Natur

Beiträge zum Thema Natur

So schön ist es an der Iller im Unterallgäu.
5.567× 14 Bilder

Ausflugsziel für die ganze Familie
Hoch hinaus über die Iller: So schöne Flecken gibt es im Unterallgäu

Ein Abenteuer für Groß und Klein gibt es an der Iller bei Oberbinnwang im Unterallgäu zu erleben. Nur eine halbe Stunde Fußmarsch vom Parkplatz in Oberbinnwang entfernt befindet sich die große Staustufe "Legau". Die insgesamt fünf Wasserkraftwerke zwischen Altusried und Lautrach erzeugen Strom für rund 34.000 Privathaushalte. Hängebrücke über die IllerDirekt neben dem Staudamm befindet sich eine imposante Hängebrücke über die Iller. Die 81 Meter lange Brücke verbindet beide Ufer miteinander....

  • Legau
  • 31.05.21
Wer auf dem Tablet oder Smartphone die richtige App dabei hat, findet beim Wandern leichter sein Ziel.
3.332×

Komoot, Outdooractive und Co.
Tag des Wanderns: Das sind die besten Outdoor-Apps

Nicht nur zum "Tag des Wanderns" zieht es viele Menschen in die Natur. Mit diesen nützlichen Apps steht der nächsten Tour nichts mehr im Weg. Der Frühling zieht durchs Land und es treibt die Menschen in die Natur. Am Freitag war ist obendrein der vom Deutschen Wanderverband ausgerufene "Tag des Wanderns". Um sich auf den Wanderpfaden nicht zu verirren, gibt es mehrere Apps, die schwere Reise- und Wanderführer ersetzen. Das sind die besten.Locus MapsLocus Maps ist wohl die umfangreichste unter...

  • 15.05.21
Die Hängebrücke über die Iller ist ein Ort mitten in der Natur.
6.890× 5 1 12 Bilder

Auf Drahtseilen über die Iller
Hängebrücke über der Iller bei Altusried: Beeindruckende Natur und kein Lärm

Eine Hängebrücke inmitten beeindruckender Natur, keine Autos und kein Lärm - das findet man in Altusried. Die Vögel zwitschern und vereinzelt plätschern kleine Bäche in die Iller. Auf der Brücke hängen eine Vielzahl von Liebesschlössern. Nachdem ein verliebtes Paar die Schlösser angebracht hat, werden die Schlüssel gemeinsam in die Iller geworfen. Ob alle Beziehungen bis heute gehalten haben, weiß keiner. Zu finden ist die Hängebrücke bei Fischers, nördlich von Altusried. Brücke ist 84 Meter...

  • Altusried
  • 10.05.21
10.387× 1 12 Bilder

Frühling im Allgäu
Wunderschöne Bilder: Tausende Krokusse blühen am Hündle bei Oberstaufen

Es ist unverkennbar Frühling im Allgäu: Die Blumen wachsen und zaubern wieder tolle Farben in Gärten und auf die Wiesen. Auch am Hündle bei Oberstaufen zeigt sich wie jedes Jahr eine bunte Blütenpracht. Mehrere tausend herrliche lila-blaue und weiße Krokusse blühen dort. Die Blüte ist dieses Jahr zwischen Mitte April und Anfang Mai in vollem Gange.  Momentan nur zu Fuß zu den KrokussenDie Krokusse verwandeln alljährlich nach der Schneeschmelze zwischen Ende März und Mitte April die Wiesen in...

  • Oberstaufen
  • 27.04.21
Thomay Frey vom BUND Naturschutz im Podcast mit all-in.de.
4.076× 9

Podcast mit Thomas Frey vom Bund Naturschutz
Tourismus in den Allgäuer Alpen: "Immer mehr und immer weiter ist der falsche Weg!"

In der Corona-Pandemie sind mehr Menschen in den Allgäuer Bergen unterwegs als vor Corona. Zumindest entsteht dieser Eindruck, wenn man sich in den Bergen aufhält: Obwohl die Skisaison ausgefallen ist, wimmelte es an den Gipfeln zeitweise von Skitourengehern und Schneeschuhwanderern.  Wie sich die ausgefallene Wintersaison auf die Natur ausgewirkt hat und was sich der BUND Naturschutz (BN) für den Tourismus in den bayerischen Alpen wünscht, ist Thema dieses Podcasts. Mit Thomas Frey,...

