Natur

Beiträge zum Thema Natur

Lokales
m Frühjahr hat die Stadtgärtnerei besonders viel zu tun. Von der Baumpflege bis hin zur Bepflanzung.

Bauhof
Herausgeputzt: Im Frühjahr hat die Stadtgärtnerei Marktoberdorf besonders viel zu tun

Alles summt und brummt, alles blüht und grünt: Ludwig Mößmer von der Stadtgärtnerei Marktoberdorf liebt seinen Job draußen in der Natur. „Ganz besonders im Frühling“, sagt er. Und das obwohl diese Zeit für den Städtischen Bauhof die arbeitsintensivste Phase des Jahres ist. Denn die Stadt wird nach der kalten Jahreszeit hergerichtet. Dabei gilt es nicht nur Winterschäden zu beheben. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom...

  • Marktoberdorf
  • 17.05.19
  • 440× gelesen
Lokales
Solche Torfdämme, die mit hölzernen Spundwänden befestig werden, sollen dafür sorgen, dass dem Räsenmoos bei Marktoberdorf künftig wieder mehr Wasser zur Verfügung steht.

Projekt
Allgäuer Zweckverband stellt laufende Renaturierungsarbeiten im Räsenmoos bei Marktoberdorf vor

Der Zweckverband Allgäuer Moorallianz hat bei der Sitzung der projektbegleitenden Arbeitsgruppe im Landratsamt Ostallgäu auf seine Aktivitäten zum Erhalt und zur ökologischen Verbesserung von Moorflächen in der Region im zu Ende gehenden Jahr zurückgeblickt. Zusammen mit den Vorsitzenden, der Ostallgäuer Landrätin Maria Rita Zinnecker und dem Oberallgäuer Landrat Anton Klotz, gab es ein Resümee der Bauarbeiten, der Öffentlichkeitsarbeit und der Flächenankäufe. Einen besonderen Fokus legte...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 27.12.18
  • 429× gelesen
Lokales
Tobias Blaha mit einem Gelbhaubenkakadu.
3 Bilder

Tierschutz
Traumberuf und Weltrekord: Tobias Blaha aus Marktoberdorf ist jüngster aktiver Zoodirektor

Astronaut, Feuerwehrmann oder Richter: Als Kind hat man so manchen Berufswunsch. Doch nur die wenigsten werden später genau das, wovon sie als Kinder geträumt haben. Tobias Blaha aus Marktoberdorf ist das gelungen und er hat damit sogar einen Weltrekord aufgestellt. Geprägt wurde er durch seine Familie, die schon vor seiner Geburt verschiedene Tiere wie Schafe, Ziegen und Esel gehalten hat. „Ich wurde sozusagen in die Tierwelt hineingeboren“, lacht Blaha. Schon als Kind war ihm klar, dass er...

  • Marktoberdorf
  • 14.11.18
  • 3.511× gelesen
Lokales
Hat ein Wolf ein Rehkitz im Ostallgäu gerissen?

DNA-Analyse
Hat der Wolf ein Rehkitz in Marktoberdorf gerissen?

Das Landesamt für Umwelt (LfU) prüft derzeit, ob vergangene Woche ein Wolf bei Marktoberdorf ein Rehkitz gerissen hat. Wie eine Sprecherin des LfU auf Anfrage der Allgäuer Zeitung mitteilte, wurde der Fall durch ein Mitglied des „Netzwerks Große Beutegreifer“ vor Ort dokumentiert. Am Kadaver des Tieres untersuchte der Experte Spuren, nahm genetische Proben und schickte sie an das nationale Referenzlabor zur Analyse. Mit einem Ergebnis ist in etwa zwei Wochen zu rechnen. Ein Pilzsammler hatte...

  • Marktoberdorf
  • 26.09.18
  • 5.788× gelesen
Lokales
Frauenschuh-Orchideen sind selten und deswegen verboten zu pflücken.

