Moschee

Beiträge zum Thema Moschee

Corona (Symbolbild)
14.221× 21

Kinder betroffen
Nach Familienfeier in Memminger Moschee: Drei weitere Corona-Fälle im Oberallgäu

In der vergangenen Woche vermeldete das Landratsamt Oberallgäu drei weitere Corona-Fälle. Wie das Landratsamt auf Anfrage von all-in.de mitteilt, hat sich ein Vater und zwei seiner Kinder infiziert.  Demnach haben sich die Betroffenen auf einer Familienfeier in einer Moschee in Memmingen angesteckt. Laut Landratsamt waren in diesem Zusammenhang Personen in Aschaffenburg, Passau, dem Unterallgäu und dem Oberallgäu positiv getestet worden. Weitere Tests verliefen negativ Neben den drei...

  • Kempten
  • 13.07.20
Symbolbild
13.621× 14

Covid-19
Feier in Memmingen ist Ursprung für mehrere Coronafälle in Bayern

Eine private Feier in Memmingen ist der Ursprung für mehrere Coronainfektionen in Bayern. Wie der Bayerische Rundfunk (BR) berichtet, sind  - nach der Feier vom 27. auf den 28. Juni auf dem Vorhof einer Moschee - auch Infektionen in den Landkreisen Passau und Aschaffenburg aufgetaucht. Ebenfalls positive Testergebnisse gab es im baden-württembergischen Landkreis Rhein-Neckar. Wie bereits berichtet stehen auch neun von insgesamt zwölf Coronafällen im Unterallgäu in direktem Zusammenhang mit...

  • Memmingen
  • 11.07.20
Polizei (Symbolbild)
1.250×

Zeugenaufruf
Unbekannte stehlen Spendenkasse aus Moschee in Friedrichshafen

Zwei Männer haben am Mittwochmittag kurz nach 13 Uhr die Spendenkasse aus der Moschee in der Teuringer Straße gestohlen. Die beiden Männer rissen die an der Wand befestigte Geldkassette herunter und nahmen sie mit. Im Zusammenhang mit den Ermittlungen wegen besonders schwerem Diebstahls sucht das Polizeirevier Friedrichshafen nun nach Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können. Beim ersten Täter soll es sich um einen schlanken Mann handeln, der weiß gekleidet war. Er trug schwarze...

  • Friedrichshafen
  • 03.07.20
Bayerische Hotels dürfen wegen des Coronavirus keine Touristen mehr beherbergen.
12.695×

Tourismus im Allgäu betroffen
Wegen Coronavirus: Bayerische Hotels dürfen keine Touristen mehr beherbergen - Gottesdienste verboten

Die Bayerische Staatsregierung hat die Allgemeinverfügung zur Corona-Pandemie geändert. Demnach dürfen Hotels und Beherbergungsbetriebe in Bayern, also auch im Allgäu, keine Touristen mehr beherbergen. Ausgenommen sind Hotels, die "ausschließlich Geschäftsreisende und Gäste für nicht private touristische Zwecke aufnehmen.“ Die Änderung tritt am Mittwoch, 18. März in Kraft. Gottesdienste und Reisebusreisen verbotenDarüber hinaus gilt das Versammlungsverbot jetzt auch "auch für Zusammenkünfte in...

  • Kempten
  • 18.03.20
Nach den Morden in Hanau will das Polizeipräsidium mehr Präsenz an muslimischen und jüdischen Einrichtungen zeigen. (Symbolbild)
1.955× 2

Reaktion
Polizeipräsidium Ravensburg: Mehr Schutz für muslimische und jüdische Einrichtungen nach Morden in Hanau

Das Polizeipräsidium Ravensburg hat einen verstärkten Schutz für muslimische und jüdische Einrichtungen in Zuständigkeitsbereich angekündigt. Hintergrund für diese Maßnahme ist der Anschlag in Hanau, so das Präsidium in einer Pressemitteilung. Mit den meisten Verantwortlichen der Moschee- und Kulturvereine, der israelitischen Religionsgemeinschaft und der Gesellschaft für christlich-jüdische Begegnungen habe die Polizei bereits Kontakt aufgenommen und stehe den Gläubigen für Gespräche zur...

