Natur

Beiträge zum Thema Natur

Lokales
Bereits vor sieben Jahren wurde Kempten im Programm "Masterplan 100 Prozent - Klimaschutz bis 2050" aufgenommen. Die Auszeichungen "Fair-Trade-Stadt" und der "European Energy-Award" in Gold folgten. 
Doch Kiechle möchte sich großflächiger für den Klimaschutz einsetzen.

Umwelt
„Allianz für Entwicklung und Klima“: Kemptner Rathauschef will sich mehr für den Klimaschutz engagieren

Kemptens Oberbürgermeister Thomas Kiechle möchte in Sachen Klimaschutz "über die Stadtgrenze hinausschauen". Ihm schwebt vor, dass die Stadt sich an der "Allianz für Entwicklung und Klima" beteiligt. Gleichzeitig soll der Klimaschutz in Kempten vorangetrieben werden. Das geht aus einem Bericht der Allgäuer Zeitung hervor.  Demnach gehe es bei dem breit angelegten Bündnis, der "Allianz für Entwicklung und Klima", um Projekte in Entwicklungs- und Schwellenländern. Nachhaltige...

  • Kempten
  • 22.11.19
  • 362× gelesen
Lokales
Förster Michael Balk (Zweiter von rechts) machte sich mit Vertretern der Stadt und Mitgliedern des Umwelt- und des Liegenschaftsausschusses auf den Weg durch den Wald vom Klinikum zur hinteren Rottach. Hier erklärte er unter anderem die Rechte und Pflichten von Waldbesitzern.

Sicherheit
Jogger (39) im März von Baum erschlagen: Förster klärt in Kempten über Rechte und Pflichten auf

Bei Windstärke neun war im März 2019 ein etwa 16 Meter hoher Baum an der Rottach in Kempten abgebrochen und traf einen Jogger am Kopf. Der 39-Jährige starb kurze Zeit später im Krankenhaus an seinen schweren Verletzungen. Jogger (39) wird in Kempten von Baum erschlagen: Windstärke neun zum Unglückszeitpunkt Seit dem tragischen Unfall Anfang März gehe auch Förster Michael Balk mit anderen Augen durch den Wald, um solche Unglücke zu vermeiden, erklärt die Allgäuer Zeitung. Bei einem...

  • Kempten
  • 11.11.19
  • 3.515× gelesen
Lokales
Pharmakosiderit von der Ting Tang Mine, Foto: Hartmut Stöckle
3 Bilder

Vortrag am Samstag, 9. November
Cornwall, ein Reisebericht mit Mineralien

Cornwall ist mehr als Rosamunde Pilcher. Einst hat der Bergbau die Region zu einer der reichsten in Großbritannien gemacht. Heute ist sie die ärmste. Reich ist sie trotzdem an einer atemberaubenden Landschaft, touristischen Highlights und besuchenswerten Relikten des ehemaligen Bergbaus. Hartmut Stöckle ist passionierter Mineraliensammler. In seinem Vortrag mit vielen Fotos am Samstag, 9. November um 19 Uhr bei den Allgaier Stoi'klopfern berichtet er über diese zauberhafte Region, ihre Geologie...

  • Kempten
  • 29.10.19
  • 219× gelesen
Lokales
Einige Baumarten wie die Ungarische Eiche (hier im Bild am Schumacherring) oder die Blumenesche wachsen in Kempten besonders gut.

Umwelt
Welche Bäume wachsen in Kempten am besten?

Welche Bäume gedeihen in der Stadt und in dem Klima der Zukunft am besten? Um diese Frage zu klären, startete Dr. Susanne Böll von der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) vor zehn Jahren einen Versuch und pflanzte 20 neue Baumarten an verschieden Orten in Kempten. Im Kempodium zog sie jüngst eine Bilanz. Einige Baumarten wie die Ungarische Eiche oder die Blumenesche wachsen in Kempten besonders gut. Andere, beispielsweise die Hainbuche oder der Zürgelbaum, vertragen die...

  • Kempten
  • 22.10.19
  • 242× gelesen
Lokales
Um Gämsen wie diese ist in der Kürnach ein Streit entbrannt. Nun haben die Parteien sich ein kleines Stück genähert.