Natur
Wer Wildpflanzen im Ostallgäu aus der Natur entnimmt, riskiert ein hohes Bußgeld

Orchideen wie der Frauenschuh sind schön – und selten. Das weckt bei manch dubiosem Hobbybotaniker Begehrlichkeiten. Und so kommt es immer wieder vor, dass diese geschützten Pflanzen verbotenerweise ausgegraben werden. Aus aktuellem Anlass weist die Untere Naturschutzbehörde des Landkreises Ostallgäu nun darauf hin, dass es nicht erlaubt ist, wild lebende Pflanzen von ihrem Standort zu entnehmen. Verstöße können teuer werden: Das Bundesnaturschutzgesetz sieht ein Bußgeld von bis zu 10.000 Euro...

  • Kaufbeuren
  • 22.08.18
  • 436× gelesen
Lokales

Kauf-Angebot
Landkreis Ostallgäu will Elbsee-Bad kaufen

Der Landkreis Ostallgäu will das Naturbad am Elbsee kaufen. In einem unserer Zeitung vorliegenden Schreiben hat Landrätin Maria Rita Zinnecker dem Bad-Eigentümer, dem Arzt Dr. Robert Martin, ein entsprechendes Angebot gemacht. Mit diesem Schritt will Zinnecker zu einer „dauerhaften und tragfähigen Lösung“ gelangen, die den Interessen des Naturschutzes und der Badegäste gerecht wird. Hintergrund für diesen Vorstoß sind derzeit unregelmäßigen Öffnungszeiten des Bades. Da Eigentümer und...

  • Marktoberdorf
  • 26.07.18
  • 3.882× gelesen
Lokales
Die Kurfürstenallee in Marktoberdorf. Die Lindenallee zählt zu den schönsten Alleen in Schwaben.

Marktoberdorf wirbt für ihren Pflegeplan für die Kurfürstenallee

Um das wertvolle Marktoberdorfer Naturdenkmal, die Kurfürstenallee, auf Dauer erhalten zu können, müssen alle an einem Strick ziehen. Die Stadt bewirbt einen Pflegeplan, den sie langfristig umsetzen will. Gespräche mit Anliegern und Landwirten, die die Allee noch befahren, finden statt. Gemeinsam wollen sie nach Lösungen suchen, die alten Linden zu schützen. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 14.07.2018. Die Allgäuer...

  • Marktoberdorf
  • 13.07.18
  • 360× gelesen
Lokales
Das Wasserwirtschaftsamt will die Menschen wieder an die Wertach bringen. Das ist hier, am Hängesteg zwischen Wald und Görisried, schon gelungen.

Konzept
Wie der Zustand der Wertach im Ostallgäu besser werden kann

Kinder, die am Fluss spielen, Fische, die genug Nahrung und Platz zum Laichen finden – und bei Hochwasser Rückzugsorte: All das ist wichtig, aber bei der Wertach im Ober- und Ostallgäu nur zum Teil der Fall. Denn in Städten wie Marktoberdorf ist von dem Gewässer oft wenig zu sehen. Aber nicht nur in Siedlungen, sondern auch außerorts ist die Wertach durch Straßen und Brücken teilweise verbaut. Mankos sind abgeschnittene Seitenarme, die zu geringe Dynamik des Gewässers, das oft zu stark...

  • Marktoberdorf
  • 29.05.18
  • 546× gelesen
Lokales
Auf städtischen Grundstücken in Marktoberdorf, wie zum Beispiel Spielplätzen, dürfen keine chemischen Unkrautvernichter mehr eingesetzt werden.

Verbot
Stadt Marktoberdorf verbietet Einsatz von Unkrautvernichtern

In Marktoberdorf wird belästigenden Wildkräutern zwar auch der Kampf angesagt, aber nicht mehr mit der chemischen Keule. Der Umweltausschuss des Stadtrats hat auf Antrag der Grünen mehrheitlich beschlossen, den Einsatz von Unkrautvernichtungsmitteln (von der Industrie als Pflanzenschutzmittel verkauft) auf städtischen Grundstücken zu verbieten. Das betrifft Grünflächen an Spielplätzen oder an Kindergärten ebenso wie die 100 Hektar an Landwirte verpachtetes Grünland. Denn manchmal kann es...

