Mauerfall

Beiträge zum Thema Mauerfall

Lokales
Von Thüringen nach Marktoberdorf: Das Wendejahr 1989 war auch für Angela Isop, seit 2010 Leiterin der hiesige Volkshochschule, chaotisch. Übrigens: Dieses Bild vom Marktoberdorfer Rathaus, das in ihrem Büro hängt, stammt ebenfalls aus dem Jahr 1989.

Zeitgeschichte
Wie die Marktoberdorfer Vhs-Leiterin den Mauerfall erlebte

Angela Isop weiß noch genau, wo sie am Abend des 9. November 1989 war, als die Mauer fiel. Sie saß in der Herderkirche im thüringischen Weimar – bei einem Friedensgebet. „Schlagartig wurde in den Kirchenbänken getuschelt“, erzählt die Marktoberdorfer Volkshochschulleiterin. Sitznachbarn schubsten sich an, völlig überrascht, um einander ins Ohr zu flüstern: „Die Mauer ist auf.“ Isop dachte: „Das gibt’s doch gar nicht.“ Heute, 30 Jahre später, wundert es sie, dass sich die Nachricht so schnell...

  • Marktoberdorf
  • 08.11.19
  • 496× gelesen
Boulevard
Anna Loos floh als 17-Jährige in den Westen. Ihre Geschichte zwischen Ost und West wird in der Doku "Soundtrack der Freiheit" erzählt.

30 Jahre Mauerfall: So feiert das TV das Jubiläum

Am 9. November jährt sich der Mauerfall zum 30. Mal. Das TV-Programm der kommenden Tage steht ganz im Zeichen des besonderen Jubiläums. Das sind die Highlights. Der Countdown zum 30. Mauerfall-Jubiläum am 9. November 2019 läuft. Die TV-Sender werden das Ereignis in den kommenden Tagen gebührend würdigen. Mit Dokus, Talkrunden und Live-Sendungen blicken sie zurück in die Geschichte oder nehmen eine Bestandsaufnahme vor: Wo stehen Ost und West heute? Das sind die TV-Highlights von Donnerstag, 7....

  • 08.11.19
  • 34× gelesen
Boulevard
Patricia Kelly (r.) von der Kelly Family erinnert sich an die Zeit vor und nach der Wende

30 Jahre Mauerfall: Eine "bewegende Zeit" für Patricia Kelly

Nach der Wende ist die Kelly Family mehrere Monate durch Ostdeutschland getourt. Wie Patricia Kelly diese Zeit erlebt hat, erzählt sie im Interview. Patricia Kelly (49) hat den Mauerfall vor 30 Jahren am 9. November 1989 noch genau vor Augen, wie sie im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news erzählt. Zu dieser Zeit lebte die Kelly Family auf ihrem Hausboot in Amsterdam. Die Familie habe "die Bilder übers Fernsehen und in den Zeitungen gesehen. Das hat uns sehr beeindruckt." Nur...

  • 08.11.19
  • 15× gelesen
Lokales
„Die Wiedervereinigung ist gut gelungen“, sagte Dr. Theo Waigel in Obergünzburg im Rück blick auf 30 Jahre deutsche Einheit.

Tag der deutschen Einheit
Ex-Finanzminister Waigel spricht in Obergünzburg über die Wende

Es war im September 1989, als Theo Waigel Prügel bezog. Nicht, dass er körperlich angegangen worden wäre, nein. Die Hiebe waren verbaler Art. „Eine Sturzflut von Beschimpfungen“ musste er ertragen, erinnert sich Waigel. Von politischen Gegnern, von Parteifreunden, der Presse. Hatte Waigel es doch gewagt, vor Journalisten zu verkünden, dass „die Deutsche Einheit wieder auf der Tagesordnung der Weltgeschichte“ stehe. Für viele damals eine undenkbare Vorstellung. Doch Waigel hatte früher als...

