Mauer

Beiträge zum Thema Mauer

126×

Stadtmauer-Serie (9)
Immer wieder belagerten große Heere Füssen

Erobert und ausgeplündert Belagert, gestürmt, geplündert – zig mal erlitt Füssen zwischen 1525 und 1800 dieses Schicksal. Denn die Grenzstadt hatte als Tor zu Tirol für Herrscher und Feldherrn große strategische Bedeutung. Hinzu kam, dass die Stadtbefestigung einem gut ausgerüsteten Heer nicht viel entgegenzusetzen hatte. 'Füssen besaß kaum Feuerwaffen und war bei der Verteidigung oft auf sich gestellt', erläutert Ruth Michelbach vom Stadtarchiv. Die Stadtmauer war dem ab 1500 massiv...

  • Füssen
  • 17.03.12
41×

Stadtmauer-Serie (8)
Verteidigung Füssens war im Mittelalter klar geregelt

Auch Auswärtige mussten ran Egal ob wildes Bauernheer oder schwedische Truppen mit Musketen und Kanonen. Wenn Füssen in kriegerischen Zeiten Gefahr drohte, war die Verteidigung der Stadt klar geregelt: Aufgeteilt in vier Gruppen, hatten die wehrfähigen Bürger jeweils einen Abschnitt der Stadtmauer zu schützen. Die Stadtmauer wurde dementsprechend in vier Viertel geteilt - eines verlief beispielsweise zwischen Hohem Schloss und Kuglertor (Augsburger Tor), ein anderes zwischen Sebastianstor und...

  • Füssen
  • 14.03.12
90×

Stadtmauer
50 Teilnehmer erkunden bei Führung alten Schutzwall in Füssen

Alles andere als langweilig Stadtgeschichte ist alles andere als langweilig. Das weiß jetzt auch die fünfjährige Anjalie, die am Samstag an der Stadtmauer-Führung von Matthias Thalmair teilnahm. Besonders gut gefiel es Anjalie im Pulverturm: 'Das war richtig cool.' Mit 50 Teilnehmern hatte Thalmair bei seiner Führung entlang der Stadtmauer nicht gerechnet. Umso mehr freute er sich, dass so viele Füssener Interesse an der Geschichte ihrer Stadt haben. Die Führung begann nahe dem Seilerturm. Hier...

  • Füssen
  • 12.03.12
14×

RichtfesMewo
Richtfest in der Kalchstraße in Memmingen

23 barrierefreie Wohnungen Seit Juli 2011 wird in der Kalchstraße hinter der historischen Stadtmauer gebaut. Die Memminger Wohnungsbaugenossenschaft (Mewo) errichtet dort – angepasst an die Altstadtsituation – 23 barrierefreie Mietwohnungen und eine Tiefgarage mit 36 Stellplätzen. Auf über 1500 Quadratmetern Fläche entstehen 15 Zwei- und acht Dreizimmerwohnungen. Nun wurde Richtfest gefeiert. Oberbürgermeister und Mewo-Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Ivo Holzinger ging in seiner...

  • Kempten
  • 08.02.12
20×

Füssen
Ausstellung Spuren zur Geschichte Füssens öffnet

Im Stadtmuseum Füssen wird heute eine Sonderausstellung im Rahmen der Ausstellungsreihe 'Spuren zur Geschichte Füssens' eröffnet. Thema ist die Stadtmauer, denn vor genau 200 Jahren wurden alle Stadttore im Stadtmauerring abgebaut, um die Stadt finanziell zu entlasten. Im Museum sollen nun alle Tore wieder zu sehen sein, so der Leiter des Museums Thomas Riedmiller. Die Ausstellung ist freitags bis sonntags jeweils von 13 bis 16 Uhr geöffnet.

