Nahverkehr

Beiträge zum Thema Nahverkehr

Lokales
Für ein 100-Euro-Ticket im öffentlichen Nahverkehr macht sich Landrat Anton Klotz im Oberallgäu stark. 365 Euro wären fällig für eine Variante, die auch das Ostallgäu und Kaufbeuren in einen Verbund einbeziehen würde.

Mobilität
Nahverkehr in Kempten und dem Oberallgäu: Bürgermeister Kiechle und Landrat Klotz verfolgen neue Idee

Alle reden vom „großen Wurf“ für den Nahverkehr. Im Landkreis Oberallgäu wird an einem Jahresticket mit außerordentlich lukrativen Konditionen gearbeitet: Nur 100 Euro soll es kosten. Für 8. November hat Landrat Anton Klotz eine Sondersitzung des Kreistags einberufen mit dem Ziel, finanzielle Entscheidungen für einen Startschuss am 1. Januar 2020 zu treffen. Doch daraus wird möglicherweise nichts: Denn ohne Einbindung der Stadt Kempten macht das Ticket aufgrund der vielen Pendler und...

  • Kempten
  • 11.10.19
  • 1.501× gelesen
Lokales
30 Linienbussen im Unterallgäu gibt es jetzt freies WLAN.
2 Bilder

Surfen beim Busfahren
Freies WLAN in 30 Unterallgäuer Linienbussen

In 30 Linienbussen im Unterallgäu haben Fahrgäste ab sofort freies WLAN zur Verfügung. Das hat das Landratsamt jetzt mitgeteilt. Beteiligt sind demnach die Busunternehmen Brandner Unterallgäu und die Stadtwerke Bad Wörishofen. Nutzer finden den Hotspot unter dem Namen „@BayernWLAN“. Es sind keine Registrierung, Passwörter oder Anmeldedaten erforderlich. Das BayernWLAN ist mit einem zentralen Jugendschutzfilter ausgestattet. Auf folgenden Linien gibt es das freie WLAN: • Linie 811...

  • Memmingen
  • 25.07.19
  • 483× gelesen
Lokales
Symbolbild Bus.

Nahverkehr
Ab Sommer 2020 fahren in Memmingen mehr Stadtbusse

Das Ziel ist klar formuliert: Der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) in Memmingen und dem direkten Umland soll verbessert werden. Dafür hat die Stadt einige Vorgaben für den Stadtbusverkehr gemacht: Erschließung aller Stadtteile, 30-Minuten-Takt von Montag bis Freitag sowie 60-Minuten-Takt am Wochenende, ein Bedienzeitraum Montag bis Freitag von etwa 6 bis 20 Uhr sowie samstags von 7 bis 17 Uhr und sonntags von etwa 10 bis 20 Uhr. Zudem sollen sich alle Linien am Zentralen Omnibusbahnhof...

  • Memmingen
  • 12.07.19
  • 522× gelesen
Lokales
Verändert eine Seilbahn in Zukunft das Kemptener Stadtbild?

Verkehr
Seilbahn in Kempten: Nach Fachgespräch mit Ministerium soll Studie folgen

Für das revolutionäre Kemptener Seilbahnprojekt wird jetzt zunächst eine Untersuchung in Auftrag gegeben, wie das Verhältnis der Investitions- und Betriebskosten zum erwarteten Nutzen ist. Dies ist das Ergebnis eines Fachgesprächs mit dem Seilbahn-Experten des bayerischen Bauministeriums, Ralph Sondermann. Wie Kemptens Wirtschaftsreferent Dr. Richard Schießl am Montag nach dem Treffen sagte, ist das Ergebnis dieser Abwägung „keineswegs im Vorfeld abzusehen“. Die Analyse erfolge nach einem...

  • Kempten
  • 25.06.19
  • 3.804× gelesen
  •  2
Lokales
Symbolbild. Mit der Einführung der sogenannten Netzgültigkeit gelten sämtliche Jahresabonnements ab 9 Uhr im Stadtgebiet und im Landkreis. Die Preisklassen Senioren, Pendler und Schwerbeschädigte fallen weg.

Nahverkehr
Der Bus in Kaufbeuren wird billiger

Der Nahverkehr soll für Busfahrgäste günstiger werden. Die städtische Wirtschaftsreferentin Caroline Moser stellte in der jüngsten Verwaltungsausschusssitzung die Eckpunkte der Fahrgast-Offensive Kaufbeuren-Ostallgäu vor. Im Kern geht es darum, dass die Jahresabonnement-Preise für Erwachsene um 33 Prozent (sechs Monate zahlt der Fahrgast, vier übernimmt die Stadt und zwei das Verkehrsunternehmen) sowie für Schüler und Azubis um 22 Prozent sinken (sieben Monate Fahrgast, vier Stadt und einen das...

