Mundart

Beiträge zum Thema Mundart

Lokales

Kempten
Zwölftes Allgäuer Mundartforum

Im Rahmen der Allgäuer Festwoche wird am Abend das zwölfte Allgäuer Mundartforum veranstaltet. Dabei werden namhafte Allgäuer Mundartautoren unterhaltsame und frech-witzige Anekdoten zum Besten gegeben. Das Allgäuer Mundartforum ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der Stadt Kempten und der Allgäuer Zeitung und wird von dem Verein mundART Allgäu unterstützt. Das zwölfte Allgäuer Mundartforum beginnt um 20 Uhr im Kemptener Kornhaus.

  • Kempten
  • 18.08.11
  • 11× gelesen
Lokales

Kempten
Zwölftes Allgäuer Mundartforum

Im Rahmen der Allgäuer Festwoche wird am Abend das zwölfte Allgäuer Mundartforum veranstaltet. Dabei werden namhafte Allgäuer Mundartautoren unterhaltsame und frech-witzige Anekdoten zum Besten gegeben. Das Allgäuer Mundartforum ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der Stadt Kempten und der Allgäuer Zeitung und wird von dem Verein mundART Allgäu unterstützt. Das zwölfte Allgäuer Mundartforum beginnt um 20 Uhr im Kemptener Kornhaus.

  • Kempten
  • 18.08.11
  • 6× gelesen
Lokales

Musik
Wird Festwochenlied «Nauf auf die Bank» ein Hit?

Kemptener Gruppe «Losamol Mundart» schreibt ein Lied für die Festwoche und findet im Internet bereits viele Fans Ein kräftige Portion Karibik liegt in den ersten Takten von «Nauf auf die Bank». Erinnerungen an den letzten Urlaub am Meer kommen hoch. Doch dann folgt der Stilbruch: In die lässigen Reggaeklänge mischt sich breiter Allgäuer Dialekt. Was bei der Beschreibung ein wenig seltsam anmutet, hat sich im Internet bei Jugendlichen längst zum Festwochen-Hit entwickelt. Tag für Tag...

  • Kempten
  • 13.08.11
  • 14× gelesen
Lokales

Musik
Wird Festwochenlied «Nauf auf die Bank» ein Hit?

Kemptener Gruppe «Losamol Mundart» schreibt ein Lied für die Festwoche und findet im Internet bereits viele Fans Ein kräftige Portion Karibik liegt in den ersten Takten von «Nauf auf die Bank». Erinnerungen an den letzten Urlaub am Meer kommen hoch. Doch dann folgt der Stilbruch: In die lässigen Reggaeklänge mischt sich breiter Allgäuer Dialekt. Was bei der Beschreibung ein wenig seltsam anmutet, hat sich im Internet bei Jugendlichen längst zum Festwochen-Hit entwickelt. Tag für Tag verzeichnen...

  • Kempten
  • 13.08.11
  • 122× gelesen
Lokales

Mundartforum
Seit 12 Jahren werden im Rahmen der Festwoche Allgäuer Dialekte gepflegt

Initiator Simon Gehring: «Die Leute lieben den Abend , weil sie lachen und abschalten können» Sind Sie des Allgäuer Dialektes mächtig? Um die Frage wahrheitsgemäß zu beantworten, gibt es zu Beginn vier Aufgaben (aus dem Allgäuer Mundart-Ratespiel - die Auflösung gibts am Textende). l 1. Wie wird im Allgäu ein Kater auch genannt? l 2. Was ist ein >? a) Eine Auffangschale; b) ein Fresstrog; c) ein oft weinendes Kind; d) eine Vase. l 3.Wie sagt man, wenn einer wählerisch beim Essen ist? a)...

  • Kempten
  • 11.08.11
  • 57× gelesen
Lokales

Präsentation
Auszubildende gestalten Allgäuer Kalenderbuch Projekt des Vereins «Mundart»

Ab sofort «Allat dbei!» Was sind eigentlich Nonnenfürzle? Und woher stammt der Funkenbrauch? In dem handlichen Kalenderbuch «Allat dbei» verbirgt sich weitaus mehr als ein einfaches Kalendarium: Wissenswertes zu Traditionen, Brauchtum und Dialekt sowie Heimatverse, Rätselfragen, Rezepte und eine Faltkarte - alles rund ums Thema Allgäu. Dieses Ergebnis einer Projektarbeit von Auszubildenden des Allgäuer Zeitungsverlags präsentierte Simon Gehring, erster Vorsitzender des Fördervereins «Mundart...