  • Wangen
  • 23.02.20
Auf dem Gelände hinter dem Wohnmobilstellplatz soll der Handwerkerhof gebaut werden. Im Hintergrund entstehen in dem Gewerbepark Untere Au bereits mehrere weitere Betriebe.
2.292×

Neubau
Handwerkerhof statt Moschee: Stadt Kaufbeuren plant Gewerbegebiet in der Unteren Au

Einst war das 5.000 Quadratmeter große Areal im neuen städtischen Gewerbegebiet Untere Au für den Neubau einer Moschee reserviert. Im vergangenen Sommer verhinderte allerdings ein ablehnender Bürgerentscheid dieses Vorhaben des türkisch-islamischen Kulturvereins in Kaufbeuren. Mittlerweile steht fest, was dort stattdessen gebaut wird: ein Handwerkerhof. Der Stadtrat hat diesem Vorhaben jüngst in nichtöffentlicher Sitzung seinen Segen gegeben. Investor Markus Steinlein möchte mit dieser...

  • Kaufbeuren
  • 02.04.19
Archivbild. In der Kemptener Moschee in der Füssener Straße kommen regelmäßig viele Gläubige zusammen. Um Politisches geht es dabei nicht, sagt Vorstand Zafer Simsek. Ob die Muslime in Zukunft eine Moscheesteuer entrichten müssen, wird sich zeigen. Noch gibt es viele offene Fragen.
539×

Religion
Auch im Allgäu kontrovers diskutiert: Die Moschee-Steuer

Die einen halten sie für unsinnig, die anderen für vielversprechend: Die Idee einer Moschee-Steuer, die Thorsten Frei, der stellvertretende Fraktionschef der Union im Bundestag, vor kurzem ins Spiel gebracht hat. Seither wird darüber auch im Allgäu kontrovers diskutiert. Viele Imame – also Vorbeter – der örtlichen Moscheen werden in der Türkei ausgebildet und von der türkischen Religionsbehörde entsandt und bezahlt. Kritiker befürchten, dass sie politischen Einfluss auf die hier lebenden...

  • Kempten
  • 07.01.19
Würdig gestaltet ist die Moschee in der Danziger Straße in Kaufbeuren – aber bei vielen Anlässen deutlich zu klein für die zahlreichen Gläubigen.
2.248×

Pläne
Türkisch-islamischer Verein Kaufbeuren verfolgt Moschee-Projekt weiter

Auch nach dem ablehnenden Bürgerentscheid zu einem Moschee-Neubau auf städtischem Grund verfolgt der türkisch-islamische Kulturverein Kaufbeuren das Projekt weiter. Nun ist die Vereinigung auf der Suche nach einem privaten Grundstück, um seine Pläne zu verwirklichen. Die momentanen Räumlichkeiten der Gemeinde in einem umgebauten Mehrfamilienhaus mitten in einem Wohngebiet reichen schon länger nicht mehr für die stark angestiegene Zahl von Gläubigen aus. Warum Osman Ötztürk, der Vorsitzende...

  • Kaufbeuren
  • 19.10.18
Symbolbild Internet
3.951× 2

Beleidigungen
Hassparolen übers Internet nach Kaufbeurer Bürgerentscheid zur Moschee

Der Bürgerentscheid zum Moschee-Bau in Kaufbeuren hat Spuren hinterlassen. Vor allem auch im virtuellen Raum. Zahlreiche Befürworter des Vorhabens in Kaufbeuren werden nach wie vor beschimpft. Stadträte und Muslime erhielten Hassbriefe, anonyme Emails, wurden beleidigt und unverhohlen bedroht. Auch Kirchenvertreter und Mitglieder der Initiative „Kaufbeuren gestalten statt spalten“, von der Friedensinitiative Kifias und vom Asylkreis waren Ziel dieser Tiraden. Mehrere Betroffene haben...

  • Kaufbeuren
  • 30.07.18
Hohe Briefwahlbeteiligung beim Bürgerentscheid.
3.348×

Bürgerentscheid
Moschee-Pläne in Kaufbeuren: Jeder Vierte senkt den Daumen

Wie ein Erdbeben ist das Abstimmungsergebnis gegen eine Moschee im Kaufbeurer Norden über die Stadt hinweggerollt. Ob man nun mit Ja oder mit Nein gestimmt hat – das derart deutliche Votum der Kaufbeurer, die sich gegen die Vergabe eines städtischen Areals im Gewerbegebiet Untere Au für das Vorhaben des Türkisch Islamischen Kulturvereins Ditib ausgesprochen haben, überraschte. Knapp 60 Prozent Zustimmung zum Ziel des Bürgerentscheids, das Grundstücksgeschäft zu verhindern: Jeder vierte...

