Natur

Beiträge zum Thema Natur

Lokales

Frühlingswetter
Video vom Gschwendener Wasserfall bei Immenstadt

Die Sonne scheint, die Temperaturen steigen und die ersten Blumen zeigen sich. Bei diesem traumhaften Wetter lohnt sich ein Ausflug in die schöne Allgäuer Natur. Wir waren mit der Kamera beim Gschwendener Wasserfall bei Immenstadt und haben uns von dem schönen Fleckchen Natur verzaubern lassen. Falls Sie am Wochenende noch nichts vorhaben, ein Ausflug nach Gschwend lohnt sich auf jeden Fall.

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 22.03.19
  • 1.734× gelesen
Lokales

Natur
Förster zur Lawinen-Situation in Balderschwang: „Der Schutzwald-Aufbau wurde verschleppt“

Sind die Lawinenprobleme in Balderschwang hausgemacht und hätte der schwere Schaden am Hotel Hubertus vor gut zwei Wochen vermieden werden können? In Forstkreisen gibt es Zustimmung zu dieser These. Die Pläne, oberhalb der kleinen Gemeinde Schutzwald zu schaffen, sind schon alt. Fakt ist aber auch: Die Bergwald-Offensive hat ihre Bemühungen dort vor vier Jahren eingestellt, ist auf „standby“. Sie tat nichts mehr, weil in Balderschwang Wild zu viel Schaden anrichte; Geld für Neupflanzungen wäre...

  • Balderschwang (VG Hörnergruppe)
  • 30.01.19
  • 3.874× gelesen
Lokales
Hat ein Wolf drei Schafe im Bregenzer Wald gerissen? Eine DNA-Analyse soll jetzt Klarheit bringen.

Tiere
Verdacht: Wolf hat drei Schafe im Bregenzer Wald gerissen

Ein Wolf hat offenbar auf einer Alpe im vorderen Bregenzerwald mehrere Schafe gerissen. Das nimmt der Landeswildbiologe Hubert Schatz an. Grund sind die Spuren an drei getöteten Tieren. Schatz schließt nicht aus, dass es sich dabei um den Wolf handelt, der im Oberallgäu mehrere Tiere gerissen hat. Die drei Nutztiere weideten auf einer Alp im vorderen Bregenzerwald. Wo genau haben die Behörden nicht bekannt gegeben. Der Bereich erstreckt sich von Sulzberg über Alberschwende bis Sibratsgfäll,...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 25.08.18
  • 4.185× gelesen
Lokales
Auf einem Floß nahe eines Tümpels am Alpsee in Immenstadt suchen Jonas Philip Nagl (links) und Luis Klare nach Mückenlarven und Schnecken.

Ökologie
1.600 Allgäuer Schüler erleben im Naturerlebniszentrum in Immenstadt ihre Umwelt mit anderen Augen

Mit konzentriertem Blick suchen Jonas Philip Nagl und Luis Klare die Wasseroberfläche des kleinen Tümpels ab. Sie knien auf einem hölzernen Floß, umgeben von Schilf. Mit einem Kescher fischen sie nach Mückenlarven, Wasserschnecken, Molchen und Rückenschwimmern. Becherlupen und Auffanggefäße stehen schon bereit. Das Keschern am Tümpel ist eine von zehn Stationen auf der Ökoralley des Naturerlebniszentrums in Immenstadt am Alpsee. An diesem Tag streifen über 120 Fünftklässler des...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 18.07.18
  • 418× gelesen
Lokales
Laubfrosch

Natur
Im Oberallgäu sind etliche Arten verschwunden - viele weitere sind stark gefährdet

Die Liste ist lang, die Alfred Karle-Fendt vorliest. Darauf stehen bereits verschwundene und vom Aussterben bedrohte Insekten und Pflanzen im Oberallgäu. Das „Blaukernauge“, ein Schmetterling, der auch „Riedteufel“ genannt wird, „gibt es in der Region schon lange nicht mehr“, sagt der Experte für Arten- und Biotopschutz aus Sonthofen. Und auch die „Sibirische Schwertlilie“ sei durch die Trockenlegung der Niedermoore nirgendwo im Oberallgäu mehr zu finden. Nur noch vereinzelt gibt es die...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 07.07.18
  • 300× gelesen
Lokales
Gut drei Wochen lang ist dieser Weg zur Alpe Höllritzen für „alle Biker nicht geeignet“.

