Molkerei

Beiträge zum Thema Molkerei

199×

Eine eigene Hofmolkerei bei Weitnau
So funktioniert das neue Konzept

Einen weiteren Betriebskreislauf schließen – mit einer eigenen Hofmolkerei. Wie Sie als Bürger davon profitieren können und was das Besondere an einem Arche-Hof ist – das erfahren Sie in diesem Beitrag. Denn: Wir waren auf dem Arche-Hof der Familie Birk in Hellengerst bei Weitnau zu Besuch.

  • Weitnau (VG Weitnau)
  • 23.09.21
53×

Milchgeld
Manche Bauern im Allgäu wollen Molkerei wechseln

Landwirte verdienen trotz großen Einsatzes nicht mehr so viel wie noch 2014 23 Millionen Milchkühe in Deutschland bedeuten Europarekord. Das Allgäu ist mit 195.000 Tieren einer der Top-Milchlieferanten. Die Bauern verdienten in den vergangenen zwei Jahren auch gut. Im Januar 2014 bekamen sie von ihren Molkereien ungefähr 40 Cent pro Liter, im Dezember waren es noch 32, jetzt - nach dem Wegfall der Milchregulierung (Quote) - sind es rund 30 Cent. 29 Cent zahlt die Allgäu Milch Käse eG (Allmikäs)...

  • Kempten
  • 09.07.15
28×

Thalkirchdorf
Neue Genossenschaft Allgäuer Bergmilch zieht positive Bilanz

Die neugegründete Genossenschaft 'Allgäuer Bergmilch' zieht rund ein Jahr nach ihrer Gründung eine positive Bilanz. Laut Allgäuer Zeitung ist die Zahl der Genossenschaftsmitglieder von 20 auf 130 gestiegen. Wie berichtet, hatten sich ein Teil der Allgäuer Bergbauern vor rund einem Jahr nach Unstimmigkeiten mit der Allgäuland-Käserein GmbH aus der Bergbauern-Genossenschaft zurück gezogen und sich selbständig gemacht. Jetzt beliefern die Bauern die Konkurrenz-Molkerei Zott mittlerweile mit 25...

  • Kempten
  • 04.05.12

Allgäuland
Allgäuland-Milchwerk Bad Wörishofen erhält weniger Rohstoff

Bauernstreik betrifft auch Käseproduktion Der Milchlieferstreik in der Genossenschaft Bergbauern-Milch Sonthofen-Schönau (wir berichteten) trifft auch das Allgäuland-Milchwerk in Bad Wörishofen. In der Kneippstadt wird normalerweise auch Milch der Bergbauern zu Käse verarbeitet - um die 50000 Liter pro Woche, sagt Betriebsleiter Rudi Weiß. Derzeit kommt kein einziger Liter an. Eine Schicht ohne Arbeit Man habe deshalb bis zum Wochenende Arbeit für eine Schicht verloren, so Weiß. Dieser Verlust...

  • Kaufbeuren
  • 02.09.11
52× 3 Bilder

Landwirtschaft
Bergmilch: Bauern warnen vor Zersplitterung

Neue Genossenschaft fürchtet, dass im Milchpoker der Molkereien gerade kleine Betriebe auf der Strecke bleiben könnten Die junge Genossenschaft «Allgäuer Bergmilch» macht sich Sorgen: Die Führungscrew um Vorsitzenden Stephan Gehring warnt vor einer Zersplitterung des Einzugsgebietes der Bergbauernmilch in der Region. Denn hinter der Milch seien zwar mehrere her, aber manche Molkerei halte sich womöglich nur an große, für sie interessante Betriebe. Viele kleine Landwirtschaften - vor allem nicht...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 05.07.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