Naturschutz

Beiträge zum Thema Naturschutz

Das neue Funktionsgebäude des WM-Langlaufstadions Ried wurde für die Nordische Ski-WM 2021 umgebaut und saniert. (Archivbild)
2.583× 2 1

Aus einem anderen Blickwinkel
Bund Naturschutz sieht die Ski-WM 2021 in Oberstdorf "sehr kritisch"

Die Meinungen zur Nordischen Ski-WM in Oberstdorf könnten wohl kaum gespaltener sein. Manche freuen sich über die Großveranstaltung, wie beispielsweise die Oberallgäuer Landrätin Indra Baier-Müller. Andere hingegen können es nicht verstehen, wie solch eine Veranstaltung während der Corona-Pandemie stattfinden kann. Doch was hält der Bund Naturschutz (BUND) von der Ski-WM? Wie sieht es hier mit Umweltschutz und Nachhaltigkeit aus? Ski-WM nicht mit dem Klimaschutz vereinbar"Wir sehen die...

  • Oberstdorf
  • 26.02.21
Der Naturpark Nadelfluhkette und das Zentrum Naturerlebnis Alpin zusammen für den Landkreis Oberallgäu. Wissen und finanzielle Unterstützung vereint. (Archivbild)
9.502×

Überfüllte Parkplätze, Wildcamper
So sollen Besucher im Allgäu besser gelenkt werden

Trotz oder gerade wegen der Corona-Pandemie hat es im letzten Sommer viele Besucher ins Allgäu und die Allgäuer Alpen gezogen. Das hatte für die Natur und die Landschaft zum Teil negative Folgen. Die Oberallgäuer Kreistags-Fraktionen der Freien Wähler und Bündnis 90/Die Grünen haben zum Thema Besucherlenkung einen gemeinsamen Antrag im Kreistag eingereicht. Zuspruch findet das ganze auch von der Oberallgäuer Landrätin Indra-Baier-Müller (Freie Wähler). Zusammen mit den beiden Akteuren,...

  • Sonthofen
  • 18.02.21
248×

Initiativen fordern ein 5G-Moratorium, eine Technikfolgenabschätzung durch unabhängige Experten,
Über 170 Bürgerinitiativen und Vereine kritisieren 5G-Dialoginitiative der Bundesregierung

Redaktioneller Hinweis: Dies ist ein Heimatreporter-Beitrag. Er spiegelt die Meinung des Verfassers wider. Mit einem Offenen Brief (siehe unten) wendet sich das neu gegründete "Bündnis Verantwortungsvoller Mobilfunk Deutschland" an den Bundespräsidenten, die Bundeskanzlerin, Ministerien und Politiker*innen von Bund und Ländern, das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS), die Strahlenschutzkommission (SSK) sowie an die Öffentlichkeit. Der offene Brief ist eine Reaktion des Bündnisses auf die...

  • Sulzberg
  • 18.01.21
Ausflugsverkehr und Tagestourismus in Oberstdorf (Symbolbild)
8.167×

Tagestourismus
Unerlaubtes Parken rund um Oberstdorf: Viele Anzeigen zu Beginn des Jahres

Auch im neuen Jahr wurden etliche Autos von Tagesausflüglern in den Tälern und Gemeinden in und rund um Oberstdorf unerlaubt geparkt. So mussten direkt zu Beginn des neuen Jahres viele geparkte Autos verwarnt, beziehungsweise angezeigt werden. Das vorhandene Parkplatzangebot sei laut Polizei für viele Erholungssuchende nicht zufriedenstellend. So wurde Hinweisschilder auf Landschafts- und Naturschutzgebieten ignoriert und Verkehrszeichen nicht beachtet.

  • Oberstdorf
  • 02.01.21
Fünf Soldaten haben am Schrecksee übernachtet und damit gegen das Naturschutzgesetz verstoßen. (Symbolbild)
5.314× 2

Naturschutzverstoß
Fünf US-Soldaten übernachten am Schrecksee

Fünf US-Soldaten haben am Samstag in ihrer Freizeit am Schrecksee übernachtet. Nach Angaben der Polizei sind die Soldaten auf einem US-Militärstützpunkt in der Pfalz stationiert. Die Polizei Sonthofen hatte im Bereich Schrecksee eine Naturschutzkontrolle durchgeführt. Eine Übernachtung im Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen wird durch das zuständige Landratsamt in der Regel mit einer Geldbuße von 400 Euro pro Person geahndet, so die Polizei. Wildzelten am Schrecksee kostet 400 Euro...

