Maria Rita Zinnecker

Beiträge zum Thema Maria Rita Zinnecker

Vor dem Kemptener Rathaus (v.l.n.r.):
Stefan Bosse, Oberbürgermeister Stadt Kaufbeuren Maria Rita Zinnecker, Landrätin des Ostallgäus Thomas Kiechle, Oberbürgermeister Stadt Kempten (Allgäu) Indra Baier-Müller, Landrätin des Oberallgäus Florian Meyer, Baurat, Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr (StMB).
900× 2 Bilder

Erste Bearbeitungsphase der Studie vor Abschluss
Verkehrsverbund Allgäu: Ein Ticket für alle Angebote

Ein Ticket für alle Angebote. Die erste Bearbeitungsphase der Grundlagenstudie für die Verbundintegration in den Landkreisen Oberallgäu und Ostallgäu sowie den kreisfreien Städten Kempten und Kaufbeuren nähert sich dem Abschluss. Am Donnerstag informierten sich die Landrätinnen Indra Baier-Müller (Landkreis Oberallgäu), Maria Rita Zinnecker (Landkreis Ostallgäu) und die Oberbürgermeister Stefan Bosse (Stadt Kaufbeuren) und Thomas Kiechle (Stadt Kempten (Allgäu)) über den Fortgang der Studie,...

  • Kempten
  • 25.03.22
Eine Mutter steht mit ihrem Kind am Gleis im Bahnhof von Przemysl in der Nähe des ukrainsch-polnischen Grenzübergangs und wartet auf die Weiterfahrt nach Krakau. Hier kommen täglich zahlreiche Menschen an, die vor dem Krieg in der Ukraine fliehen.
6.870× 1

Landkreise und Städte bereiten sich vor
Erste Geflüchtete aus der Ukraine kommen im Allgäu an

Nach dem Angriff Russlands flüchten immer mehr Menschen aus der Ukraine. Auch im Allgäu sind erste Geflüchtete angekommen. Die Landkreise und kreisfreien Städte bereiten sich aktuell auf die kommenden Tage und Wochen vor und suchen nach geeigneten Unterkünften. 90 Tage ohne VisumAuch im Allgäu sind inzwischen erste Flüchtlinge aus der Ukraine angekommen. Wie viele Geflüchtete sich mittlerweile in der Region befinden, ist aber nur schwer nachvollziehbar. Laut dem Landratsamt Unterallgäu können...

  • Kempten
  • 03.03.22
Neue Vorsitzende des Tourismusverbands Allgäu/Bayerisch-Schwaben: die Ostallgäuer Landrätin Maria Rita Zinnecker mit ihrem Stellvertreter, Staatssekretär a.D. Johannes Hintersberger, sowie Schriftführer und Geschäftsführer Bernhard Joachim.
447×

Jahreshauptversammlung
Landrätin Zinnecker ist neue Vorsitzende des Tourismusverbands Allgäu/Bayerisch-Schwaben

Neuwahlen beim Tourismusverband Allgäu/Bayerisch-Schwaben: Die bisherige Stellvertreterin, die Ostallgäuer Landrätin Maria Rita Zinnecker, ist am Montag bei der Jahreshauptversammlung in der bigBOX Kempten einstimmig zur neuen Vorsitzenden gewählt worden. Der bisherige Vorsitzende, Staatsminister Klaus Holetschek, wechselt auf den Posten des Stellvertreters. Sein Hauptaugenmerk liegt seit August auf seiner Arbeit als bayerischer Gesundheitsminister.  Ihm zur Seite steht der langjährige...

  • Kempten
  • 05.10.21
Minister Thorsten Glauber (Freie Wähler) trifft sich am Montagabend mit schwäbischen Landräten.
675×

Tierskandal
Allgäuer Landräte treffen Umweltminister Glauber

Der bayerische Verbraucherschutzminister Thorsten Glauber (Freie Wähler) wird sich am Montagabend mit den schwäbischen Landräten in München treffen. Im Mittelpunkt der Gespräche steht dabei die Frage der personellen Ausstattung der Veterinärämter. Bei dem Treffen werden auch die Allgäuer Landräte Maria Rita Zinnecker (Ostallgäu), Anton Klotz (Oberallgäu), Elmar Stegmann (Lindau) und Hans-Joachim Weirather (Unterallgäu) dabei sein. Alle vier Allgäuer Landräte hatten bereits im August 2019...

  • Mindelheim
  • 25.11.19
Kühe in einem Betrieb in Bad Grönenbach, der durchsucht wurde. Die Allgäuer Landräte fordern mehr Personal für die Veterinärämter, um den Tierschutz gewährleisten zu können.
1.868×

Tierskandal
Allgäuer Landräte fordern dringend mehr Personal für Veterinärämter

Die vier Allgäuer Landräte Hans-Joachim Weirather (Unterallgäu), Maria Rita Zinnecker (Ostallgäu), Anton Klotz (Oberallgäu) und Elmar Stegmann (Landkreis Lindau) fordern gemeinsam Verstärkung für ihre Veterinärämter. Laut einer Pressemitteilung haben sie dem Bayerischen Umweltminister einen Brief geschrieben. In diesem Schreiben beklagen die Landräte, dass das Umweltministerium "seit Jahren die Augen vor dem krassen Missverhältnis zwischen Aufgabenfülle und Personal unserer Veterinärämter"...

  • Kempten
  • 16.08.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