  • Kaufbeuren
  • 23.07.18
Zahlreiche Stadträte und Bürger verfolgten die Schnellmeldungen vom Bürgerentscheid im großen Sitzungssaal des Rathauses.
5.275× 1

Entscheidung
Emotionales Ergebnis des Bürgerentscheids in Kaufbeuren

Als Wahlleiter Thomas Zeh um 19:55 Uhr das vorläufige amtliche Endergebnis des Bürgerentscheids im Sitzungssaal bekannt gibt, brandet einzig bei der AfD Applaus auf. An allen anderen Tischen steht den Menschen die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben. Es ist ein sehr emotionaler Abend. Fast 60 Prozent der 15.128 Wähler wollen nicht, dass die Stadt dem Türkisch Islamischen Kulturverein ein Grundstück im Gewerbegebiet Untere Au zum Bau einer Moschee überlässt. Die Verhandlungen darüber werden...

  • Kaufbeuren
  • 23.07.18
Die Mehrheit der Kaufbeurer hat sich gegen eine Moschee auf städtischem Grund ausgesprochen.
10.307× 1

Kommentar
Kaufbeurer Bürgerentscheid zur Moschee: "Chance vertan"

Die Kaufbeurer haben beim Bürgerentscheid eine große Chance vertan. Es ging doch gar nicht darum, für oder gegen den Neubau einer Moschee in der 45.000-Einwohner-Stadt zu stimmen. Es ging darum, ob der Türkisch Islamische Kulturverein Ditib seine geplante neue Moschee auf einem städtischen Grundstück bauen darf und sich die Stadt damit über die Bauphase hinaus ein Mitspracherecht hätte sichern können. Und das nicht nur in Sachen Gestaltung. Bei Vertragsverletzungen oder gar staatsgefährdenden...

  • Kaufbeuren
  • 22.07.18
Keine Moschee (Planentwurf) auf städtischem Grund in Kaufbeuren: Die Bürger haben sich dagegen ausgesprochen.
13.232×

Entscheidung
Bürgerentscheid zur Moschee in Kaufbeuren: Mehrheit spricht sich gegen den Bau auf städtischem Grund aus

Die Kaufbeurer haben sich bei einem Bürgerentscheid mehrheitlich gegen den Bau einer Moschee auf öffentlichem Grund ausgesprochen. Knapp 60 Prozent der Wähler stimmten am Sonntag dagegen, dass die Stadt ein Areal in einem Gewerbegebiet dem örtlichen türkisch-islamischen Kulturverein Ditib zur Verfügung stellt. Damit sind die Initiatoren des Bürgerentscheids erfolgreich, die das Vorhaben mit maßgeblicher Hilfe der AfD verhindern wollten. Ein Stadtratsbeschluss, wonach mit dem Verein...

  • Kaufbeuren
  • 22.07.18
Rechtspopulist Michael Stürzenberger auf dem Kaufbeurer Salzmarkt.
3.757×

Bürgerentscheid
Islam-Kritik: Kaufbeurer Händler nach Kundgebung sauer

Wer Michael Stürzenberger vor vier Wochen am Kaufbeuren Obstmarkt erlebt hat, weiß, was Kaufbeuren diesmal blüht. Der Rechtspopulist wettert an diesem Donnerstag erneut gegen den Islam und den geplanten Moschee-Bau in Kaufbeuren, über den am Sonntag bei einem Bürgerentscheid die Kaufbeurer abstimmen. Und auch diesmal hat sich ein breites Bündnis gegen die Hassparolen gestellt – im Gegensatz zum letzten Mal allerdings mit einem „stillen Protest“. Verärgert sind mittlerweile aber auch etliche...

  • Kaufbeuren
  • 19.07.18
Die jetzige Moschee befindet sich in der Danziger Straße, mitten im Wohngebiet. Sie ist mittlerweile viel zu klein.
3.052×

Abstimmung
Bürgerentscheid: Kaufbeurer stimmen am Sonntag über Moschee ab

Die Wahlberechtigten stimmen am Sonntag, 22. Juli, über die Frage „Sind Sie gegen die Vergabe eines Grundstücks der Stadt Kaufbeuren im Gewerbegebiet Untere Au zum Bau einer Moschee an den Türkisch Islamischen Kulturverein e.V. - DITIB?“ ab. Angestoßen wurde der Bürgerentscheid von der Initiative „Kaufbeurer Bürger gegen den Neubau einer Ditib-Moschee“, die das geplante Gebetszentrum des Türkisch-Islamischen Kulturvereins Ditib auf dem städtischen Grundstück im Gewerbegebiet Untere Au...

