • 03.09.21
Sechs Störche sind neben der B12 bei Isny auf Nahrungssuche.
1.083× 8 Bilder

Natur
Sechs auf einen Streich - Storchenpaare bei Isny auf Nahrungssuche

Sechs Störche auf einmal waren am vergangenen Sonntag bei Isny zu bewundern. Die wunderschönen Tiere waren auf einem Feld direkt an der B12 gerade auf Nahrungssuche. Weil das Feld gerade frisch gemäht worden war, hatten die drei Paare leichtes Spiel. Neben Fisch aus dem umliegenden Gewässern fressen die Störche auch Mäuse, Käfer, Insekten, Raupen und Käfer.  Nicht gerade kleinWeißstörche sind etwa 80 bis 100cm lang und haben eine Flügelspannweite von etwa 200 bis 220 m. Bis auf die schwarzen...

  • Isny
  • 23.08.21
513× 2 Bilder

Bunte Insekten im Allgäu
Der kleine "Fuchs" – Wie macht ein Schmetterling eigentlich seine Farben?

In Großstädten mittlerweile sehr selten geworden, aber im Allgäu auf dem Land noch gut zu erkennen sind die bunten Schmetterlinge, die jedes Jahr zur Sommerzeit um uns umher fliegen. Unserem Fotografen sind am Riedberger Horn ein paar besonders schöne Exemplare über den Weg geflogen. Wie wichtig sind eigentlich die Farben eines Schmetterlings und wie kommen sie zustande? Laut NABU (Naturschutzbund Deutschland) sind die Farben eines Schmetterlings (über-)lebenswichtig. Die bunten Farben zeigen...

  • Ofterschwang (VG Hörnergruppe)
  • 23.08.21
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag hat die Polizei erneut 14 Verstöße wegen Parken im Landschaftsschutzgebiet festgestellt. In den meisten Fällen hatten sich Touristen einen kostenlosen Übernachtungsplatz gesucht. (Symbolbild)
2.650×

Im Bereich Füssen/Pfronten
Wildcamper in Landschaftsschutzgebieten - Polizei zählt bereits 500 Fälle dieses Jahr

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag hat die Polizei erneut 14 Verstöße wegen Parken im Landschaftsschutzgebiet festgestellt. In den meisten Fällen hatten sich Touristen einen kostenlosen Übernachtungsplatz gesucht.  Im Bereich der Polizeiinspektion Füssen und der Polizeistation Pfronten hat die Polizei in diesem Jahr jetzt bereits 500 solcher Fälle festgestellt. Deshalb weiß die Polizei erneut darauf hin, "dass zur Herstellung der Fahrtüchtigkeit zwar Parkplätze aufgesucht werden dürfen,...

  • Füssen
  • 20.08.21
Trotz Verbot - Immer wieder Wildcamper in Allgäuer Naturschutzgebieten unterwegs. (Symbolbild)
8.992×

Es hört nicht auf
An zwei Tagen in Folge am gleichen Ort erwischt - Schon wieder Wildcamper im Naturschutzgebiet

In der Nacht auf Freitag hat die Polizei Füssen insgesamt 25 Verstöße von Urlaubern angezeigt, die sich auf Parkplätzen die Nachts gesperrt sind oder im Landschaftsschutzgebiet eine kostenlose Übernachtungsmöglichkeit gesucht hatten.  Trotz Aufforderung stehen gebliebenSchon am vergangenen Donnerstag wurden durch die Polizei Naturschutzkontrollen im Bereich Nesselwang durchgeführt. Hierbei konnten fünf Wildcamper im Alter zwischen 41 und 78 Jahren im Landschaftsschutzgebiet um den Kögelweiher...

  • Nesselwang
  • 13.08.21
Zusammen mit ihren zwei Kitzen war eine Rehmama am frühen Abend auf einem Feld bei Burgberg unterwegs.
1.592× 2 Bilder

Natur
Wie süß! - Rehfamilie hat bei Burgberg großen Hunger

Großen Hunger hatte wohl eine kleine Rehfamilie am Dienstagabend bei Burgberg. Zusammen mit ihren zwei Kitzen war eine Rehmama am frühen Abend auf einem Feld bei Burgberg unterwegs. Immer im Blick - die Straße und einen Feldweg, der sich nur wenige Meter neben der kleinen Familie befand. Unbeirrt von dem vielen Verkehr haben sich die drei Rehe den Magen vollgeschlagen und verschwanden dann kurze Zeit später wieder im Wald.

  • 11.08.21
Naturschutzgebiet (Symbolbild)
3.085×

Wochened-Ausflügler
Schon wieder: Polizei erwischt Falschparker im Naturschutzgebiet bei Oberstdorf

Herrliches Wetter im Allgäu: Das zieht am Wochenende regelmäßig viele Ausflugsgäste an. Parkplätze in Wandergebieten sind dann besonders begehrt. An diesem Samstag hat die Polizei wieder "zahlreiche Falschparker in zuvor gekennzeichneten Landschaftsschutzgebieten des Stillachtals" im Bereich Oberstdorf festgestellt, wie es im Polizeibericht heißt. Auch die ausgewiesenen Wanderparkplätze des Rubihorns waren demnach derart überfüllt, dass Ausflügler ihre Autos in angrenzenden landwirtschaftlichen...

  • Oberstdorf
  • 27.06.21
Ein Fischreiher war auf einer Wiese bei Rettenberg auf der Jagd.
5.189× 5 Bilder

Natur
Seltene Beobachtung: Ein Fischreiher auf der Jagd bei Rettenberg

Der Graureiher wird im Volksmund auch als Fischreiher bezeichnet. Was seine kulinarischen Vorlieben allerdings nur unzureichend beschreibt. Denn der Ardea cinerea – so sein lateinischer Name – lässt sich zudem gerne mal Frösche oder Mäuse schmecken. So konnte unser Fotograf Benjamin Liss auch am Wochenende einen Graureiher auf dem Weg nach Rettenberg entdecken. Das etwa 1,5 Meter große Tier wartete auf einem Feld zwischen Immenstadt und Rauhenzell auf Beute. Bei der Jagd im Wasser und an Land...

  • Rettenberg
  • 07.06.21
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