Naturschutz

Beiträge zum Thema Naturschutz

Der Wald leidet unter den Folgen des Klimawandels.
665×

Natur
Die Wälder im Ostallgäu müssen sich wegen des Klimawandels verändern

Verschiedene Baumarten in einem Forst machen ihn widerstandsfähiger gegenüber Wetterereignissen und Schädlingen. Auch Versuche mit bisher nicht heimischen Sorten können nötig werden, wenn sich die Erde weiter erwärmt. Die Wälder im Landkreis müssen sich verändern. Nur so können sie den Klimawandel überleben. „Wir hatten allein von 2017 bis heute an die 250.000 Festmeter Schadholz durch Sturm, Schneelast und Borkenkäfer“, sagt Forstdirektor Stefan Kleiner. Den Zuwachs im Gegenzug schätzt er auf...

  • Marktoberdorf
  • 18.08.19
Tobias Blaha mit einem Gelbhaubenkakadu.
4.049× 3 Bilder

Tierschutz
Traumberuf und Weltrekord: Tobias Blaha aus Marktoberdorf ist jüngster aktiver Zoodirektor

Astronaut, Feuerwehrmann oder Richter: Als Kind hat man so manchen Berufswunsch. Doch nur die wenigsten werden später genau das, wovon sie als Kinder geträumt haben. Tobias Blaha aus Marktoberdorf ist das gelungen und er hat damit sogar einen Weltrekord aufgestellt. Geprägt wurde er durch seine Familie, die schon vor seiner Geburt verschiedene Tiere wie Schafe, Ziegen und Esel gehalten hat. „Ich wurde sozusagen in die Tierwelt hineingeboren“, lacht Blaha. Schon als Kind war ihm klar, dass er...

  • Marktoberdorf
  • 14.11.18
Frauenschuh-Orchideen sind selten und deswegen verboten zu pflücken.
546×

Natur
Wer Wildpflanzen im Ostallgäu aus der Natur entnimmt, riskiert ein hohes Bußgeld

Orchideen wie der Frauenschuh sind schön – und selten. Das weckt bei manch dubiosem Hobbybotaniker Begehrlichkeiten. Und so kommt es immer wieder vor, dass diese geschützten Pflanzen verbotenerweise ausgegraben werden. Aus aktuellem Anlass weist die Untere Naturschutzbehörde des Landkreises Ostallgäu nun darauf hin, dass es nicht erlaubt ist, wild lebende Pflanzen von ihrem Standort zu entnehmen. Verstöße können teuer werden: Das Bundesnaturschutzgesetz sieht ein Bußgeld von bis zu 10.000 Euro...

  • Kaufbeuren
  • 22.08.18
Immer mehr Menschen gehen im Ostallgäu verbotener Weise in Naturschutzgebieten campen.
2.639×

Trotz Verbot
Immer mehr Wildcamper in Ostallgäuer Naturschutzgebieten

Die Zahl der Wildcamper in Naturschutz- und Landschaftsschutzgebieten im Ostallgäu nimmt zu. Das Landratsamt und die Polizeiinspektion Füssen haben, laut einer Mitteilung, von Januar bis August 2018 bereits 127 Fälle registriert. 2017 waren es noch 108. Besonders häufig wird im Ammergebirge, am Alatsee, am Schmutterweiher und am Hopfensee illegal gezeltet. „Derartiges Verhalten gefährdet nicht nur die geschützte Vegetation, sondern stellt auch eine erhebliche Störung der örtlichen Tierwelt...

  • Marktoberdorf
  • 07.08.18
Spaziergänger im Räsenmoos (Archivbild)
566×

Stadtrat
Allgäuer Moorallianz will Geisenrieder Räsenmoos renaturieren

Die Allgäuer Moorallianz will das Geisenrieder Räsenmoos renaturieren. Das Hochmoor zwischen Geisenried und dem Wertachtal ist gut 50 Hektar groß. Laut Dr. Ulrich Weiland von der Moorallianz ist es mit seiner Plateau-Lage 785 Meter über dem Meeresspiegel etwas ganz Besonderes. Seit 1996 ist es Naturschutzgebiet. Naherholungsuchende dürfen es seitdem aber nicht mehr betreten. ,„Wegen der empfindlichen Torfmoosvegetation herrscht Betretungsverbot“, sagt Weiland. Ausgenommen sind die Privatleute,...