  • Marktoberdorf
  • 10.08.11
  • 14× gelesen
Lokales

Kalenderbüchle
Das neue Allgäuer Mundartbuch 2012 ist da!

Allat d'bei neues allgäuer Mundartbuch Der Förderverein 'mundART Allgäu' hat am Abend das Allgäuer Kalenderbüchle 2012 herausgebracht. Es trägt den Namen Allat d´bei und ist 365 Tage im Jahr ein täglicher Begleiter, so Simon Gehring vom Förderverein mundART Allgäu. Das Allgäuer Kalenderbüchle 2012 kostet 10 Euro 50 und ist ab sofort bei allen Geschäftsstellen der Allgäuer Zeitung erhältlich.

  • Kempten
  • 09.08.11
  • 5× gelesen
Lokales

Hoimat
Förderverein «mundART Allgäu» gibt «Allgäuer Hoimat-Versla» heraus

«Dialekt Herzstück der Menschen» Der Abend stand ganz im Zeichen der Mundart: 88 Autoren waren es, die zur Buchvorstellung anlässlich der Aktion «Allgäuer Hoimat-Versla» ins Oberallgäuer Buchenberg kamen. Insgesamt 236 ausgewählte Allgäuer «Hoimat-Versla» zum Schmunzeln, Lachen und Nachdenken sind in dem durchgängig vierfarbigen Buch auf insgesamt 112 Seiten festgehalten. Die Seiten werden aufgelockert von Fotos rund um das Allgäu, die der Kemptener (AZ-)Fotograf Ralf Lienert zur Verfügung...

  • Kempten
  • 15.07.11
  • 58× gelesen
Lokales

Buchenberg
Neues Buch zu Allgäuer Hoimat Versla feiert Premiere

Im Rahmen eines 'Sommerfestes der Mundart' wird am Abend das neue Buch zur Aktion 'Allgäuer Hoimat-Versla' vorgestellt. Alle Allgäuer waren aufgerufen ihre schönsten, humorvollen und lebensnahen 'Allgäuer Hoimat-Versla' einzusenden. Die besten gibt´s es nun in Buchform zum nachzulesen, so Simon Gehering erster Vorsitzender vom Förderverein MundARt-allgäu. Mit der Aktion "Allgäuer Hoimat-Versla" engagiert sich der Förderverein mundART Allgäu e.V. u.a mit der Privatbrauerei Zötler...

  • Kempten
  • 13.07.11
  • 7× gelesen
Lokales

Nesselwang
Förderverein mundART Allgäu e.V. kann Spende entgegen nehmen

Eine Spendensumme in Höhe von über 1.000 Euro kann heute der Förderverein mundART Allgäu e.V. in Empfang nehmen. Die Summe ist durch Lesungen im Rahmen der Vorstellung der CD 'Allgäuer Dialektfarben 3' zu Stande gekommen. Das Geld kann der Verein gut gebrauchen, wie Simon Gehring, der erste Vorsitzende des Vereins weiß. Die Spende wird am Abend im Brauerei-Gasthof Hotel Post in Nesselwang übergeben.

  • Oy-Mittelberg
  • 10.06.11
  • 8× gelesen
Lokales

Spiel
«Pärle süeche»: Mundart-Pflege mit Spaßfaktor am Oberstdorfer Gymnasium

Oberstdorfer Gymnasiasten stellen ihre «Firma» vor - Bürgermeister Laurent Mies zeichnet die erste Aktie Burmenten und Botsche, Male und Rossmucke - wenn der Oberstdorfer vom Murmeltier, Hausschuhen, Großmutter und Sommersprossen erzählt, versteht der Gast meist nur Bahnhof. Diesen Verständigungsproblemen wollen acht Schüler des Gertrud-von-le-Fort-Gymnasiums Abhilfe leisten, und zwar spielend beim «Pärle süeche». Das Memo-Spiel mit ganz besonderen Dialekt-Begriffen und wunderschönen Bildern...

