Migration

Beiträge zum Thema Migration

Stadtrat erlässt Satzung für Integrationsbeirat (Symbolbild)
194×

„Integration betrifft uns alle“
Plenum: Stadtrat erlässt Satzung für neuen Integrationsbeirat

Ein wegweisender Schritt auf dem Weg zu einem Integrationsbeirat in Memmingen ist getan. Der Stadtrat hat in der jüngsten Sitzung des Plenums die Satzung des neuen Gremiums erlassen, das anstelle des bisherigen Ausländerbeirats die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund in Memmingen neu ausrichten soll. "Integration ist eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung und Zukunftsaufgabe" „Integration ist eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung und Zukunftsaufgabe, die nur als...

  • Memmingen
  • 29.10.20
Sister Bliss alias Ayalah Deborah Bentovim ist Keyboarderin, Plattenproduzentin, DJ und Songwriterin.
57×

Faithless: Corona ist für die Musik ein "absolutes Desaster"

Faithless veröffentlichen am 23. Oktober ihr neues Album "All Blessed". Im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news erklärt Songwriterin Sister Bliss, wie die Flüchtlingskrise und die Corona-Pandemie das Werk beeinflussten. Faithless sind zurück. Am Freitag (23. Oktober) erscheint mit "All Blessed" der neue Longplayer der britischen Elektronikband, die ihre größten Erfolge in den 90ern mit Songs wie "Insomnia" und "God is a DJ" feierte. Im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on...

  • 23.10.20
Polizei (Symbolbild)
4.075× 3 1

Kontrolle
35 Identitäten, zwei Haftbefehle: Bundespolizei nimmt Algerier (43) bei Lindau fest

Bei einer Kontrolle haben Lindauer Bundespolizisten einen Algerier mit insgesamt 35 verschiedenen Identitäten festgenommen. Gegen den 43-jährigen Mann lagen zwei Vollstreckungshaftbefehle vor. Der Nordafrikaner war wegen Diebstahls und Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz jeweils zu einer Geld- und Haftstrafe verurteilt worden.  Wie die Bundespolizei mitteilt, konnte der Mann bei einer Kontrolle eines Fernreisebusses nur die Kopie seines Reisepasses vorlegen. Beim Abgleich der...

  • Lindau
  • 04.09.20
Polizisten am Bahnhof (Symbolbild)
1.131× 1

mehrfach untergetaucht
Bundespolizei verhaftet falschen Marokkaner in Lindau

Am Mittwoch (8. Juli) hat die Bundespolizei einen scheinbaren Marokkaner in Zurückschiebungshaft eingeliefert. Der Polizeibekannte hatte seit 2016 bereits siebenmal in vier europäischen Ländern einen Asylantrag gestellt und war anschließend immer wieder untergetaucht. Im polizeilichen Fahndungssystem war der Mann unter anderem mit mehreren Aliaspersonalien zu finden. Der Migrant wurde am Montagabend (6. Juli) im Bahnhof Lindau durch Beamte der Lindauer Grenzpolizei kontrolliert. Der...

  • Lindau
  • 08.07.20
Hamado Dipama referierte bei der 8. Integrationskonferenz in Sonthofen über das Thema „Rassismus und Diskriminierung“.
3.239×

Zusammenleben
Wie die Integration von Migranten im Oberallgäu funktioniert

Im Oberallgäu leben mehr als 14.400 Migranten aus 130 Staaten. 923 davon sind geflüchtete Menschen. Sie alle sollen bestmöglich in das soziale und kulturelle Leben des Landkreises einbezogen werden. Damit das gelingt, gibt es einen Oberallgäuer Migrationsplan. „Diesen werden wir in den kommenden Jahren Schritt für Schritt weiter fortschreiben und zum Teil neu erstellen“, informierte Ralph Eichbauer, Leiter der Abteilung „Mensch und Gesellschaft“ im Landratsamt in einer Pressemitteilung. Die...

  • Sonthofen
  • 14.01.20
Polizeieinsatz (Symbolbild)
4.239×

Festnahme
Heftiger Widerstand bei der Festnahme: Bundespolizei schiebt Afrikanerin (22) zurück

Zweimal an einem Tag wollte eine junge Frau aus dem Benin (Westafrika) unerlaubt einreisen. Zunächst kam sie am Montagmorgen in einem Fernreisebus aus Italien über den Grenzübergang Hörbranz nach Lindau. Die Bundespolizei hat ihr aber die Einreise verweigert. Bei ihrem zweiten Versuch, diesmal im Zug auf der Strecke zwischen Kempten und Buchloe, haben Bundespolizisten die 22-Jährige zunächst vorläufig festgenommen. Daraufhin begann die Frau laut einer Pressemeldung der Bundespolizei zu...