  • Marktoberdorf
  • 24.07.18
33×

Umwelt
Bäume im Marktoberdorfer Gewend müssen neuen Stromkabeln weichen

Zwei Kiefern, vier Fichten und fünf Hainbuchen sind kürzlich am Marktoberdorfer Mühlsteig auf Höhe der Berufsschule entfernt worden. Grund ist, dass die VWEW (Vereinigte Wertach-Elektrizitätswerke) hier bald neue Stromkabel verlegen will. Die Untere Naturschutzbehörde des Landratsamtes hat dazu die Abholzung einiger Grünstreifen genehmigt. Thomas Follner vom Städtischen Bauhof Marktoberdorf sagt, dass es dazu keine Alternative gegeben habe: 'Die neuen Kabel können aufgrund der vorhandenen...

  • Marktoberdorf
  • 06.03.17
192×

Vorwurf
Marktoberdorfer Betreiber wehrt sich gegen Vorwürfe zu geplanten Windkraftanlagen

Die Firma Modwind Energiesysteme weist die Vorwürfe im Zusammenhang mit den geplanten Windkraftanlagen oberhalb von Apfeltrang zurück. Unter anderem hatte der Kaufbeurer Regisseur und Vogelschützer Leo Hiemer dem Unternehmen vorgeworfen, dass es den geschützten Schwarzstorch mit Drohnenflügen bewusst aus dem betroffenen Gebiet vertrieben habe und somit im vergangenen Jahr keine Brut stattgefunden habe. Bernd Wohlfarth, Aufsichtsrat bei Modwind, bezeichnet die massive Kritik an den geplanten...

  • Marktoberdorf
  • 02.02.17
28×

Tiere
Naturschützer eröffnen neue Fledermausausstellung in Marktoberdorf

In Marktoberdorf können Interessierte seit dieser Woche eine Fledermausausstellung besuchen. Bei der Eröffnung im Foyer des Landratsamts waren neben den Organisatoren vom Landesbund für Vogelschutz (LBV) auch Landrätin Maria Rita Zinnecker und zwei Schulklassen anwesend. Die Wanderausstellung liefert Informationen zu Lebensräumen, Artenschutz und zur Geschichte der Fledermäuse. Ein echter Hingucker unter den Exponaten ist ein präparierter Flughund, der ausschließlich in tropischen Gebieten...

  • Marktoberdorf
  • 28.06.16
43×

Anforderungen
Gemeinderat Wald beschäftigt sich mit Bebauungsplan für Steinbichl

Mit der Planung für die zweite Erweiterung des Bebauungsplans Steinbichl beschäftigte sich der Gemeinderat Wald. Abgewogen wurden der eingegangenen Stellungnahmen zum frühzeitigen Verfahren. Ausschließlich Träger öffentlicher Belange hatten sich da gemeldet. Die Untere Naturschutzbehörde wollte die Festlegung, dass jeder Bauwerber für sein Grundstück einen Flächengestaltungsplan vorlegen muss. 'Das führt einerseits zu einer höheren Wertigkeit der Bepflanzung, andererseits zu Mehrkosten für die...

  • Marktoberdorf
  • 27.01.16
66×

Bürgermeisterbesprechung
Naturschutz: Ostallgäu schöpft sein Potenzial nicht aus

Der an der Bahnlinie zwischen Buchloe und Kaufbeuren beheimatete, stark gefährdete Kammmolch sei 'mit der Hilfe von Ausgleichsflächen im Ostallgäu nochmals über die Runden gebracht worden', sagt Naturschützer Dieter Frisch vom Landratsamt. Stolz ist Frisch beispielsweise auch auf die artenreichen Streuobstwiesen am Ortsrand von Hörmanshofen, wie bei der Bürgermeisterbesprechung im Landratsamt deutlich wurde. Laut Frisch schöpft der Landkreis beim Naturschutz allerdings sein Potenzial längst...

  • Marktoberdorf
  • 01.10.15
29×

Vereinetag
Günztaler Kinder und Jugendliche bergen Verletzte und löschen Häuser

Ob Günztaler Feuerwehren, das Jugendrotkreuz, der Obergünzburger Jugendtreff 'Alte Woag' oder der Bund Naturschutz: Mit einer Reihe von Informationen und Vorführungen warben zahlreiche Vereinigungen beim Günztaler Vereinetag um Nachwuchs. Den Vereinetag hatte der Kreisjugendring Ostallgäu (KJR) nun zum zweiten Mal nach 2013 in den Obergünzburger Schulen veranstaltet. Die teilnehmenden Vereine präsentierten sich in Räumen der Grund-, Mittel- und Realschule sowie auf dem Vorplatz und gewährten...

