Alles zum Thema Mountainbike

Beiträge zum Thema Mountainbike

Lokales
Ab Herbst will die Allgäu GmbH erste Radstrecken für Mountainbiker ausschildern.

Projekt
Neue Mountainbike-Strecken werden im Allgäu erst ab Herbst ausgeschildert

Etwa 700 Kilometer Radl-Strecken will die Allgäu GmbH im Zuge ihres Mountainbike-Projekts ausweisen – von Wangen bis ins Lechtal. Allerdings kommt das Projekt langsamer voran als ursprünglich gedacht: Im Juni 2018 hoffte die Allgäu GmbH noch, mit dem Wegeprojekt im Winter die Schlussphase zu erreichen, damit man die Strecken im Frühjahr 2019 aus einem Guss beschildern kann. Zwischenzeitlich war schon wieder Juni, doch neue Schilder suchen Bergradler immer noch vergeblich. Man wolle im Herbst...

  • Kempten
  • 02.07.19
  • 1.726× gelesen
Lokales
Manche Täler werden von stromunterstützten Radlern geradezu überrollt. Der Alpenverein überlegt, wie er auf diese Entwicklung reagieren soll.

Bergsport
E-Mountainbikes in den Allgäuer Bergen: Segen oder Fluch?

Ein Sommertag in den Oberstdorfer Bergen wie im Bilderbuch: Hoch oben strahlt die Trettach mit den letzten Schneeflecken in der Sonne, in den Tälern grünt und blüht es – hier auf dem Weg in die Spielmannsau. Der kleine Weiler ist für viele der Startpunkt zur Kemptner Hütte. Seit jeher nutzen die Bergsteiger das Fahrrad, um in die Oberstdorfer Seitentäler zu kommen. Doch seit einigen Jahren sind es Massen, die erstaunlich locker und leicht in die Täler pedalieren. Kaum verschwitzt gelangen sie...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 17.06.19
  • 6.816× gelesen
Sport
Auerberg Mountainbike Marathon
28 Bilder

Bildergalerie
Mountainbiker trotzen dem Regen beim Auerberg-Marathon

Die Bierzeltgarnituren im Start-Ziel-Bereich des Auerberg-Mountainbike-Marathons in Kaufbeuren blieben zusammengeklappt. An ein gemütliches Beisammensein war am Sonntag wahrlich nicht zu denken. Unaufhörlich tröpfelte es vom Himmel, mal weniger stark, meist aber in beachtlichem Ausmaß. „Wir sind froh, dass das Rennen überhaupt stattfinden konnte“, sagte Organisator Sascha Braun angesichts der bescheidenen Witterungsbedingungen. Rund 470 Anmeldungen hatte er bis zum Sonntagmorgen...

  • Stötten am Auerberg
  • 12.05.19
  • 3.402× gelesen
Lokales
Auf ausgewiesenen Strecken bietet die Gemeinde Bad Hindelang den Grundbesitzern einen Vertrag an. Sie kümmert sich dann auch um Sicherheit und Beschilderung

Freizeit
Bad Hindelang haftet auf ausgewiesenen Mountainbike-Strecken für Eigentümer

Der Trend, mit Mountainbikes (mit und ohne Elektromotor) in die Berge zu fahren, lässt sich nicht aufhalten, sagte Tourismusdirektor Max Hillmeier bei einer Sitzung des Bad Hindelanger Gemeinderats. Das aber berge Unsicherheiten für die Wegebesitzer, die unter Umständen haften müssen bei Unfällen – und auch für die Sicherheit auf den Wegen verantwortlich zeichnen. Die Gemeinde springt künftig für sie in die Bresche – zumindest auf von der Kommune ausgewiesenen, offiziellen Biker-Routen. Der...

  • Bad Hindelang
  • 15.12.18
  • 1.516× gelesen
Lokales
Diskutierten über den Wald: (von links) Alfons Hörmann (Deutscher Olympischer Sportbund), Josef Ziegler (Bayerischer Waldbesitzerverband), Rolf Eberhardt (Naturpark Nagelfluhkette), Klaus Fischer (Allgäu GmbH), Jann Oetting (Forstbetrieb Sonthofen).
11 Bilder

Waldwirtschaftsgespräche
Bei Diskussion in Dietmannsried wird Ruf nach Bike-Parks laut

Es gibt die paar Uneinsichtigen, die im Naturschutzgebiet mit dem Mountainbike durchs Gelände brettern. Es gibt auch vereinzelt Waldbesitzer, die auf ihren Wegen Fallen für die Mountainbiker bauen. Beiden ist kaum beizukommen. Wer soll im Hochgebirge den Mountainbikern nachrennen? Und wer weist im Fall der Fälle nach, dass der Waldbesitzer sie gegraben hat? Zum Glück sind solche Auswüchse nicht an der Tagesordnung. Die meisten Sportler und Wanderer verhalten sich in der Natur vernünftig....