  • Oberstdorf
  • 07.06.11
  • 93× gelesen
Lokales

Standesamt
Christoph Maier Gehring begeistert in Füssen mit Liedern

Köstliches Brautverstecken Christoph Maier Gehring ließ nach seinem begeisternden Vortrag mundartlicher, oft uriger Texte und Gstanzl sein Publikum im Füssener Kaisersaal den Kanon «Wann und wo, sehen wir uns wieder» singen, dirigierte und verschwand plötzlich. Das könnte als Symbol und Ermunterung für Standesamtsleiter Andreas Rösel gedeutet werden, die Veranstaltungsreihe «Wo Träume wahr werden» fortzusetzen. Der Beginn mit dem Programm «Brautverstecken» war vielversprechend, schlug...

  • Füssen
  • 23.05.11
  • 21× gelesen
Lokales

Mundartprogramm
Texte und Gstanzl mit Christoph Maier-Gehring rund ums Heiraten, angeboten vom Füssener Standesamt

«Brautverstecken» im Kaisersaal Das Standesamt Füssen versucht sich heuer als Kulturveranstalter. Wie berichtet, gehen Andreas Rösel und sein Team einen anderen Weg, um das Standesamt ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken. So findet am Donnerstag, 19. Mai, im Kaisersaal im Barockkloster St. Mang ein Mundart-Abend mit dem Titel «Brautverstecken» statt. Protagonist ist kein geringerer als Christoph Maier-Gehring, der Chefdramaturg des Staatstheaters am Gärtnerplatz in München. ...

  • Füssen
  • 14.05.11
  • 203× gelesen
Lokales
3 Bilder

Bildband
Fotograf Christian Heumader und Mundart-Autor Josef Schmid erinnern mit «Hoibat» an das Bergheuen im Ostrachtal

Vom mühsamen Mähen im Steilhang Im Ostrachtal hat sich in den vergangenen Jahrzehnten die Kulturlandschaft erheblich verändert: Wo heute Wälder an den Hängen der Berge wachsen, waren diese Hänge bis in die Mitte der 60er Jahre noch mit Wiesen überzogen, die damals selbst noch in den Steillagen gemäht wurden. Musste doch ein Heuvorrat angelegt werden, um das Vieh über den Winter zu bringen. Die Geschichte der Bergwiesen und die Mühsal des Bergheuens haben der Mundartautor Sepp...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 11.05.11
  • 243× gelesen
Lokales
2 Bilder

Dialekt
Kinder setzen sich bei Wettbewerb an Grundschulen mit Mundart auseinander

«Higschaugt, zughorcht, mitgschwätzt» - Projekt kommt unterschiedlich gut bei Schulen an - Bis 15. April können Beiträge eingereicht werden «Vor 30, 40 Jahren wollte man den Kindern den Dialekt noch austreiben», sagt Grundschulleiter Klaus Wankmiller aus Halblech. Das sei heute zum Glück vorbei. Dennoch sehen das bayerische Kultusministerium und der Förderverein «Bairische Sprache und Dialekte» Mundart in der Defensive. Deshalb haben Politik und Dialektförderer nun den Mundart-Wettbewerb...

  • Füssen
  • 02.03.11
  • 44× gelesen
Lokales
3 Bilder

Dialekt
Horch zua, schwätz mit - Mundartwettbewerb in den Grundschulen

Kinder setzen sich bei Wettbewerb an Grundschulen mit Mundart auseinander «Es ist köstlich, wenn Kinder Dialekt sprechen, einfach lebendiger», sagt Thalhofens Grundschulleiter Herbert Eigler und bricht damit eine Lanze für die Mundart. Die werde jedoch von Schülern immer weniger gesprochen, stellt Eigler fest. Der Dialekt, die bedrohte Sprache? Auch das bayerische Kultusministerium und der Förderverein «Bairische Sprache und Dialekte» sehen die Mundart in der Defensive. Deshalb haben...

  • Marktoberdorf
  • 25.02.11
  • 112× gelesen
Lokales

Dialekt
Kinder setzen sich mit Mundart auseinander

«Es ist köstlich, wenn Kinder Dialekt sprechen, einfach lebendiger», sagt Thalhofens Grundschulleiter Herbert Eigler und bricht damit eine Lanze für die Mundart. Die werde jedoch von Schülern immer weniger gesprochen, stellt Eigler fest. Der Dialekt, die bedrohte Sprache? Auch das bayerische Kultusministerium und der Förderverein «Bairische Sprache und Dialekte» sehen die Mundart in der Defensive. Deshalb haben Politik und Dialektförderer nun den «MundArt-Wettbewerb higschaut - zughorcht -...