  • Kaufbeuren
  • 18.07.18
Im Gewerbegebiet Untere Au soll die neue Moschee in Kaufbeuren stehen.
1.587×

Diskussion
Kaufbeurer Integrationsbeirat steht dem Neubau der Moschee offen gegenüber

Die Mitglieder des Integrationsbeirats befürworten das Projekt im Gewerbegebiet Untere Au, ein Gast übt Kritik. Tausende Kaufbeurer haben derweil Briefwahlunterlagen für den Bürgerentscheid beantragt. Über 3100 Personen haben bereits Briefwahlunterlagen für den anstehenden Bürgerentscheid beantragt, bei dem es um die Grundstücksvergabe für den Neubau der Moschee geht. Das teilte Oberbürgermeister Stefan Bosse während der jüngsten Sitzung des Integrationsbeirates mit. Zuvor stellte Mukadder...

  • Kaufbeuren
  • 08.07.18
Kundgebung der Moscheegegner in Kaufbeuren
7.112× 36 Bilder

Bildergalerie
Kaufbeurer demonstrieren mit bunten Ballons gegen Moscheegegner

Mit bunten Luftballons, Blasmusik und Buhrufen haben zahlreiche Gruppierungen und Kaufbeurer am Samstag gegen einen Auftritt des Rechtspopulisten und Islamfeinds Michael Stürzenberger demonstriert. Ein starkes Polizeiaufgebot sicherte die Veranstaltungen in der Kaufbeurer Innenstadt. Größere Zwischenfälle wurden nicht bekannt. Die Beamten mussten lediglich bei kleineren Reibereien eingreifen. Stürzenberger gilt laut Bayerischem Verfassungsschutzbericht als „zentrale Figur der...

  • Kaufbeuren
  • 23.06.18
Werner Göpel (links) stellte auf der Bühne des Gablonzer Hauses die Beweggründe seiner Initiative gegen die Moschee-Pläne vor, Oberbürgermeister Stefan Bosse hört nachdenklich zu.
7.908× 3

Veranstaltung
Eklat um Kaufbeurer Bürgerentscheid zu Moschee-Bau

Ein Eklat hat die Informationsveranstaltung der Stadt zum Bürgerentscheid über den Moschee-Bau überschattet. Zahlreiche Besucher zeigten sich empört über die Einlassungen des Initiators Werner Göpel, der den Islam eine tickende Zeitbombe, den Koran eine Lizenz für Terror und Töten nannte, muslimische Frauen herabwürdigte. Mehrere Besucher warfen ihm vor, Halbwahrheiten und Lügen zu verbreiten, Unterschriften für das Bürgerbegehren teilweise mit unlauteren Methoden gesammelt zu haben. Göpel...

  • Kaufbeuren
  • 13.06.18
Luftbild - Untere Au Kaufbeuren, Moschee im Gewerbegebiet?
5.091×

Livestream
Moschee in Kaufbeuren: Live-Übertragung des Info-Abends zum Bürgerentscheid im Internet

Zum Bürgerentscheid gegen den geplanten Neubau einer Moschee auf städtischem Grund im Gewerbegebiet Untere Au gibt es am Dienstag, 12. Juni, um 19.30 Uhr im Gablonzer Haus eine Informationsveranstaltung. Oberbürgermeister Stefan Bosse wird über den Beschluss des Stadtrats zur Vergabe des Grundstücks informieren. Die Initiatoren des Bürgerbegehrens erhalten die Gelegenheit, ihre Position darzulegen. Die Stadt Kaufbeuren übt das Hausrecht zu dieser Informationsveranstaltung dahingehend aus,...