  • Altusried
  • 22.10.18
  • 677× gelesen
Lokales
Beim nicht genehmigten Bau eines Mountainbike-Parcours sind Schanzen entstanden und Wurzeln beschädigt worden. Beim forstpolitischen Waldspaziergang der WBV Westallgäu ging es um die unterschiedlichen Interessen im Wald, über die Geschäftsführer Andreas Täger (links) und Vorsitzender Peter Freytag informierten.

Natur
Bei Waldspaziergang erleben Westallgäuer Waldbesitzer Konflikte mit Mountainbikern hautnah

Im Wald prallen Interessen aufeinander. Waldbesitzer und Waldbesucher wie Wanderer oder Mountainbike-Fahrer verfolgen meist sehr unterschiedliche Ziele. Das haben die Teilnehmer beim forstpolitischen Waldspaziergang der Waldbesitzervereinigung (WBV) Westallgäu hautnah erlebt. Gerade hatten sie einen illegal angelegten Parcours in Augenschein genommen, da fuhr auch schon eine Gruppe Mountainbiker darüber. Schnell entwickelte sich ein leidenschaftlicher Diskurs über das aus Sicht der...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 09.10.18
  • 2.866× gelesen
Lokales
Lösung in Sicht?

Berge
Konflikte mit Mountainbikern: Lösung im Oberallgäu in Sicht?

Konflikte zwischen Mountainbikern einerseits und Wanderern, Älplern und Landwirten auf der anderen Seite sollen jetzt in einem Modellprojekt gelöst werden. Das bayerische Umweltministerium stellt für drei Jahre 250.000 Euro zur Verfügung, der Deutsche Alpenverein (DAV) 108.000 Euro. Die Landkreise Oberallgäu und Bad Tölz-Wolfratshausen sind die beiden Projektgebiete im Freistaat. Gestern fiel im Oberallgäuer Bad Hindelang offiziell der Startschuss für das Vorhaben. Die Ausgangslage ist...

  • Oberstdorf
  • 19.09.18
  • 2.865× gelesen
Lokales

Tourismus
Pläne für Mountainbike-Park in Balderschwang sorgen für Ärger

Ideen für einen Mountainbike-Park am Gelbhandsekopf bei Balderschwang im Oberallgäu sorgen seit Freitag für Schlagzeilen. Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) sprach von einem „gigantischen Bike-Valley“ nahe dem Riedberger Horn, das deutschlandweit das größte Projekt dieser Art werden könnte. Das stehe in krassem Widerspruch zu einem naturnahen Tourismus, den die bayerische Staatsregierung im Raum Obermaiselstein/Balderschwang mit 20 Millionen Euro fördern will. Das hatte Ministerpräsident...

  • Balderschwang (VG Hörnergruppe)
  • 24.08.18
  • 6.654× gelesen
  •  3
Sport
Benjamin Krüger auf sein Mountainbike

Mountainbike
Deutscher Meister im Cross-Country kommt aus Gestratz

Der Traum ist zum zweiten Mal in Erfüllung gegangen. Benjamin Krüger ist wieder Deutscher Meister der Altersklasse U15 geworden. Ziemlich genau ein Jahr nach seinem Vorjahressieg stand der 14-Jährige aus Gestratz bei der Siegerehrung erneut ganz oben. Diesmal war es aber richtig knapp: Sein Vorsprung betrug nur fünf Sekunden. Die Cross-Country-Titelkämpfe wurden in St. Ingbert (Saarland) ausgetragen. Dort wartete ein 4,2 Kilometer langer Rundkurs mit einer Höhendifferenz von 160 Kilometern...

  • Gestratz
  • 26.07.18
  • 501× gelesen
Lokales
Die beiden Ranger Florian Heinl (links) und Max Löther stellen eines der beiden MTB-Fahrverbotsschilder auf.