  • Marktoberdorf
  • 02.05.18
  • 490× gelesen
Lokales
Naturbad Elbsee

Freizeit
Naturbad Elbsee bei Marktoberdorf öffnet wieder

Mit einem neuen Pächter startet das Elbsee-Bad an diesem Wochenende in die neue Saison. Mit diesem Schritt sei der Betrieb des in der Region beliebten Naturbades für heuer gesichert, sagt der Eigentümer, der Arzt Dr. Robert Martin. Im vergangenen Jahr hatte Martin das Bad zeitweilig schließen müssen. Grund dafür waren neue Sicherheitsauflagen, die der damalige Betreiber Martin allein nicht leisten konnte. Geöffnet wurde das Elbsee-Bad schließlich doch noch: als kostenlose, offene Badestelle...

  • Marktoberdorf
  • 27.04.18
  • 2.858× gelesen
Lokales

Landwirtschaft
Warnung vor Hundekot auf Marktoberdorfer Wiesen

Immer wieder landen die Hinterlassenschaften von Hunden auf Marktoberdorfer Wiesen. Ein Tierarzt und ein Landwirt warnen vor den Erregern im Kot, die Kühe über verunreinigte Futter aufnehmen können. Die Erreger können Fehlgeburten bei Kühen auslösen. „Hundekot hat auf dem Speiseplan der Kuh nichts verloren!“ Der Hattenhofener Tierarzt Joseph Meissner versteht keinen Spaß, wenn es um das Thema Hundekot auf landwirtschaftlichen Flächen geht. Gemeinsam mit dem Marktoberdorfer Bürgermeister...

  • Marktoberdorf
  • 25.04.18
  • 1.773× gelesen
Lokales
Der Zustand der Wertach zwischen Marktoberdorf und Kaufbeuren soll sich verbessern.

Natur
Zustand der Wertach bei Marktoberdorf soll sich verbessern

Gerade zwischen Marktoberdorf und Kaufbeuren gilt der ökologische Zustand der Wertach laut Landesamt für Umwelt als „mäßig“, zum Teil „unbefriedigend“. Das soll sich stark ändern. Laut Wasserwirtschaftsamt ist man längst dabei, den Negativtrend zu stoppen. Welche Maßnahmen laufen und möglich sind, war Thema in Marktoberdorf, wo ein Gewässerschutzkonzept zur Zukunft der Wertach in den nächsten 20 Jahren in Auszügen vorgestellt wurde. Experten vom Wasserwirtschaftsamt machten klar, dass...

  • Marktoberdorf
  • 23.04.18
  • 1.460× gelesen
Lokales
Die Wertach.

Natur
Das Leben in der Wertach bei Marktoberdorf schwindet

Immer weniger Fische und Pflanzen fühlen sich in der Wertach zwischen Marktoberdorf und Kaufbeuren wohl. Das bayerische Landesamt für Umwelt stuft den ökologischen Zustand der Wertach an manchen Stellen sogar als „unbefriedigend“ ein. Für Josef Hochmuth vom Fischereiverein Marktoberdorf gibt es dafür mehrere Gründe. Zum einen verlangsamen Staudämme und Wehre die Fließgeschwindigkeit der Wertach. Fische wie der Nasen bevorzugen aber Gewässer mit hoher Fließgeschwindigkeit. Zum andere fehle...

  • Marktoberdorf
  • 11.04.18
  • 1.728× gelesen
Lokales
Josef Bischof ist Imker aus Leidenschaft. Noch heute bewundert der Biessenhofener, der seit mehr als 60 Jahren eigene Bienen hat, die große Ordnung und Harmonie, die in einem Bienenhaus herrschen.

Imkern
Bienen sind seit über 60 Jahren die Leidenschaft von Josef Bischof (90) aus Biessenhofen

Wenn Josef Bischof von der Sprache der Bienen spricht, dem Schwänzeltanz und dem Hinterleibwackeln, mit dem sie beim Bienenflug kommunizieren und einander die Richtung weisen, leuchten die Augen des 90-Jährigen. Faszinierend findet Bischof, der seit mehr als 60 Jahren Bienen hat, auch die Ordnung und Harmonie sowie den sprichwörtlichen Fleiß, die in einem Bienenhaus herrschen. Denn in der Tat: Jede Biene in einem Bienenstock weiß und erfüllt akribisch die Aufgabe, die ihr – je nach Alter –...

