Natur

Beiträge zum Thema Natur

Naturschutzwächter und Vertreter der unteren Naturschutzbehörde unterwegs im Hundsmoor.
212×

Untere Naturschutzbehörde
Naturschutzwächter auf Entdeckertour

Wer mit offenen Augen durch die Natur im Unterallgäu geht, kann so einiges entdecken: Zum Beispiel eine fleischfressende Pflanze, den Wasserschlauch, oder den Riedteufel, einen seltenen Schmetterling. Als die Naturschutzwächter bei ihrem jährlichen Treffen mit Vertretern der unteren Naturschutzbehörde am Landratsamt Unterallgäu solche Entdeckungen im Hundsmoor machten, ging ihnen das Herz auf. Denn in ihrem Alltag als ehrenamtliche Helfer der unteren Naturschutzbehörde stoßen sie auch häufig...

  • Mindelheim
  • 11.08.20
Das Landratsamt Unterallgäu plant verschiedene Maßnahmen zum Erhalt der Artenvielfalt (Symbolbild).
548×

Natur
Landratsamt Unterallgäu setzt auf Erhalt der Artenvielfalt

Im Rahmen eines neu entwickelten Konzepts zum Erhalt der Artenvielfalt im Unterallgäu sind verschiedene Ansätze geplant: Eine komplette Neuansaat mit vorherigem Bodenaustausch in Kombination mit Baumaßnahmen, eine ökologische Aufwertung und ein verändertes Mähverhalten. Das teilte das Landratsamt Unterallgäu mit. Konkrete Maßnahmen im Unterallgäu Entlang des Radwegs an der Straße MN19 zwischen Bad Grönenbach und Zell sowie an der Straße MN8 auf Höhe Weinried wird der Boden ausgetauscht...

  • Mindelheim
  • 02.10.19
Die Iller im Unterallgäu: Viele heimische Fischarten finden hier keine idealen Lebensbedingungen mehr vor.
2.707× 32 Bilder

Natur
Schwäbischer Fischereihof in Salgen kämpft ums Überleben der Allgäuer Fische

Deutschland sorgt sich um seine Vögel. Seit den 1980er Jahren ist die Zahl der Vögel massiv zurückgegangen, zurecht spricht man von einem dramatischen Vogelsterben. Der Grund: Den Tieren fehlt es an Lebensraum und an ausreichend Nahrung. Aber es gibt neben den Vögeln noch eine Spezies, bei der es genauso dramatisch aussieht: die Fische. Besonders deutlich wird das Fischsterben unter anderem bei uns im Allgäu. Viele heimische Fischarten wie der Huchen, die Nase oder die Rutte kamen in den...

  • Mindelheim
  • 13.04.18
47×

Natur
Bachmuscheln: Ursache für Massensterben im Falchengraben bei Erkheim weiter unklar

Das Massensterben der Bachmuscheln im Falchengraben bei Erkheim ist nach wie vor ungeklärt: Wie berichtet, waren im vergangenen Februar in dem rund zwei Kilometer langen Gewässer bei Erkheim Hunderte der streng geschützten Tiere verendet. Der in Bayern. Nach der Ursache wird immer noch fieberhaft geforscht. Biologen des Wasserwirtschaftsamtes Kempten, Muschelexperten aus Nordbayern und die Muschelkoordinationsstelle der Technischen Universität München versuchen seit Monaten, gemeinsam die...

  • Mindelheim
  • 07.09.16
72×

Projekt
Neue Bachmuschel-Safari in Erkheim vorgestellt

Ein Smartphone mit möglichst leistungsfähigem Internet-Anschluss, genügend Strom und festes Schuhwerk: Das sind die wichtigsten Voraussetzungen, um an der 'Bachmuschel-Safari' am Erkheimer Falchengraben teilnehmen zu können. Mit der vom Landschaftspflegeverband (LPV) und dem Bund Naturschutz (BN) gemeinsam initiierten Aktion sollen vor allem junge Leute für den Schutz der Natur und insbesondere der geschützten und vom Aussterben bedrohten Bachmuschel sowie der himmelblauen Azurjungfer...

