Milch

Beiträge zum Thema Milch

Die 21-jährige Ostallgäuerrin will die bayerische Milchkönigin 2022 werden.
11.421× 2 4 Bilder

Kandidatin im Interview
Junge Ostallgäuerin will Bayerische Milchkönigin werden

Es ist wohl der Traum eines jeden jungen Mädchens, einmal im Leben eine Königin zu sein. Für die 21-jährige Antonia Müller könnte der Traum bald wahr werden. Die junge Ostallgäuerin aus Oberostendorf, einem Ort zwischen Kaufbeuren und Jengen, will Bayerische Milchkönigin werden. Fachkenntnisse sind gefragtAktuell macht die 21-jährige noch eine Ausbildung zur Konditorin und hilft daheim auf dem familieneigenen Braunvieh-Zuchtbetrieb mit rund 85 Kühen. Unter anderem mit einem Bewerbungsvideo...

  • Oberostendorf
  • 27.04.22
Milchtransporter mit etwa 8.000 Liter Milch überschlägt sich zweimal bei Sulzberg.
14.552× 1 2 Bilder

Beifahrer verletzt
Milchtransporter mit etwa 8.000 Liter Milch überschlägt sich zweimal bei Sulzberg

Zwei Männer im Alter von 27 und 48 Jahren hatten am Dienstagmittag im Gemeindegebiet von Sulzberg einen Unfall mit einem Milchtransporter, der rund 8.000 Liter Milch geladen hatte. Das Fahrzeug überschlug sich mehrmals und kam schließlich seitlich zum liegen.  Milchtransporter überschlägt sich zweimal Der 27-jährige Fahrer und sein 48-jähriger Beifahrer waren laut der Polizei unterwegs, um bei den Bauern die Milch abzuholen. Der Milchtransporter war den Witterungsverhältnissen entsprechend mit...

  • 17.03.21
Nachrichten
925×

Nachrichten aus dem Allgäu
Vom Bauernhof zum HiFi-Spezialisten: Dietmar Sutter aus Altusried im Portrait

Banklehre, Milchviehbetrieb und der Verkauf hochwertiger Stereoanlagen. Eine Kombination, wie es sie so wohl nur selten gibt. Oder besser gesagt nur selten gegeben hat. Es ist in Kurzfassung die Biographie von Dietmar Sutter aus Altusried. Inzwischen konzentriert er sich voll und ganz auf den Verkauf von HiFi-Anlagen. Teilweise bis aus dem Schwarzwald kommen seine Kunden zu ihm, um sich beraten zu lassen. Wir haben ihn mal in seinem Geschäft besucht.

  • Kempten
  • 19.02.21
Auf dem Bio-Hof sind momentan etwa 115 Ziegen.
8.120× Video 20 Bilder

Ziegen statt Kühe
Bio-Ziegenhof in Kempten: vermutlich mehr Umsatz wegen Corona und Tönnies

Sie wiegen zwischen 60 und 70 Kilogramm und werden zwischen sieben und zehn Jahre alt: Ziegen. Von ihnen hat der 28-jährige Molkereimeister Johannes Egger in Kempten rund 115 Stück im Stall stehen. 2016 hat er angefangen, mit Ziegen statt Kühen zu wirtschaften. Warum? "Damals wäre die Milchviehhaltung mit hohen Investitionen verbunden", sagt der junge Familienvater. Der Betrieb in der Größe, wie er damals war, sei mit Ziegen wirtschaftlicher zu führen. "Außerdem war es damals eine schlechte...

  • Kempten
  • 01.10.20
Melkmaschine (Symbolbild)
4.233×

Milchfrühstück im Oberallgäu
"Bauern sind bereit für Veränderungen": BDM fordert andere Argrarmarktpolitik

"Wir Bauern sind bereit für Veränderungen", so Hans Foldenauer, Sprecher des Bundesverbandes deutscher Milchviehhalter (BDM). Bei einem Milchfrühstück im Oberallgäuer Sulzberg haben die Bauern des BDM am Dienstag auf ihre Situation aufmerksam gemacht und dazu klargestellt, was sich aus ihrer Sicht ändern muss. Veränderungen müssen für den Milchbauern wirtschaftlich sein"Wir sehen die Notwendigkeit für mehr Umwelt- und Klimaschutz und auch für das Tierwohl", meint Foldenauer gegenüber all-in.de...

