Nachruf

Beiträge zum Thema Nachruf

Archivfoto: Der Marktoberdorfer Musiker Arthur Groß ist im Alter von 83 Jahren gestorben.
1.860×

Würdigung
Nachruf auf einen großen Marktoberdorfer: Musiker Arthur Groß (83) gestorben

Der große Musiker Arthur Groß war ein genauso großer Pädagoge. Mit seiner ansteckenden Leidenschaft für die Musik hat der Duzfreund des unvergessenen Carl Orff unzählige Marktoberdorfer Jugendliche und Erwachsene geprägt. Zugleich machte Groß Marktoberdorf als Chorstadt international bedeutend. Nun ist der Gründer des Carl-Orff-Chors, der Mitbegründer des Kammerchorwettbewerbs sowie des Israel-Austauschs am Gymnasium im Alter von 83 Jahren gestorben. Die Stadt trauert um ihn. „Wir verlieren...

  • Marktoberdorf
  • 06.02.19
484×

Nachruf
Tod von Dolf Rabus: Schmerzlicher Verlust für Marktoberdorf

Dolf Rabus war ein Botschafter der Stadt Marktoberdorf. Einen großen Klang hatte sein Name in der internationalen Chorwelt. Nach schwerer Krankheit ist er am Mittwoch im Alter von 67 Jahren in Memmingen gestorben. 'Sein Tod ist ein schmerzlicher Verlust für Marktoberdorf', sagt Bürgermeister Werner Himmer. Er sei Initiator, Motor und Ideengeber für die Pfingstfestivals Internationaler Kammerchorwettbewerb (seit 1989) und Musica Sacra International (seit 1992) gewesen, deren künstlerischer...

  • Marktoberdorf
  • 20.12.13
213×

Nachruf
Marktoberdorfer Künstlerin Wanda Schubert-Helfferich gestorben

Die Farbe und das Licht des Allgäus waren über Jahrzehnte das Thema in den Bildern von Wanda Schubert-Helfferich. Die Malerin, die vielfach ausgezeichnet wurde, starb nun mit 89 Jahren in Marktoberdorf, wo sie im Zweiten Weltkrieg ihre neue Heimat fand und aus dem Kulturleben kaum wegzudenken ist. Wanda Schubert-Helfferich wurde am 8. November 1922 geboren und wuchs in Stuttgart auf. Nach dem Studium an der Akademie der Bildenden Künste stoppte der Krieg vorübergehend ihre Kunstkarriere. W. H.,...

  • Marktoberdorf
  • 08.03.12
229×

Trauergottesdienst
Nachruf für vorbildlichen Firmenchef

Richard Hippold vielfältig engagiert Richard Hippold machte sich nicht nur als erfolgreicher Unternehmer in Kraftisried einen Namen, sondern beeindruckte auch durch sein soziales Engagement und seine Mitarbeit im Gemeinderat. Nun starb er am vergangenen Sonntag mit 83 Jahren. Hippold, 1928 geboren, wuchs in Hochgreut als Sohn des Käsermeisters Anton Hippold auf. Nach der Schule lernte er drei Berufe: Feinmechaniker, Käser und Gürtler. Vor allem seine Gürtler-Ausbildung kam ihm später zugute....

  • Marktoberdorf
  • 12.10.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