Naturschutz

Beiträge zum Thema Naturschutz

Nachrichten
378×

Nicht genehmigungsfähig
Bund Naturschutz gibt umfassende Stellungnahme zu den Ausbauplänen am Grünten

Die Geschichte rund um die Ausbaupläne am Grünten läuft mittlerweile schon seit knapp 2 Jahren und ist für viele wahrscheinlich eher schon zu einem leidigen Thema geworden. Die Ausbaupläne sind veröffentlicht und liegen für jeden zugänglich auf dem Oberallgäuer Landratsamt aus. Das hat die Kreisgruppe Oberallgäu des Bund Naturschutz zum Anlass genommen ihre Sicht auf das Projekt zu zeigen. 54 Seiten umfasst ihre Stellungnahme. Johannes Klemp war heute vor Ort bei der Pressekonferenz:

  • Kempten
  • 28.10.21
192× 1

Umwelt
Die Allgäuer Alpen CleanUP Days 2021

Gemeinsam für eine unberührte Natur Vom 08. bis 11.07.2021 heißt es im Allgäu wieder: Gemeinsam anpacken und aufräumen. Gäste wie Einheimische ziehen in Corona-konformen Kleingruppen los, um die Natur von Müll zu befreien. Organisiert wird das Event von der Allgäuer Initiative Patron Plasticfree Peaks, zahlreiche Allgäuer Gemeinden sowie die Allgäu GmbH treten als Partner auf. Mit den diesjährigen Allgäuer Alpen CleanUP Days schließt Patron Plasticfree Peaks an den Erfolg der vergangen beiden...

  • Kempten
  • 06.07.21
Thomay Frey vom BUND Naturschutz im Podcast mit all-in.de.
5.330× 10

Podcast mit Thomas Frey vom Bund Naturschutz
Tourismus in den Allgäuer Alpen: "Immer mehr und immer weiter ist der falsche Weg!"

In der Corona-Pandemie sind mehr Menschen in den Allgäuer Bergen unterwegs als vor Corona. Zumindest entsteht dieser Eindruck, wenn man sich in den Bergen aufhält: Obwohl die Skisaison ausgefallen ist, wimmelte es an den Gipfeln zeitweise von Skitourengehern und Schneeschuhwanderern.  Wie sich die ausgefallene Wintersaison auf die Natur ausgewirkt hat und was sich der BUND Naturschutz (BN) für den Tourismus in den bayerischen Alpen wünscht, ist Thema dieses Podcasts. Mit Thomas Frey,...

  • Kempten
  • 23.04.21
Der BUND Naturschutz erwartet auch in diesem Sommer einen großen Andrang in den Allgäuer Bergen (Symbolbild).
828× 4

Tourismus im Allgäu
BUND Naturschutz: Winter-Lockdown war gut für den Klimaschutz

Wegen Corona ist die Wintersaison im Allgäu ausgefallen. Dass die Skigebiete zu hatten, war für Skifahrer, Snowboarder und Skilift-Betreiber im Allgäu wenig erfreulich. Dafür hat dieser Umstand positive Auswirkungen auf die Einsatzzahlen der Bergwacht im Allgäu. Hat sich die ausgefallene Wintersaison auch positiv auf die Natur ausgewirkt? all-in.de hat bei Thomas Frey, Regionalreferent Allgäu-Schwaben beim BUND Naturschutz nachgefragt.  Verkehr vermeiden Wegen der coronabedingten Schließung der...

  • Kempten
  • 23.03.21
Wandern (Symbolbild).
1.278× 7

"Naturverträglicher Qualitätstourismus"
Landrätin sieht Oberallgäu als Modellregion in Sachen Besucherlenkung

Der Kreisausschuss Oberallgäu hat beschlossen, ein gemeinsames Besucherlenkungsprojekt von Naturpark Nagelfluhkette und Zentrum Naturerlebnis Alpin (ZNAlp) zu unterstützen. Die Besucherlenkung im Oberallgäu wird daher ausgebaut, sagt Landrätin Indra Baier-Müller. Sie sieht den Landkreis als Modellregion in Sachen Besucherlenkung.  "Mein Freiraum. Dein Lebensraum""Wir wollen die erfolgreiche Initiative 'Mein Freiraum. Dein Lebensraum' des Naturparks mit den Kompetenzen des ZNAlp bündeln."...