  • Sulzberg
  • 14.07.20
Protestaktion von Allgäuer Milchbauern in Kempten.
6.935× Video 21 Bilder

Video
Milchbauern-Protest in Kempten: "Ihr verpulvert unser Geld und unsere Zukunft!"

Mit einer großen Milchpulver-Aktion hat der Bund Deutscher Milchviehhalter (BMD) am Mittwoch in Kempten ein Zeichen gegen die derzeitige Milchmarktpolitik der Bundesregierung und der EU-Kommission gesetzt. Diese würde in erster Linie den Interessen der Ernährungsindustrie dienen. Die Krisenmaßnahmen seien unzureichend. Der BMD klagt an: "Ihr verpulvert unser Geld, unsere Betriebe und unsere Zukunft!" Bei der Aktion haben sich Allgäuer Milchbauern und Vertreter des BMD in Kempten versammelt und...

  • Kempten
  • 27.05.20
Unter Milchbauern boomt Bio. In der jüngsten Vergangenheit stellen immer mehr Landwirte ihre Betriebe um. Das Problem: Die Milch wird nicht im gleichen Maße nachgefragt. (Symbolbild)
2.946×

Angebot und Nachfrage
Zu viel Biomilch im Allgäu?

Bio boomt. Und zwar seit so vielen Jahren, dass die Aussage keine Neuigkeit mehr ist. Bio ist überall – in Lebensmittel, Kosmetika und Kleidung. Schaut man sich aktuelle Trends an, scheint zu viel bio gar nicht möglich – oder? Doch, nämlich wenn Angebot und Nachfrage nicht stimmen, sagt Hugo Mayer. Er sitzt in seinem Wohnzimmer, hat sich noch schnell umgezogen, schließlich war er bis eben im Stall. In seinem Betrieb in Apfeltrach im Unterallgäu stehen rund 100 Milchkühe und ebenso viele...

  • Apfeltrach
  • 29.08.19
Symbolbild.
4.886×

Kombinationshaltung
Bayerische Milcherzeuger und Molkereien wollen mehr Tierwohl

Vertreter der bayerischen Milcherzeuger und Molkereien haben sich auf eine gemeinsame Definition der Kombinationshaltung geeignet, die in Zukunft für mehr Tierwohl sorgen soll. Die Kombinationshaltung besteht, wie der Name andeutet, aus einer Kombination von Anbindestall und Weidehaltung, mit Bereitstellung von Laufhöfen oder Ausläufen. Dort sollen sich Tiere aus Anbindeställen, in denen sie an einem Platz fixiert sind, bewegen können . "Auch Abkalbebereiche sind möglich. Ein Bereich in...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 12.07.19
3.771× 4 Bilder

Alternative
Ziegen statt Kühe: Johannes Egger (23) betreibt bei Kempten einen Bio-Ziegenhof

Wir sind auf einem Bauernhof, so viel ist klar. Statt dem gewöhnlichen Muhen von Kühen im Stall hören wir aber das Meckern von Ziegen. Insgesamt 80 Stück sind es. Johannes Egger (23) hat vor einem Jahr umgestellt: von Kuhmilch- auf Ziegenmilch-Produktion. Als er den Hof mit Milchkühen von seinem Vater übernahm, wurde ihm schnell klar, dass eine Veränderung her muss. In den Bauernhof in Voglsang bei Kempten hätte der 23-Jährige viel Geld investieren müssen, um den Betrieb mit den Milchkühen...

  • Kempten
  • 15.04.16
44×

Krise
Unterallgäuer Milchbauern: Kein Ende der Durststrecke in Sicht

Nach den Jahren 2009 und 2012 erlebt das Unterallgäu, der viehreichste Landkreis Deutschlands, derzeit die dritte Milchpreiskrise – und sie ist länger und dramatischer als jemals zuvor: So stellte Romuald Schaber aus Petersthal, Vorsitzender des Bundesverbands Deutscher Milchviehhalter (BDM), die Situation beim 'Milchbauernabend' in Sontheim dar. Im Adlersaal, 'wo seit 1989 bereits so manche Schlacht geschlagen wurde', referierte Schaber über das Thema 'Milchmarktkrise – Wann ist ein Ende...