  • Kempten
  • 23.04.21
Nur eines von vielen Beispielen: Am Vatertag im vergangenen Jahr parkten zahlreiche Tagestouristen entlang der Kreisstraße zwischen Reichenbach und Schöllang.
11.098× 45 1 2 Bilder

Nach Chaos im vergangenen Jahr
Kontrollen ab Freitag: Polizei will Ausflugsverkehr an touristischen Hotspots verstärkt überwachen

Mit Beginn der Osterferien wird die Polizei über die Sommermonate hinweg verstärkt den Ausflugsverkehr an touristischen Hotspots überwachen. Das kündigte das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West in einer gemeinsamen Pressemitteilung mit den Landratsämtern Lindau, Oberallgäu und Ostallgäu an. Damit wollen die Behörden auf die teilweise chaotischen Situationen im vergangenen Jahr reagieren.  Örtliche Parkplätze waren überlastet Punktuell war es im Frühjahr und im Sommer 2020 in den touristischen...

  • 01.04.21
Wandern (Symbolbild).
1.253× 7

"Naturverträglicher Qualitätstourismus"
Landrätin sieht Oberallgäu als Modellregion in Sachen Besucherlenkung

Der Kreisausschuss Oberallgäu hat beschlossen, ein gemeinsames Besucherlenkungsprojekt von Naturpark Nagelfluhkette und Zentrum Naturerlebnis Alpin (ZNAlp) zu unterstützen. Die Besucherlenkung im Oberallgäu wird daher ausgebaut, sagt Landrätin Indra Baier-Müller. Sie sieht den Landkreis als Modellregion in Sachen Besucherlenkung.  "Mein Freiraum. Dein Lebensraum""Wir wollen die erfolgreiche Initiative 'Mein Freiraum. Dein Lebensraum' des Naturparks mit den Kompetenzen des ZNAlp bündeln."...

  • Kempten
  • 17.03.21
Die Hinanger Wasserfälle sind zurzeit nicht zu erreichen. Ein Baum hatte sich gelöst. Der Hang muss erst gesichert werden (Symbolbild).
6.551×

Wandern
Wanderweg zu den Hinanger Wasserfällen bei Sonthofen gesperrt

Update: Seit dem 22. Oktober ist der Wanderweg wieder frei begehbar. Der Wanderweg zu den Hinanger Wasserfällen ist zurzeit gesperrt. Durch das schlechte Wetter in den letzten Tagen hatte sich ein Baum im oberen Bereich des Weges gelöst. Erde und Gestein hängen jetzt frei über dem Wanderweg und könnten jederzeit herunterfallen. Um die Wanderer nicht zu gefährden, wurden bis auf Weiteres alle Zugänge gesperrt, so die Stadt Sonthofen. Der Hang, an dem sich der Baum gelöst hat, befindet sich über...

  • Sonthofen
  • 10.10.19
Fellhorn
38.425× 6 Bilder

Wanderlust
Sieben Allgäuer Berge, auf die man unbedingt gewandert sein muss

Im Allgäu gibt es sehr viele Berge, die für Kinder, Erwachsene oder auch für Biker geeignet sind. Hier kommt eine Übersicht der Top sieben Berge im Allgäu, auf die man unbedingt gewandert sein muss. 1.) Fellhorn Das Fellhorn ist ein 2.038 Meter hoher Berg in Oberstdorf, mit vielen verschiedenen Rundwegen, Aktivitäten und Gastronomieangeboten. Wer von der Talstation zur Bergstation wandern möchte, sollte bis zu sieben Stunden einplanen. Wem das aber zu viel ist, der kann eine Route wandern, die...

  • Kempten
  • 09.08.18
Alle Jahre wieder: Freunde helfen Hüttenwirt Martin Braxmaier auf der Kemptner Hütte beim Schneeschaufeln und bei anderen Vorbereitungen für die Saison.
3.437×

Berghütten
Am Allgäuer Hauptkamm bereiten sich die Wirte auf die neue Saison vor

In den Allgäuer Hochalpen beginnen die Hüttenwirte jetzt, alles für die kommende Saison vorzubereiten. In einigen Wochen werden alle Unterkunftshäuser offen sein. Allein den Heilbronner Weg und die legendäre Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran werden zigtausende Wanderer in Angriff nehmen und dabei auf den Hütten nächtigen. Noch ist der Sperrbachtobel in den Oberstdorfer Bergen mit meterhohem Lawinenschnee gefüllt. Auf dem am Rand der Schlucht verlaufenden Weg zur Kemptner Hütte liegt im...

  • Oberstdorf
  • 22.05.18
1.229×

Sommeraktion
Reichenbachklamm: Wilde Natur

Tourentipp zur Sommeraktion: Durch den Tobelweg auf den Breitenberg oder noch weiter bis zum Aggenstein Schluchten, Tobel und Wasserfallwege: Die meisten Touren unserer diesjährigen Sommeraktion führen in bizarre Felslandschaften, zu Wildbächen und Wasserkaskaden. Zum Beispiel die Wanderung auf den Breitenberg durch die Reichenbachklamm bei Pfronten. Je nach Lust und Laune kann man auch bergauf oder bergab bequem mit der Breitenbergbahn fahren. Gestartet wird die Tour an der...