  • Obergünzburg
  • 04.10.19
  • 658× gelesen
Lokales

Geschichte
Egbert Pippus aus Erfurt zog nach dem Mauerfall nach Marktoberdorf

Zur Wendezeit traf ihn ein Schicksalschlag An den Moment, als für ihn das DDR-Regime unten durch war, erinnert sich Frührentner Egbert Pippus aus Erfurt genau: Das war, als seine Frau Kerstin, die nach einem OP-Fehler 1985 chronische Schmerzpatientin war, zur Amtsärztin musste. Doch anstatt Arbeitsunfähigkeit zu bescheinigen, habe die Ärztin seine Frau 'mies' und wie eine Simulantin behandelt. 'Sie akzeptierte nicht, dass meine schwerkranke Frau nicht arbeiten kann', sagt er. Ihn habe die...

  • Marktoberdorf
  • 07.11.14
  • 122× gelesen
Lokales

Geschichte
Mauerfall-Zeitzeugin aus Lindenberg: Ich werde immer ein Ossi sein

Anke Dannenberg erlebte die Wendezeit als junge Frau hautnah mit. Auch bei den Leipziger Montagsdemonstrationen war sie dabei. Heute lebt sie in Lindenberg und ist froh, dass die DDR nicht mehr existiert Wenn Anke Dannenberg heute in Lindenberg an die Wende denkt, sieht sie als erstes sich selbst mit einem dicken Bauch vor sich. 19 Jahre alt und hochschwanger war sie im Herbst 1989. Den Mauerfall selbst hat sie verschlafen, erzählt sie lachend: 'Ich war damals dauerübermüdet, wie man es mit...

  • Kempten
  • 07.11.14
  • 22× gelesen
Lokales

Veranstaltung
Gedenken an 25 Jahre Wiedervereinigung: Lindau beteiligt sich an deutschlandweiter Baumpflanzaktion

Die Aktion steht unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Am Freitag um 9.30 Uhr wird OB Gerhard Ecker drei Bäume als Naturdenkmal für Deutschlands Einheit pflanzen. Einer der Bäume, eine kleine Eiche, kommt übrigens aus Lindaus französischer Partnerstadt Chelles. Die hatte den Baum zum 50-jährigen Jubiläum der Städtepartnerschaft gespendet. Die Lindauer Bevölkerung ist zur Baumpflanzaktion herzlich eingeladen. Treffpunkt ist morgen kurz vor 9.30 Uhr beim Seezugang an der...

  • Lindau
  • 02.10.14
  • 4× gelesen
Lokales

Füssen
Im «roten Eisenschwein» ging es in den Westen

Der 9. November 1989 war ein Donnerstag. Die Mauer fiel. Drei Tage später stiegen Ingrid und Heiner Ullmann in Gera in ihren roten Wartburg und fuhren gen Westen. «Die meisten trauten sich damals nur bis nach Hof, höchstens bis Bamberg. Wir sind nach München gefahren, mit 60 Liter Gemisch im Kofferraum», erinnert sich der heute 57-Jährige an eines seiner größten Abenteuer. «Das rote Eisenschwein fiel auf wie sonst was», lacht Heiner. «Und Du hast Dich dann geschämt, in die Zahlstelle zu gehen...

  • Kempten
  • 09.11.09
  • 10× gelesen
Lokales
3 Bilder

Kempten / Oberallgäu
«Das lag außerhalb jeder Phantasie»

Als vor 20 Jahren am 9. November die Mauer zwischen DDR und BRD fiel, stand die 19-jährige Sabine Schubert diesseits des «antiimperialistischen Schutzwalls», der 36-jährige Norbert Reich jenseits davon in Westberlin. Dass sie einmal als Paar mit Sohn in Weitnau leben würden, konnte sich keiner von ihnen auch nur vorstellen. So unverrückbar stand die Mauer zwischen ihnen, dass beide die Nachricht erst einmal nicht glaubten. «Das lag außerhalb jeder Phantasie», erinnert sich Sabine.