  • Mindelheim
  • 31.08.16
65×

Natur
Wildschwein-Problematik: Unterallgäuer Jäger verfolgt ungewöhnliches Konzept

Auf der Suche nach Nahrung pflügen sie ganze Felder und Wiesen um: Für die Landwirtschaft werden Wildschweine deswegen zunehmend zu einem Problem. Bei der Suche nach einer Lösung geht ein Jäger aus Unteregg (Unterallgäu) einen ungewöhnlichen Weg: Er setzt auf spezielle Flächen für Wildschweine. Das Konzept hierfür hat Wieland Schuhmeir in Zusammenarbeit mit einem Wildbiologen erarbeitet. Dienen soll es am Ende allen: Jägern, Landwirten und den Wildschweinen. Welche Erkenntnisse der Jäger...

  • Mindelheim
  • 10.08.16
26×

Natur
Achtung, Zecken! - Unterallgäuer Gesundheitsamt rät zur Impfung

Die Frühlingssonne lockt nicht nur Sportler und Hobbygärtner nach draußen, auch Zecken verlassen bei steigenden Temperaturen ihr Winterquartier und sind jetzt wieder verstärkt aktiv. Wer in der Natur war, sollte deshalb hinterher seinen Körper nach den kleinen Blutsaugern absuchen, rät Dr. Wolfgang Glasmann, Leiter des Gesundheitsamts am Unterallgäuer Landratsamt. Außerdem empfiehlt er, sich impfen zu lassen. Mit einer Impfung kann man sich vor der sogenannten Frühsommer-Meningo-Enzephalitis,...

  • Mindelheim
  • 31.03.16
25×

Aktionen
BayernTour Natur geht in die letzte Runde

Beeren sammeln oder ins Hundsmoor Um Wildfrüchte, Schluchtwälder oder das Hundsmoor geht es in diesem Monat im Rahmen der 'BayernTour Natur'. Die bayernweite Aktion mit zahlreichen Veranstaltungen auch im Unterallgäu läuft noch bis Ende Oktober. Auf dem Programm stehen zum Beispiel folgende Angebote: • 'Sonnensonntag – der Stern des Lebens' am Sonntag, 4. Oktober, um 14 Uhr in der Allgäuer Volkssternwarte Ottobeuren. • 'Das Hundsmoor: Moorgeschichte und Moornutzung' am...

  • Mindelheim
  • 30.09.15
20×

Natur
Hohes Aufkommen selterner Tierarten in Kettershausen

Die Gräben im Gemeindegebiet Kettershausen und deren Pflege waren schon oft Thema im Gemeinderat. Diesmal kam in der Angelegenheit ein neuer Aspekt hinzu, denn die dortigen Gräben und Fluren sind Heimat selten gewordener Tiere. Bürgermeisterin Gabriele Janowsky berichtete von einer Besichtigung der Gräben in den Ortsteilen Kettershausen, Tafertshofen und Zaiertshofen zusammen mit Jens Franke vom Landschaftspflegeverband Unterallgäu. 'In unserem Gemeindegebiet besteht ein höheres Aufkommen...

  • Mindelheim
  • 12.11.13
123×

Natur
Markt Rettenbacherin Irene Englschall liebt die Arbeit mit ihren Büffeln auf der Weide

Erholung bei den Büffeln Es ist wie ein Ausflug in eine andere Welt, wenn Irene Englschall aus Markt Rettenbach zu ihren Pferden und den Wasserbüffeln auf die Weide nahe am Fußweg zum Steinfelsen geht. Nur allzu gerne schaut sie den Tieren zu, wie sie tauchen oder im Wasser baden. Anstelle des sonstigen Umtriebs findet Irene Englschall auf der Weide einen Ausgleich. Die leidenschaftliche Kleinbäuerin will ihre Tiere so natürlich wie möglich halten. Ihre Büffel seien ganz ruhig, robust und...

  • Mindelheim
  • 28.08.12
15×

Unterallgäu
Müllsünder riskieren ein Bußgeld

Dass Abfälle während der Fahrt einfach aus dem Wagen geworfen werden, kommt immer wieder vor. Verpackungen aus Fastfood-Restaurants oder Plastiktüten liegen dann in Gräben und auf Feldern neben der Straße. Andere entsorgen ihren Müll in der freien Natur oder im Wald. Wer das tut, verschmutzt nicht nur die Umwelt, sondern riskiert ein hohes Bußgeld, so die Abfallwirtschaftsberatung des Landkreises Unterallgäu. Zudem müssen Müllsünder die Entsorgungskosten tragen. Die Abfallwirtschaftsberatung...

  • Mindelheim
  • 04.04.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