  • Kempten
  • 06.12.19
Symbolbild. In Kaufbeuren sind Aufkleber mit rechtsextremen Inhalten an Fenster geklebt worden.
2.899× 1

Staatsanwaltschaft
Kaufbeuren: Aufkleber mit rechtsextremen Inhalt am Fenster

Als Integrationslotsin Cornelia Paulus vor Kurzem ihr Büro betrat, fand sie an ihrem Fenster und am Eingang des Gebäudes in der Kaufbeurer Ludwigstraße mehrere Aufkleber. Darauf war unter anderem zu lesen „Grenzen dicht“ oder „Genug jetzt! Re-Migration statt Asylwahn“. Und immer wieder standen zwei Wörter dabei: „Identitäre Bewegung“. Der bayerische Verfassungsschutz stuft diese Gruppierung als rechtsextrem ein. Einer der Gründe, warum Paulus den Vorfall der Polizei gemeldet hat. Zurzeit...

  • Kaufbeuren
  • 24.07.19
1.292×

Unterschriftenaktion
Hunderte Westallgäuer setzen sich für einen Afghanen ein, der eigentlich ausreisen müsste

Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann hat Post aus dem Westallgäu bekommen. In dem großen Kuvert stecken ein Brief vom Helferkreis Heimenkirch und eine Liste mit 300 Unterschriften. Die Unterzeichnenden wollen Herrmann beim Wort nehmen. „Wenn sich jemand gut integriert hat und in einem Betrieb gebraucht wird, werden wir in den allermeisten Fällen eine Lösung finden“, sagte er in den vergangenen Wochen mehreren Medien. Das trifft auf Wali Ayobi zu. Er hat sich gut integriert und wird...

  • Heimenkirch
  • 17.10.18
2.459×

Transport
Kontrolle am Füssener Bahnhof: Neun Migranten unter lebensgefährdenden Bedingungen nach Deutschland geschleust

Die Bundespolizei hat am Freitagmorgen (12. Oktober) am Bahnhof in Füssen neun Migranten auf der Ladefläche eines Transporters entdeckt. Ersten Erkenntnissen zufolge muss die Fahrt von Italien nach Deutschland die reinste Tortur gewesen sein. Der pakistanische Fahrer wurde festgenommen. Gegen ihn wird wegen Einschleusens von Ausländern unter unmenschlichen beziehungsweise lebensgefährdenden Bedingungen ermittelt. Der 35-Jährige befindet sich in Untersuchungshaft. Als die Kemptener...

  • Füssen
  • 12.10.18
62×

Migration
Ungarin (36) hat trotz Heimweh in Ebenhofen eine Heimat gefunden

Kornelia Engl lebt seit 17 Jahren im Ostallgäu, seit ein paar Jahren ist Ebenhofen ihr Zuhause. Als Tochter einer Deutschen und eines Ungarn wurde sie in Nagykanizsa, 15 Kilometer von der kroatischen Grenze, geboren. Wegen verschiedener Jobwechsel ihres Vaters verbrachte sie ihre Kindheit abwechselnd in der DDR und in Ungarn. 'Für mich war das ganz schrecklich, ständig musste ich mir neue Freunde suchen', erinnert sich die 36-Jährige heute. Seit dem Jahr 2000 lebt sie im Ostallgäu, obwohl sie...

  • Marktoberdorf
  • 27.09.17
78×

Aktion
Das bunte Programm von Zukunft jetzt in Kaufbeuren ist ein voller Erfolg

Bereits vergangenen Dezember startete das Bundesprogramm 'Zukunft jetzt – gemeinsam Lösungen finden' in Neugablonz mit einer erfolgreichen Auftaktveranstaltung. Weiter geht es auch jetzt mit einem bunten Programm, zu dem jeder ganz herzlich eingeladen ist. Mit dem Ziel, Gelegenheiten zum Kennenlernen zwischen Menschen mit Migrationshintergrund und Einheimischen bei gemeinsamen Aktivitäten zu schaffen, startete 'Zukunft jetzt' vergangenen Dezember. Los ging es mit gemeinsamem Backen, Kochen...