  • Bad Hindelang
  • 29.11.20
389× 1 1 3 Bilder

Heimwerken
So bauen Sie einen Nistkasten

Das Robert-Koch-Institut hat für den Süden eine Reisewarnung ausgesprochen. Viele Vögel verzichten dieses Jahr deswegen auf eine Fernreise. Darum ist es wichtig in dieser Situation den gefiederten Freunden eine Alternative anzubieten.  Das war nur ein Spaß. Natürlich hat Corona damit nichts zu tun. Und eigentlich mag man meinen, dass es zu früh ist Nistkästen aufzuhängen. Weit gefehlt! Es ist nie zu früh. Tatsächlich fliegen nicht alle Vögel in den warmen Süden. Einige sind geschwächt und...

  • Kempten
  • 05.10.20
551× 8 1

Was der Mobilfunk in der Natur anrichtet
Von sterbenden Insekten und kranken Bäumen

Redaktioneller Hinweis: Dies ist ein Heimatreporter-Beitrag. Er spiegelt die Meinung des Verfassers wider.Bäume leiden nicht nur an der schlechten Luft…Es wird immer wieder beobachtet, das auch die Natur unter den technischen Frequenzen der gepulsten Mikrowellenstrahlung der digitalen Datenübertragung leidet. So kann man immer wieder beobachten, dass Bäume auf der Seite, die einem Sendemast zugewandt ist, braune Blätter und Nadeln bekommen und sich auch hier rasch kahle Stellen ausbilden. Auch...

  • Sulzberg
  • 30.09.20
Projektleiter und Förster Matthäus Holleschovsky.
1.950× Video

Seit knapp 30 Jahren aktiv
Bergwaldprojekt im Allgäu: Freiwillige sorgen für einen gesunden Schutzwald

Der gemeinnützige Verein "Bergwaldprojekt e.V." führt in ganz Deutschland Freiwilligen-Wochen zum Naturschutz durch. Je nach Standort führen die Freiwilligen unter Anleitung Arbeiten zur Schutzwaldsanierung, im Waldumbau, in der Biotoppflege oder der Moor-Wiedervernässung aus. Gleichzeitig bekommen die Teilnehmer*innen auch Hintergründe über die verschiedenen Lebensräume vermittelt. Auch auf gesellschaftliche Themen wie beispielsweise den Klimawandel gehen die Projektleiter ein. Projekte im...

  • Oberstdorf
  • 03.09.20
Verwilderte Hauskatzen schaden der globalen Artenvielfalt durch räuberisches Verhalten, Furchteffekte, Rivalität, Krankheiten und Kreuzungen.
5.049× 1

"Bedrohen die weltweite Artenvielfalt"
Deutscher Jagdverband fordert Melde- und Kastrationspflicht für freilaufende Katzen

Laut dem Deutschen Jagdverband (DJV) bedrohen freilaufende Katzen die weltweite Artenvielfalt. Der Verband beruft sich dabei auf einen Artikel im People and Nature Journal, das von der British Ecological Society (BES) herausgegeben wird.  Forderung des DJV: Melde- und Kastratsionspflicht für Katzen Der Verband fordert daher bundesweit eine generelle Melde- und Kastratsionspflicht für Katzen nach dem Paderborner Modell. Dieses sieht vor, dass Katzenhalter*innen, die ihrer Katze Zugang ins Freie...