Betretungsrecht
Weg zur Alpe Höllritzer für Biker mit Kette verschlossen

Da bleiben Mountainbiker gezwungenermaßen erst mal stehen: Der Schotterweg zwischen der Grafenälpe (Ostertal) und der Alpe Höllritzer oberhalb von Gunzesrieder- und Aubachtal ist seit Kurzem für Radler versperrt. Das Gatter ist per Kette verschlossen. Auf einem Schild steht: „Weg für alle Biker nicht geeignet.“ Das irritiert viele. Denn es handelt sich um eine beliebte MTB-Strecke, die auch verschiedene Internetseiten benennen. Der Abschnitt ist zudem für das Streckennetz im Gespräch, das...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 30.06.18
  • 8.454× gelesen
Lokales
An den Hängen des Burgberger Hörnles mussten nach einem Sturm im Januar zahlreiche umgestürzte Fichten entfernt werden. Der Oberallgäuer Forstdirektor Dr. Ulrich Sauter (rechts) und Schutzwald-Manager Klaus Dinser machen sich vor Ort ein Bild von der aktuellen Lage.

Natur
Welche Auswirkung der Sturm vom Januar auf die Wälder beim Burgberger Hörnle hat

Wer von Nordwesten auf die bewaldeten Hänge des Burgberger Hörnles blickt, dem fällt seit einigen Wochen auf Anhieb eine riesige Schneise auf. Von oben bis unten wurden dort umgestürzte Fichten entfernt, damit sich der Borkenkäfer nicht weiter verbreiten kann. Hier, oberhalb der Gemeinde Rettenberg im Oberallgäu, hatte Anfang Januar Sturmtief „Burglind“ ganze Arbeit geleistet: Auf einer vier Hektar großen Fläche knickten bis zu 200 Jahre alte Fichten reihenweise um wie Streichhölzer. Auch...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 07.06.18
  • 1.423× gelesen
Lokales
Blitzschlag tötet 40.000 Bienen
10 Bilder

Gewitter
Nach Blitzschlag sterben 40.000 Bienen bei Sonthofen

40.000 Bienen starben in einem Gewitter im Beilenberger Wald bei Sonthofen. Dort hatte ein Blitz in zwei Fichten eingeschlagen und die Bäume gespalten. Die heiße Druckwelle des Einschlag traf danach das Bienenhaus von Hobby-Imker Markus Schmid aus Beilenberg. Dabei wurden in dem Häuschen die Scheiben zerbrochen, Teile der Holzverkleidung herausgerissen und ein Bienenstock von insgesamt 15 Völkern nach draußen geschleudert, wo er verbrannte. Mehr über das Thema erfahren Sie in der...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 05.06.18
  • 7.078× gelesen
Lokales
Das Werdensteiner Moos zwischen Immenstadt und Waltenhofen bietet eine beliebte Rundwanderstrecke für Menschen mit und ohne Hund. Forstbetrieb und Naturschutz befürworten dort jetzt eine generelle Leinenpflicht, wie es sie beispielsweise bereits im Betzigauer Moos gibt.

Hunde
Leinenzwang im Werdensteiner Moos bei Immenstadt gefordert

„Wo dürfen wir unseren Hund noch frei laufen lassen?“, wird da mancher Tierhalter aufstöhnen: Denn für das stark frequentierte Werdensteiner Moos bei Immenstadt ist eine generelle Leinenpflicht im Gespräch. Dafür macht sich unter anderem der Forstbetrieb Sonthofen mit Leiter Jann Oetting stark. Revierförster Hubert Heinl sagt, Jäger und Bund Naturschutz sähen das ebenso. Eine Leinenpflicht gilt zum Beispiel schon lange im Schutzgebiet Betzigauer Moos – und wird auch kontrolliert. Ausnahmen...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 05.06.18
  • 1.197× gelesen
Lokales
11 Bilder

Natur
Starzlachklamm bei Sonthofen wegen Sturmschäden gesperrt

Momentan ist die Starzlachklamm zwischen Sonthofen und Burgberg gesperrt, weil einige Stellen des Weges durch umgestürzte Bäume beschädigt sind. Außerdem besteht die Gefahr, dass beschädigte Bäume ins Rutschen kommen und jemanden verletzen. Deswegen haben sich am Freitagvormittag sechs Canyoningguides an die Arbeit gemacht, die losen Bäume und Äste aus den Hängen zu schneiden und wegzuräumen. Ein paar Tage zuvor hatten sie schon zwei verkeilte Bäume aus dem Wasser geschnitten. Die Bäume...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 14.04.18
  • 4.329× gelesen
Lokales
„Flexible Beschilderung“: Max Löther (links) und Florian Heinl schleppen Schilder und Befestigungsmaterial. Die Tafeln werden angebracht, um Lebensräume des Birkwilds zu schützen.