  • Füssen
  • 28.07.17
484×

Sommerserie
Die Breitachklamm: Überbleibsel aus der Eiszeit

Gletscherwasser hat die Breitachklamm geformt. Um ihren Erhalt kümmert sich ein eigener Verein Es ist angenehm kühl in der Breitachklamm. Von den Felswänden tropft das Wasser auf die Stege, wo die Wanderer laufen. Das Wasser rauscht in der Tiefe. Die tiefste Felsenschlucht Mitteleuropas ist ein beeindruckendes Naturschauspiel und liegt zwischen Oberstdorf und dem Kleinwalsertal. Jährlich kommen etwa 300.000 Besucher. Die Klamm ist auch ein Tourenvorschlag der zwölften Outdooraktion von unserer...

  • Oberstdorf
  • 16.06.17
65×

Bienen und Wildkräuter
Angebote der BayernTour Natur im Mai in Bad Grönenbach

Veranstaltungen im Landkreis Interessantes über (Heil-)kräuter, mehr über Bienen und deren Produkte erfahren oder wandern und radeln kann man im Mai bei der BayernTour Natur. Außerdem stehen Radtouren und Wanderungen auf dem Programm. Die Angebote gehören zu einer Reihe von zahlreichen Veranstaltungen, die bis Oktober im Landkreis stattfinden. • Geführte Radtour rund um Bad Grönenbach immer dienstags. Treffpunkt jeweils um 14 Uhr auf dem Marktplatz in Bad Grönenbach. •...

  • Memmingen
  • 10.05.17
30×

Wandern
Auf einem neuen Erlebnisweg lässt sich die Artenvielfalt des Lechs erwandern

Die Natur und Artenvielfalt am Lech können Wanderer auf dem neu eröffneten Lecherlebnisweg auf 85 Kilometern zwischen den historischen Städten Landsberg, Schongau und Füssen nun auf besondere Weise erleben: Dem Symbol folgend, werden sie durch reizvolle Landschaften, über naturnahe Pfade und zu besonders idyllischen Ecken geführt – meist mit herrlichem Blick auf den einst so wilden, jetzt gebändigten Fluss, der Lebensraum für seltene Tier- und Pflanzenarten ist. An einem 'der schönsten Plätze...

  • Füssen
  • 07.07.16
30×

Aktionen
BayernTour Natur geht in die letzte Runde

Beeren sammeln oder ins Hundsmoor Um Wildfrüchte, Schluchtwälder oder das Hundsmoor geht es in diesem Monat im Rahmen der 'BayernTour Natur'. Die bayernweite Aktion mit zahlreichen Veranstaltungen auch im Unterallgäu läuft noch bis Ende Oktober. Auf dem Programm stehen zum Beispiel folgende Angebote: • 'Sonnensonntag – der Stern des Lebens' am Sonntag, 4. Oktober, um 14 Uhr in der Allgäuer Volkssternwarte Ottobeuren. • 'Das Hundsmoor: Moorgeschichte und Moornutzung' am Sonntag,...

  • Mindelheim
  • 30.09.15
121×

Wissenswert
Geologischer Wanderführer GEOpfad Pfronten-Vils Grän von Peter Nasemann erschienen

Alles über die Entstehung der Berge Der geologische Wanderführer 'GEOpfad Pfronten-Vils-Grän' begleitet den Wanderer auf einer spannenden Bergtour durch die Erdgeschichte: vom Breitenberg in Pfronten, von Vils oder vom Füssener Jöchle in Grän aus. Geologische Phänomene kann man am besten in der Natur verstehen. Auf diesem grenzenlosen Pfad erleben die Naturfreunde in vier Halbtagestouren die Bergwelt aus verschiedenen Blickwinkeln. Der Leser erfährt auf 112 Seiten Wissenswertes über die...

  • Füssen
  • 05.08.15
153× 2 Bilder

Ostallgäu
Der Wald im Frühling - eine Schatztruhe der Natur

Was es jetzt in unseren Wäldern zu entdecken gibt - 12 Tipps für den Waldspaziergang Im Frühjahr nehmen wir den Wald mit allen Sinnen wahr: Wir sehen, spüren und riechen die Natur und wünschen uns, dass dieser einzigartige Lebensraum erhalten bleibt. Viele unserer Wälder sind wahre Schatztruhen der Natur. Wie die Menschen zum Erhalt des Waldes aktiv beitragen können, auch durch eine besonders schonende Bewirtschaftung erklärt Dirk Teegelbekkers von der Waldschutzorganisation PEFC in zwölf...