  • Mindelheim
  • 04.12.15
230× 51 Bilder

Landwirtschaft
Bauern protestieren bei Besuch von Agrarminister Schmidt in Sonthofen

Hunderte Mitglieder des Bundesverbandes Deutscher Milchviehhalter (BDM) haben beim Besuch von Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) in Sonthofen lautstark gegen die Berliner Agrarpolitk und das Verhalten der Europäischen Union protestiert. Konkret ging es um den , der innerhalb weniger Monate im Schnitt von 41 auf 29 Cent abgesackt ist. So viel bekommt ein Bauer für ein Kilogramm Milch von den Molkereien. Schmidt war Gast beim 'Grünen Tisch' , zu dem die CSU-Bundes- und...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 18.09.15
49×

Proteste
Allgäuer Bauern leiden erheblich unter niedrigem Milchpreis

Herstellung: 45 Cent, Abnahmepreis: 30 Cent Es ist eine einfache Rechnung: Die Herstellung eines Liters Milch kostet einen Landwirt um die 45 Cent. Abgenommen wird ihm das Produkt aber nur für 30 Cent. Wirtschaftlich arbeiten kann man so natürlich nicht. Doch so stellt sich derzeit bei vielen Milchbauern im Allgäu die Situation dar. 'Die Stimmung ist gedrückt', sagt Alfred Enderle, Präsident des Bezirksverbands Schwaben beim Bayerischen Bauernverband (BBV). Seit Monaten fällt der Milchpreis und...

  • Kempten
  • 07.09.15
20×

Preissturz
Milchbauern sorgen sich um sinkende Preise

Die Milchpreise sinken, das bereitet den Milchbauern in der Region Sorgen. Sie müssen mit weniger Einnahmen rechnen, die Fixkosten bleiben aber gleich. Schuld für den Preissturz sind die Ukrainekrise und das damit verbundene Einfuhrverbot von Milchprodukten nach Russland. Deshalb gibt es viel Milch, aber weniger Abnehmer, das drückt die Preise. Der Discounter Aldi hat bereits die Preise für Milchprodukte gesenkt, andere Supermarktketten wollen nachziehen.

  • Kempten
  • 08.10.14
39×

Betriebe
Milchwirtschaft im Allgäu zieht positive Bilanz

Viele Milchviehbetriebe im Allgäu und in Oberschwaben beurteilen ihre wirtschaftliche Zukunft positiv. Dies wurde heute auf der Milchviehhaltertagung in Amtzell deutlich. Zur Zeit verdienen die Milchbauern so viel Geld wie schon lange nicht mehr. Grund ist die weltweit gestiegene Nachfrage. An der guten Ertragslage, meinten viele Bauern in Amtzell, werde auch der EU-weite Wegfall der Milchquote im kommenden Jahr wenig ändern. Zwar werde es weiterhin Preisausschläge nach unten gehen, tendenziell...

  • Amtzell
  • 24.01.14
312×

Streik
Beschäftigte der Karwendel-Werke in Buchloe legen Arbeit nieder

Am frühen Morgen haben rund 100 Beschäftigte der Karwendel-Werke in Buchloe ihre Arbeit niedergelegt. Somit fanden bisher in 17 Betrieben der bayerischen Milchwirtschaft Streikaktionen statt. Sollte die heute stattfindende, zweite Verhandlungsrunde nicht zu einem Erfolg führen, werde der Arbeitskampf ausgeweitet, so Peter Schmidt von der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten. Die Gewerkschaft fordert für die Beschäftigten sechs Prozent mehr Lohn.

  • Buchloe
  • 10.10.13
36×

Meldung Zeller Bergbauern
Bergbauern kämpfen um Weideprämie

Alfons Zeller aus Burgberg (Oberallgäu) kämpft für die Zukunft der Berglandwirtschaft. In seiner Funktion als Vorsitzender der Bayerischen Arbeitsgemeinschaft für Bergbauernfragen bittet er in einem Schreiben an Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer um Beachtung der Anliegen der Bergbauern in der derzeitigen Diskussion um die künftige europäische Agrarpolitik. Zeller bittet, dass einige Besonderheiten beachtet werden müssen, wie beispielsweise die Sockelförderung für die meist kleinen...