  • Marktoberdorf
  • 08.04.18
  • 443× gelesen
Lokales

Förderung
Landkreis Ostallgäu startet ein neues Projekt für Klima- und Moorschutz

Am Rande der Moore haben es Landwirte nicht leicht. Der Wasserstand ist hoch. Mit schwerem Gerät kann ein Bauer dort kaum in die Wiese fahren. Weiderinder sinken tief in den feuchten Boden ein. Dennoch sollen diese Flächen nicht entwässert werden: Dann nämlich zersetzt sich das Moos und gibt enorme Mengen des Klimagiftes CO2 frei. Eine mögliche Lösung soll nun ein bayernweit einmaliges Modellprojekt im Ostallgäu aufzeigen: Die Bewirtschaftung wird durch Extensivierung mit Spezialmaschinen und...

  • Marktoberdorf
  • 19.02.18
  • 83× gelesen
Lokales

Natur
Biberschäden bereiten Ostallgäuer Landwirten Sorgen

Biber und ihre Aktivitäten führen zu Ärger bei Ostallgäuer Landwirten. Die Baumaßnahmen der Tiere sorgen für überschwemmte Straßen, gefährden Strommasten, gefällte Bäume, untergrabene Sportplätze oder gebrochene Hochwasser-Dämme. Im Stadtgebiet Marktoberdorf ebenso wie im Auerbergland oder im Günztal. Im Landkreis Ostallgäu sind die Biber auf dem Vormarsch. Gut 160 Biberburgen zählt das Landratsamt aktuell, 30 mehr als noch vor drei Jahren. Jeder Bau ist mit durchschnittlich vier oder fünf...

  • Marktoberdorf
  • 04.02.18
  • 150× gelesen
Lokales

Freizeit
Ostallgäuer Pilzsammler starten durch

Auf die Schwammerl, fertig, los: Nach einem Regentag ist ideales Wetter, um in die Pilze zu gehen. Das dachten sich auch AZ-Reporter Heiko Wolf und Pilzberaterin Elfi Appelt, die sich zwischen Apfeltrang und Aitrang auf in den Wald machten. Wie einige andere Ostallgäuer durchstreiften sie Hochwald und Dickicht auf der der Jagd nach Steinpilzen. Denn die Pilzsaison ist auf ihrem Höhepunkt. Pilzberaterin Appelt, die es auch auf Schweinsohren und Hexenröhrlinge abgesehen hat, war gut gerüstet –...

  • Marktoberdorf
  • 01.09.17
  • 217× gelesen
Lokales

Natur
Schutz der Fledermäuse wird im Ostallgäu großgeschrieben

Seit den 1960er Jahren ist der Bestand an Fledermäusen auch im Ostallgäu drastisch zurückgegangen. Deshalb wird der Schutz der Fledermaus seit langem großgeschrieben. Als Beauftragter für Fledermausschutz im Ostallgäu ist Fritz Ebelt Ansprechpartner für alle Belange des kleinen Säugetiers. Nicht nur Umweltgifte setzen den bedrohten Arten zu. Fledermäuse werden auch oft aus ihren angestammten Quartieren vertrieben. Das muss nicht sein. Ebelt kennt Wege, wie das verhindert werden kann und wird...

  • Marktoberdorf
  • 25.08.17
  • 152× gelesen
Polizei

Natur
Bussard greift Spaziergänger in Marktoberdorf an

'Jährlich grüßt der Bussard' im Hochwieswald bei Marktoberdorf. Mehrere Spaziergänger meldeten auch dieses Jahr wieder Angriffe von Bussarden. Der alljährlich brütende Vogel möchte wohl sein Revier verteidigen und greift Spaziergänger sowie Radfahrer an. Bisher wurde niemand ernsthaft verletzt. In Vergangenheit blieb es bei kleineren Blessuren. Die Polizei rät aber ausdrücklich zur Vorsicht.