Jagd
Erste Annäherung im Gams-Streit um Abschusszahlen für das Kürnachgebiet

Die Fronten bleiben weiterhin verhärtet. Doch im Streit um die Gams-Abschusszahlen für das Kürnachgebiet gab es nun zumindest eine erste Annäherung. Bei einer vom Landratsamt Oberallgäu initiierten Exkursion kündigte Jan Oetting, Leiter des Forstbetriebs Sonthofen der bayerischen Staatsforsten, an, dass die Gams in diesem Jahr bei Drückjagden verschont bleibt. Stattdessen werde sie allein bei der schwierigeren Einzeljagd erlegt. „Das ist immerhin ein Fortschritt“, kommentiert Reinhard...

  • Kempten
  • 19.10.19
  • 540× gelesen
Lokales
Gipskristalle vom Grünten, Foto: Matthias Hanke
2 Bilder

Heimatreporter-Beitrag
"Physikalische Eigenschaften von Mineralien" und Bestimmungsabend

Was glitzert da? Der Bestimmungsabend am Samstag, 12. Oktober bei den Allgaier Stoi'klopfern könnte Mitgliedern und interessierten Gästen helfen, ihren Fundstücken aus der Natur einen Namen zu geben. Der Abend beginnt um 19 Uhr mit einem Kurzvortrag von Dr. Klaus Vogt über "Physikalische Eigenschaften von Mineralien, Teil 2". Ort: Kempten, Kleiner Kornhausplatz 1 im 2. Obergeschoss. Gäste sind willkommen und können eigene Stücke mitbringen.Der Eintritt ist frei, eine Spende willkommen.

  • Kempten
  • 30.09.19
  • 208× gelesen
Lokales
Querschnitt eines fossilen Seeigelstachels. Foto: Matthias Hanke
3 Bilder

Heimatreporter-Beitrag
Vortrag am Samstag, 14. September: Geheimnisse im Stein

Spannende Geschichten können sie erzählen, die Steine unserer Heimat. Speziell am Grünten und im Starzlachgebiet ist Clemens Nowak seit vielen Jahren dabei, ihnen ihre Geheimnisse zu entlocken. Dünnschliffe sind das geeignete Mittel, feinste Strukturen der Gesteine und der in ihnen enthaltenen Mikrofossilien sichtbar zu machen. Über die Herstellung solcher Dünnschliffe und die Bedeutung der zutage tretenden filigranen Strukturen, fotografiert von Matthias Hanke, berichtet er in seinem Vortrag...

  • Kempten
  • 28.08.19
  • 308× gelesen
Lokales
Alles wegmähen, damit der Wegesrand schön ordentlich ist? Diese Zeiten sind vorbei. Denn Artenvielfalt fördern ist die Devise – und da hat auch der städtische Betriebshof andere Vorgaben. Im Sinne der Biodiversität eben.

Artenvielfalt
Baumpatenschaft und Gartenwettbewerb: Stadt Kempten will Biodiversität fördern

„Klima schützen – Kempten handelt“. Unter diesem Motto will die Stadt nicht nur den Energieverbrauch reduzieren, erneuerbare Energien ausbauen und den CO2-Verbrauch drastisch senken. Ende 2018 wurde auch beschlossen, die Biodiversität (biologische Vielfalt) zu fördern. Erste konkrete Schritte dazu hat die Verwaltung erarbeitet – und einen Flyer herausgebracht. Neben Vorhaben wie Hausmeisterschulungen informiert die neue Broschüre über Baumpatenschaften, Veranstaltungen und einen Wettbewerb...

  • Kempten
  • 23.07.19
  • 325× gelesen
Lokales
Michael Hohl mit einer frisch geborgenen Stilbit-Stufe
4 Bilder

Heimatreporter-Beitrag
Färöer und Island - Landschaft und Mineralien im Nordatlantik

Michael Hohl hat im Jahr 2018 die Färöer-Inseln und dann über 6 Wochen Island, das Land der Wasserfälle, Vulkane und Steine, besucht. Seine Bilder berichten von der außergewöhnlichen Natur dieser Insel im Nordatlantik, die er fast komplett mit dem Wohnmobil bereist hat, und von seinen hervorragenden Mineralienfunden. Sein Vortrag findet statt am Samstag, 13. Juli um 19 Uhr bei den Allgaier Stoi'klopfern in Kempten, Kleiner Kornhausplatz 1 im 2. Obergeschoss. Der Eintritt ist frei, eine Spende...