  • Kaufbeuren
  • 02.08.17
490×

Flüchtlinge
Familie aus Somalia droht Trennung: Frau (30) soll mit Tochter Immenstadt verlassen und wird abgeschoben

Layla Hussein hat große Angst. Ende Januar teilte das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) der 30-jährigen Somalierin mit, dass sie ihre Wohnung in Immenstadt mit ihrer vierjährigen Tochter Sarah Richtung Italien verlassen soll. Und zwar innerhalb von einer Woche. Ihr Mann Mohammed (24) und der gemeinsame, acht Monate alte Sohn Noa, für den offiziell noch kein Bescheid vom Bundesamt zugesandt wurde, dürfen in Immenstadt bleiben. 'Wir haben gegen den Bescheid natürlich Widerspruch...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 03.03.17
16×

Migranten in Bussen aus Italien
Lindauer Bundespolizei entlarvt Urkundenfälschungen

Die Bundespolizei hat am Donnerstag (3. November) auf der A 96 einen Reisebus herausgewunken. Bei der Kontrolle der Insassen stellte sich heraus, dass gleich neun Afrikaner ohne oder mit gefälschten Papieren über die deutsch-österreichische Grenze gereist waren. Nahe Hörbranz stoppten Lindauer Bundespolizisten einen in Italien zugelassenen Bus. Bei der grenzpolizeilichen Kontrolle der Reisenden konnten sich fünf somalische Staatsangehörige nicht ausweisen. Zwei weitere Somalier und zwei...

  • Lindau
  • 04.11.16
49×

Aktionstag
Schwäbischer Heimattag: Migration Hauptthema in Fellheim

Kein Phänomen unserer Zeit Flüchtlinge, Vertriebene und deren Integration sind kein Phänomen der letzten Jahre. Dieses Problem beschäftigt die Menschheit schon seit Jahrtausenden. Dass die Eingliederung in eine neue Heimat viel Geduld und Zeit beansprucht, das verdeutlichte der diesjährige Schwäbische Heimattag, der am Samstag in der rekonstruierten Synagoge in Fellheim abgehalten wurde. Exkursionen zum jüdischen Friedhof Osterberg, zu einer Wohnsituation in Altenstadt und dem Laubenhüttenraum...

  • Memmingen
  • 04.07.16
28×

Wechsel
Neue Leitung, neue Ideen im Haus International in Kempten

Seit August leitet Lajos Fischer das Haus International. Einiges hat er seitdem bewirkt, einiges geändert. Sein Schwerpunkt sind nämlich unter anderem die Menschen mit Migrationshintergrund, die lange schon in Kempten leben. Ihnen gehört ein Teil seines Aufgabengebietes. Was Lajos Fischer geändert hat, was er mittlerweile bewegt hat, wo er seine Arbeitsschwerpunkte sieht und was er plant, lesen Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 10.02.2016. Die Allgäuer...

  • Kempten
  • 09.02.16
24×

Engagement
Kempten ausgewählt für Modellprojekt zur Migration

Als eine von zwei Kommunen bayernweit ist Kempten in ein neues Modellprojekt eingebunden. Ziel ist, in Deutschland lebende Menschen aus anderen Ländern besser in die Gesellschaft einzubinden. Neben dem Austausch und der Vernetzung von Migranten und deren Organisationen geht es auch darum, deren Engagement in der neuen Heimat zu fördern. Die Stadt Kempten und das Haus International sind dabei federführend. Der Freistaat bezuschusst die Initiative mit 22.000 Euro. Neben Kempten wurde noch der...

  • Kempten
  • 24.11.15
117×

Engagement
Jugendhaus in Lindenberg will an seinem Ruf arbeiten

'Das Jugendhaus hat einen Ruf und sicher keinen guten Ruf. Aber wir arbeiten daran, dass sich das ändert', sagte Diplom-Sozialpädagoge Michael Fischer. Er legte im Lindenberger Stadtrat den jährlichen Bericht des Jugendhaus-Leitungsteams vor. Wochentags kommen zwischen 20 und 25, freitags bis zu 35 Besucher ins Jugendhaus. Dort fanden im vergangenen Jahr Konzerte, ein Breakdance- und ein Musikbandwettbewerb, aber auch Partys, ein Graffiti-Workshop und Treffen einer Tanzgruppe statt. Was im...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 18.11.15
19×

Debatte
Zukunftsforum Migration und Integration in Marktoberdorf

Im Ostallgäu leben derzeit etwa 1.200 Asylbewerber. 10.000 der rund 135.000 Landkreiseinwohner haben ausländische Wurzeln. Welche Herausforderungen muss also die Gesellschaft bewältigen aufgrund der steigenden Zuwanderungszahlen? Landrätin Maria Rita Zinnecker sagte: 'Wir stellen uns gemeinsam der Aufgabe Integration.' Mit dem Zukunftsforum 'Migration und Integration" wollten Landkreis und Bürgerstiftung Ostallgäu eine Debatte anstoßen, die über den aktuellen Flüchtlingszustrom hinaus...