  • Kempten
  • 28.08.20
Bei schönem Wetter füllen sich schnell die Parkplätze an den touristischen Hotspots im Allgäu. Im Bild zu sehen: Der Parkplatz am Alpsee bei Immenstadt.
7.147× 1

Wander-Parkplätze
Stressfrei parken und die Natur im Oberallgäu genießen

Das südliche Oberallgäu ist bei schönem Wetter ein beliebtes Ausflugsziel von Urlaubern und Tagesgästen. Problematisch sei laut der Stadt Sonthofen, dass viele Besucher das gleiche Ziel mit ihrem Auto anfahren und dadurch die Parkplatzkapazitäten an den sogenannten touristischen Hotspots schnell erschöpft sind.  Oftmals parken Besucher ihre Fahrzeuge dann wild und außerhalb vorgesehener Parkflächen. Das ungeregelte Parken in Naturschutzgebieten schädige aber das sensible Habitat, so die Stadt...

  • Sonthofen
  • 26.08.20
In Oberstdorf parkten am Sonntag viele Autos im Naturschutzgebiet (Symbolbild).
3.214×

Bußgeld
Sieben Falschparker in Oberstdorfer Täler: Naturschutzgebiet

Allein am Sonntag stellten die Beamten der Polizeiinspektion Oberstdorf erneut sieben Fahrzeuge ohne Berechtigung in den gesperrten Tälern bei Oberstdorf fest. Da alle Fahrzeuge im Natur- bzw. Landschaftsschutzgebiet parkten, wird Anzeige wegen Verstößen nach dem Naturschutzrecht an das Landratsamt Oberallgäu erstattet. Je nach Örtlichkeit erwarten die Verantwortlichen nun Bußgelder von rund 150 Euro.

  • Oberstdorf
  • 17.08.20
2.881×

Heimatreporter-Beitrag: Weltweit zunehmender Widerstand gegen die Ausbaupläne von Industrie und Regierungen
Immer mehr Gemeinden und Regionen stimmen gegen 5G

Redaktioneller Hinweis: Dies ist ein Heimatreporter-Beitrag. Er spiegelt die Meinung des Verfassers wider. Aufgrund der unsicheren und kritischen Forschungslage, was die Gesundheitsrisiken von der Belastung durch Mobilfunk, insbesondere den geplanten Rollout des neuen Standards 5G angeht, beschließen immer mehr Gemeinden und Regionen, das Ihnen die Gesundheit Ihre Bürger und der Schutz der Natur wichtiger sind, als ungeprüft 5G einzuführen. Zu den Risiken von Mobilfunk / 5G:...

  • Sulzberg
  • 02.08.20
Schmetterling (Symbolbild).
1.285× Video

"Zählen, was zählt"
Insektensommer: Zählaktion geht am Freitag in die zweite Runde

Am Freitag geht der Insektensommer in die zweite Runde. Unter dem Motto "Zählen, was zählt" können Naturinteressierte in ganz Bayern wieder Insekten dem LBV melden. Der Insektensommer ist eine bundesweite Insekten-Zähl-Aktion des Naturschutzbundes Deutschland (NABU) und des LBVs. Mit der Aktion sollen laut LBV Menschen für die Vielfalt der Insekten begeistert werden. "Gleichzeitig helfen die gesammelten Daten uns dabei, die Insektenentwicklung in Deutschland besser zu verstehen", erklärt...

  • Kempten
  • 29.07.20
Symbolbild.
4.211× 1

Polizeikontrolle
Wieder Parkverstöße von Ausflüglern in Naturschutzgebiet bei Bad Hindelang

Die Polizei hat in den letzten Tagen erneut Parkverstöße in Naturschutzgebieten bei Bad Hindelang festgestellt. Überwiegend Ortsfremde hätten ihre Fahrzeuge nach Angaben der Polizei mitten in der Wiese im Bereich der Auffahrt zur Schwarzenberghütte abgestellt. Die Polizei weist deshalb nochmals daraufhin, dass diese Parkverstöße empfindliche Geldstrafen zur Folge haben und die Beamten weiterhin unregelmäßige Kontrollen durchführen. Die Polizisten kontrollieren außerdem in anderen...

