Mord

Beiträge zum Thema Mord

Insgesamt fünf weitere Verhandlungstage sind für den Prozess angesetzt. Das Urteil wird am 16. Februar erwartet, den Angeklagten erwartet eine lebenslange Haftstrafe  (Symbolbild).
1.288×

Mann (39) aus Senden vor Gericht
Ex-Frau im Bett erstickt? Mordprozess am Landgericht Memmingen gestartet

Am Mittwoch hat am Landgericht Memmingen der Prozess gegen einen 39-jährigen Mann aus Senden begonnen. Ihm wird vorgeworfen, im vergangenen Jahr seine Ex-Frau getötet zu haben.  AnklageverlesungLaut Anklageschrift soll der Mann im März 2021 seine Frau im Bett erstickt haben. Anschließend versuchte er die Tat zu vertuschen, indem er die Leiche so arrangierte, dass es nach Selbstmord aussah, so die Anklage. Am 28. März wurde er verhaftet, im Dezember erfolgte die Anklageerhebung. Für den Prozess...

  • Memmingen
  • 05.01.22
Ein 39-Jähriger steht im Januar vor Gericht. Er soll seine Exfrau erstickt haben. (Symbolbild)
2.039×

Am Mittwoch beginnt sein Prozess
Mann (39) soll Ex-Frau erstickt und ihren Selbstmord vorgetäuscht haben

Am Mittwoch beginnt der Prozess gegen einen 39-jährigen deutsch-irakischen Staatsangehörigen, der in der Nacht vom 27. auf den 28. März 2021 in dem von beiden bewohnten Wohnhaus in Senden seine Exfrau erstickt haben soll. Wie aus einer Mitteilung des Landgerichts Memmingen hervorgeht, lag das spätere Opfer zur Tatzeit im Bett im Schlafzimmer. Der Angeklagte soll ihr dorthin gefolgt sein und ihr mit der Hand und der Bettdecke so lange Mund und Nase zugedrückt haben, bis sie erstickt ist....

  • Memmingen
  • 03.01.22
In der Nacht auf Montag soll der Mann seine Kinder erschossen und eine Frau verletzt haben. Wie es zu der Tat kam ist noch unklar. (Symbolbild)
3.131×

Mann schießt auf Familie
Drei Tote und eine Schwerverletzte bei Familientragödie in Hamburg

Am Abend des zweiten Weihnachtsfeiertages ist es in der Kleinstadt Glinde bei Hamburg zu einer Tragödie gekommen. Ein Mann soll in der Nacht auf seine Familie geschossen und dabei seine beiden Kinder getötet haben.  Vater beging SelbstmordNach Informationen des Focus ist die Polizei in Hamburg kurz nach 22 Uhr über Schüsse in einem Einfamilienhaus informiert worden. Als die Einsatzkräfte wenig später am Ort des Geschehens eintrafen, kam für die Kinder und den mutmaßlichen Vater jede Hilfe zu...

  • 27.12.21
Die Tatverdächtigen wurden keine 24 Stunden nach der Tat festgenommen. Sie sitzen nun in Untersuchungshaft (Symbolbild)
1.975×

40-Jähriger mit Messer beinahe umgebracht
Versuchter Mord in Neu-Ulm? - Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest

Am Wochenende wurde ein 40-jähriger Mann in Neu-Ulm während eines Streits mit einem Messer angegriffen und lebensgefährlich verletzt. Die Polizei Neu-Ulm konnte die Täter kurz nach der Tat finden und ermittelt nun unter anderem wegen eines versuchten Tötungsdelikts.  Streit um Geld eskaliertIn der Nacht von Freitag auf Samstag kam es in der Augsburger Straße in der ehemaligen Gaststätte "Bad Wolf" zu einem Streit zwischen zwei Männern. Ein gemeinsames Trinkgelage eskalierte, als der 40-jährige...

  • Neu-Ulm
  • 20.12.21
Die Rosenheimer Bundespolizei hat bei Grenzkontrollen auf der A93 einen Businsassen verhaftet. Der Italiener wurde wegen Mordes gesucht.
4.686× 3 1

Lebenslang hinter Gitter
Polizei fasst jahrelang gesuchten Mörder bei Grenzkontrolle

Die Bundespolizei hat bei Grenzkontrollen auf der A93 in der Nähe von Kiefersfelden einen gesuchten Mörder identifiziert und gefasst. In einer Autobahn-Kontrollstelle fanden die Bundespolizisten bei der Überprüfung der Personalien eines 42-jährigen Businsassen heraus, dass ein Haftbefehl gegen ihn vorlag. Der gesuchte Italiener war bereits im Jahr 2008 vom Landgericht Stuttgart wegen Mordes verurteilt worden. In Italien untergetauchtDer Mann, der sich damals für die Dauer von 445 Tagen bereits...

