Motorsport

Beiträge zum Thema Motorsport

Auf Meisterschaftskurs: Zweiter Sieger beim RCN-Saisonauftakt
 738×   6 Bilder

Auf Meisterschaftskurs
Stein Tveten Motorsport startet mit Top-Ergebnis in die neue Saison

Guter Saison-Start für Stein Tveten Motorsport mit einem Top-Ergebnis bei der Rundstrecken Challenge Nürburgring (RCN). Das Team erreichte den zweiten Platz in der teilnehmerstärksten Klasse V4, punkt- und zeitgleich mit dem Sieger. "So unmittelbar nach der Zielankunft fühlt es sich schon eher wie eine Niederlage an, ungefähr so, als ob Du bei einem Fußballspiel in der fünften Minute der Nachspielzeit noch den Ausgleich kassierst", erklärt Teamchef und Fahrer Stein Tveten im Fahrerlager das...

  • Kempten
  • 31.07.20
Daniel Abt: Wegen Schummelei bei Audi rausgeflogen (Archivbild)
 30.316×   Video

Race-At-Home-Betrug
Skandal in der Formel E: Daniel Abt fliegt bei Audi raus

+++Update am 27. Mai+++ In einem Youtube-Video hat sich der Rennfahrer jetzt zu dem Vorfall geäußert: +++Update am 26. Mai+++ Der Kemptener Formel-E-Pilot Daniel Abt fährt nicht mehr für Audi. Laut Sport1 hat das Audi-Team ihn suspendiert. Audi hat demnach mitgeteilt, dass "Integrität, Transparenz und die dauerhafte Einhaltung gegebener Regeln (...) für Audi höchste Priorität" hätten. Abt wird vermutlich nie wieder für Audi starten. Daniel Abt war bei einem virtuellen Rennen nicht selbst...

  • Kempten
  • 26.05.20
Sir Stirling Moss bei der Vorstellung seines Buches "My Racing Life"
 322×

Motorsport-Legende Sir Stirling Moss mit 90 Jahren verstorben

In den frühen Morgenstunden des Ostersonntags ist die britische Motorsport-Ikone Sir Stirling Moss im Alter von 90 Jahren verstorben. Die Rennsportwelt trauert um einen großen Helden: Der britische Rennfahrer Sir Stirling Moss (1929-2020, "Lap of Honour") ist am Ostersonntag gestorben. Seine Frau Susie habe der "Daily Mail" bestätigt, dass Moss am frühen Morgen in ihrem Haus im Londoner Stadtteil Mayfair nach langer Krankheit "seine Augen geschlossen" habe. Moss wurde 90 Jahre alt. Seine...

  • 12.04.20
 225×

Tesla Roadster
Schneller als der Bugatti Veyron

Die Produktion des originalen Tesla Roadsters endete 2012. Fünf Jahre später und der Roadster ist zurück. Dieses Mal als das schnellste Serienauto der Welt. Es gab keine Anzeichen dafür, dass ein neuer Roadster in Teslas Plänen war, bis Elon Musk bei der Vorstellung des Tesla-Trucks die überraschende Ankündigung des kommenden Modells machte. Bislang sind nur wenige Details bekannt. Der Tesla Roadster wird das schnellste Serienauto aller Zeiten sein, mit einer Beschleunigung von 0 auf 100...

  • 22.10.19
Symbolbild
 3.040×

Kollision
Motocross-Unfall in Ettringen: 17-Jähriger mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht

Auf der Motorcross-Strecke in Ettringen kam es am Samstagnachmittag zu einem Unfall. Ein 17-jähriger Oberbayer war mit seiner Geländemaschine in einer Linkskurve von der Strecke abgekommen und prallte daraufhin gegen einen Baum. Da eine Wirbelsäulenverletzung durch den gerufenen Rettungsdienst nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde der junge Mann mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. An der Maschine entstand geringer Sachschaden.

  • Ettringen
  • 02.06.19
Fußballtrainer Frank Wiblishauser (vorn) trainiert regelmäßig die Boxenstopp-Crew von Abt Sportsline (in gelb Werner Fischer). Am Wochenende wird sich im belgischen Zolder zeigen, ob Kraft und Kondition reichen, um Bestzeiten zu erzielen.
 667×

Motorsport
Ex-Bundesliga-Profi Wiblishauser trainiert das Abt-DTM-Team

Asphalt statt Rasen, das ist die neue Devise für Fußballtrainer Frank Wiblishauser. Der Ex-Bundesliga-Profi trainiert seit Beginn des Jahres das Motorsportteam Abt Sportsline in Kempten. Der 41-Jährige, der in Memmingen eine Heilpraktiker-Praxis hat, steht zwei Mal pro Woche mit der Boxenstopp-Crew im hauseigenen Fitnessstudio und schaut auf Kondition, Koordination und Stabilität. Wie fit die Jungs sind, zeigt sich am Wochenende, wenn das Team erstmals seit 2002 wieder im belgischen Zolder...