  • Kempten
  • 03.11.11
42×

BDM
Manfred Gilch referiert über Abkehr von Liberalisierungspolitik

Breite Unterstützung Der Bundesverband Deutscher Milchviehhalter (BDM) ist nach den Anfängen mit Protesten und Kundgebungen in 'Phase 2', den politischen Gesprächen, angelangt 'und hat so viel Arbeit wie noch nie.' Das betonten bei der Kreisversammlung des BDM in Ruderatshofen nicht nur Kreisvorsitzende Waltraud Högner, sondern auch der stellvertretende Landesvorsitzende Manfred Gilch, der die rund 80 Milchbauern über die Arbeit des Landesverbands informierte. Bei der Versammlung wählten die...

  • Kaufbeuren
  • 16.09.11

Allgäuland
Allgäuland-Milchwerk Bad Wörishofen erhält weniger Rohstoff

Bauernstreik betrifft auch Käseproduktion Der Milchlieferstreik in der Genossenschaft Bergbauern-Milch Sonthofen-Schönau (wir berichteten) trifft auch das Allgäuland-Milchwerk in Bad Wörishofen. In der Kneippstadt wird normalerweise auch Milch der Bergbauern zu Käse verarbeitet - um die 50000 Liter pro Woche, sagt Betriebsleiter Rudi Weiß. Derzeit kommt kein einziger Liter an. Eine Schicht ohne Arbeit Man habe deshalb bis zum Wochenende Arbeit für eine Schicht verloren, so Weiß. Dieser Verlust...

  • Kaufbeuren
  • 02.09.11

Wangen
Ergebnis der ersten Abstimmung zur Übernahme der Allgäuland Käsereien: Mehrheit für Übernahme

Die überwältigende Mehrheit bei der gestrigen Abstimmung zur Übernahme der Allgäuland Käsereien durch Arla Foods, ist für den Aufsichtsratsvorsitzenden und Vertreter der Landwirte Kuno Rumpel keine Überraschung. "Die Bauern sind sehr über die Allgäuer Käsereien sehr verärgert und das ist mit ein Grund, warum sie 'Pro' Arla abstimmen. Arla ist da unbelastet", so der Sprecher der Landwirte, Kuno Rumpel. Noch stehen 5 Abstimmungen der einzelnen Genossenschaften bevor. Vor allem bei der...

  • Kempten
  • 23.08.11

Wangen
Landwirte der Donau-Alb eG stimmen der Übernahme der Allgäuland Käsereien durch Arla Foods zu

Nach der überwältigenden Zustimmung der Landwirte der Donau-Alb eG zur Übernahme der Allgäuland Käsereien durch Arla Foods, zeigt sich Geschäftsführer Paul Ritter erleichtert. Jetzt kommt es darauf an, dass die die restlichen 5 Genossenschaften der Übernahme zustimmen. Die nächste Abstimmung findet am Abend in Bad Wörishofen statt. Insgesamt müssen 75 Prozent der 1600 betroffenen Landwirte der Übernahme zustimmen.

  • Kempten
  • 23.08.11
25×

Ostallgäu
Milchlieferverbot gegen Ostallgäuer Bauern rechtmäßig

Ein neuntägiges Milchlieferverbot gegen einen Landwirt aus dem südlichen Ostallgäu war rechtmäßig. Das hat jetzt das Bayerische Verwaltungsgericht entschieden und damit die Klage des Bauern abgewiesen. Das Veterinäramt hatten, wie die Allgäuer Zeitung berichtet, dem Landwirt im April wegen mangelhafter Hygiene auf seinem Hof verboten, Rohmilch auszuliefern. Der Bauer klagte gegen den Freistaat Bayern, um eine Entschädigung für seine Verdienstausfälle durchzusetzen. Der Bayerische...

  • Kempten
  • 05.08.11
52×

Hygiene
Verwaltungsgericht Augsburg bestätigt Lieferverbot für Ostallgäuer Milchbauer

Verbraucher hätte sich angesichts der Zustände geekelt, sagt das Verwaltungsgericht Für das Bayerische Verwaltungsgericht Augsburg war die Sache eindeutig: «Wenn der Verbraucher diese Zustände gekannt hätte, hätten sie bei ihm Ekel hervorgerufen», meinte Ivo Moll, Präsident und Pressesprecher des Bayerischen Verwaltungsgerichts Augsburg, angesichts von Fotos aus einem Kuhstall im südlichen Ostallgäu gegenüber unserer Zeitung. Das Veterinäramt hatte dem Landwirt wegen der mangelhaften Hygiene im...

  • Füssen
  • 05.08.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