  • Bad Hindelang
  • 29.07.20
Naturschutz (Symbolbild)
5.807× 7

Grillpartys im Naturschutzgebiet
Polizei erwischt erneut Wildcamper bei Bad Hindelang

Zelte, Tische, Stühle, Bänke und diverse Grill-Utensilien, und das mitten im Naturschutzgebiet im Bereich Hinterstein (Gemeinde Bad Hindelang): offenbar Grillpartys mit Übernachtung. Zwei Personengruppen im Alter zwischen 34 und 56 Jahren hatten sich offenbar unabhängig voneinander vergangenes Wochenende jeweils für einen längeren Aufenthalt eingerichtet. Die Polizei hat im Rahmen von Naturschutzstreifen die Gesellschaften gefunden und die beiden Partys aufgelöst.  Das laut Polizei...

  • Bad Hindelang
  • 21.07.20
Polizei (Symbolbild)
4.193×

Naturschutzkontrollen am Schrecksee
Zwei junge Männer wollten übernachten

Am Wochenende wurde durch die Polizei Sonthofen im Bereich Schrecksee eine Naturschutzkontrolle durchgeführt. Am Samstag konnte die Polizei Sonthofen zwei Personen antreffen, die am Schrecksee übernachten wollten. Die jungen Männer wurden durch die Polizei aufgefordert, ins Tal abzusteigen. Eine Übernachtung im Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen wird durch das zuständige Landratsamt Oberallgäu mit einer Geldbuße von 400 Euro geahndet. Wildzelten am Schrecksee kostet 400 Euro Bußgeld

  • Bad Hindelang
  • 16.07.20
(Symbolbild)
8.520× 1

Naturschutzgesetz
Urlauber beim Wildcampen bei Hinterstein erwischt

Am Donnerstagvormittag wurden vier Urlauber im Alter zwischen 26 und 31 Jahren, am Ufer der Ostrach beim Wildcampen entdeckt. Die vier Männer zeigten sich laut Polizei ziemlich uneinsichtig. Ihnen wurde ein Platzverweis und eine Anzeige nach dem Naturschutzgesetzt erteilt. Die Männer hatten abends noch ein Lagerfeuer gemacht und sich zwei Zelte aufgestellt. Polizeikontrolle: Erneut Wildcamper im südlichen Ostallgäu

  • Sonthofen
  • 03.07.20
Bergwacht (Symbolbild).
1.884×

Jubiläum
Von der Naturschutz- zur Rettungsorganisation: 100 Jahre Bergwacht

Heute kennen wir die Bergwacht vor allem als Retter in der Not. Rund 8.500 Einsätze verbucht allein die Bergwacht Bayern jedes Jahr. Das sind über 700 pro Monat und etwa 23 pro Tag. In den bayerischen Alpen und Mittelgebirgen sind derzeit 113 Bergwacht-Bereitschaften aktiv. Diese Entwicklung hätte bei der Gründung der Bergwacht vor 100 Jahren wohl niemand vermutet. Denn als am 14. Juni 1920 im Hofbräuhaus die Gründungsurkunde unterschrieben wurde, war der Grundgedanke der Bergwacht noch der...

  • Kempten
  • 14.06.20
Nach den Corona-Lockerungen war am Vatertag viel los an beliebten Allgäuer Ausflugszielen wie dem Grünten.
15.946× 10

30 Millionen Tagesgäste
Übernachtungs- statt Massentourismus im Allgäu: Was der Bund Naturschutz fordert

Qualitativ hochwertiger Übernachtungstourismus statt Massentourismus – Das möchte der Bund Naturschutz (BN) erreichen. Hintergrund ist der aktuelle Massenansturm auf die Bayerischen und Allgäuer Alpen sowie das Ergebnis einer Analyse, die der Verein erarbeitet hat. Befürchtung: Übernachtungstourismus kommt unter die RäderNach den Corona-Lockerungen ist im Bereich der Allgäuer Ausflugsziele und Berge wieder einiges los. Erst am Vatertag meldete die Polizei eine Zunahme des Ausflugsverkehrs mit...