  • Marktoberdorf
  • 24.02.11
  • 8× gelesen
Lokales

Allgäu
Mundartverein sucht «Hoimatversla»

Es werden Dichter, Traditionelle, Heimatverbundene, Poeten, Schriftsteller und Autoren gesucht: Der Verein «Mundart Allgäu» ruft alle Allgäuer dazu auf, ihre schönsten «Allgäuer Hoimatversla» einzusenden. Mitmachen kann jeder, der viel Freude am Reimen hat. Die Verse sollen die Verbundenheit zur Allgäuer Heimat und seiner Dialektvielfalt aufzeigen.

  • Kempten
  • 12.05.10
  • 113× gelesen
Lokales

Marktoberdorf / Ostallgäu
Große Geburtstagsgala für den Dialekt

Es war ein Geburtstag, den sehr viele Menschen mitfeiern wollten: «20 Jahre Mundartkreis Ostallgäu» lockte 580 Zuschauer zu einem Galaabend ins ausverkaufte Modeon in Marktoberdorf. Der erste Mundartabend war 1988 von den Radio-Moderatoren Georg Ried und Arno Schneider (« Neue Welle Ostallgäu») geleitet worden, damals mit dabei der inzwischen verstorbene Gründer des Mundartkreises, Kaspar Streif. Seither pflegen ihre Mitglieder die Erhaltung der Allgäuer Mundart in Lied und Wort, was für die...

  • Kempten
  • 20.04.09
  • 59× gelesen
Lokales

Marktoberdorf / Ostallgäu
«Dialekt wieder im Kommen»

Mit einer Mundart-Gala feiert der Mundartkreis Ostallgäu heute im Modeon Marktoberdorf sein 20-jähriges Bestehen. Gründervater war Kaspar Streif, (+1996), der ein paar Gesinnungsgenossen als Geburtshelfer an seiner Seite wusste. Einer davon war der Rundfunkmoderator Georg Ried aus Kaltental, der dem Verein auch seit der Gründung vorsteht.

  • Kempten
  • 18.04.09
  • 30× gelesen
Lokales

Marktoberdorf
Wortklauberei im positiven Sinn

Das Verb«oichele» hat es der Ostallgäuer Mundartautorin Waltraud Mair besonders angetan. Oichele, das heißt ächzen, jammern, klagen, auch unter Anrufung Gottes und aller Heiligen. Wer so etwas nicht versteht, dem hilft jetzt ein neues Buch weiter: «Ostallgäuer Mundart» heißt ein Kompendium von Anton Herz - das Ergebnis lebenslangen Wörtersammelns.

  • Kempten
  • 21.03.09
  • 28× gelesen
Lokales

Marktoberdorf/Ostallgäu
Das Werk des Wortesammlers

Der Sohn des früheren Lehrers Anton Herz kann sich gut an seine Kindheit erinnern. Schon vor 50 Jahren gab es in der Familie Karteikästen voller Zettel. Zettel mit Wörtern, die sein Vater sammelte. «Zwearle» stand da (dünner Brei) oder «Botr (Perlen des Rosenkranzes). Nicht gerade die Wörter, die ein Lehrer seinen Schülern beibringt, sondern eher Dialektwörter, die ein Lehrer auch von seinen Schülern lernt.

  • Kempten
  • 20.03.09
  • 71× gelesen
Lokales

Marktoberdorf/Ostallgäu
Ostallgäuer Mundart auf 500 Seiten

Seit rund 50 Jahren sammelt der ehemalige Lehrer Anton Herz Allgäuer Mundartwörter. Nun erfüllte ihm der Förderverein Mundart Allgäu einen Wunsch. Seine Sammlung von zigtausend Wörtern aus dem Dialekt ist mit Angaben zur Verwendung und zur Herkunft als Buch herausgekommen. Unterstützt haben das Projekt auch der Mundartkreis Ostallgäu, der Landkreis Ostallgäu und der Allgäuer Zeitungsverlag.

  • Kempten
  • 19.03.09
  • 62× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019