Diskussion
Fahrverbot für Mountainbiker in der Nagelfluhkette

Besucher-Lenkung: Seit Montag stehen an der Höllritzer Alpe über dem Gunzesrieder Ostertal in Richtung Alpe Printschen die ersten beiden Fahrverbots-Schilder für Radler. Darauf heißt es etwa: „Achtung Landschaftsschutzgebiet! Fahren auf unbefestigten Wegen unter zwei Metern Breite verboten.“ Im Naturpark Nagelfluhkette (Oberallgäu) herrschen beste Bedingungen für Biker. Doch genauso wie andernorts sorgt hier die Frage, wo Mountainbiker fahren dürfen und wo nicht, für Diskussionen. Ein...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 23.07.18
  • 6.395× gelesen
Sport
66 Bilder

Bildergalerie
Mountainbike-Marathon (Extremtour) und Klapprad-WM in Pfronten

Wer sein Rad liebt, der schiebt: Dieses Motto galt auch im zehnten Jahr der kultigen Klapp-Rad-WM beim Pfrontener Mountainbike-Marathon. Während sich in den Jahren zuvor meist zwischen 30 und 50 Leute anmeldeten, nahmen diesmal rund 120 Sportler die etwa zwölf Kilometer lange Strecke mit 650 Höhenmetern mit ihren Kult-Zweirädern in Angriff. Am Ende gewannen mit der ehemaligen Triathletin und Skitouren-Spezialistin Susi von Borstel (54: 25 Minuten) und ihrem Mann Bernd (56: 07/bd. Radsport...

  • Füssen
  • 01.07.18
  • 1.322× gelesen
Lokales
Gut drei Wochen lang ist dieser Weg zur Alpe Höllritzen für „alle Biker nicht geeignet“.

Betretungsrecht
Weg zur Alpe Höllritzer für Biker mit Kette verschlossen

Da bleiben Mountainbiker gezwungenermaßen erst mal stehen: Der Schotterweg zwischen der Grafenälpe (Ostertal) und der Alpe Höllritzer oberhalb von Gunzesrieder- und Aubachtal ist seit Kurzem für Radler versperrt. Das Gatter ist per Kette verschlossen. Auf einem Schild steht: „Weg für alle Biker nicht geeignet.“ Das irritiert viele. Denn es handelt sich um eine beliebte MTB-Strecke, die auch verschiedene Internetseiten benennen. Der Abschnitt ist zudem für das Streckennetz im Gespräch, das...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 30.06.18
  • 8.293× gelesen
Sport
Der Pfrontener Mountainbike Marathon

Radsport
Über 1000 Athleten heuer wieder beim Pfrontener Mountainbike-Marathon dabei

Er ist definitiv nichts für Couch-Potatoes, der alljährliche Mountainbike Marathon in Pfronten. Mit einer der landschaftlich schönsten Wettkampfstrecken Deutschlands erwartet die 13-Orte-Gemeinde am kommenden Samstag, 30. Juni, wieder 1000 passionierte Biker, die sich den sportlichen Herausforderungen und ihrer eigenen Schmerzgrenze auf sowie rund um den Pfrontener Hausberg stellen. Das Spektakel zieht jährlich viele Schaulustige an – nicht zuletzt wegen der legendären Klapprad-WM, die im...

  • Füssen
  • 23.06.18
  • 277× gelesen
Polizei

Unglück
Mountainbiker (61) stirbt bei Sturz in Oberstdorfer Bergen

Am Freitagvormittag waren zwei Mountainbiker von Oberstdorf aus auf dem Schrofenpass unterwegs. Gegen 11 Uhr stürzte einer der beiden Männer im Bereich eines ungesicherten Teilstücks. Der 61-Jährige fiel mehrere Meter über felsiges Gelände nach unten und zog sich tödliche Verletzungen zu. Ein Bergwanderer wurde auf den Vorfall aufmerksam und alarmierte die Integrierte Leitstelle Allgäu. Im Einsatz waren rund zehn Retter der Bergwachten Oberstdorf und Sonthofen, sowie je ein Rettungs- und ein...

  • Oberstdorf
  • 15.06.18
  • 22.863× gelesen
Sport
Ungewohnter Anblick vor traumhafter Kulisse: Für das „Gran Fondo“Langstreckenrennen in Bormio stieg MountainbikeAss Na
dine Rieder vier Wochen nach ihrer Verletzung auf das Rennrad um – die 28-Jährige wurde auf Anhieb Zweite.

Radsport
Sonthoferin Nadine Rieder wagt sich mit dem Rennrad an den höchsten Pass Italiens

Schneller als erwartet sitzt Nadine Rieder wieder im Sattel – und verblüfft einmal mehr die Konkurrenz. Früher als erwartet. Denn nur einen Monat nach ihrem Schlüsselbeinbruch beim Swiss-Cup in Solothurn radelte die Sonthoferin beim „Gran Fondo“-Langstreckenrennen in Bormio als Zweite auf Anhieb auf einen Top-Platz. Dabei ging das 28-jährige Mountainbike-Ass in Italien „fremd“ – die 60 Kilometer und 2.000 Höhenmeter absolvierte sie auf dem Rennrad. Der „sportliche Seitensprung“ war von...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 08.06.18
  • 872× gelesen
Lokales
4 Bilder

Outdoor
Wanderer, Biker oder Förster: Wem gehört der Allgäuer Wald?