  • Kempten
  • 17.05.19
Schräglage: Driften gehört zum Supermoto wie Dreck zum Motocross. Max (links) und Peter Banholzer sind on- und offroad schnell unterwegs und nun im vierten Jahr gemeinsam in der internationalen deutschen Meisterschaft.
 335×

Motorsport
Peter und Max Banholzer treten bei der internationalen deutschen Supermoto-Meisterschaft an

Mit 140 Stundenkilometer frontal in die Strohballen – so endeten 2018 Peter Banholzers Ambitionen auf eine Top Drei-Platzierung in der Gesamtwertung der internationalen deutschen Meisterschaft (IDM) im Supermoto. Der Blonhofener (22) fuhr die Saison zwar zu Ende, doch am Ende stand Platz sechs. Sein Bruder Max (19) wurde achter und verbesserte sich damit trotz einiger Verletzungen. Heuer haben beide aber ein Ziel: die Top drei in Rennen, wenn möglich dort Siege und am besten auch noch die...

  • Kaufbeuren
  • 20.04.19
Oldtimer ziehen die Massen an: Viele tausend Zuschauer sind jährlich beim Jochpass-Memorial dabei sowie über 150 Teilnehmer mit alten Autos oder Motorrädern. Die aber sind sehr laut, klagen die Bewohner. Künftig soll in der Ausschreibung eine Dezibel-Beschränkung gefordert werden, heißt es seitens des Veranstalters, des Jochpass- Memorial-Vereins.
 2.067×

Motorsport
Gemeinderat Bad Hindelang hält an Jochpass-Memorial fest

Uwe Lassau vom Verein Jochpass-Memorial ist erleichtert nach der Gemeinderatssitzung: „Ich habe während der Diskussion gedacht, dass sich das Gremium gegen eine Fortführung des Rennens ausspricht. Schön, dass es anders gekommen ist.“ Mit 10:6-Stimmen entschieden sich die Bad Hindelanger für eine Beibehaltung des Oldtimer-Traditionsrennens. Lassau versprach nach der Abstimmung, in künftige Ausschreibungen eine Dezibel-Beschränkung aufzunehmen: Es soll leiser werden. Mehr über das Thema...

  • Bad Hindelang
  • 15.03.19
Am Wochenende startet die Formel E mit Allgäuer Beteiligung.
 231×

Motorsport
Zwei Allgäuer starten am Wochenende in der Formel E

Nach fünf Monaten Pause kehrt die Formel E am Samstag zurück auf die Rennstrecke. In Ad Diriyah, vor den Toren der saudi-arabischen Hauptstadt Riad, beginnt die fünfte Saison der rein elektrischen Rennserie. Mit dabei sind gleich zwei Allgäuer: Daniel Abt aus Kempten und Maximilian Günther aus Rettenberg. Das Team „Audi Sport Abt Schaeffler“ hat seinen Sitz ebenfalls in Kempten. Damit ist das Allgäu die Formel E-Region Nummer Eins auf der Welt. Nach vier Jahren in Fernost ist erstmals...

  • Kempten
  • 14.12.18
Kurz vor Weihnachten startet die neue Formel-E-Saison für Daniel Abt.
 190×

Motorsport
Team Abt tetstet E-Rennautos in Valencia

„Das war eine erste Standortbestimmung und ich bin zufrieden“, sagte Daniel Abt nach drei Testtagen im neuen Formel-E-Rennauto auf der Rennstrecke in Valencia. Zusammen mit seinem Kollegen, Vizeweltmeister Lucas di Grassi, legte er 1.275 Kilometer im elektrisch angetriebenen „Audi e-tron FE05“ zurück. Jetzt kommen die beiden Rennwagen zurück nach Kempten, werden noch einmal auf den Prüfstand gestellt und am 20. November nach Riad geschickt, wo kurz vor Weihnachten die neue Saison...

  • Kempten
  • 24.10.18
Daniel Abt will ins Guinessbuch der Rekorde. Der Formel E-Fahrer hat in einem Elektroauto (rechts) den Weltrekord im Rückwärtsfahren aufgestellt.
 2.124×

Motorsport
Daniel Abt gelingt Weltrekord im Rückwärtsfahren

Daniel Abt zittern immer noch die Hände. Gerade hat der 25-jährige Kemptener einen 720 PS starken Porsche GT2RS abgehängt. Eigentlich nichts besonderes für einen Formel-E-Rennfahrer. Doch der Porsche war im Vorwärtsgang und Daniel Abt im Rückwärtsgang unterwegs. Anschließend gesteht er: „Ich hatte wirklich Angst.“ Ort des verrückten Duells war eine Teststrecke in Papenburg in Ostfriesland. Abt wollte mit seinem Technologiepartner Schaeffler aus Herzogenaurach testen, wie schnell ein...