  • Kempten
  • 07.11.09
  • 33× gelesen
Lokales

Lindenberg
Ein Traum, der in Erfüllung ging

«Mit innerer Freude» saß Dr. Gert Strube am 9. November 1989, als die Mauer fiel, die ganze Nacht wie gebannt vor dem Fernseher. Es war «ein Traum, der in Erfüllung ging». Der Mediziner war 1982 nach Bayern gekommen, von der Bundesregierung freigekauft. Seit 1985 leitete der Chefarzt 20 Jahre lang die Fachklinik für innere Krankheiten in Lindenberg-Ried.

  • Kempten
  • 07.11.09
  • 12× gelesen
Lokales

Buchloe
Den Mauerfall verschlafen

«Den Fall der Mauer haben wir eigentlich verschlafen.» Der 69-Jährige, der seinen Namen nicht öffentlich nennen möchte, muss lachen, wenn er sich an den 9. November 1989 erinnert. Er habe an jenem geschichtsträchtigen Abend nicht ferngesehen, sagt er, hatte nicht mitbekommen, als SED-Chef Günter Schabowski verkündete, jeder DDR-Bürger dürfe ab sofort in den Westen ausreisen. Der 69-Jährige lebt mittlerweile seit rund 15 Jahren mit seiner Frau in Buchloe und hat hier, wie er sagt, «eine neue...

  • Kempten
  • 07.11.09
  • 15× gelesen
Lokales

Kaufbeuren
Freier Eintritt und ein Stadtrundgang

Vor allem im nordbayerischen Hof bekamen sie den Mauerfall zu spüren. Knapp eine Woche nach dem 9. November 1989 erreichte der Besucherstrom aus dem Osten dort seinen Höhepunkt. 40000 Einwohner hatte Hof damals, dazu kamen an einem einzigen Tag 50000 Besucher aus der DDR. Am nahegelegenen Grenzübergang stauten sich die Autos auf über 60 Kilometern, Wartezeit bis zu sechs Stunden. Auch nach Kaufbeuren machten sich einige Ostdeutsche auf. Etwa um Verwandte zu besuchen oder im Westen der Republik...

  • Kempten
  • 06.11.09
  • 9× gelesen
Lokales

Memmingen
«Unendliche Freude und Stolz»

Es ist eines der bedeutendsten Ereignisse in der deutschen Geschichte: Am 9. November 1989 ist die Mauer gefallen. Wir haben unsere Leserinnen und Leser aufgefordert, uns von ihren Erinnerungen an diesen historischen Tag zu erzählen.

  • Kempten
  • 04.11.09
  • 6× gelesen
Lokales

Memmingen
Tränen der Rührung und entsetzte Verwandte

Es ist eines der bedeutendsten Ereignisse in der deutschen Geschichte: Am 9. November 1989 ist die Berliner Mauer gefallen. Was vor 20 Jahren geschah, ebnete den Weg für die deutsche Wiedervereinigung. Wir haben unsere Leserinnen und Leser aufgefordert, uns von ihren Erinnerungen an den 9. November 1989 zu erzählen. Sie berichten von Tränen der Rührung, enttäuschten Verwandten und wie sie von den epochalen Geschehnissen hoch über den Wolken erfuhren haben.

  • Kempten
  • 23.10.09
  • 41× gelesen
Lokales
2 Bilder

Allgäu
Als sie gingen, fiel die Mauer

In der Serie «20 Jahre Mauerfall» will die Heimatzeitung in den nächsten Wochen die jüngere deutsche Geschichte anhand von Porträts beschreiben. Wir stellen Menschen aus dem Westallgäu vor, deren Leben von der Teilung und der Wiedervereinigung Deutschlands geprägt wurde.

  • Kempten
  • 21.10.09
  • 34× gelesen
Lokales
2 Bilder

Allgäu
«Der Mauerfall war meine große Chance»

In der Serie «20 Jahre Mauerfall» will die Heimatzeitung in den nächsten Wochen die jüngere deutsche Geschichte anhand von Porträts beschreiben. Wir stellen Menschen aus dem Westallgäu vor, deren Leben von der Teilung und der Wiedervereinigung Deutschlands geprägt wurde.

  • Kempten
  • 17.10.09
  • 198× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019