  • Oberstdorf
  • 26.05.20
Seit April gibt es in Immenstadt bereits einen Unverpackt-Laden.
2.103×

Unverpackt-Laden
"Piepmatz Community" plant Zentrum für nachhaltige Lebensweise in Kempten

Die "Piepmatz Community" plant in Kempten einen "Unverpackt“-Laden als Zentrum für nachhaltige Lebensweise zu eröffnen. Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) berichtet, soll es losgehen, sobald ein Verein gegründet und die Formalitäten geprüft sind. In dem Laden sollen nicht nur Lebensmittel, sondern auch fair gehandelte Textilien verkauft werden. Zur Vermittlung einer nachhaltigen Lebensweise sind auch Bildungsmaßnahmen vorgesehen. Im April 2019 eröffnete in Immenstadt bereits ein Unverpackt-Laden:...

  • Kempten
  • 15.05.20
Einige der gängigsten heimischen Gartenvögel zum Durchklicken: Der Zaunkönig.
3.687× Video 19 Bilder

Mitmach-Aktion
"Stunde der Gartenvögel"- LBV ruft zur Vogelzählung auf

Wollten Sie schon immer mal wissen, welche Vögel sich in ihrem Garten oder vor ihrem Balkon tummeln? Wenn ja, dann bietet das kommende Muttertagswochenende die perfekte Möglichkeit das herauszufinden. Der Grund: Vom 8. bis zum 10. Mai ruft der Landesbund für Vogelschutz (LBV) wieder zur "Stunde der Gartenvögel"  - und damit zum offiziellen Vögelzählen auf. Wie die Zählung abläuft und warum der LBV dringend auf die Hilfe der Bevölkerung angewiesen ist, verrät die Leiterin des LBV-Bezirksbüros...

  • Kempten
  • 05.05.20
Zelt- und Iglubau im Schutzgebiet: Rangerin Britta Löw sagt, solche Aktionen sollten zuvor abgestimmt und abgesprochen werden.
1.389×

Freizeit
Iglus, Schneeschuhwandern oder Skitouren: Dauerbetrieb an Allgäuer Bergen

Iglubauen, Schneeschuhwandern oder Skitouren: Grasgehren am Riedbergpass im Oberallgäu ist ein beliebter Ort für Schneefans. Doch laut Allgäuer Zeitung (AZ) war das Gebiet in den Weihnachtsferien geradezu überrannt worden. Auch an normalen Wochenenden sei dort bei Tag und Nacht Betrieb. Wie Ethelbert Babl, Leiter des neu gegründeten Zentrums Naturerlebnis Alpin (ZNAlp) mit Sitz in Obermaiselstein erklärt, würden sogar in Wald-Wild-Schutzgebieten Iglus gebaut. Diplom-Biologin Britta Löw und...

  • Obermaiselstein (VG Hörnergruppe
  • 06.03.20
Symbolbild.
2.792×

Forst
Naturschützer empört: 35 Bäume auf Burghalde werden gefällt

In Kempten werden 35 Bäume auf der Burghalde gefällt. Sie seien durch Stürme stark beschädigt worden, so die Stadt. Naturschützer seien empört, heißt es in einem Artikel des Bayerischen Rundfunks. Demnach gab die Stadt bekannt, dass manche Bäume aufgrund der Stürme nicht mehr standsicher, andere von Pilzen befallen seien. Naturschützer wehren sich gegen diese Baumfällungen. Auch gesunde Bäume würden gefällt, sind sie der Meinung. Außerdem seien die übrigen Bäume künftigen Stürmen "schutzlos...

  • Kempten
  • 24.02.20
Die Gegner des Gewerbegebiets im Karweidach haben in Oberstdorf an verschiedenen Stellen Plakate aufgehängt.
5.625×

Karweidach
Oberstdorfer Bürger wollen Gewerbegebiet verhindern

Im Karweidach in Oberstdorf soll ein Gewerbegebiet entstehen. Eine Bürgerinitiative kämpft gegen diese Pläne der Marktgemeinde und fordert in einem Schreiben die Ratsmitglieder auf, das Projekt noch einmal zu überdenken.  Wie die Allgäuer Zeitung berichtet, spricht der Gemeinderat am Donnerstagabend, 12. Dezember, über die umstrittenen Pläne. Die Bürgerinitiative möchte erreichen, dass erst der neu gewählte Gemeinderat nach der Kommunalwahl im März 2020 über ein Projekt dieser Größenordnung...

  • Oberstdorf
  • 12.12.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