  • Kempten
  • 22.06.19
  • 306× gelesen
Lokales
Auf Erdbeerfeldern liegt Stroh.

Ernährung
Warum liegt auf Erdbeerfeldern Stroh?

Auf Erdbeerfeldern findet man häufig Stroh zwischen den Pflanzen ausgelegt. Es verhindert, dass die Erdbeeren direkt mit dem Boden in Kontakt kommen und dient als Schutz. „Die reifenden Früchte trocknen nach dem Regen schneller wieder ab. So sind die empfindlichen Erdbeeren vor Fäulnis und Pilzbefall geschützt“, erklärt Silke Noll, Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Bayern. In der Reifezeit benötigen Erdbeerpflanzen viel Wasser. Durch die Strohschicht bleibt der Boden länger...

  • Kempten
  • 20.06.19
  • 1.446× gelesen
Lokales
Malachit in seiner gebänderten Varietät, Foto: Frank Höhle
4 Bilder

Vortrag am Samstag, 8. Juni
Malachit - Mineral des Jahres 2019

Die Benennung eines "Minerals des Jahres" durch die VFMG, Deutschlands größte und älteste Sammlervereinigung, soll dessen Bedeutung für Industrie, Gesellschaft, Kultur und Wissenschaft, besonders die Geowissenschaften, hervorheben. Für 2019 ist das Mineral des Jahres der MALACHIT. Der Präsident der VFMG, Michael Hohl, wird in seinem Vortrag bei den Allgaier Stoi'klopfern am Samstag, 08. Juni um 19 Uhr neben der Darstellung von Geschichte, Lagerstätten und Vorkommen dieses Minerals versuchen,...

  • Kempten
  • 29.05.19
  • 294× gelesen
Lokales
Französisch-deutsche Geschichte
3 Bilder

Heimatreporter-Beitrag
Historisches und Mineralien von Elsass, Lothringen und Belgien

Über historische Spuren der beiden Weltkriege, über Kontraste zwischen dem von der ehemaligen Stahlindustrie geprägten Charleroi, den Antikmärkten und ländlicher Idylle und über Mineralienfundstellen in Elsass, Lothringen und Belgien berichtet Klaus Ludwig in seinem Vortrag am Samstag, 11. Mai um 19 Uhr bei den Allgaier Stoi'klopfern in Kempten, Kleiner Kornhausplatz 1 im 2. Obergeschoss. Der Eintritt ist frei, eine Spende willkommen.

  • Kempten
  • 29.04.19
  • 203× gelesen
Lokales
Mit steigenden Temperaturen werden auch im Allgäu wieder die Zecken aktiv.

Gesundheit
Zeckenrisiko im Allgäu steigt wieder - Gefahr für Mensch und Tier

Egal ob im Garten, in Parks, beim Spaziergang über Wiesen oder im Wald - ab sofort gilt es wieder verstärkt auf Zeckenbisse zu achten. Laut dem Bayerischen Roten Kreuz werden mit den wärmeren Temperaturen auch die Zecken wieder aktiv.  Die Tiere sind nicht nur äußerst unappetitlich, sie können auch gefährliche Krankheiten verursachen. Neben der Borreliose übertragen Zecken auch die teils lebensbedrohliche Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME). "2018 wurden laut Robert-Koch-Institut 583 Fälle...

  • Kempten
  • 23.04.19
  • 4.887× gelesen
Lokales
Kräftige Farben, und das ganz ohne künstliche Zusatzstoffe: Ostereier lassen sich ganz einfach mit natürlichen Materialien färben.

Anleitung
Ostereierfärben mit Naturmaterialien

Grün, Rot, Lila, Gelb - zu Ostern strahlen die gekochten Eier wieder in den buntesten Farben aus den Osternestern. In Zeiten von Fridays for Future und dem Wunsch, die Natur wieder mehr zu schützen und wertzuschätzen, möchten viele auf die künstlichen Farben aus dem Supermarkt verzichten. Die produzieren nicht nur Plastikmüll, sie liefern oft auch nicht die gleichen eindrucksvollen Ergebnisse wie natürliche Farben. Wie aber kann man die Ostereier nach alten "Rezepten" wieder färben? Vielen...

  • Kempten
  • 12.04.19
  • 599× gelesen
Lokales
Überall liegen in den Allgäuer Wäldern Äste und Baumstämme verteilt. Der viele Schnee im Januar hat einige Schäden angerichtet.