  • Kempten
  • 11.10.18
Für Luca Engstler läuft es richtig rund: In der Rennserie TCR Germany belegt der 18-jährige Allgäuer aktuell den dritten Platz.
 1.022×

Motorsport
Der Wildpoldsrieder Luca Engstler (18) mischt die Tourwagen-Szene auf

Es läuft bei Luca Engstler – und wie. Für den Wildpoldsrieder ist es zwar erst das zweite Jahr im Tourwagensport. Auf der Strecke präsentiert sich der 18-Jährige aber häufig schon wie ein alter Hase. Anfang des Jahres gewann er das 24-Stunden-Rennen in Dubai; sowohl in der Rennserie TCR Germany als auch in der TCR Asia belegt der Allgäuer vom Liqui Moly Team Engstler aktuell den dritten Platz. Am vergangenen Sonntag triumphierte er auf dem Dünenkurs im niederländischen Zandvoort sogar...

  • Kempten
  • 21.08.18
Daniel Abt und Lucas di Grassi gewannen die Team-Wertung bei der Elektrorennserie Formel E. Nach dem Finale in New York feierte das Team ausgelassen. Mit dabei waren auch Daniels Freundin Nadine (Mitte mit Pokal) und sein Vater Hans-Jürgen Abt (hinten in der Mitte im schwarzen Shirt).
 512×

Motorsport
Kemptener Team Abt gewinnt Team-Wertung in New York

Es waren emotionale Momente auf beiden Seiten des Atlantiks. Daniel Abt und Lucas di Grassi entschieden in New York erstmals die Team-Wertung der Formel E für sich und feierten ausgelassen am Hudson River. Zeitgleich war Abt-Sportdirektor Thomas Biermaier mit dem DTM-Team in Holland am Start und verfolgte das Finale der Elektrorennserie am Bildschirm: „Ich wäre so gern dabei gewesen. Jetzt bin ich unheimlich stolz auf Daniel.“ Der 25-jährige Allgäuer stand am Wochenende gleich zwei Mal auf...

  • Kempten
  • 17.07.18
Nachdenklich: Noch läuft es für die Kemptener Äbte, auf dem Foto Robert Frijns, in der DTM-Saison nicht richtig. In Budapest wollen sie endlich durchstarten.
 226×

Motorsport
Kemptener Team Abt Sportsline will in der DTM in Budapest endlich richtig durchstarten

Das Team Abt Sportsline aus Kempten ist erfolgsverwöhnt. Fünf Meistertitel und unzählige Tagessiege schmücken die DTM-Bilanz. Doch jetzt ist mächtig Sand im Getriebe. Die beiden Fahrer Nico Müller und Robin Frijns haben nach vier Rennen gerade einen Punkt auf dem Konto. Die anderen vier Audi-Fahrer der Teams Phoenix und Rosberg sind auch nicht viel besser. Mercedes-AMG hat derzeit 212 Punkte, BMW kommt auf 164. Die Audi-Titelverteidiger rangieren hingegen abgeschlagen mit 52 Punkten auf Platz...

  • Kempten
  • 02.06.18
Fidel Leib (Mitte) aus Wangen hat mit seinen Teamkollegen Kim-Luis Schramm (links), Stefan Karg (rechts) und Carlos Gomez (nicht im Bild) mit dem GT4 auf dem Nürburgring gewonnen.
 370×

Motorsport
Wangener Tourenwagenfahrer feiert Klassensieg beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring

Am Morgen danach musste sich Fidel Leib erst einmal kneifen. So unwirklich fühlte es sich an. Aber es war wahr: Der 30-jährigen Tourenwagenfahrer aus Wangen hat mit seinem Team Black Falcon beim legendären 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring einen Klassensieg eingefahren. „Das ist echt der Wahnsinn“, sagt der gebürtige Lindenberger. Für ihn das Schönste daran: Es war der weltweit erste Klassensieg für AMG mit dem GT4 bei einem 24-Stunden-Rennen weltweit. Fidel Leib bildete gemeinsam mit...

  • Wangen
  • 18.05.18
Die sechs abenteuerlustigen Freunde und ihre Autos sind bereit für die Europa-Orient-Rallye. Das Bild zeigt (von links): Florian Streit, Fabian Wiblishauser, Simon Abler, Jarno Neß, Jens Mayer und Daniel Vogler.
 3.012×

Motorsport
Sechs Allgäuer starten bei der Europa-Orient-Rallye

Im Rennen um ein „Wüstenschiff“ sind Navigationsgeräte und Autobahnen tabu: Sechs junge Allgäuer starten am 5. Mai bei der Europa-Orient-Rallye für einen guten Zweck. Zwischen dem Start in Straßburg in Frankreich und dem Ziel in Amman in Jordanien liegen 8.000 Kilometer und gute drei Wochen, die es neben weiteren Aufgaben bei diesem besonderen Rennen für die Teilnehmer zu bewältigen gilt. Die Idee kam Simon Abler (Kisslegg), Jarno Neß (Wangen), Jens Mayer (Argenbühl), Florian Streit...

  • Argenbühl
  • 02.05.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