  • 14.12.21
Ab dem 9. Dezember muss sich ein 52-Jähriger wegen Mordes vor dem Landgericht Memmingen verantworten. (Symbolbild)
1.427× 1

Landgericht Memmingen
Anklage wegen Mordes: Mann (52) soll Nebenbuhler aus Eifersucht erstochen haben

Weil er im vergangenen März einen 51-Jährigen in Wiedergeltigen getötet haben soll, muss sich ein 52-Jähriger ab dem 9. Dezember vor dem Landgericht Memmingen verantworten. Dem kosovarischen Staatsangehörigen wird Mord zur Last gelegt. Er soll dem 51-Jährigen am Morgen des 13. März an der Wohnung seiner Ex-Freundin aufgelauert und diesen dann aus Eifersucht und in Tötungsabsicht mit drei Messerstichen erstochen haben. Angeklagter soll Opfer aufgelauert habenZu der Tat soll es gekommen sein,...

  • Memmingen
  • 25.11.21
Die Polizei hat bei Memmingerberg eine 16-jährige Jugendliche tot aufgefunden. Die Jugendliche wurde Opfer eines Gewaltverbrechens. Im Bild Polizisten bei der Spurensuche vor Ort.
11.826×

Mordfall Memmingerberg
Mutmaßliche Mörder des 16-jährigen Mädchens hüllen sich in Schweigen

Die beiden Tatverdächtigen im Mordfall in Memmingerberg an einem 16-jährigen Mädchen sitzen momentan in Untersuchungshaft in verschiedenen Gefängnissen in Bayern. Beide schweigen zu den Tatvorwürfen. Auf Nachfrage von all-in.de konnte die Staatsanwaltschaft Memmingen bisher keine weiteren Entwicklungen bestätigen. Opfer brutal zugerichtetAm Montag wurde die Leiche der 16-Jährigen auf dem Flughafengelände in Memmingerberg gefunden. Wenig später wurden ein polizeibekannter 25-jähriger Mann und...

  • Memmingerberg
  • 18.11.21
Die Polizei sucht den Umkreis ab.
39.738× 2 Video 38 Bilder

Zwei Messer gefunden
Es war offenbar Mord: Jugendliche (16) in Memmingerberg wurde erstochen!

Update vom 16.11.2021: Eine rechtsmedizinische Untersuchung der Getöteten beim Universitätsklinikum Ulm hat laut Polizei zwischenzeitlich ergeben, dass die 16-Jährige durch mehrere Stichverletzungen im Bereich des Oberkörpers ums Leben kam.  Polizei hat zwei Messer gefundenIm Rahmen der Suchmaßnahmen in Zusammenhang mit der Festnahme des 25-Jährigen hat die Polizei zwei Messer sichergestellt, die als Tatwerkzeug in Fragen kommen. Die Polizei hat spurentechnische Gutachten in Auftrag gegeben. ...

  • Memmingerberg
  • 16.11.21
Ein schwarzer VW Polo steht nach einem Unfall vor einer Kindertagesstätte im Ortsteil Gertenbach. Ein Autofahrer fuhr in eine Gruppe von Kindern.
2.530× 1

Achtjährige stirbt
Autofahrer (30) fährt in Grundschüler: War es Absicht?

Am Freitag gegen 8 Uhr ist ein 30-jähriger Autofahrer vor einer Kita im nordhessischen Witzenhausen in eine fünfköpfige Gruppe von Grundschülern gefahren. Eine Achtjährige kam dabei ums Leben und ein sieben- und ein achtjähriges Mädchen wurden schwer verletzt. Nach Angaben der Polizei Eschwege ist der Autofahrer nun in einer Psychiatrie. Ist der Autofahrer absichtlich in Grundschüler gefahren?Im Laufe der Ermittlungen meldete sich ein bis dahin unbekannter Zeuge bei der Polizei, der den...

  • 02.11.21
Das Landgericht Kempten verurteile im vergangenen Jahr einen 29-Jährigen zu einer lebenslangen Haftstrafe. (Symbolbild)
5.411×

Mängel bei der Urteilsverkündung
Mord in Kaufbeuren: Bundesgerichtshof lehnt Revision ab - bis auf einen Punkt

Im vergangenen Jahr stand ein damals 29-Jähriger vor Gericht, nachdem er in Kaufbeuren einen schwerkranken, erblindeten 50-Jährigen gefesselt und geknebelt hatte, um ihn auszurauben. Der Mann war schließlich erstickt. Die Anklage damals lautete: "Gemeinschaftlicher Mord in Tateinheit mit schwerem Raub mit Todesfolge". Am 3. Dezember 2020 wurde er am Landgericht Kempten zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. Sein vermeintlicher Mittäter hatte sich im August im Gefängnis das Leben...

