Naturschutz

Beiträge zum Thema Naturschutz

193× 1

Umwelt
Die Allgäuer Alpen CleanUP Days 2021

Gemeinsam für eine unberührte Natur Vom 08. bis 11.07.2021 heißt es im Allgäu wieder: Gemeinsam anpacken und aufräumen. Gäste wie Einheimische ziehen in Corona-konformen Kleingruppen los, um die Natur von Müll zu befreien. Organisiert wird das Event von der Allgäuer Initiative Patron Plasticfree Peaks, zahlreiche Allgäuer Gemeinden sowie die Allgäu GmbH treten als Partner auf. Mit den diesjährigen Allgäuer Alpen CleanUP Days schließt Patron Plasticfree Peaks an den Erfolg der vergangen beiden...

  • Kempten
  • 06.07.21
Die Tiere mit den Pinselohren sind sehr gute Jäger: Das Bild zeigt einen Luchs, der im Opel-Zoo in Kronberg (Hessen) lebt.
1.731× 1

Natur
Ist der Luchs im Allgäu nur ein Durchreisender?

Im ganzen Allgäu war der Luchs einst zu Hause, sagt Henning Werth, Biologie und Gebietsbetreuer des Naturschutzgebiets Allgäuer Hochalpen. Nachdem er in den Tallagen getötet wurde, hat er in den Alpen ein Refugium gefunden. „In den Bergregionen waren die Tiere ungestörter und sicherer“, sagt Werth. Aber auch dort wurden die Katzen gejagt, 1838 sei der letzte Luchs im Allgäu geschossen worden. Und zwar genau dort, wo jetzt so viele Jahre später wieder ein Luchs aufgetaucht ist: im Raum Bad...

  • Kempten
  • 27.03.19
20×

Naturschutz
Für den Erhalt der Ruhezone am Riedberger Horn

Verbände feiern das 40-jährige Bestehen des Alpenplans Seit 1. September 1972 teilt der Alpenplan den deutschen Teil der Alpen in drei verschiedene Bereiche ein. Während die Zonen A und B unter Auflagen grundsätzlich erschlossen werden dürfen, stellt die Zone C eine besondere Ruhezone dar. Hier dürfen höchstens neue Alp- und Forstwege angelegt werden, nicht jedoch Bergbahnen oder Skipisten. Zwar gehört auch das Riedberger Horn zu diesem besonders geschützten Bereich, dennoch gibt es Pläne, an...

  • Kempten
  • 03.09.12
27×

Alpen
Naturpark: Höchste Dichte an Alpen in den Bergen

«Die höchste Dichte an Alpen und Almen im gesamten Alpenraum hat der Naturpark Nagelfluhkette.» Das fand Alfred Ringler in seiner Untersuchung heraus, die der Biologe und Moorforscher bei einer Tagung des Bayerischen Landesamts für Umwelt und der Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege zum Thema «Almen und Alpen» in Oberstaufen vorstellte. Rund 500 Alpbetriebe gibt es in dem grenzübergreifenden Landschaftsraum zwischen dem Oberallgäu und dem Land Vorarlberg, allein 166 zählen zum...

  • Kempten
  • 09.07.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