  • Marktoberdorf
  • 20.03.15
27×

Messe
Allgäustand auf der Wander und Trekking Messe Tour Natur 2014 in Düsseldorf

Allgäu präsentierte sich mit einem gemeinsamen Stand auf der Messe 'Natur Tour 2014' vergangenes Wochenende. Füssen, die Oberallgäuer Hörnerdörfer und die Region Allgäu Bodensee haben sich zum ersten Mal gemeinsam mit einem Stand auf Deutschlands wichtigster Wander und Trekking Messe 'Tour Natur 2014' in Düsseldorf präsentiert. Damit konnte die Wandertrilogie Allgäu im größten Zielmarkt beworben werden. "Für uns, die Allgäuer Aussteller, war es äußerst vorteilhaft endlich die gesamten Allgäuer...

  • Füssen
  • 11.09.14
28×

Wandern
Eröffnung der Wandertrilogie in Füssen

Einfach nur Wandern gehen - das war gestern. Heute, genauer gesagt seit der Einweihung der Wandertrilogie, werden die Wanderer zu Himmelsstürmern, Wiesengängern oder Wasserläufern. Im ganzen Allgäu ist am Wochenende unter dem Dach der Allgäu GmbH ein 876 Kilometer langes Weitwandernetz mit 51 Etappen offiziell eröffnet worden, das vom Gipfelerlebnis über Flusswanderungen bis zu geschichts- und kulturträchtigen Orten keine Wünsche offen lassen soll. 33 Tourismusorte haben dafür...

  • Füssen
  • 28.07.14
34×

Natur
Heimatbund Allgäu mit Wander-Aktion Hatsche, latsche, tratsche

Nach dem erfolgreichen Start der Seminare zum Allgäu-Diplom' beginnt der Heimatbund Allgäu jetzt auf einer zweiten Schiene eine neue und unkonventionelle Art der Heimatpflege. Unter dem Motto 'Hatsche, latsche, tratsche' - auf Hochdeutsch etwa: langsam gehen, gemütlich wandern, sich unterhalten - wollen 70 eigens ausgebildete Wanderführer Gruppen mit hinaus in die Natur nehmen. Kirchen, Kapellen, Burgen, Ruinen, alte Bauernhöfe, Wegkreuze oder geologische und botanische Besonderheiten: 'Hinter...

  • Kempten
  • 25.04.14
75×

Wandern
Neuer Drecksack-Themenweg in Burgberg geplant

Er soll vor allem Familien ansprechen sowie etwa über den Bergwald, die Natur und das Thema Bergbau aufklären: Der geplante 'Drecksack-Themenweg' mit mehreren Stationen am Grünten in Burgberg. Den will die Gemeinde mit der Firma Deuter anlegen. Und zwar vom Parkplatz Alpenblick über die Erzgruben in Richtung Hofbachweg bis zum Hirtenbichl. An jeder Station sollen Kinder knifflige Aufgaben lösen und die Antworten in ihren Spielepass eintragen. So sollen sie etwa Tierspuren stempeln oder...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 18.03.14
21×

Wandern
Abseits touristischer Brennpunkte

Multivisionsshow zur Wandertrilogie Allgäu erstmals in Füssen – Samstag, 4. Januar, Haus Hopfensee Zur Wandersaison 2014 eröffnet Füssen zusammen mit der Allgäu GmbH und weiteren 32 Partnerorten die 'Wandertrilogie Allgäu'. Bereits ab Jahresbeginn tourt der renommierte Landschaftsfotograf Klaus-Peter Kappest mit seiner Multivisionsshow 'Wandertrilogie Allgäu – im Dreiklang mit der Natur' durch Deutschland. In Füssen zeigt er seine Produktion am Samstag, 4. Januar, ab 19 im Haus Hopfensee zum...

  • Füssen
  • 30.12.13
86×

Wandern
Wandern in Kaufbeuren: Wertachwanderweg fertiggestellt

Jahrelang währten die Bemühungen, doch nun ist er verwirklicht: der Kaufbeurer Wertachwanderweg. Dieser reicht vom Bärensee im Süden der Stadt bis ganz nach Norden bis zum Wertachpark samt DAV-Kletterturm und darüber hinaus. Er führt direkt oder in etwa in Schrittweite an der Wertach entlang. Je nach Tempo braucht man etwa 1,5 Stunden. Lediglich im Bereich der Wagenseilstraße gibt es aus grundstückstechnischen Gründen einen kleinen Bereich, bei dem die Wanderer ein paar Meter vom Uferbereich...

  • Kempten
  • 08.05.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