Schön ist es bei uns im Allgäu, gell? Wir haben traumhafte Wanderwege mit wunderschöner Aussicht. Wir haben schöne Strecken für Mountainbiker den Berg runter - oder unten im Tal.  Wir haben ruhige Wälder - mit einer Menge Tiere. Ist aber nicht nur alles schön und idyllisch. Gehen wir mal in den Wald zum Beispiel. Neben den normalen Weg.   Da schlängelt sich hier und da mal ne neue Route durch. Reifenspuren drin - von Bikern, die da runter sind.  Bisschen Erde ist da auch umgegraben für...

  • Kempten
  • 18.05.18
  • 3.926× gelesen
Sport
Nadine Rieder hat sich beim Swiss Cup schwer verletzt.

Verletzung
Schwerer Sturz: Mountainbikerin Nadine Rieder (28) aus Sonthofen in der Klinik

Es hat sie wieder erwischt. Einmal mehr ist Nadine Rieder schwer gestürzt, einmal mehr zwingt eine schwere Verletzung die Mountainbikerin zum Zusehen. Beim Swiss-Cup im Schweizer Solothurn stürzte die 28-jährige Sonthoferin nach einer Bodenwelle über ihren Lenker auf die rechte Schulter und brach sich dabei das Schlüsselbein. „Mir geht es soweit gut. Ich habe kaum mehr Schmerzen“, sagte Rieder am Montag im Gespräch mit unserer Zeitung. In der Auftaktrunde des international hochkarätig...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 07.05.18
  • 5.275× gelesen
Sport
Wie können Mountainbiker aber auch Wanderer auf den richtig Weg gelenkt werden, damit die Natur sowie das Eigentum der Wald- und Weidenbesitzer nicht zu Schaden kommt? Darum drehte sich die Podiumsdiskussion unserer Zeitung mit dem Thema „Toleranz statt Kollisionskurs“ in Sonthofen.

Diskussion
Konzept soll Konflikt zwischen Mountainbikern und Grundbesitzern im Oberallgäu lösen

Wie kann der Konflikt zwischen Mountainbikern und Wanderern auf der einen Seite und Grundbesitzern, Alphirten und Jägern auf der anderen Seite entschärft werden? Darüber diskutierten am Mittwochabend eineinhalb Stunden die Teilnehmer im Sonthofer Haus Oberallgäu in der Podiumsdiskussion, die vom Allgäuer Anzeigeblatt veranstaltet wurde. Unter dem Motto „Toleranz statt Kollisionskurs“ ging es dabei intensiv aber sachlich zu. Und am Ende gab es einen Konsens: Konzepte müssen für die einzelnen...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 13.04.18
  • 643× gelesen
Lokales
Die Landkreise Oberallgäu und Bad Tölz erarbeiten jetzt mit Umweltministerium und Alpenverein ein Lenkungskonzept für Moun
tainbiker. Landrat Anton Klotz hält es für denkbar, bestimmte Gebiete zu sperren und dafür andere Strecken freizugeben, auf denen das Radeln bisher durch die Verordnung eines Schutzgebietes verbotenen ist.

Alpen
Landkreis Oberallgäu erarbeitet Modellkonzept für Mountainbiker

Radler auf die richtigen Wege lenken und besonders sensible Bereiche sperren. Darauf zielt ein Lenkungskonzept ab, das Bayerns Umweltministerium als Modellprojekt gemeinsam mit den Landkreisen Oberallgäu und Bad Tölz sowie dem Alpenverein umsetzen will. In Bad Tölz gebe es vergleichbare Probleme wie Missstimmung in der Alpwirtschaft, berichtet Landrat Anton Klotz vom ersten Treffen der Beteiligten in München. Dort hat man sich bereits auf das grobe Vorgehen und die Zeitschiene (ein Jahr)...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 05.04.18
  • 1.279× gelesen
Lokales

Umfrage
Gibt es im Oberallgäu Probleme mit Mountainbikern und Wanderern?

Ob mit Wanderstiefeln, Schneeschuhen, Tourenskiern oder eben Mountainbikes – immer mehr Menschen sind in der Natur unterwegs. Diskussionen zwischen Naturgenießern und Alphirten, Jägern sowie Waldbesitzern sind nur ein Aspekt. Denn neben den Fragen zum Betretungsrecht und der eventuellen Haftung bei Unfällen tun sich weitere mögliche Konfliktpole auf: Etwa zwischen Wanderern und Mountainbikern. Die einen stören sich vielleicht gerade auf schmäleren Wegen an den flotten Radlern, die anderen an...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 03.04.18
  • 4.231× gelesen
  •  1
Powered by Gogol Publishing 2002-2019