  • Kempten
  • 17.03.21
Deutlicher Anstieg der Park- und Wildcampingverstöße im Sommer 2020 verglichen zum Sommer 2019  (Symbolbild)
4.265× 17 1 3 Bilder

Deutlich mehr Polizei-Kontrollen im Sommer 2020
Wildcamper und Falschparker im Allgäu: Über 650 Verstöße mehr zwischen den "Lockdowns"

Im Corona-Sommer 2020 hat es einen eindeutigen Anstieg an Parkverstößen und Wildcampingverstößen in Landschaftsschutzgebieten gegeben. Unter anderem war es im Sommer 2020 nicht für jeden möglich ins Ausland zu reisen. Deshalb sind Erholungssuchende vielerorts zu Tagesausflügen ins Allgäu gekommen. Enormer Anstieg der Verstöße zwischen den "Lockdowns" im Sommer 2020 Der Vergleich zum Vorjahr 2019 bezieht sich auf die drei Landkreise Lindau, Oberallgäu und Ostallgäu. Sowohl die Parkverstöße, als...

  • Kempten
  • 17.03.21
1.557×

Artenvielfalt
Bayerischer Landtag will Volksbegehren "Rettet die Bienen" ohne Änderungen übernehmen

Ein von den Zahlen her bisher erfolgreichstes Volksbegehren in Bayern soll ohne Änderungen umgesetzt werden: Der bayerische Landtag will den Gesetzesentwurf  des Volksbegehrens "Rettet die Bienen" komplett übernehmen. Das verkündeten Ministerpräsident Markus Söder (CSU) und Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) am Mittwochnachmittag.  Konkret soll das mehr ökologische Landwirtschaft mit einem erhöhten Schutz von Grünflächen und Streuobstwiesen bedeuten. An Flüssen, Bächen und Seen...

  • Kempten
  • 04.04.19
Die Tiere mit den Pinselohren sind sehr gute Jäger: Das Bild zeigt einen Luchs, der im Opel-Zoo in Kronberg (Hessen) lebt.
1.731× 1

Natur
Ist der Luchs im Allgäu nur ein Durchreisender?

Im ganzen Allgäu war der Luchs einst zu Hause, sagt Henning Werth, Biologie und Gebietsbetreuer des Naturschutzgebiets Allgäuer Hochalpen. Nachdem er in den Tallagen getötet wurde, hat er in den Alpen ein Refugium gefunden. „In den Bergregionen waren die Tiere ungestörter und sicherer“, sagt Werth. Aber auch dort wurden die Katzen gejagt, 1838 sei der letzte Luchs im Allgäu geschossen worden. Und zwar genau dort, wo jetzt so viele Jahre später wieder ein Luchs aufgetaucht ist: im Raum Bad...

  • Kempten
  • 27.03.19
Nach dem Rekordergebnis des Volksbegehrens diskutieren Befürworter und Skeptiker nun am runden Tisch einen Gesetzesentwurf.
2.568×

Umweltschutz
Volksbegehren "Rettet die Bienen": Drei Allgäuer verhandeln am runden Tisch mit

Mehr Naturschutz - das ist das Ziel des Volksbegehrens Artenvielfalt, allgemein auch unter dem Namen "Rettet die Bienen" bekannt. Dass das Thema viele zum Nachdenken anregt, zeigt auch das Ergebnis. Mit 18,4 Prozent ist es das erfolgreichste Volksbegehren in Bayern. Trotzdem ist es nicht ganz unumstritten, gab es doch nicht zuletzt Kritik vom Bauernverband, wie uns Alfred Enderle vom Bauernverband Oberallgäu in einem Podcast erklärt. So wurde dann allen Beteiligten klar, dass nach dem Erfolg...

  • Kempten
  • 20.02.19
Erfolgreich: Wie hier in Kempten hat das Volksbegehren in allen Allgäuer Gemeinden die nötige 10 Prozent-Hürde geschafft.
4.310×

Umweltschutz
So haben die Allgäuer abgestimmt - Volksbegehren "Rettet die Bienen" erfolgreich

Bayernweit hat das Volksbegehren "Rettet die Bienen" die nötige 10-Prozent-Hürde überschritten. Mehr sogar: Es ist - laut dem vorläufigen Ergebnis von 18,4 Prozent - das erfolgreichste Volksbegehren in Bayern.  Auch in den meisten Allgäuer Städten und Gemeinden haben sich jeweils mehr als die nötigen zehn Prozent aller Wahlberechtigten am Volksbegehren beteiligt. Von den 500.726 Berechtigten im gesamten Allgäu haben 17,36 Prozent ihre Unterschrift in den jeweiligen Rathäusern abgegeben. Die...