Natur
Allgäuer Waldbesitzer müssen gegen Schneebruchschäden und Borkenkäfer kämpfen

Überall liegen Äste und Bäume verteilt, manche Spazierwege sind nicht betretbar: So sieht es derzeit in vielen Allgäuer Wäldern aus. Der viele und schwere Schnee im Januar 2019 hat große Schäden hinterlassen. "In den letzten Jahren hatten wir keine vergleichbaren Schneemengen in so kurzer Zeit – dies ist der springende Punkt – die Schneemenge aus dem Januar 2019 über den ganzen Winter verteilt wäre gar nicht so ins Gewicht gefallen", so Andreas Täger, Geschäftsführer des Allgäuholz...

  • Kempten
  • 02.04.19
  • 1.504× gelesen
  •  1
Lokales
Furtdurchfahrt im Nordwesten Namibias
4 Bilder

Heimatreporter-Beitrag
Landschaft, Mineralien und Tierwelt Namibias

Die grandiosen Gebirgslandschaften, die mineralreichen Minen und die artenreiche Tierwelt Nordwest-Namibias sind Thema eines Vortrags von Brigitte Mader und Klaus-Dieter Hildebrand bei den Allgaier Stoiklopfern am Samstag, 6. April um 19 Uhr. Im Geländewagen haben die Referenten den Etosha Nationalpark, die berühmten Mineralien-Fundgebiete Brandberg, Spitzkoppe und Tsumeb durchfahren und auf abgelegenen Halden und Stollen nach Mineralien gesucht. Kempten, Kleiner Kornhausplatz 1 im 2....

  • Kempten
  • 27.03.19
  • 354× gelesen
Lokales
Die Sichtung bei Bad Hindelang ist nicht die erste Luchs-Sichtung in Süddeutschland. Schon seit Jahren sind Luchse wieder in Deutschland heimisch. Bereits in den 1970er-Jahren wurden Luchse im Bayerischen Wald angesiedelt. Seit 2005 sind auch wieder mehrere Luchse im Oberen Donautal heimisch. Trotzdem gilt er in Deutschland als stark gefährdet.
7 Bilder

Bildergalerie
Nach der Sichtung im Allgäu: Die wichtigsten Fakten zum Luchs

150 Jahre nachdem der letzte bayerische Luchs getötet wurde, ist er jetzt wohl zurück. Eine Wildtierkamera hat den ersten zurückgekehrten Luchs im Allgäu bei Bad Hindelang fotografiert und Experten sprechen von einer "kleinen Sensation".  Noch ist allerdings nicht bekannt, ob das Tier sich auf Dauer im Allgäu niederlassen wird. Ohne angrenzende Luchsreviere gibt es für die Raubkatze keinen Grund sich hier häuslich einzurichten. Trotzdem: Wir haben für Sie mal die wichtigsten Informationen...

  • Kempten
  • 26.03.19
  • 5.813× gelesen
Lokales
10 Bilder

Bildergalerie
Impressionen vom Regen- und Tauwetter im Allgäu

Es hat viel geschneit im Allgäuer Winter 2018/19. Jetzt setzt verstärkt Tauwetter ein, es regnet noch zusätzlich. Der Deutsche Wetterdienst hat sogar eine Hochwasserwarnung für das Allgäu ausgegeben. Das Tauwetter bietet aber auch wunderschöne Anblicke in der Allgäuer Natur.

  • Kempten
  • 15.03.19
  • 12.470× gelesen
Lokales

Weidetiere
Staatsregierung stellt "Aktionsplan Wolf" vor: In Ausnahmefällen darf geschossen werden

Seit Montagfrüh ist der neue "Aktionsplan Wolf" auf der Webseite des Bayerischen Landesamtes für Umwelt online. Auf 62 Seiten soll das lang erwartete Skript den Umgang mit einer zunehmenden Anzahl von Wölfen in Bayern regeln und auftretende Konflikte minimieren. Der strenge Artenschutz beim Wolf und die Belange der Weidewirtschaft sollen dadurch vereint werden.  Im Sommer 2018 wurden im Allgäu mehrere Weidetiere von einem oder auch mehreren Wölfen gerissen. Alpbauern fordern deshalb...