  • Marktoberdorf
  • 15.10.15
11×

Asyl-Unterkünfte
Festsaal bleibt Schlafsaal: Weiterhin wohnen Flüchtlinge im Kemptener Klecks

Kemptener Ausgabe der Allgäuer Zeitung ganz im Zeichen der kulturellen Vielfalt Erst waren es 14 Männer, jetzt sind es 30 – und sie werden bleiben: Die Festhalle des früheren Gasthauses Klecks wird (entgegen der ursprünglichen Pläne) weiterhin als Flüchtlingsherberge genutzt. Wie lange, vermag derzeit niemand zu sagen. Fest steht dagegen: Ohne die Nachbarschaftshilfe überall in Kempten wäre die Lage längst prekär. Hunderte Bürger fangen auf, was der Staat nicht leistet – und auch nicht...

  • Kempten
  • 12.06.15
31×

Förderprogramm
Füssener Kinder fit für die Schule machen

Eine erfolgreiche Zwischenbilanz für das in Füssen laufende Programm Hippy hat Koordinatorin Karen Haferstein gezogen: Aktuell nehmen seit September 2014 wieder 14 Familien teil. Zum Schuljahr 2015/16 werden voraussichtlich neun 'Hippy-Kinder' mit Migrationshintergrund gut gerüstet ihre Schulzeit beginnen. Hippy ist ein Vorschul- und Sprachförderprogramm, das Kinder fit für die Schule machen soll. Dabei geht es um Mädchen und Buben, bei denen absehbar ist, dass der Schulanfang zum Beispiel...

  • Füssen
  • 07.04.15
27×

Theater
Memminger Kulturwerkstatt bringt das Thema Asyl auf die Bühne

Mit dem Migrationstheater '12 – Zwischen allen Stühlen' beschreitet die Memminger Kulturwerkstatt zusammen mit mehreren Projektpartnern neue Wege. Dort wurde jetzt das hochaktuelle Thema Asyl als Theateraufführung umgesetzt. Das Stück gründet auf den ganz persönlichen Erlebnissen von Laien-Darstellerinnen mit Migrations- und Flüchtlingserfahrungen. Die Darsteller an diesem Abend in der Kulturwerkstatt sind keine Schauspieler. Es wird auch nichts gespielt, sondern reale Lebensgeschichten...

  • Kempten
  • 12.12.14
20×

Flüchtlinge
Anerkannte Asylbewerber tun sich im Ostallgäu schwer mit der Wohnungssuche

Seine Mutter und seinen Bruder musste Hendi Taufik, 26, in Damaskus, Syrien, zurücklassen, erzählt er. Nun will er die beiden nachholen. Seine Flüchtlingsanerkennung hat er bereits. Hilfreich für eine Familienzusammenführung ist, wenn derjenige, der seine Angehörigen nachholen will, bereits eine Wohnung organisiert hat. Genau dies gestaltet sich aber als sehr schwierig: Seit einem Monat ist Taufik auf Wohnungssuche. Angeschaut hat er bisher keine Einzige. Sie seien sämtlich schon vergeben...

  • Marktoberdorf
  • 12.10.14
21×

Migration
800 neue Asylbewerber im Allgäu bis Ende des Jahres erwartet

Rund 800 neue Asylbewerber kommen allein dieses Jahr noch ins Allgäu, mindestens. Zu den 1.500, die bereits hier sind. Das geht aus einer Schätzung des Bundesamts für Migration und Flüchtlingswesen hervor. Der organisatorische Aufwand für die Landkreise und kreisfreie Städte wird enorm. Von einer 'dramatischen Steigerung' spricht Karl-Heinz Meyer, Pressesprecher der Regierung von Schwaben. Händeringend nach Unterkünften sucht man im Ostallgäu: Musste Anfang Juli noch für 300 Asylbewerber eine...

  • Kempten
  • 31.07.14
25×

Armut
Nur wenige Bulgaren und Rumänen im Allgäu erhalten Sozialleistungen

'Wer betrügt, der fliegt.' Mit diesem Satz hat die CSU eine Diskussion um die Armutszuwanderung von Ausländern in Gang gesetzt. Speziell geht es um Einwanderer aus Bulgarien und Rumänien. Allerdings: In Wahrheit bekommen die Zuwanderer offenbar deutlich seltener Sozialhilfe als angenommen. Auch in Kempten und dem Oberallgäu ist das so. Der Anteil der Bulgaren und Rumänen an den Sozialleistungsempfängern ist 'verschwindend gering', berichten das Landratsamt Oberallgäu und die Stadt Kempten. Im...

  • Kempten
  • 14.01.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