  • Kaufbeuren
  • 15.05.19
  • 675× gelesen
Lokales
Ortsschild von Kaufbeuren

Nahverkehr
Kaufbeuren will kostenlosen Citybus einführen

Um die Kaufbeurer Innenstadt attraktiver zu gestalten, möchte die Verwaltung einen neuen Citybus starten. Er soll ab September im Halbstundentakt vom Bahnhof aus durch die Innenstadt pendeln. Der 15-sitzige Bus von der Firma Kirchweihtal soll zunächst von Donnerstag bis Samstag zwischen 9 und 14 Uhr verkehren. Geplant ist laut Wirtschaftsreferentin Caroline Moser ein Probebetrieb für ein halbes Jahr, der insgesamt 20.000 Euro koste. Eine Anbindung von Neugablonz ist nicht vorgesehen. Denn...

  • Kaufbeuren
  • 03.05.19
  • 3.127× gelesen
  •  1
Lokales

Nahverkehr
Bus oder Zug: Für einige Unterallgäuer Schüler künftig keine kombinierten Fahrkarten mehr

Bisher konnten sich einige Schüler im Unterallgäu aussuchen, ob sie mit dem Zug oder dem Bus zur Schule fahren. Ab dem kommenden Schuljahr gibt es keine kombinierten Fahrkarten für Bus und Schiene mehr. Schüler dürfen in Zukunft nur noch ein Beförderungsmittel nutzen: Bus oder Zug. Der Kreisausschuss des Unterallgäuer Kreistags legte nun fest, für welche Verbindungen in Zukunft welche Beförderung genutzt wird. Bisher gab es eine Vereinbarung zwischen der Deutschen Bahn AG (DB) und der...

  • Memmingen
  • 30.04.19
  • 1.117× gelesen
Lokales
Kinderwagen oder Rollstuhl sind kein Problem für Fahrer Claus Müller.

Nahverkehr
Flexibus kommt in Mindelheim gut an

Für Patricia Schmid und ihre kleine Tochter Franziska ist es eine Premiere. Es ist ihre erste Fahrt überhaupt mit dem Flexibus. „Bus“, sagt die eineinhalbjährige Franziska mit großen Augen, als ihre Mama ihr im Fahrzeug den Sicherheitsgurt anlegt, und präzisiert: „Großer Bus“. Ganz so groß wie ein Linienbus ist der Fiat Ducato von Steber Tours mit seinen sieben Plätzen zwar nicht. Aber verglichen mit dem Buggy, in dem die kleine Prinzessin vorher saß, und den Fahrer Claus Müller im Bus verstaut...

  • Mindelheim
  • 29.04.19
  • 1.361× gelesen
Lokales
Im Schülerverkehr sind Busse und Züge oft proppenvoll. Mangels Sitzplätzen müssen dann viele Passagiere stehen.

Schülerbeförderung
Problem Pünktlichkeit: Oberallgäuer Schüler mit Nahverkehr unzufrieden

Bei Bus und Bahn gibt es im Raum Oberallgäu/Kempten Verbesserungsbedarf. Das zeigt eine Umfrage, die Stadt und Landkreis unter der größten Gruppe der Dauernutzer durchgeführt haben. 2.575 Schüler und Eltern beantworteten die Fragen, wie gut es mit dem Schülerverkehr klappt. Mit der Pünktlichkeit der Züge sind nicht einmal elf Prozent zufrieden, bei den Bussen wenigstens 37. Bei der Umfrage ging es auch um die Ausstattung der Haltestellen, das Platzangebot und die Fahrweise. Landrat Anton Klotz...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 16.04.19
  • 727× gelesen
  •  1
Lokales
Das Konzept für eine Neuverteilung des Verkehrs ist einfach, ob es aufgehen kann, wird heiß diskutiert. Um es bildhaft präsentieren zu können, hat das Minimobilmuseum in Sonthofen seine Modelle zur Verfügung gestellt.

Projekt
Idee einer Stadtseilbahn für Kempten löst großes Echo aus

Die  – sowohl in der Politik als auch in der Bevölkerung. Das zeigt eine Leserumfrage unserer Zeitung. Hier wie dort wird deutlich: Die einen sind begeistert, da der Antrag der CSU-Stadtratsfraktion einen bisher noch nie diskutierten Lösungsvorschlag für den Öffentlichen Nahverkehr beinhaltet, die anderen lehnen den Vorschlag rigoros und emotionsgeladen ab. Zum Für und Wider der Bahn haben wir Passanten in Kempten befragt: Das Konzept: Anstelle des zentralen Busknotens ZUM am...

