Natur

Beiträge zum Thema Natur

Dieser kleine Eisvogel ist noch öfter im Ostallgäu anzutreffen. Der Große Eisvogel hingegen ist laut Landesamt für Umwelt nur noch selten zu beobachten.
541×

Natur
Vielfalt bedroht: Auf der Suche nach Schmetterlingen im Füssener Umland

Nicht nur die Bestände der Bienen und Vögel gehen zurück. Auch Schmetterlinge sind im Füssener Umland betroffen. Eine Studie vom Landesamt für Umwelt in Augsburg bestätigt die „überdurchschnittliche Gefährdung der heimischen Tagfalter“. Auch der Füssener Walter Hundhammer, Mitglied im Bund Naturschutz und Spezialist für Schmetterlinge, sagt, die Vielfalt gehe immer mehr verloren. Schuld daran seien die Flächen, die für die intensive Landwirtschaft genutzt werden und kaum Platz für Wildpflanzen...

  • Füssen
  • 17.08.18
61×

Natur
Der Artbestand der Sumpfgladiole ist im Ostallgäu gefährdet

Wer zuletzt die Augen vor allem im südlichen Ostallgäu offen hielt, der konnte eine besonders prächtige Pflanze entdecken: die Sumpfgladiole. Mit ihrem auffälligen Pink und den zu einem Trichter gebogenen Blütenblättern ist die zwischen 30 und 60 Zentimeter hohe Pflanze ein echter Hingucker. Doch das Gewächs könnte bald komplett verschwunden sein: Denn die sensible Schönheit ist stark gefährdet. Warum Naturschützer fordern, dass mehr für den Schutz der prächtigen Pflanze getan werden muss,...

  • Füssen
  • 24.08.17
14×

Feuerwehr
Brandschutz: Am Füssener Landratsamt muss ein alter Baum gefällt werden

Nach einer langen Debatte im Füssener Bauausschuss stand das Urteil fest: Eine alte Esche beim alten Landratsamt wird gefällt, damit die Feuerwehr im Brandfall ungehindert mit der Drehleiter zum Gebäude vorfahren kann. Das ist aber nur eine erste Maßnahme, um den Brandschutz im heutigen Ärztehaus auf den aktuellen Stand zu bringen. Im Sommer wird für die Kleiderkiste im Keller eine Fluchttür geschaffen, zudem soll das Fundament für eine Fluchttreppe gelegt werden. Diese kann aber wohl erst im...

  • Füssen
  • 05.06.14
39×

Naturschutz
Amphibien-Schutz am Bannwaldsee geplant

Tausende Kröten und Frösche mit Frühlingsgefühlen hüpfen in diesen Tagen in Richtung Bannwaldsee. Die Gefahr: Auf ihrem Weg liegt die B 17. Anstelle der temporären Folienzäune plant das Staatliche Bauamt Kempten auf Anregung der örtlichen Bund Naturschutz-Gruppe Halblech nun eine feste Schutzinstallation. 'Das Ziel wäre es, im nächsten Jahr das letzte Mal ohne feste Leiteinrichtung die Tiere in Kübeln aufzusammeln', sagt Werner Schmid von der Abteilung Straßenbau. Einen Ortstermin gab es...

  • Füssen
  • 25.03.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