  • Kempten
  • 26.10.21
 Ein 56-jährigen Polizist soll eine Frau (33) angezündet haben. (Symbolbild)
397×

Haftbefehl erlassen
Hat er eine Frau (33) in Neubrandenburg angezündet? Polizist (56) festgenommen

Das Amtsgericht Neubrandenburg hat gegen einen 56-jährigen Polizisten des Polizeipräsidiums Rostock einen Haftbefehl wegen versuchten Mordes und schwerer Körperverletzung erlassen. Das berichtet der NDR. Der Mann soll demnach zunächst eine 69-jährige und 33-jährige Frau misshandelt und die 33-Jährige anschließend angezündet haben. Neben Verbrennungen wiesen die Frauen laut Polizeibericht auch Verletzungen am Körper auf, die durch stumpfe Gewalteinwirkung entstanden sind. Die Frauen wurden zum...

  • 14.10.21
Ein 35 Jahre alter Mordfall ist endlich geklärt. (Symbolbild)
3.200× 1

Ehemaliger Polizist überführt
Mord an Kemptener Au-Pair-Mädchen in Frankreich nach fast 35 Jahren gelöst

Im Jahr 1987 wurde die Kemptenerin Irmgard Müller, ein damals 20-jähriges Au-Pair Mädchen das in Paris arbeitete,  zuerst gefoltert und dann ermordet. Nach fast 35 Jahren ist dieser Mordfall nun geklärt. Der ehemalige französische Polizist François Vérove hat unter anderem den Mord an Irmgard Müller in einem Brief gestanden. Anschließend hatte er sich in seinem Haus in Südfrankreich das Leben genommen, bevor er vernommen werden konnte. DNA-Analyse überführt Täter Zuvor hatte ihn eine...

  • Kempten
  • 06.10.21
Polizeiabsperrung (Symbolbild)
12.779×

"Massive stumpfe Gewalt auf den Kopf"
Mord in Bellenberg: Warum hat ein Mann (35) eine Frau (57) getötet?

Am Dienstag ist in Bellenberg (Landkreis Neu-Ulm) eine 57-jährige Frau auf grauenhafte Art getötet worden. Dringend tatverdächtig ist laut Polizei ein 35-jähriger Mann, der sich bereits gestellt hatte, bevor die Tat bei der Polizei bekannt wurde. Er sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Das steht bis jetzt fest:Die Polizei hat auf Nachfrage von all-in.de bestätigt, dass die Frau "durch massive Gewalt gegen den Kopf getötet wurde".Der Täter hat bereits gestanden. Die Tatwaffe ist noch nicht bekannt....

  • Neu-Ulm
  • 08.09.21
Am Samstagmorgen hat eine Zeugin einen 70-jährigen Mann tot in seinem Zimmer in einer Psychiatrie in Bad Schussenried (Landkreis Biberach) gefunden. (Archivbild)
3.362× 3

Tatverdächtiger (40) festgenommen
Mann (70) in Bad Schussenrieder Psychiatrie mit Messerstichen getötet

Am Samstagmorgen hat eine Zeugin einen 70-jährigen Mann tot in seinem Zimmer in einer Psychiatrie in Bad Schussenried (Landkreis Biberach) gefunden. Weil der Mann mehrere Stichverletzungen aufwies, geht die Polizei von einem Tötungsdelikt aus.  Tatverdächtiger festgenommen Zur Aufklärung wurde eine Sonderkommission eingerichtet. Laut Angaben der Polizei konnten Kriminaltechniker umfangreiche Spuren am Tatort feststellen. Hauptverdächtiger ist ein 40-jähriger Mann aus dem sozialen Umfeld des...