  • Füssen
  • 20.01.12
13×

Füssen
Ausstellung rund um die historischen Stadtmauer eröffnet

Im Stadtmuseum Füssen wird heute eine Sonderausstellung im Rahmen der Ausstellungsreihe Spuren zur Geschichte Füssens eröffnet. Thema ist die Stadtmauer, denn vor genau 200 Jahren wurden alle Stadttore im Stadtmauerring abgebaut, um die Stadt finanziell zu entlasten. Im Museum sollen nun alle Tore wieder zu sehen sein. Die Ausstellung ist freitags bis sonntags jeweils von 13.00 bis 16.00 Uhr geöffnet.

  • Füssen
  • 20.01.12
44×

Füssen
Als Tore und Türme die Stadt Füssen prägten - Ausstellung im einstigen Kloster St. Mang

Sie gehörten vor Jahrhunderten zu den Wahrzeichen Füssens, schützten ihre Bürger, umgrenzten das städtische Hoheitsgebiet – doch irgendwann waren sie dem Magistrat ein Dorn im Auge: die mittelalterlichen Tore und Türme. Vor genau 200 Jahren begann in Füssen aufgrund der steten Unterhaltskosten und der inzwischen fehlenden militärischen Bedeutung der Abriss vieler Wehranlagen. Diesen Anlass würdigen Stadtarchiv und Museum der Stadt nun mit einer Sonderausstellung im einstigen Kloster...

  • Füssen
  • 20.01.12
53×

Füssen
Ausstellung zur Geschichte der Füssener Stadtmauer geplant

Die Stadt Füssen beschäftigt sich demnächst in einer Sonderausstellung mit der Geschichte seiner mittelalterlichen Stadtmauer. Anlass ist ein Jubiläum – denn vor genau 200 Jahren wurden alle Stadttore im Stadtmauerring Füssen geschliffen. Dies galt als Aufbruch in eine neue Zeit. Am Nachmittag werden in einer Pressekonferenz weitere Details bekannt gegeben.

  • Füssen
  • 19.01.12
14×

Kempten
Pkw macht sich in Kempten selbstständig

Trotz angezogener Handbremse und eingelegtem Gang hat sich am Wochenende in Kempten ein geparkter Pkw selbständig gemacht. Aus noch ungeklärter Ursache rollte der Wagen in der Hofeinfahrt selbstständig 15 Meter zurück. Der Wagen hatte soviel Fahrt aufgenommen, dass er über eine kleine Mauer schanzte und wie in einem Film mitten auf der Mauer zum Stehen kam. Am Ende musste der Pkw mit einem Bergekran geborgen worden.

  • Kempten
  • 16.01.12
68× 2 Bilder

Fund
Rätselhafte Mauer unter Zentralhaus entdeckt

Bruchsteine stützten erst die Landstraße und dann einen Bierkeller Beim Abbruch des Zentralhauses kam an der Bahnhofstraße eine acht Meter lange und fast vier Meter hohe Bruchsteinmauer zu Tage. Gehörte die zum ehemaligen Schützengarten, fragte sich Ernst Sontheim von der Stadtarchäologie? Während er die Mauer sorgfältig dokumentierte und mit Satellitenvermessung in einen Stadtplan eintrug, vertiefte sich die Stadthistorikerin Birgit Kata in alte Bauakten. Schnell wurde klar, dass es sich dabei...

  • Kempten
  • 01.12.11
32×

Mauer
Memmingen: Teil der Stadtmauer saniert

Sie war einmal fast drei Kilometer lang und sollte die Bürger vor unerwünschten Eindringlingen schützen – die Memminger Stadtmauer. Davon stehen heute immerhin noch rund 1850 Meter. 'Sie ist eines der großen historischen Pfunde, mit denen wir wuchern können und in höchstem Maße erhaltenswert', sagt Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger. Aus diesem Grund hat sich die Stadt bereits vor Jahren entschieden, die Mauer im Bereich der Hohen Wacht auf einer Länge von 180 Metern grundlegend zu...