  • Marktoberdorf
  • 21.07.15
128×

Marktrat
Unterthingauer Baugebiet Hochstetten II nimmt konkrete Formen an

Das geplante Unterthingauer Baugebiet Hochstetten II an der Kreisstraße OAL 3 Richtung Oberthingau rückt näher. Der Marktrat wog öffentliche und private Anregungen ab und beschloss die Billigung und Auslegung. Im Oktober könnte dann der Plan in Kraft treten. Die vom Kreisbaumeister bemängelte Mehrgeschossigkeit möchte die Gemeinde beibehalten, man wolle dem hohen Wohnungsbedarf Rechnung tragen. Strittig war die Stellungnahme der unteren Naturschutzbehörde zum Thema Lärmschutz. Letzter...

  • Marktoberdorf
  • 08.08.14
21×

Projekt
14 Projekte des Bundes Naturschutz unter dem Titel Vielfalt erleben im Ostallgäu

Alle 14 Projekte des Bundes Naturschutz (BN) unter dem Titel 'Vielfalt erleben im Ostallgäu' sind erfolgreich abgeschlossen worden. Das schreibt heute die Allgäuer Zeitung. Die Projekte wurden vom Bayerischen Umweltministerium finanziell gefördert. um eine Vielfalt an Projekten im Landkreis anbieten zu können und ein Netzwerk zu gründen. Die 22 Teilnehmer absolvierten unter anderem ein Fortbildungsseminar, zu Themen wie 'Biodiversität' und 'Bildung für nachhaltige Entwicklung'.

  • Marktoberdorf
  • 24.12.13
318× 2 Bilder

Torfmoorkurs
Vom Edelweißmoos zum Torf

Aus was besteht eigentlich ein Torfmoos? - Bestimmung mit dem Mirkoskop gibt Einblicke Zu einem Bestimmungskurs der besonderen Art lud die Diplom-Biologin Barbara Zach als Gebeitsbetreuung der Allgäuer Moore Ostallgäu vom Bund Naturschutz ein. Teilnehmer aus Marktoberdorf und Kaufbeuren sowie weiteren Landkreisen folgten ihr und erfreuten sich an den Erkenntnissen des 'Torfmoorkurses'. Torf besteht zum größten Teil aus Torfmoosen. Sie heißen auch 'Edelweißmoos' oder 'Sternmoos', weil die...

  • Marktoberdorf
  • 22.07.13
26×

Nationalpark Ammergebirge
Greenpeace ernennt Ammergebirge zum Nationalpark – Vortrag und Diskussion in Marktoberdorf

'Mehr Wildnis in den Wäldern' und 'weniger Ausnutzung der Natur' fordert Greenpeace Kaufbeuren. Als einen wichtigen Schritt sieht die Organisation die Ernennung des Ammergebirges zum Nationalpark. Da Greenpeace hier aber noch großen Informationsbedarf sehe, lud die Organisation zu einem Vortrag von Dr. Hans Ehrhardt vom Förderverein Nationalpark Ammergebirge und einer anschließenden Diskussionsrunde zum Thema 'Nationalpark-Projekt Ammergebirge' ins Modeon-Restaurant in Marktoberdorf ein. Der...

  • Marktoberdorf
  • 02.04.13
53×

Marktoberdorf
Allgäuer Moorallianz: Erste torffreie Blumen- und Pflanzenerde hergestellt

Die Allgäuer Moorallianz hat mit einem regionalen Erdhersteller die erste torffreie Blumen- und Pflanzenerde entwickelt. Zu den Bestandteilen gehören nachwachsende Rohstoffe wie Kompost, Holzfaser und Rindenhumus. Ziel der Aktion ist es, die Moore im Allgäu, in Norddeutschland und im Baltikum zu schützen. Beim Torfabbau werden die Moore nämlich entwässert. Darum hat die Allgäuer Moorallianz jetzt eine torffreie Alternative entwickelt. Am Nachmittag wird die torffreie Erde in Marktoberdorf...

  • Marktoberdorf
  • 15.03.13
68×

Oal Bund Naturschutz
Bund Naturschutz Ostallgäu-Kaufbeuren zieht in Marktoberdorf Bilanz

Harsche Kritik an Wasserkraft 488 Stunden haben Mitglieder aufgewendet, um Amphibien zu ihren Laichgewässern zu bringen. Bei diesem Punkt der Jahresversammlung des Bund Naturschutz Ostallgäu-Kaufbeuren in Marktoberdorf knüpfte Kreisgruppenchef Josef Kreuzer an das Thema von Referentin Renate Schwäricke an. Deren ablehnende Haltung zum Thema Wasserkraft zog sich wie ein roter Faden durch die Veranstaltung. Am Ende wurde sogar eine Resolution gegen die vermehrte Nutzung von Wasserkraft...

