Moor

Beiträge zum Thema Moor

Rettungsaktion im Degermoos. Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Wohmbrechts konnten das Tier retten.
24.038×

Rettungsaktion
Pferd versinkt im Degermoos bei Wohmbrechts

Es sollte ein gemütlicher Heimritt werden. Vier Reiterinnen aus Opfenbach wollten ihre Ponys am Sonntagnachmittag von Brententann hinter Wangen, wo sie am Wochenende geweidet hatten, zurück in den Stall bringen, als der Ausflug im Degermoos jäh endete. Eines der vier Ponys sank im Degermoos in einem ehemaligen Torfstich so tief ein, dass zuletzt nur noch Kopf, Hals und Rücken zu sehen waren. Die Besitzerin des Pferds, stand am Montag noch unter Schock. Sie selbst war Teil der Gruppe, ritt aber...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 10.07.18
155×

Natur
Hertinger Moos bei Nesselwang: Ein Paradies für Tiere

Mehrere Interessierte sind der Einladung der Freien Wähler Nesselwang zur Wanderung ins Hertinger Moor gefolgt. Fachmann Herbert Stadelmann führte die Gruppe über Zwei-Mahd-Wiesen, Streuwiesen und über das Niedermoor zum Hochmoor. Jeder dieser eng nebeneinanderliegenden Bereiche bietet eine sehr unterschiedliche, überaus artenreiche Flora und Fauna. Das bedeutet, es kreucht und fleucht überall in Hülle und Fülle: für Insekten, Vögel und Waldtiere ein Paradies, im Gegensatz zu monostrukturierten...

  • Oy-Mittelberg
  • 03.08.16
96×

Schorenmoos
Renaturierung Schorenmoos: Interessensgemeinschaftkämpft gegen Wiedervernässung

Das Schorenmoos bei Dietmannsried sorgt derzeit für Diskussionsbedarf. Das ehemalige Hochmoor nördlich von Käsers soll renaturiert werden. Das wurde im Rahmen der Gebietsbetreuung Allgäuer Moore beschlossen. Wenn es nach dem zuständigen Forstbetrieb Ottobeuren geht, könnte es mit der Wiedervernässung auch losgehen, nur die Anwohner haben da etwas dagegen. In einer Interessensgemeinschaft haben sie sich zusammen geschlossen, um für das Schorenmoos zu kämpfen. Die Infoveranstaltung zum Thema...

  • Kempten
  • 09.10.12
25×

Bbr Moor
Rettenberg will weitere zwölf Hektar im Emmereiser Moos erwerben

Ein Lückenschluss im Emmereiser Moos Die Gemeinde Rettenberg macht sich weiterhin stark für das Moor. Die Bürgervertreter beschlossen jetzt einstimmig, heuer im Emmereiser Moos 'letztmalig' weitere zwölf Hektar für rund 123 000 Euro zu erwerben. Dank einer 90-prozentigen Förderung verblieben bei der Gemeinde maximal 12 300 Euro, erläuterte Bürgermeister Oliver Kunz. Das sei eine 'einmalige Chance', die Flächen zu erhalten. Viele der ehemaligen Besitzer und Verkaufsinteressenten seien sehr daran...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 31.08.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