  • Kempten
  • 24.11.11
20×

Lindau
Frau bei Streit über Ufermauer in Lindau gestürtzt

Ein Paar aus dem Allgäu geriet auf der Hinteren Insel in Lindau in Streit. Angeblich soll die 46-jährige Frau am Sonntag zuerst ihm eine Ohrfeige verpasst haben. Als der 53-jährige dann zurückschlug, fiel die Frau über die Ufermauer, wobei sie dann drei Zähne verlor. Da weiterhin der Verdacht einer Halswirbelverletzung bestand, wurde die Frau mit einem Sanka ins Lindauer Krankenhaus gebracht.

  • Lindau
  • 04.10.11
26×

Gemeinderat
Unterdießen: Eigenes Salzsilo ist vom Tisch

Gemeinde beteiligt sich nun doch bei den Nachbarn im Fuchstal - Kosten für Mauerbau am Friedhof: 13000 Euro Die Gemeinde Unterdießen hat die Pläne für ein eigenes Salzsilo endgültig ad acta gelegt. Der Gemeinderat entschied in seiner jüngsten Sitzung einstimmig, nun doch beim Neubau der Gemeinde Fuchstal in Asch mitzumachen. Bürgermeister Dietmar Loose erläuterte noch einmal die Situation. «Im Endeffekt waren es wirtschaftliche Erwägungen», sagte er zu den Gründen, warum man in Unterdießen...

  • Buchloe
  • 12.04.11
23×

Fußball
Ein Kämpfer für die Löwen

Wie Trainer Reiner Mauer mit den Problemen bei 1860 München umgeht Abschalten. Und wenn es einfach nur mal das Handy ist. Einfach mal Abschalten über Weihnachten. Das wärs. Aber so leicht geht das eben nicht. Erst recht nicht, wenn man Trainer des Fußball-Zweitligisten TSV 1860 München ist. Reiner Maurer hat es dennoch versucht. Allerdings muss er einräumen: «Ein entspanntes Weihnachtsfest war es nicht, bei alledem was in den letzten Monaten passiert ist.» Im Sommer, als der 50-jährige...

  • Mindelheim
  • 28.12.10
34×

Formel3
Spektakuläres Debüt in Macau

Daniel Abt als Dritter besser als einst Sebastian Vettel-Zweites Rennen endet an Mauer Einen spektakulären Auftritt auf der Motorsport-Weltbühne hat der erst 17-jährige Daniel Abt aus Kempten bei der inoffiziellen Formel 3-Weltmeisterschaft in Macau/China hingelegt. Beim Sprint-rennen am Samstag wurde er Dritter und war damit besser als einst Formel 1-Weltmeister Sebastian Vettel. Am Sonntag lag Abt schon in Führung, knallte aber in die Mauer und musste Lehrgeld bezahlen. Sieg in greifbarer...

  • Kempten
  • 23.11.10

Kaufbeuren
Die zweite Vertreibung

Der Schmerz der Vertreibung ist für viele Sudetendeutsche auch mehr als 60 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs präsent. Das Gefühl, der Obrigkeit ausgeliefert zu sein, alles zurücklassen zu müssen. Für die Familie Herzmansky ist der 20. Jahrestag des Mauerfalls ebenfalls Anlass für einen Rückblick auf eine leidvolle Zeit. Klaus Herzmansky wurde damals ein zweites Mal vertrieben. Als einjähriger Steppke hatte er mit seiner Familie Reichenbach in Nordböhmen verlassen müssen, lebte fortan...

  • Kempten
  • 11.11.09

Kempten / Weitnau
Als die Mauer fiel: Zwei Oberallgäuer erinnern sich

Als vor 20 Jahren am 9. November die Mauer zwischen DDR und BRD fiel, stand die 19-jährige Sabine Schubert diesseits des «antiimperialistischen Schutzwalls» der 36-jährige Norbert Reich jenseits davon in Westberlin. Dass sie einmal als Paar mit Sohn im Oberallgäuer Weitnau leben würden, konnte sich keiner von ihnen auch nur vorstellen. So unverrückbar stand die Mauer zwischen ihnen, dass beide die Nachricht erst einmal nicht glaubten. «Das lag außerhalb jeder Vorstellungskraft», erinnert sich...