  • Kempten
  • 14.02.19
2.349×

Ausblick
Volksbegehren Artenvielfalt: Wie geht es nun weiter?

Das Volksbegehren Artenvielfalt war erfolgreich. Schon einen Tag vor dem offiziellen Ende hatte die Initiative die Zehn-Prozent-Hürde überschritten. Doch damit ist der Gesetzentwurf noch nicht beschlossen. Wie es nun mit der Initiative weitergeht, haben wir für Sie zusammengefasst. So geht es weiter: Geben zehn Prozent der Berechtigten ihre Stimme für ein Volksbegehren ab, muss die Bayerische Staatsregierung innerhalb von vier Wochen eine Stellungnahme abgeben und den Landtag informieren....

  • Kempten
  • 13.02.19
Plakat des Volksbegehrens Artenvielfalt
2.362×

Vorab-Ergebnis
Volksbegehren Artenvielfalt: Erforderliche Stimmenanzahl erreicht

Über eine Million haben unterschrieben: Damit hat das Volksbegehren Artenvielfalt ("Rettet die Bienen") mehr als zehn Prozent der bayerischen Bürger erreicht. Das hat die ÖDP als Mit-Initiator am Dienstag Nachmittag bekannt gegeben, bereits einen Tag, bevor die Frist zur Unterschrift endet. Damit ist jetzt der Weg frei für einen Volksentscheid, wenn der Bayerische Landtag dem Gesetzesentwurf des Volksbegehrens nicht zustimmt. Das endgültige Ergebnis wird am Donnerstag bekannt gegeben. Der...

  • Kempten
  • 12.02.19
Symbolbild
6.160×

Natur
Landesamt für Umwelt diskutiert Vorsorgemaßnahmen gegen einen Wolf im Allgäu

Ist ein Wolf für den Tod von Kälbern im Oberallgäu verantwortlich oder nicht? Während die örtlichen Landwirte sich sicher sind, dass das Raubtier in ihrer Region sein Unwesen treibt, verweist das Landesamt für Umwelt nach wie vor auf noch ausstehende DNA-Analysen. Trotzdem wolle die Behörde, wie sie am Donnerstag mitteilte, einen Runden Tisch organisieren, bei dem es unter anderem um „Vorsorgemaßnahmen“ gehen soll. Diese seien auch dann sinnvoll, wenn ein wildernder Hund über die Kälber...

  • Kempten
  • 10.08.18
4.283×

Bergbahn
Riedberger Horn: Söder will Skischaukel kippen

Die geplante Liftverbindung am Riedberger Horn im Oberallgäu wird offenbar nicht gebaut. Nach Informationen unserer Zeitung soll das Ende dieses seit Jahren umstrittenen Projektes am Freitag in München verkündet werden. Vorher wird es ein Gespräch zwischen Ministerpräsident Markus Söder und den Bürgermeistern der betroffenen Oberallgäuer Gemeinden Balderschwang und Obermaiselstein geben. Dabei soll besprochen werden, welche Unterstützung die Kommunen für den Tourismus bekommen, nachdem die CSU...

  • Kempten
  • 05.04.18
36×

Natur
Bund äußert Bedenken gegen Skilift am Riedberger Horn

Umweltministerin Hendricks zweifelt an der Rechtmäßigkeit des umstrittenen Projekts. Auf ihren Brief reagieren Behörden vor Ort mit Gelassenheit Zwischen Bund und Bayern gibt es Streit um die Erweiterung des Skibetriebs am Riedberger Horn. Denn die Bundesregierung zweifelt an der Rechtmäßigkeit des geplanten Liftbaus in den Allgäuer Alpen. In einem Schreiben an ihre bayerische Kollegin Ulrike Scharf (CSU) verweist Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) auf internationales Recht....

  • Kempten
  • 12.10.16
272×

Zugvögel
Studie belegt enormen Vogelzug durch das Allgäu

Die alljährliche Invasion Rund 100 Millionen Zugvögel fliegen zweimal pro Jahr am Alpennordrand entlang. Das ist das Ergebnis einer Studie, die Naturschutzverbände im vergangenen Herbst angefertigt hatten. Studienautor Georg Heine spricht dabei von einem 'enormen Vogelzug' durch das Allgäu, wobei die Zahl von 100 Millionen Tieren eher vorsichtig geschätzt sei. Und er warnt davor, in diesem Bereich Windkraftanlagen zu errichten. Diese könnten für die Vögel sehr gefährlich werden. Fast 100...