  • 30.08.21
Nach dem Raubmord einer damals 15-Jährigen an einer 62-jährigen Frau am Bahnhof in Ravensburg, hat das Landgericht jetzt ein Urteil gefällt. (Symbolbild).
4.935× 1

Urteil verkündet
Raubmord an Ravensburger Bahnhof - Jugendliche (16) muss lange ins Gefängnis

Nach dem Raubmord einer damals 15-Jährigen an einer 62-jährigen Frau am Bahnhof in Ravensburg, hat das Landgericht jetzt ein Urteil gefällt. Das Mädchen muss für Neuneinhalb Jahre ins Gefängnis. Außerdem wurde die Sicherungsverwahrung angeordnet.  15-Jährige soll Frau (62) mit Messer am Ravensburger Bahnhof getötet haben Von hinten in den Hals gestochen Das heute 16-jährige Mädchen hatte im Februar diesen Jahres der 62-Jährigen mit einem Messer von hinten mehrmals in den Hals gestochen. Ziel...

  • 29.07.21
Das ist Kater Mäxle aus Ingstetten. Er wurde Opfer von Tierquälern.
9.840× 13 2 Bilder

Suche nach den Katzenquälern
Grausam zu Tode gequälter Kater "Mäxle": Besitzer zahlen für Hinweise

Nach der unglaublich grausamen Tierquälerei in Ingstetten, bei der Kater "Mäxle" starb, haben sich auf der Suche nach dem oder den Tätern zahlreiche Menschen solidarisiert. Im ganzen Ortsgebiet hängen Flyer aus die auf den oder die Tierquäler aufmerksam machen sollen. Facebook-Post über 500 mal geteilt Auch in den sozialen Median schlägt der Fall hohe Wellen. Der Sohn der Besitzer hat sich mit einem emotionalen Post an die Öffentlichkeit gewandt. Die ganze Familie hat zusammen jetzt auch eine...

  • 26.07.21
Im Roggenburger Ortsteil Ingstetten (Landkreis Neu-Ulm) haben einer oder mehrere unbekannte Täter einen zutraulichen Kater auf schreckliche Art zu Tode gequält. (Symbolbild)
8.335× 7

Unfassbar grausam!
Kater "Mäxle" in Ingstetten zu Tode gequält - Polizei ermittelt

Im Roggenburger Ortsteil Ingstetten (Landkreis Neu-Ulm) haben einer oder mehrere unbekannte Täter einen zutraulichen Kater auf schreckliche Art und Weise zu Tode gequält. Die Besitzerin fand ihren Kater "Mäxle" schreiend kopfüber an einem Weidezaun aufgehängt.  An Weidezaun aufgehängt Der oder die Unbekannten hatten dem zutraulichen Kater, vermutlich am Sonntagabend oder in der Nacht zum Montag, ein Seil um den Bauch gebunden und ihn anschließend an einem Weidezaun aufgehängt. Als die...

  • 21.07.21
Das Gericht hat das Urteil bestätigt. Es bleibt bei lebenslanger Haft mit anschließender Sicherungsverwahrung.
3.499× 2

Verteidigung kündigt Revision an
Urteil bestätigt: Lebenslang mit anschließender Sicherungsverwahrung für "Zech Mörder"

Im Revisionsprozess zu dem Mord in Lindau-Zech 2017 hat das Landgericht Kempten heute ein Urteil gefällt. Es bleibt bei seinem Urteil von lebenslanger Haft mit anschließender Sicherungsverwahrung. Der Bundesgerichtshof (BGH) hatte das Urteil in Teilen aufgehoben, weil nicht ausreichen auf den psychischen Zustand des Angeklagten eingegangen worden sei.  Streit um psychologische Gutachen - Urteil im Fall des "Zech-Mörders" am Freitag erwartet Streit um Gutachten Im Verlauf des neu aufgerollten...

  • Kempten
  • 19.07.21
Der Angeklagte vor dem Prozess im Gespräch mit seiner Anwältin.
1.456×

Revisionsverfahren
Streit um psychologische Gutachen - Urteil im Fall des "Zech-Mörders" am Freitag erwartet

Vor dem Landgericht Kempten wird aktuell ein Mordfall aus dem Jahr 2018 teilweise neu aufgerollt. Der heute 40-jährige Angeklagte soll bei einem Einbruch in Lindau(Zech) von einem Rentner überrascht worden sein. Anschließend erwürgte der Mann den Rentner, legte ihn in die Badewanne und zündete das Haus an, um den Mord zu vertuschen. 2018 wurde der 40-Jährige deswegen zu lebenslanger Haft mit anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt.  Mord an Rentner in Lindau - Mann (38) zu...

  • Kempten
  • 15.07.21
Am Sonntag wurden in einem Haus in Bispingen (Niedersachsen) die Leichen einer 35-jährigen Frau und ihrem vierjährigen Sohn gefunden. Jetzt hat die Polizei auch die Leiche der Tochter entdeckt. (Symbolbild)
4.266×

Traurige Gewissheit
Mord in Niedersachsen: Bei gefundener Leiche handelt es sich um vermisstes Mädchen

Am Sonntag wurden in einem Haus in Bispingen (Niedersachsen) die Leichen einer 35-jährigen Frau und ihrem vierjährigen Sohn gefunden. Beide wiesen Spuren äußerer Gewaltanwendung auf, so die Polizei Heidekreis. Tatverdächtig ist der 34-jährige Lebensgefährte der Getöteten. Gegen den 34-Jährigen wurde ein Haftbefehl wegen zweifachen Mordes erlassen. Leiche der elfjährigen Tochter gefunden Von der elfjährigen Tochter fehlte zunächst jede Spur. Am Dienstag fand die Polizei dann in Schneverdingen,...

  • 21.05.21
An einem Waldweg im niedersächsischen Schneverdingen ist eine Kinderleiche gefunden worden. (Trauer-Symbolbild)
1.803×

Mord in Niedersachsen
Kinderleiche in Schneverdingen gefunden: Handelt es sich um das vermisste Mädchen?

Am Sonntag wurden in einem Haus in Bispingen (Niedersachsen) die Leichen einer 35-jährigen Frau und ihrem vierjährigen Sohn gefunden. Beide wiesen Spuren äußerer Gewaltanwendung auf, so die Polizei Heidekreis. Tatverdächtig ist der 34-jährige Lebensgefährte der Getöteten. Gegen den 34-Jährigen wurde ein Haftbefehl wegen zweifachen Mordes erlassen. Er sitzt derzeit in Untersuchungshaft und hat sich bislang nicht geäußert. Kinderleiche gefunden Von der elfjährige Tochter der Getöteten fehlte...

  • 19.05.21
Ein 51-jähriger Mann hat in Österreich laut Polizeiangaben seine 50-jährige Ex-Freundin und deren 76-jährige Mutter erschossen. Gegenüber RTL bestätigte die Polizei, dass es sich bei den Opfern um die Cousine und Tante von Schlager-Star Stefan Mross handle. (Trauer-Symbolbild)
31.578×

Familiendrama bei Schlagerstar
Cousine und Tante von Volksmusiker Stefan Mross erschossen

Ein 51-jähriger Mann hat in Österreich laut Polizeiangaben seine 50-jährige Ex-Freundin und deren 76-jährige Mutter erschossen. Demnach tötete der Mann die Frauen "mit einer noch unbestimmten Anzahl von Schüssen". Gegenüber RTL bestätigte die Polizei, dass es sich bei den Opfern um die Cousine und Tante von Schlager-Star Stefan Mross handle.  Auch in Bayern wird gefahndet Zunächst verlief die Fahndung nach dem 51-Jährigen der Polizei in Salzburg und Bayern erfolglos. Schließlich nahm der Mann...

  • 07.05.21
Ein 88-Jähriger ist angeklagt: Er soll eine 85-Jährige vergewaltigt und ermordet haben. (Symbolbild)
4.501×

Ihm droht keine Haftstrafe
Dementer (88) soll Altenheimbewohnerin brutal vergewaltigt und ermordet haben

Vor knapp einem Jahr, am 25. Juli 2020, soll ein 88-jähriger Alzheimerpatient eine 85-jährige Mitbewohnerin in einem Altenheim im Landkreis Miesbach in Oberbayern brutal vergewaltigt und ermordet haben. Wie unter anderem die Süddeutsche Zeitung, die sich auf die Deutsche Presseagentur beruft, berichtet, hat am Dienstag der Prozess in München begonnen. Der Beschuldigte berief sich auf fehlende Erinnerung. Laut seinem Anwalt könne er sich an nichts erinnern. Daraufhin wurde er von der Pflicht...

  • 05.05.21
Schuldig in allen Punkten - Ex-Polizist erwartet lange Haftstrafe (Symbolbild)
1.038×

Urteil im Fall George Floyd
Schuldig in allen Punkten - Ex-Polizist erwartet lange Haftstrafe

In der Gerichtsverhandlung rund um den Tod von George Floyd in Minneapolis hat ein US-Gericht den verantwortlichen Ex-Polizisten Derek Chauvin in allen Punkten schuldig gesprochen. Ihn erwartet laut Medienberichten nun eine lange Haftstrafe. Chauvin kniet über neun Minuten auf Floyds Hals Chauvin war am 25. Mai 2020 bei einer Polizeikontrolle über neun Minuten auf dem Hals von George Floyd gekniet. Dabei verlor Floyd das Bewusstsein und starb. Er hatte mehrfach angegeben, er bekomme keine Luft...

  • 21.04.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