  • Kempten
  • 06.11.09

Marktoberdorf
Viele Steine des Anstoßes

Der Bau einer terrassenförmigen Mauer mit großen Natursteinen am Hang des Alsterbergs östlich der Vogteistraße verunsichert einige Anwohner der tiefer gelegenen Reihenhäuser. Sie befürchten, dass der Hang bei starkem Regen ins Rutschen kommen könnte. Die schweren Felsbrocken, aus denen die Mauer gebaut wurde, könnten dann auf die Häuser und Garagen stürzen. Auch optisch emfinden die Anwohner die Mauer nicht gerade als Bereicherung.

  • Kempten
  • 19.10.09
20×

Kaufbeuren
Mauer des Anstoßes

Die Sanierung der Straße Unter dem Berg in der Altstadt hat für einen Anwohner offenbar unangenehme Folgen. Der Unternehmer klagt, er habe Probleme, größere Gegenstände durch seinen Hauseingang zu bekommen. In der Straße Unter dem Berg hat die Stadt die bisher starke Seitenneigung durch zwei Ebenen ausgeglichen, die mit einem Mäuerchen abgestuft sind. Auf der oberen Ebene befinden sich die Hauseingänge der westseitig gelegenen Häuserzeile.

  • Kempten
  • 23.09.09
23×

Wo einst Tuchfärber ihr Tagwerk verrichteten

Von Stefanie Heckel | Kempten Der Frost der vergangenen Jahrhunderte hat ihr arg zugesetzt, Mörtel ist herausgebrochen, Steine sind geborsten und vor fast 20 Jahren fügte ihr auch noch ein Sturm großen Schaden zu: Ein Sanierungsfall ist die alte Stadtmauer an der Hasengasse. Seitdem in direkter Nachbarschaft ein neues Geschäftshaus errichtet wird, ist das Denkmal aus dem 14. Jahrhundert wieder ins Bewusstsein der Bürger gerückt (wir berichteten). Mittlerweile hat der Mauerrest seinen Besitzer...

  • Kempten
  • 24.09.08

Historischer Mauerabschnitt bleibt erhalten

von Johannes Schlecker | Memmingen Die Reste einer Kirchenmauer, die beim Abriss der Elsbethenschule zum Vorschein kamen, sollen erhalten bleiben. Darauf verständigten sich die Mitglieder des Bausenats in ihrer jüngsten Sitzung. Mit diesem Beschluss kam der Senat einer Empfehlung des Bayerischen Landesamts für Denkmalpflege nach, das sich in einem Gutachten für den grundsätzlichen Erhalt der Mauer ausgesprochen hatte. Wie mehrfach berichtet, wird im Zuge der Umgestaltung des Elsbethenareals...

  • Kempten
  • 10.09.08
17×

Nach historischem Vorbild gestalten

Waltenhofen/Niedersonthofen | sir | Dass die alte Friedhofsmauer um die Kirche St. Alexander in Niedersonthofen abgerissen und durch einen Betonbau ersetzt wurde (wir berichteten), kann Dr. Hildegard Sahler vom Landesamt für Denkmalpflege nicht nachvollziehen. Die fürs Allgäu zuständige Gebietsreferentin beklagt 'einen großen Verlust an Denkmalsubstanz'.

  • Kempten
  • 21.11.07
14×

Proteststurm gegen hohe Friedhofsmauer

Von Barbara Hell | Waltenhofen-Niedersonthofen 'Scheußlich', 'grauenhaft', 'ein Skandal!' Die Reaktionen auf die Betonplatten für die neue Friedhofsmauer, die seit einer Woche die denkmalgeschützte Pfarrkirche St. Alexander in Niedersonthofen umgibt, sind einhellig ablehnend. Viel zu hoch seien die Wände geraten, das ganze Ensemble werde verschandelt, schimpfen aufgebrachte Bürger. Rathauschef Eckhard Harscher räumt einen Fehler ein und erklärt: 'So wird's nicht bleiben.'

  • Kempten
  • 27.10.07
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