  • Kempten
  • 16.02.14
36×

Polizei
Rechtsextreme wollen auch im Allgäu Anhänger mit dem Thema Tierschutz ködern

Der Natur- und Tierschutz wird nach Beobachtungen von Polizei und Verfassungsschützern zunehmend zu einem Propagandathema rechtsextremer Parteien und Gruppierungen. So protestierten beispielsweise Ende Oktober dieses Jahres in Mauerstetten bei Kaufbeuren vor einem dort gastierenden Zirkus einige Demonstranten gegen die Wildtierhaltung in Zirkussen. Die Kundgebung eskalierte und im Laufe der Veranstaltung gingen mehrere Zirkusleute auf die Demonstranten los, schlugen sogar mit einer Schaufel auf...

  • Kempten
  • 26.11.13
100×

Energiewende
Windkraft-Ausbau im Allgäu in Gefahr

Gegenwind erreicht Sturmstärke Was haben der Rote Milan, ein Uhupärchen, ein Drehfunkfeuer der Deutschen Flugsicherung und eine Allgäuer Moorlandschaft gemein? Richtig: Sie stehen dem weiten Ausbau der Windenergie im Allgäu massiv im Wege. Zumindest aus der Sicht verschiedener Behörden, Verbände und Interessensgruppen. Anders gesagt: Wurde noch vor einem Jahr das ambitionierte Ziel ausgegeben, im Allgäu 50 neue Windkraftanlagen im Zuge der Energiewende zu errichten, so sieht es nach einer...

  • Kempten
  • 13.06.13
50×

Forum
Experten beleuchten in Wildpoldsried die Windkraft

Rund um das Thema Energiegewinnung aus Wind drehte sich ein Treffen mit Fachleuten in Wildpoldsried. Dort hatte der Verein Renergie Allgäu ein 'Windkraft-Forum' organisiert. Von der politischen über die rechtliche bis zur wirtschaftlichen und technischen Seite wurden alle Aspekte beleuchtet. 'Eine Verspargelung der Landschaft soll verhindert werden. Stattdessen sollen ausreichend große Flächen als Vorranggebiete ausgewiesen werden, um der Windkraft Raum zu geben', erläuterte Irene Marquart,...

  • Kempten
  • 01.10.12
86×

Fischerei
800 Allgäuer Edelkrebse ins Chiemgau umgesiedelt

Jungtiere sollen Bestände in Oberbayern bereichern und aufstocken 800 junge Oberallgäuer Edelkrebse aus dem Rottachsee sind ins Chiemgau umgesiedelt worden, um dort die Bestände zu bereichern und aufzustocken. Nach Aussage von Ottmar Steinhauser vom Fischereiverein Sulzberg/Oy-Mittelberg wurden die Krebse im Weitsee und im Förchensee im Chiemgauer Naturschutzgebiet ausgesetzt. Früher habe es in den beiden idyllisch gelegenen Bergseen zwischen Ruhpolding und Reit im Winkel dichte Bestände von...

  • Kempten
  • 27.09.12
30×

Recover_skibergsteigen
Natur und Skibergsteigen: Kompromiss

Projekt in der Region einen Schritt weiter Immer mehr Alpinsportler sind im winterlichen Gebirge unterwegs: Mit Tourenskiern und seit einigen Jahren boomt das Schneeschuhgehen in einem bis dato nicht für möglich gehaltenen Maße. Mit der Zunahme der Wintersportler haben sich die Zielkonflikte mit Naturschützern und Jägern verschärft. Das vom Deutschen Alpenverein (DAV) und vom Bayerischen Umweltministerium ins Leben gerufene Projekt 'Skibergsteigen umweltfreundlich' ist jetzt in der Region einen...

  • Kempten
  • 17.01.12
58×

Bayern-Arche
Vier Allgäuer Höfe ausgezeichnet

Umweltministerium würdigt Naturschutz und Landschaftspflege Für ihr herausragendes Engagement im Naturschutz und in der Landschaftspflege wurden jetzt 30 bayerische Bauernhöfe prämiert – darunter auch sieben Bioland-Betriebe. Marcel Huber, Minister für Umwelt und Gesundheit, hat ihnen die Auszeichnung 'Bayern-Arche-Betrieb' verliehen. Über die Auszeichnung dürfen sich aus dem Allgäu folgende Bioland-Betriebe freuen: Barbara und Wolfgang Birk aus Weitnau-Hellengerst (Oberallgäu), Thomas...

  • Kempten
  • 01.12.11
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