  • Kempten
  • 11.03.19
  • 1.556× gelesen
  •  1
  •  1
Lokales
Bereits bestimmt: Azurit von der Grube Clara im Schwarzwald. Fund und Foto: Klaus Vogt
2 Bilder

Heimatreporter-Beitrag
Kurzvortrag "Physikalische Eigenschaften von Mineralien" und Bestimmungsabend

Für die Bestimmung von Mineralien-, Fossilien- oder Gesteins-Fundstücken benötigen oft auch erfahrene Sammler kollegialen Rat. Soweit möglich bekommen sie diesen, wie auch interessierte Gäste, beim Bestimmungsabend am Samstag, 9. März, 19 Uhr bei den Allgaier Stoiklopfern. Begonnen wird der Abend mit einem Kurzvortrag von Dr. Klaus Vogt über Physikalische Eigenschaften von Mineralien. Gäste sind willkommen und können eigene Stücke mitbringen. Ort: Kempten, Kleiner Kornhausplatz 1 im 2....

  • Kempten
  • 03.03.19
  • 256× gelesen
Lokales

Ausblick
Volksbegehren Artenvielfalt: Wie geht es nun weiter?

Das Volksbegehren Artenvielfalt war erfolgreich. Schon einen Tag vor dem offiziellen Ende hatte die Initiative die Zehn-Prozent-Hürde überschritten. Doch damit ist der Gesetzentwurf noch nicht beschlossen. Wie es nun mit der Initiative weitergeht, haben wir für Sie zusammengefasst. So geht es weiter: Geben zehn Prozent der Berechtigten ihre Stimme für ein Volksbegehren ab, muss die Bayerische Staatsregierung innerhalb von vier Wochen eine Stellungnahme abgeben und den Landtag informieren....

  • Kempten
  • 13.02.19
  • 2.333× gelesen
Lokales
Plakat des Volksbegehrens Artenvielfalt

Vorab-Ergebnis
Volksbegehren Artenvielfalt: Erforderliche Stimmenanzahl erreicht

Über eine Million haben unterschrieben: Damit hat das Volksbegehren Artenvielfalt ("Rettet die Bienen") mehr als zehn Prozent der bayerischen Bürger erreicht. Das hat die ÖDP als Mit-Initiator am Dienstag Nachmittag bekannt gegeben, bereits einen Tag, bevor die Frist zur Unterschrift endet. Damit ist jetzt der Weg frei für einen Volksentscheid, wenn der Bayerische Landtag dem Gesetzesentwurf des Volksbegehrens nicht zustimmt. Das endgültige Ergebnis wird am Donnerstag bekannt gegeben. Der...

  • Kempten
  • 12.02.19
  • 2.343× gelesen
Lokales
Ein bayerischer Achat, Foto: K.-D. Hoffmann

Heimatreporter-Beitrag
Bayerische Achate

Achate aus Bayern sind weitgehend unbekannt. In seinem Vortrag bei den Allgaier Stoi'klopfern zeigt Klaus-Dieter Hoffmann aus Unterhaching allerdings eine Vielzahl von bayerischen Fundgebieten, die in den letzten Jahren neu oder wieder entdeckt worden sind. Darunter sind Kiesgruben und Steinbrüche, vor allem aber auch Felder. Die hier vorhandene Vielfalt von Achaten, aber auch Amethysten und Jaspissen ist beeindruckend. Da Achate im Rohzustand meist nur wenig spektakulär sind, kommt der...

  • Kempten
  • 29.01.19
  • 309× gelesen
Lokales
Nur noch die Baumstammreste sind von den 49 Eschen übrig, die in der Lindauer Straße gefällt wurden. Die Bäume waren krank.

Natur
70 kranke Eschen und Ahornbäume werden in der Lindauer Straße in Kempten gefällt

Sie waren krank. So krank, dass sie jetzt gefällt werden mussten: 49 Eschen in der Lindauer Straße in Kempten. Stamm und Krone waren stark beschädigt, eine Pilzkrankheit hatte sich ausgebreitet. Weil dadurch auch immer wieder Äste auf den Geh- und Radweg fielen, sah man in den Bäumen eine Gefahr für Fußgänger und Radler. Nun liegen nur noch die Baumstammreste am Rand der Straße. Der Säge zum Opfer fielen auch 21 Ahornbäume in der Haggenmüllerstraße. Die Baumreihe hier wie in der Lindauer...

  • Kempten
  • 25.01.19
  • 696× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019