Besucherlenkung
Modellversuch zum Schutz der Birkhühner: Fast alle Wintersportler im Oberallgäu halten sich an freiwillige Beschränkungen

Noch türmen sich am Riedberger Horn zwischen Grasgehren und Balderschwang im Oberallgäu die Schneemassen. Dennoch beginnen die Birkhühner hier bald mit der Balz, um über den Sommer den Nachwuchs aufzuziehen. Die Naturpark-Ranger vom Naturpark Nagelfluhkette Max Löther, Florian Heinl und Kollegin Carola Bauer aus Vorarlberg haben in dem Gebiet im vergangenen Winter ein neues Besucherlenkungs-Konzept ausprobiert. Um es vorwegzusagen: Nach Angaben von Naturpark-Geschäftsführer Rolf Eberhard hat...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 14.04.18
  • 538× gelesen
Lokales
13 Bilder

Schwäne putzen sich und die Haubentaucher kämpfen
Es wird definitiv Frühling - mögen die Spiele beginnen

Wir (Bandit & ich) sind heute wieder mal am Altwasser bei WaHo unterwegs gewesen. Einmal am Morgen, beim Sonnenaufgang und jetzt, am Nachmittag. Dort geht's ab, sind schon faszinierend die Machtkämpfe dort, so idyllisch es auch erscheint - manchmal muss man(n) einfach nur die Augen offen halten oder durch einen "Sucher" blicken. In diesem Sinne - Glotze aus und raus, aber vorher scho no die Bilder a'luaga. Wenn's euch/Ihnen gefällt, dürft(en) ihr/Sie auch gerne einen Kommentar...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 15.03.18
  • 1.185× gelesen
  •  1
Lokales
Wolf bei Rettenberg gesichtet?
9 Bilder

Tier
Wolf bei Rettenberg gesichtet? Landesamt für Umwelt sagt "Nein"

Update 08. März: Die Untersuchung des Landesamtes für Umwelt hat ergeben, dass es sich offenbar nicht um einen Wolf handelt. Anwohner haben am Montag ein Tier bei Rettenberg gesichtet. War es ein Wolf, ein freilaufender Hund oder doch ein Esel, wie ein paar User auf unserer Facebook-Seite vermuten? Stefan Köberle bekam am Montagvormittag einen Anruf von einem Bekannten, der meinte, einen Wolf gesehen zu haben. Weil er nicht weit weg von der Stelle wohnt, ist er gleich dorthin...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 07.03.18
  • 15.480× gelesen
  •  1
Lokales
10 Bilder

A "flotte Biene" macht no koin Frühling - aber es isch a A'fang
Ein Streifzug an der Iller mit "Belohnung"

Griaß Uib, nach einer kurzen Nacht (nein, nicht vom Weggehen sondern vom Arbeiten) hat mich die Sonne geweckt. Dazu kam auch noch das mich Bandit (mein Hund) so mitleidig angeschaut hat. Da gab's nur eine Alternative - raus, aber die Kamera nicht vergessen. Ich hab mich heute für einen Spaziergang am Altwasser und an der Iller in der Nähe von Waltenhofen entschieden. Wenig Leut' am Montag in der Früh, so dachte ich mir und siehe da, es hat sich gelohnt. Wie hat mal ein befreundeter...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 05.03.18
  • 704× gelesen
  •  1
Lokales

Natur
Immer mehr Wildschweine fühlen sich im Oberallgäu wohl

Wildschweine tauchen mittlerweile an Orten auf, wo sie bisher nie waren. Und bei der Suche nach Nahrung hinterlassen sie Schäden auf Wiesen, Feldern und im Wald. Das teilt Jann Oetting mit, Leiter der Bayerischen Staatsforsten Sonthofen. Oberallgäuer Forstbesitzer haben dem Schwarzwild demnach nun den Kampf angesagt. Denn auch wenn die Schäden im Vergleich zu anderen Regionen noch gering sind: Laut Oetting muss jetzt gehandelt werden, bevor sich die Tiere weiter vermehren. Unter anderem der...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 06.11.17
  • 491× gelesen
Sport

Berge
Martin Wagner (34) erschließt neue Klettersteige in den Allgäuer Alpen

Vom Haus der Familie Wagner in Schweineberg bei Ofterschwang hat man einen Luxusblick auf den Allgäuer Hauptkamm, der sich ausbreitet wie auf dem Präsentierteller. Dass Martin Wagner (34) Appetit bekam auf diese Gipfel, ist nicht verwunderlich. In wilden Winkeln seiner Heimat vergessene, verborgene, aber lohnende Wände zu entdecken, das ist die Leidenschaft, die er mit seinem Gefährten Michl Egger (39) teilt. Den beiden geht es nicht um die reine Kletterschwierigkeit, den schnellen Felskonsum,...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 05.10.17
  • 269× gelesen
Lokales