  • Marktoberdorf
  • 25.10.12
157×

Oal Eschensterben
Triebsterben bei Eschen geht weiter, viele Bäume könnten trotzdem überleben

Der Esche geht es an den Kragen: Nachdem vor vier Jahren das Eschentriebsterben entdeckt worden war und deshalb schon viele Bäume gefällt wurden, fragen sich betroffene Grundstücksbesitzer, was passieren soll. So möchte ein Ostallgäuer AZ-Leser wissen, ob er die Eschen in seinem Garten fällen lassen soll. Zumal nach einer Prognose über 90 Prozent der befallenen Bäume absterben, wie ein anderer Leser berichtet. Derartige Vorhersagen seien 'reine Spekulation', widerspricht Gerhard Limmer,...

  • Marktoberdorf
  • 20.08.12
121×

Informationsabend
Wertvolle Tiere und Pflanzen rund um Dachssee und Korbsee im Ostallgäu schützen

Betroffene frühzeitig in Naturschutzprojekte einbeziehen – Förderprogramme vorgestellt Die Gemeinde Bidingen, die Stadt Marktoberdorf sowie die Untere Naturschutzbehörde des Landratsamtes veranstalteten in Zusammenarbeit mit der Allgäuer Moorallianz einen Informationsabend zum Thema Moorschutz im ökologisch bedeutsamen Dachssee-Korbseegebiet. Ziel war, im Vorlauf zu einem angestrebten Schutzgebietsverfahren grundsätzlich über den Naturschutz vor Ort zu informieren und die Betroffenen...

  • Marktoberdorf
  • 07.05.12
39×

Moorallianz
8,5 Millionen Euro für Moore im Ostallgäu

Maßnahmen sollen zügig und gemeinsam umgesetzt werden Nach der Planung soll jetzt zur Tat geschritten werden – so lässt sich das Ergebnis der Präsentation des Zweckverbandes Allgäuer Moorallianz unter Vorsitz von Landrat Johann Fleschhut im Landratsamt in Marktoberdorf zusammenfassen. Hier stellten das Projektteam der Allianz, die aus den Landkreisen Ostallgäu, Oberallgäu und Lindau sowie die kreisfreien Städte Kaufbeuren und Kempten besteht, das Handlungskonzept vor, das ab Mitte 2012 in...

  • Marktoberdorf
  • 26.04.12

Moorführungen
Eiszeit für Kinder erlebbar machen - Bund Naturschutz erklärt anschaulich die Natur

Vom Landjugendhaus Kienberg aus starten wieder Moorführungen mit dem Bund Naturschutz unter der Leitung von Barbara Zach und Miriam Gerhardt. Fünfzehn Kinder vom Kinderhaus München und der Heilpädagogischen Tagesstätte München-Moosach sind in den Osterferien auf dem Kienberg und genießen die Landschaft. 'Hier gibt es so viele Wiesen und es ist so grün, das sieht man in der Stadt gar nicht', sagte Sophie, als sie angeben sollte, was sie denn vom Kienberg aus sehe. Dass sie eine Eiszeitlandschaft...

  • Marktoberdorf
  • 11.04.12
22×

Moorschutz
Allgäuer Moorallianz rät, auf Torf im Beet zu verzichten

Ostallgäuer Gartenbauvereine informieren sich Beim Lichtmesstreffen des Kreisverbands für Gartenbau und Landespflege im Gasthof Vogler, Leuterschach, wurde der gesamte Vorstand wiedergewählt. Lediglich Schriftführer Hartmut Stauder stand nach über 30 Jahren für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung. Als Beisitzer bleibt er aber weiter Mitglied im Vorstand. Wichtiges Thema war der Verzicht auf Torf im Garten, um die Moore zu schützen. Simone Reylaender von der Allgäuer Moorallianz erläuterte...

  • Marktoberdorf
  • 01.03.12
24×

Umweltpreis
Moor-Renaturierung: Bund Naturschutz Marktoberdorf erhält Preis

Der Marktoberdorfer Bund Naturschutz hat den Umweltpreis der Ostallgäuer Kreisstadt erhalten. Die Ortsgruppe wurde prämiert, weil sie unter anderem fünf Hektar eines Moorgebietes in 2000 Arbeitsstunden renaturiert hat. Dadurch konnten sich moortypische Pflanzen wie Sonnentau und Pfeifengräser wieder ausbreiten. Der Umweltpreis war mit 750 Euro dotiert.

  • Marktoberdorf
  • 26.11.11
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