  • Kaufbeuren
  • 11.06.18
Ein Minarett für ihre Moschee an der Schlachthofstraße möchte die Türkisch-Islamische Gemeinde Memmingen bauen. Allerdings wird der entsprechende Antrag von der Stadtverwaltung derzeit nicht weiter bearbeitet. Die Pläne liegen auf Wunsch der Gemeinde momentan auf Eis.
1.661×

Bauprojekt
Minarett-Pläne der Türkisch-Islamische Gemeinde Memmingen liegen auf Eis

Die Türkisch-Islamische Gemeinde Memmingen hegt den Wunsch, auf dem Gelände ihres Kulturzentrums an der Schlachthofstraße ein Minarett für die Moschee zu bauen. Ein entsprechender Antrag liegt der Stadtverwaltung mittlerweile vor. Allerdings „ruht“ er im Moment, wie Hauptamtsleiter Michael Birk jetzt auf Nachfrage der MZberichtete. Daher werde sich der Bauausschuss des Stadtrats erst mit dem Antrag befassen, wenn die Türkisch-Islamische Gemeinde mit ihrem Bauwunsch wieder auf die Stadt zukomme....

  • Memmingen
  • 07.06.18
Fastenbrechen nach Sonnenuntergang: Im Zelt vor der Moschee in der Danziger Straße kommt derzeit jeden Abend die muslimische Gemeinde zusammen.
1.369×

Fastenmonat
Diskussion um Moschee-Neubau beschäftigt Kaufbeurer Muslime auch im Ramadan

Bürgermeister Ernst Holy hat sich bei einem Besuch ein Süppchen schmecken lassen. Die Pfarrer der christlichen Kirchen und einige Stadträte werden wohl wie üblich an einem der nächsten Abende vorbeischauen. Und sicher auch der eine oder andere Nachbar in der Danziger Straße. Es ist Ramadan, der Fastenmonat, der einmal im Jahr in vielen muslimischen Familien alles verändert. Zwischen der Morgendämmerung nach dem stärkenden Frühmahl und Sonnenuntergang gibt es in diesem neunten Monat auf dem...

  • Kaufbeuren
  • 01.06.18
Im Gewerbegebiet "Untere Au" soll eine Moschee gebaut werden. Die Diskussion spaltet die Kaufbeurer.
1.988× 1

Diskussion
Moschee-Neubau: Neue Initiative unter dem Motto „Kaufbeuren gestalten – statt spalten“ gegründet

Zu dem geplanten Bau der Moschee im Gewerbegebiet Untere Au scheint mittlerweile jeder Kaufbeurer eine Meinung zu haben. Nachdem sich der Stadtrat für einen Bürgerentscheid am 22. Juli zur Vergabe eines städtischen Grundstück ausgesprochen hat, dürfte die öffentliche Diskussion nun aber noch einmal Fahrt aufnehmen. Michael Rösch spricht von einer „erhitzten Debatte“, die oft von Emotionen und Halbwahrheiten vor allem in den sozialen Netzwerken geprägt sei. Gemeinsam mit den Kaufbeurern...

  • Kaufbeuren
  • 21.05.18
Die Bürger sollen entscheiden, ob die Kaufbeurer Moschee im Gewerbegebiet Untere Au neu gebaut wird.
2.318× 1

Stadtrat
Bürgerentscheid um den Moschee-Neubau kostet die Stadt Kaufbeuren um die 30.000 Euro

Um die 30.000 Euro wird der Bürgerentscheid über die Vergabe eines Grundstücks zum Neubau einer Moschee in Kaufbeuren nach Einschätzung von Rechtsreferent Thomas Zeh die Stadt kosten. Das Geld hätte Volker Kollmeder (Freie Wähler) lieber für etwas anderes ausgegeben. Dennoch stimmte er wie fast alle seine Stadtratskollegen in der Sitzung am Dienstag für die Zulassung des Bürgerbegehrens und damit des Bürgerentscheids. Denn aus rein rechtlicher Sicht blieb den Stadträten gar nichts anderes...

  • Kaufbeuren
  • 18.05.18
Luftbild - Untere Au in Kaufbeuren geplante Moschee
2.096×

Moschee
Kaufbeurer Stadtrat lässt Bürgerentscheid über Grundstücksvergabe für Moschee zu

Alle formalen Voraussetzungen waren erfüllt und so blieb den Kaufbeurer Stadträten in ihrer Sitzung gar nichts anderes übrig, als das vorliegende Bürgerbegehren zuzulassen. Es will wie mehrfach berichtet verhindern, dass die Stadt dem türkisch-islamischen Kulturverein ein Grundstück im Gewerbegebiet Untere Au für den Bau einer Moschee verkauft. Nun dürfen darüber alle Kaufbeurer Bürger am Sonntag, 22. Juli, abstimmen. Lediglich der Integrationsbeauftragte des Stadtrats, Walter Nocker (CSU),...

  • Kaufbeuren
  • 17.05.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