Vorschriften
Zelten in Oberallgäuer Landschaftsschutzgebieten verboten

Zelten am Bergsee oder Mountainbiken auf bestimmten Wegen im Hörnergebiet – einiges ist tabu. Das gilt auch, wenn Pilze- und Beerensammler etwa oberhalb des Aubachtals am Straßenrand parken. Doch was man wo darf, können Naturgenießer nicht auf die Schnelle im Internet feststellen. Wenn sie überhaupt an Landschaftsschutzgebiete (LSG) denken. Vielleicht finden Interessierte die LSG-Karten im 'Bayernatlas' (www.geoportal.bayern.de). Konkrete Vorschriften sucht man oft vergeblich und müsste im...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 04.09.17
  • 24× gelesen
Lokales

Forstwirtschaft
Bergwaldoffensive im Oberallgäu: Erfolg braucht langen Atem

Im zehnten Jahr des Programms ist die Bilanz durchwachsen. Zeitverträge für Beschäftigte statt personeller Kontinuität Der Oberallgäuer Landrat Anton Klotz nimmt kein Blatt vor den Mund: 'Ich kann das so nicht akzeptieren', sagt er. Klotz ist auch Beiratsvorsitzender der Bergwaldoffensive (BWO) im Oberallgäu. Und da mangelt es seit Jahren an personeller Kontinuität. Meist bekommen die jungen, studierten Forstwirte nur Ein- oder Zweijahresverträge. Zuletzt hatten in Bayern zehn Betroffene vor...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 24.07.17
  • 93× gelesen
Lokales

Natur
Schwarz-gelb und unbeliebt: Wespen im Oberallgäu fleißig am Nestbau

Sie sind häufig unbeliebt – und für Allergiker nicht ungefährlich: Wespen. Die Flügler mit giftigem Stachel sind im Spätsommer oft ungebetene Gäste beim Grillfest und an der Kaffeetafel. Derzeit sind die Insekten allerorts fleißig am Nestbau. Was aber, wenn sie sich am Haus und im Garten ansiedeln – womöglich direkt neben Terrasse oder Balkon? Einfach wegmachen darf man so ein Nest nicht, sagt das Landratsamt Oberallgäu. Denn die meisten Arten ständen unter Naturschutz. Mehr darüber und...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 26.06.17
  • 168× gelesen
Lokales

Natur
Imkern ist ihr Hobby: Monika Theuring (56) hat in Immenstadt den schönsten Bienenstand im Allgäu

Wir treffen Monika Theuring am Fuße des Kalvarienbergs in Immenstadt. Oben angekommen, wissen wir, warum sie selbst vom schönsten Bienenstand im Allgäu spricht. Auf der großen Wiese haben wir eine fantastische Aussicht auf die Alpen und auf Immenstadt. Die Vögel zwitschern und um uns herum summt und brummt es. Der Duft von Honig und Wachs erfüllt die Luft. Hier leben fünf Bienenvölker von Hobby-Imkerin Monika Theuring. Diesen Platz hat die 56-Jährige sich ganz bewusst ausgesucht. "Ich hab...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 19.05.17
  • 562× gelesen
Lokales

Natur
Monika Theuring (56) ist die neue Vorsitzende der Oberallgäuer Imker

Die größte Herausforderung beim Imkern ist es, sich ständig fortzubilden, sagt Monika Theuring. Jetzt hat die 56-Jährige Hobby-Bienenfreundin aus Untermaiselstein eine zusätzliche Herausforderung: Sie wurde zur Vorsitzenden der Oberallgäuer Imker gewählt. Begonnen hat für Theuring alles 2008. 'Bienen haben mich zwar schon früher interessiert.' Doch ihre Kinder hielten die Alleinerziehende auf Trab. So blieb es vorerst bei einem üppigen Kräuter- und Blumengarten: 'Es muss richtig brummen und...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 05.04.17
  • 132× gelesen
Polizei

Wildvogel
Tierischer Einsatz für die Polizei Immenstadt

Am Montagnachmittag wurde die Polizei Immenstadt über einen verletzten Greifvogel im Werdensteiner Moos informiert. Eine Streifenbesetzung der Polizei Immenstadt fuhr daraufhin zum Einsatzort. Dort konnten die Polizisten dann durch das Moos zu dem verletzten Tier vordringen. Den Beamten war schnell klar, dass der verletzte Falke ohne Unterstützung nicht mehr flugfähig war. Das junge Tier wollte sich den Polizisten aber nicht anvertrauen und versteckte sich schnell im Gestrüpp. Deswegen...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 04.04.17
  • 57× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019