Marketing

Beiträge zum Thema Marketing

Das Allgäu ist eine Region mit idyllischer Landschaft, die ein Stück heile Welt bietet, aber nicht in Traditionen erstarrt: Dies ist eines der Ergebnisse einer Umfrage der Allgäu GmbH. Unser Bild entstand auf der Wachters Alpe bei Waltenhofen.
 3.246×

Tourismus
Wie ist das Allgäu? Neue Marketing-Strategie der Allgäu GmbH

Wofür stehen die Allgäuer, was macht sie einzigartig? Diesen Fragen ist die Allgäu GmbH nachgegangen und hat dazu eine große Umfrage unter Einheimischen und Gästen gemacht. Viele Puzzlesteine – hunderte Begriffe wurden genannt – sollen ein großes Ganzes ergeben. Das Ergebnis sind fünf Attribute, die für die Region charakteristisch sind: FrischHeilsamFriedlichOriginellEhrenwert Hinter all dem steckt das Ziel, die „Marke Allgäu“ weiterzuentwickeln und eine Strategie bis zum Jahr 2030 zu finden....

  • Füssen
  • 08.06.19
 24×

Marketing
Film der Allgäu GmbH soll die Region als attraktiven Wirtschaftsstandort darstellen

Zwischen München und Stuttgart gelegen, Zürich in Reichweite: Was für den Allgäuer Tourismus von Vorteil ist - die Nähe zu den Ballungsräumen - ist für viele Unternehmen ein Nachteil. Denn im Wettbewerb um neue Unternehmen und beste Facharbeiter haben ländlich geprägte Regionen oftmals das Nachsehen. Das soll sich mit der neuen Kampagne und dem Film 'Allgäu. Mehr Freiraum' der Allgäu GmbH ändern, die auf starke Bewegtbilder und klare Botschaften setzt: Das Allgäu ist ein attraktiver...

  • Kempten
  • 06.11.14
 37×

Marketing Club Allgäu
Tourismus und Wirtschaft: Welche Rolle spielen die Bergbahnen in Oberstdorf und Kleinwalsertal

Der Marketing-Club Allgäu hat sich selbst die Aufgabe gestellt, Erfahrungen auszutauschen, Innovationen zu fördern und die Region zu stärken. Gestern Abend waren zahlreiche Mitglieder zu Gast auf der Bergstation am Walmendingerhorn. Ziel: Erfahren welchen Einfluss die Bergbahnen und Skilifte auf den Tourismus in Oberstdorf und dem Kleinwalsertal haben.

  • Oberstdorf
  • 21.09.12
 16×

Journalistischer Saisonauftakt
Ausgezeichnete Ideen: In Bad Wörishofen wurde der Bayerische Innovationspreis verliehen

Innovationen sind eine wichtige Triebfeder unserer Gesellschaft - das sagte die Staatssekretärin im Bayerischen Wirtschaftsministerium, Katja Hessel, am Freitag. Da war sie zu Gast in Bad Wörishofen und fasste das Motto des Abends zusammen: Denn im Rahmen des journalistischen Saisonauftakts der Tourismusverbände Bayern und Mecklenburg-Vorpommern wurde auch der Bayerische Innovationspreis 2012 verliehen. Drei Nominierungen gab es, eine davon war ein Betrieb aus Lindau.

  • Kaufbeuren
  • 14.05.12
 11×

Kaufbeuren
Bildung als Standortfaktor wird für Kaufbeuren immer wichtiger

Die Stadt Kaufbeuren verfügt jetzt über eine umfangreiche Analyse zum Thema 'Bildung als Standortfaktor'. Autorin ist Sonja Seger, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Stadt. Die Arbeit untersucht die Bedeutung der Bildung für die Stadt unter Berücksichtigung des demographischen Wandels. Seger kommt in ihrer Analyse beispielsweise zu dem Schluss, dass die Betreuungssituation im kindlichen Bereich in Kaufbeuren recht gut sei. Außerdem empfiehlt sie die Entwicklung einer Marketingstrategie...

  • Kempten
  • 26.04.12
 27×

Tourismus
Kinder an die Macht: In Bad Hindelang tagt erster Kinderland Gemeinderat

Eine besondere Ehre ist es schon für die Oberallgäuer Gemeinde Bad Hindelang, denn sie ist zur ersten Kinderland Hauptstadt Bayerns gewählt worden. Das war am 1. Februar. Fünf Monate später haben jetzt die Kinder die Macht übernommen, genaugenommen acht Mädchen und Jungen. Sie durften als Kinderland-Rat im Sitzungssaal des Bad Hindelanger Rathauses tagen. Das Ziel: Zehn Punkte ausarbeiten, wie der Urlaub für Kinder noch besser werden kann.

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 04.07.11
 24×  1   2 Bilder

Interview
«Marketing» vor zehn Jahren ein Fremdwort

Kemptens Hochschul-Präsident Schmidt über strategischen Weitblick Das Stichwort «Marketing» wird für Hochschulen immer wichtiger. Denn zunehmend wetteifern die akademischen Bildungsschmieden um die Gunst der Studenten. Im Gegensatz zu früher, als es nur staatliche Pauschalzuwendungenfür die Lehranstalten gab, spült der Nachwuchs heute Studiengebühren in die Hochschulkassen. Im Rahmen des Ausbauprogramms von Bund und Land fließen zudem staatliche Pro-Kopf-Prämien in die Lehr- und...

  • Kempten
  • 24.02.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