  • Marktoberdorf
  • 05.06.17
  • 76× gelesen
Lokales

Marktoberdorf
Torffreie Blumenerde ist ein Beitrag zur Umwelt

Im Allgäu werden mit Unterstützung des Bundes seit 2010 Feuchtgebiete renaturiert. Warum es sich lohnt, mit tausenden Dämmen der Natur auf die Sprünge zu helfen. Bei der Umsetzung des Projekts ist jetzt Halbzeit und Erfolge werden sichtbar. Was hat ein ausgetrocknetes Moor mit dem Klimawandel zu tun? Der Zusammenhang erschließt sich erst auf den zweiten Blick: Wächst das Torfmoos nicht mehr im Wasser, zersetzt sich der Torf und dünstet klimaschädliches Kohlendioxid aus. Es geht um enorme...

  • Marktoberdorf
  • 24.05.17
  • 27× gelesen
Polizei

Natur
6.000 Euro Sachschaden: Unbekannter sägt Bäume in Oberthingau ab

Von Sonntag auf Montag wurden entlang der Straße zwischen Oberthingau und Görisried von einem bisher unbekannten Täter insgesamt 16 Jungbäume abgesägt. Die Bäume lagen noch am Ort, es entstand insgesamt ein Sachschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Marktoberdorf, Tel. 08342/96040.

  • Marktoberdorf
  • 27.12.16
  • 16× gelesen
Lokales

Ostallgäu
Auf zwei Rädern entlang der Wertach: Wertach-Erleben-Radweg mit Ladesäulen

Unterwegs von Ursprung der Wertach bis nach Augsburg In der vergangen Woche haben wir unsere Leser auf die Mitmach-Aktion 'Mit dem Rad zur Arbeit 2016' aufmerksam gemacht. Wer jetzt Lust auf mehr Ausflüge mit dem Rad oder Pedelec bekommt, kann sich einmal den Wertach-Erleben-Radweg ansehen. Hier gibt es in unserer Region drei Ladesäulen des Engerieversorgers VWEW für Fahrradbatterien und eine vierte ist bereits in Planung. Start des ausgewiesenen Radweges 'Wertach-Erleben-Radweg' ist im...

  • Marktoberdorf
  • 20.05.16
  • 278× gelesen
Lokales

Lengenwang
Pfingstferientipp: Besonderheiten der Schatzkästchen in Lengenwang

Elf Zeitzeugen der Ostallgäuer Bevölkerung auf dem Kapellen Rundweg um Lengenwang erkunden Das Ostallgäu bietet für jeden Geschmack das Passende, für Jung und Alt. Ob der routinierte Bergsteiger bei einer Tour auf den Aggenstein auf seine Kosten kommt, der genüssliche Wanderer die frische Luft und das traumhafte Panorama genießt oder der Spaziergänger eine gemütliche Hütteneinkehr bevorzugt – jeder wird bei uns im Ostallgäu fündig. Für die Pfingstzeit haben wir einen Ausflugstipp für unsere...

  • Marktoberdorf
  • 27.04.16
  • 120× gelesen
Lokales

Jahresversammlung
Ostallgäuer Waldbesitzer sind zu verliebt in die Fichte

'In meinen 25 Jahren als Forstmann im Ostallgäu musste ich immer wieder bei den Hegegemeinschaften feststellen, dass die Verbissbelastung als zu hoch eingestuft werden muss.' Darauf wies Forstdirektor Robert Berchtold bei der Jahresversammlung der Arbeitsgemeinschaft der Jagdgenossenschaften des Landkreises Ostallgäu in Leuterschach die über 50 Anwesenden hin. 'Im Regierungsbezirk Schwaben gibt es 88 Hegegemeinschaften, davon sind 16 Prozent mit rot bewertet. In unserem Amtsbezirk gibt es 13...

  • Marktoberdorf
  • 03.03.16
  • 20× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019