  • Kempten
  • 13.04.19
  • 14.470× gelesen
Lokales
Verändert eine Seilbahn in Zukunft das Kemptener Stadtbild?

Umfrage
Eine Seilbahn um die Innenstadt: Das sagen Passanten in Kempten

Auf Facebook vermuteten viele einen verspäteten April-Scherz, die Stadt scheint das aber ernst zu meinen: Eine Seilbahn mit sechs Stationen soll den Nahverkehr in Kempten ergänzen. Zwischen 1.200 und 1.500 Gäste könnten so pro Stunde transportiert werden. In Sachen zügiger Nahverkehrsverbindung definitiv ein Plus. Dafür würden sich aber die Seile über die Stadt ziehen, große Masten würden das Stadtbild prägen.  So könnte ein möglicher Verlauf der Seilbahn aussehen: Zum Für und...

  • Kempten
  • 10.04.19
  • 12.198× gelesen
Lokales
Symbolbild

Nahverkehr
Verbesserung im ÖPNV: Neuer Bus fährt von Lindenberg nach Lindau

Der Landkreis setzt seine Ankündigung um und verbessert kurzfristig den Öffentlichen Personen-Nahverkehr (ÖPNV). Zum 1. Juli startet eine zusätzliche Linie zwischen Lindenberg und Lindau. Der Bus fährt über Bösenreutin, Schlachters und Scheidegg. Er benötigt für die ganze Strecke 35 Minuten. Den entsprechenden Beschluss hat der Ausschuss für Wirtschaft und Regionalentwicklung einstimmig gefasst. „Sie sprechen eine maximale Zahl an möglichen Fahrgästen an“, nannte Planer Peter Schoop einen...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 10.04.19
  • 837× gelesen
Lokales

Idee
Kabinenseilbahn soll Nahverkehrsprobleme in Kempten lösen

Eine „revolutionäre Idee“ soll die Nahverkehrsprobleme in Kempten lösen: Die Stadt prüft den Bau einer Kabinenseilbahn, die in 30 Meter Höhe Fahrgäste vom Bahnhof aus auf einem Rundkurs mit sechs Haltestellen in die Stadt bringen könnte. Wartezeiten wie beim Busverkehr gäbe es so gut wie keine mehr: Alle 20 Sekunden kann man in eine der Kabinen zusteigen. Die Kemptener Stadtseilbahn wäre die erste in Bayern. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe unserer Zeitung vom...

  • Kempten
  • 10.04.19
  • 15.263× gelesen
  •  4
Lokales
Öffentlicher Nahverkehr ist ein „unglaubliches Zukunftsthema“, sagt Landrat Anton Klotz. Ob Linienbus, Schülerbeförderung oder Busse für Skifahrer und Urlauber, das Angebot soll attraktiver werden – beispielsweise durch günstige Jahrestickets von 100 Euro.

Mobilität
Pläne für günstigen Nahverkehr im Oberallgäu: Ticket für 100 Euro pro Jahr?

Landrat Anton Klotz hält an seiner Vision eines günstigen Tickets für Bus und Bahn im Oberallgäu fest. „Was ich verkündet habe, darf und wird keine Luftblase bleiben“, sagte er im Umwelt- und Verkehrsausschuss des Kreistags. Aktuell hat Klotz ein Jahresticket für 100 Euro im Visier. Der öffentliche Nahverkehr sei ein „unglaubliches Zukunftsthema“, sagt er. Noch nie habe er so viel Resonanz verspürt. Man werde bis Jahresmitte Zahlen erheben, wie sich so ein Ticket auswirken würde und was...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 09.04.19
  • 602× gelesen
Lokales
Schneller Grün für Busse soll künftig ausgeklügelte Elektronik ermöglichen. Die Linien, die den Knoten Füssener Straße/St.-Mang-Brücke ansteuern, werden als erste mit der neuen Technik ausgestattet

Nahverkehr
Kemptener Ampeln schalten künftig für Busse schneller auf Grün

Davon träumt manch staugeplagter Autofahrer: Nähert er sich einer Ampel, kümmert sich ein elektronisches Helferlein im Hintergrund, dass er möglichst schnell Grün bekommt. Für einige Buslinien soll dieser Traum in Erfüllung gehen: Im Kreuzungsbereich der Füssener Straße mit der St.-Mang-Brücke entsteht ein System, das dem Nahverkehr in spezieller Weise Vorrang einräumt. Am Knoten beim Bayerischen Hof kommt es immer wieder zu Verspätungen auf den vier Buslinien 1, 21, 32 und 62. Für eine...

  • Kempten
  • 08.04.19
  • 1.554× gelesen
Lokales

Schienenverkehr
Schonfrist für die Ostallgäu-Lechfeld-Bahn

Der Fahrgastverband Pro Bahn für Schwaben und das Allgäu plädiert dafür, der Bayerischen Regiobahn (BRB) noch eine Schonfrist einzuräumen. „In der Politik gibt man einem neuen Unternehmen 100 Tage Zeit. Diese Chance sollten wir auch der BRB geben“, sagt Sprecher Winfried Karg. Dass die Bayerische Regiobahn grundsätzlich Eisenbahn könne, habe sie bereits auf anderen Strecken bewiesen. Bei dem kurzfristig einberufenen Krisengespräch am Freitag sicherte die Ostallgäu-Lechfeld-Bahn der...

  • Buchloe
  • 12.02.19
  • 1.182× gelesen
Lokales
Symbolbild

Soziales
Nahverkehr für Senioren mit geringem Einkommen im Oberallgäu zu teuer

Vor allem um das Thema Nachbarschaftshilfe und die Neuauflage des sozialpolitischen Gesamtkonzepts für das Oberallgäu ging es bei einem Treffen der Senioren-, Familien- und Behindertenbeauftragten aller Oberallgäuer Gemeinden im Landratsamt in Sonthofen. Drängende Probleme sahen die Seniorenbeauftragten beim unzureichenden Angebot des Öffentlichen Nahverkehrs, zu hohen Fahrpreisen für ältere Menschen mit geringem Einkommen und bei der mangelnden Kurzzeitpflege. Landrat Anton Klotz sagte, er...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 04.02.19
  • 286× gelesen
Lokales
Für das Oberallgäu lässt Landrat Anton Klotz jetzt klären, wie viel der Landkreis bei einer radikalen Ticketpreisreduzierung zahlen muss.

Neue Idee
Kein kostenloser Nahverkehr für Kempten und das Oberallgäu

Die Idee, mehr Oberallgäuer durch ein kostenloses Angebot in Busse und Bahn zu locken, ist vom Tisch. Landrat Anton Klotz hat vor wenigen Tagen einen Gutachter beauftragt, die Kosten für ein Jahresticket auszurechnen, das für 100 Euro zu haben ist. „Das ist immer noch ein Superangebot“, sagt Klotz. Mit seiner Initiative, den öffentlichen Nahverkehr im Landkreis radikal zu verbilligen, hat der Landrat Anfang Januar Diskussionen sowohl im Oberallgäu als auch in der Stadt Kempten ausgelöst....

  • Kempten
  • 01.02.19
  • 1.041× gelesen
Lokales
Touristiker halten den Nahverkehr für einen Schlüsselfaktor. Dabei geht es nicht nur um den Umweltschutz allgemein, sondern auch um die Zukunft des Fremdenverkehrs. Denn gerade in Ballungsräumen besitzen immer mehr gar kein Auto.

Nahverkehr
Rückenwind für Schnäppchen-Busse im Oberallgäu

Ein kostenloser oder per kleiner Jahrespauschale extrem günstiger Nahverkehr für Einheimische – das ist für Ulrich Hüttenrauch, Geschäftsführer der Oberallgäu Tourismus Service GmbH, ein Knackpunkt, um die Zukunft der Ferienregion zu sichern. Ähnlich Professor Alfred Bauer von der Hochschule Kempten: Selbst aus touristischer Sicht sei ein kostenloser Nahverkehr für Einheimische wichtiger als für Gäste. Für Urlauber könnte das Angebot ja ergänzend angehängt werden. Bauer hält den...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 23.01.19
  • 1.211× gelesen
Lokales
Landrat Anton Klotz lässt prüfen, ob man den öffentlichen Nahverkehr im Oberallgäu künftig kostenlos anbieten kann. Kemptens Oberbürgermeister Thomas Kiechle sieht das Vorhaben kritisch.

Busfahren
Kostenloser öffentlicher Nahverkehr: Vorstoß aus dem Oberallgäu führt in Kempten zu Kritik

Einen kostenlosen öffentlichen Nahverkehr, so wie ihn jetzt Landrat Anton Klotz für das Oberallgäu prüfen lässt, lehnt Oberbürgermeister Thomas Kiechle für Kempten ab. „Das kann ich mir nicht vorstellen“, sagte er auf Anfrage. Geprüft werde freilich, ob Hybridbusse in der Stadt eingesetzt werden können. Dies hat Stadtrat Dieter Zacherle (Freie Wähler) beantragt, nachdem vor wenigen Tagen zwei Busse mit einer Antriebskombination aus Dieselmotor und Elektroantrieb für das südlichen Oberallgäu in...

  • Kempten
  • 14.01.19
  • 2.062× gelesen
Lokales
Die Firma „Komm mit“ hat ihre ersten zwei Hybrid-Busse angeschafft, die die Euro-6-Norm erfüllen – nach Hersteller-Angaben werde der Schadstoß-Ausstoß sogar deutlich unterschritten. Einen der Busse stellte Geschäftsführer Herbert Morent (rechts) jetzt dem Oberallgäuer Landrat Anton Klotz bei einem Halt am Landratsamt vor.

Vorstoß
Landrat prüft kostenlosen öffentlichen Nahverkehr für das Oberallgäu

Dürfen Oberallgäuer kostenlos mit Bus und Bahn fahren oder zumindest mit einem Jahresticket zum Schnäppchenpreis? Diesen auf den ersten Blick kaum vorstellbaren Gedanken bringt der Oberallgäuer Landrat Anton Klotz wieder auf den Tisch. Er will durchrechnen lassen, was so etwas kosten würde – damit mehr Menschen umsteigen. Möglichst viele sollen das Auto stehen lassen, sagt der Landrat. Der Verkehrsdruck gerade im südlichen Oberallgäu sei so hoch, dass man dringend Alternativen benötige. Sein...

  • Kempten
  • 08.01.19
  • 993× gelesen
Lokales
Symbolbild. Der Start auf der Strecke zwischen München und Füssen gestaltet sich schwierig.

Nahverkehr
Regiobahn: Jeden Tag ein neues Problem auf den Füssen-Linien

Die Bayerische Regiobahn (BRB) fährt seit wenigen Tagen die Strecken Augsburg-Füssen, München-Füssen und Augsburg-Landsberg. Für Gleise und Infrastruktur wie beispielsweise Stellwerke ist die Deutsche Bahn zuständig. Es ist kein einfacher Start, wie schon Ende November von der BRB thematisiert worden war: Die Bauarbeiten zur Elektrifizierung zwischen Kaufering und Buchloe ziehen sich hin. Die Füssen-Linien kreuzen die Ausbaustrecke und könnten auch beeinträchtigt sein, so die...

  • Füssen
  • 19.12.18
  • 2.760× gelesen
Lokales
Letzten Samstag, den 08.12.2018, fand die letzte Fahrt von DB-Regio nach Füssen statt. Seit Sonntag fährt dort nun die private Bayerische Regiobahn.

Ende
Mitarbeiter der Deutschen Bahn ein letztes Mal auf der Strecke nach Füssen unterwegs

„Wir sagen zum Abschied leise Servus“ steht auf dem großen Aufkleber, der an der Schnauze der großen Diesellok angebracht ist. Darauf prangt ein weiterer weißer Schriftzug auf schwarzem Hintergrund: „Abschied von der König-Ludwig-Bahn: 1. Juni 1889 bis 8. Dezember 2018.“ Züge, die am Samstag nach Füssen fuhren, waren mit diesem gut sichtbaren Hinweis versehen. Denn eine Ära endete: Zum letzten Mal waren die Züge der Deutschen Bahn auf den Strecken von Augsburg und München über Buchloe nach...

  • Buchloe
  • 10.12.18
  • 2.926× gelesen
Lokales
Großes Thema im Oberallgäu: Autonome Busse

Selbstfahrende Fahrzeuge
"Modellregion Oberallgäu": FDP sieht autonome Busse für den ÖPNV als Lösung

Den öffentlichen Nahverkehr im Oberallgäu bis zum Jahr 2030 auf autonome Busse oder andere selbstfahrende Fahrzeuge umzustellen – das schlägt die FDP vor. Es geht darum, dass die Menschen in moderne Transporter einsteigen, die allein – ohne Fahrer – ihre Runden drehen. Die Kreisräte Stephan Thomae und Gisela Bock beantragen, eine Modellregion für autonomen öffentlichen Nahverkehr zu gründen. Man solle Kompetenzen und Ressourcen bündeln, das Thema erforschen und phasenweise umsetzen. Der...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 01.12.18
  • 400× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019