Mobil

Beiträge zum Thema Mobil

Corona-Impfungen (Symbolbild)
477×

Impfung und Booster
Sonder-Impftermine im Ostallgäu an Faschingsdienstag und Aschermittwoch

Die mobilen Teams der Impfzentren des Landkreises Ostallgäu, der Stadt Kaufbeuren und des Roten Kreuzes bieten an Faschingsdienstag und Aschermittwoch Außentermine für Corona-Impfungen an. Geimpft wird laut einer Pressemitteilung des Landratsamtes Ostallgäu mit den Impfstoffen von BioNTech/Pfizer und Moderna. Es werden Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen ("Booster") vorgenommen. Zweiter Booster für Senioren empfohlenDie Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt die zweite...

  • Pfronten
  • 27.02.22
Drei Gemeinschaftsautos sind in Marktoberdorf derzeit verfügbar.
414×

Mobilität
Carsharing in Marktoberdorf wird ausgeweitet

Das Carsharing-Angebot in Marktoberdorf wird ausgebaut. Der Carsharing-Verein Kaufbeuren und VWEW-Energie stellen ab 6. November in der Stadt ein Elektro-Fahrzeug zur Verfügung. Bei einer Infoveranstaltung im Rathaus sprach Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell von „einem großartigen Angebot“. Über Klimakonzepte werde viel gesprochen, doch dieses Vorhaben sei eine praktische Umsetzung vor Ort. Seit kurzem bietet in Marktoberdorf bereits Autowelt Fischer drei Gemeinschaftsautos zum Mieten an. Mehr...

  • Marktoberdorf
  • 01.11.18
Über neue Ladesäulen für Elektroautos im Stadtgebiet freuen sich: (von links) Nadja Platzer vom Tiefbauamt der Stadt, LEW-Kommunalbetreuer Peter Kraus und Marktoberdorfs Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell.
592×

Mobilität
Neue Ladesäulen für E-Autos in Leuterschach und Rieder

Die Stadt Marktoberdorf hat in Kooperation mit den Lechwerken (LEW) zwei Ladesäulen für Elektroautos in Betrieb genommen. Eine Ladesäule steht ab sofort in Leuterschach beim Feuerwehr-Gerätehaus (Am Wirtseck 9), die andere befindet sich in Rieder beim Parkplatz am Maurerweg. Jede Ladesäule verfügt über zwei Ladepunkte mit einer Leistung von jeweils bis zu 22 Kilowatt. Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell betont die Bedeutung der Elektromobilität für den Klimaschutz: „Wichtig ist es insbesondere,...

  • Marktoberdorf
  • 21.08.18
652×

Tiermedizin
Mobile Tierarzt-Praxen sorgen für kurze Wege: auch in Obergünzburg

Kater Billy mag keine Autofahrten. Kaum geht es los, fängt er in seinem Katzenkorb auf dem Rücksitz zu heulen an. Und ist bis ans Ziel nicht zu beruhigen. Kurze Wege zum Tierarzt sind für die Patienten – und 'ihre' Menschen – ein Glück. Also rüstete der Mindelheimer Tierarzt Dr. Stefan Dahnke vor rund einem Jahr einen Krankenwagen zu einer mobilen Kleintierpraxis um. Auch in Obergünzburg ist die fahrbare Praxis im Einsatz. Dienstags, von 9 bis 11 Uhr, öffnet Tierärztin Dr. Ute Vogt...

  • Marktoberdorf
  • 12.09.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