Maria Rita Zinnecker

Beiträge zum Thema Maria Rita Zinnecker

Landrätin Maria Rita Zinnecker fordert eine gerechte Verteilung der Ukraine-Flüchtlinge auf die einzelnen Landkreise und kreisfreien Städte.
1.529×

1.000 bis 1.200 Geflüchtete im Ostallgäu
Landrätin Zinnecker fordert gerechte Verteilung von Ukraine-Flüchtlingen

"Jeder Flüchtling muss anerkannt und angerechnet werden", sagte Ostallgäus Landrätin Maria Rita Zinnecker (CSU) in der Sitzung des Kreisausschusses am vergangenen Freitag. Es könne nicht sein, dass nur die staatlich zugewiesenen Flüchtlinge gezählt werden und die, die selbstorganisiert anreisen beziehungsweise von privaten Initiativen geholt werden, das Problem der Kommunen bleiben würden. Es ginge schließlich auch um Unterstützungsleistungen im Anschluss. Damit forderte Zinnecker eine gerechte...

  • Marktoberdorf
  • 30.03.22
Vor dem Kemptener Rathaus (v.l.n.r.):
Stefan Bosse, Oberbürgermeister Stadt Kaufbeuren Maria Rita Zinnecker, Landrätin des Ostallgäus Thomas Kiechle, Oberbürgermeister Stadt Kempten (Allgäu) Indra Baier-Müller, Landrätin des Oberallgäus Florian Meyer, Baurat, Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr (StMB).
881× 2 Bilder

Erste Bearbeitungsphase der Studie vor Abschluss
Verkehrsverbund Allgäu: Ein Ticket für alle Angebote

Ein Ticket für alle Angebote. Die erste Bearbeitungsphase der Grundlagenstudie für die Verbundintegration in den Landkreisen Oberallgäu und Ostallgäu sowie den kreisfreien Städten Kempten und Kaufbeuren nähert sich dem Abschluss. Am Donnerstag informierten sich die Landrätinnen Indra Baier-Müller (Landkreis Oberallgäu), Maria Rita Zinnecker (Landkreis Ostallgäu) und die Oberbürgermeister Stefan Bosse (Stadt Kaufbeuren) und Thomas Kiechle (Stadt Kempten (Allgäu)) über den Fortgang der Studie,...

  • Kempten
  • 25.03.22
Landrätin Maria Rita Zinnecker übergibt die erste in der Anlaufstelle am Landratsamt ausgestellte Fiktionsbescheinigung an Olena Lyshak. Elena Pitz unterstützte als Übersetzerin.
736×

Landrätin Zinnecker begrüßt erste Flüchtlinge
Landratsamt nimmt Anlaufstelle für Ukraine-Flüchtlinge in Betrieb

Eine Anlaufstelle für Ukraine-Flüchtlinge hat das Landratsamt Ostallgäu am Donnerstag, 10. März 2022, in Betrieb genommen. Sie dient der Schnellregistrierung, Ausgabe von Aufenthaltserlaubnissen und Beantragung von Unterstützungsleistungen. Landrätin Maria Rita Zinnecker begrüßte die ersten Flüchtlinge und händigte ihnen die vorläufigen Bescheinigungen ihrer Aufenthaltserlaubnis aus. Zinnecker: "Sie haben Zuflucht gesucht und im Ostallgäu gefunden. Das Landratsamt ist gut auf Ihre Aufnahme...

  • Marktoberdorf
  • 10.03.22
Flüchtlinge aus der Ukraine stehen mit Gepäck am Münchner Hauptbahnhof nach ihrer Ankunft.
1.740×

Hauptsächlich Frauen und Kinder
Landratsamt Ostallgäu vermittelt Unterkunft für über 40 Ukraine-Flüchtlinge

Seit die Flüchtlingsbewegung aus der Ukraine auch das Ostallgäu erreicht hat, hat das Landratsamt über 40 Flüchtlinge in private Unterkünfte vermittelt. "Ich bin überwältigt von der Hilfsbereitschaft der Ostallgäuerinnen und Ostallgäuer sowie den privaten Hilfsinitiativen, die sich maximal solidarisch für unsere Mitmenschen aus der Ukraine einsetzen", sagt Landrätin Maria Rita Zinnecker. "Für diese ist Zuflucht eine große Erleichterung. Sobald man diese Erleichterung in den Gesichtern sieht,...

  • Marktoberdorf
  • 07.03.22
Eine Mutter steht mit ihrem Kind am Gleis im Bahnhof von Przemysl in der Nähe des ukrainsch-polnischen Grenzübergangs und wartet auf die Weiterfahrt nach Krakau. Hier kommen täglich zahlreiche Menschen an, die vor dem Krieg in der Ukraine fliehen.
6.865× 1

Landkreise und Städte bereiten sich vor
Erste Geflüchtete aus der Ukraine kommen im Allgäu an

Nach dem Angriff Russlands flüchten immer mehr Menschen aus der Ukraine. Auch im Allgäu sind erste Geflüchtete angekommen. Die Landkreise und kreisfreien Städte bereiten sich aktuell auf die kommenden Tage und Wochen vor und suchen nach geeigneten Unterkünften. 90 Tage ohne VisumAuch im Allgäu sind inzwischen erste Flüchtlinge aus der Ukraine angekommen. Wie viele Geflüchtete sich mittlerweile in der Region befinden, ist aber nur schwer nachvollziehbar. Laut dem Landratsamt Unterallgäu können...

  • Kempten
  • 03.03.22
Coronavirus (Symbolbild)
996×

Jahrestag des ersten Corona-Falls
Zwei Jahre Corona: Ostallgäuer Landrätin sagt "Danke" an Unterstützer

Vor genau zwei Jahren, am 1. März 2020, bestätigte das Gesundheitsamt den ersten Fall einer Corona- Infektion im Landkreis Ostallgäu. Der Mitarbeiter einer Firma in Pfronten musste sich damals als erster Ostallgäuer in Quarantäne begeben. Die Ostallgäuer Landrätin Maria Rita Landrätin Zinnecker nimmt den Jahrestag zum Anlass, allen zu danken, die sich für die Bewältigung der Pandemie eingesetzt haben. Zinneckers Dank im Wortlaut:"Natürlich bei unserem Gesundheitsamt, den Hilfskräften von...

  • Marktoberdorf
  • 01.03.22
Eine junge Frau schwingt sich an einem Seil über das Wasser des Alatsees bei Füssen. Die Tourismusbilanz 2021 im Ostallgäu gibt Grund zum Optimismus. (Symbolbild)
631×

Coronabedingter Rückgang fast ausgeglichen
Tourismusbilanz 2021 im Ostallgäu gibt Grund zum Optimismus

Die Daten des Statistischen Landesamtes zur Tourismusbilanz 2021 für den Landkreis Ostallgäu und die Stadt Kaufbeuren geben laut einer Pressemitteilung des Landratsamtes Ostallgäu trotz der Corona-Einschränkungen im vergangenen Jahr Grund zum vorsichtigen Optimismus. "Die gute Sommersaison konnte einen Teil der ausgefallenen Wintersaison 20/21 kompensieren. Die starke Inlandsnachfrage nach Urlaub im Allgäu hat auch 2021 ihren Trend fortgesetzt", berichtet Maria Rita Zinnecker, die Landrätin und...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 22.02.22
Landrätin Maria Rita Zinnecker nimmt die Glückwünsche von Landrat Matthias Dießl, Vorsitzender der AGFK Bayern, entgegen.
451× 3 Bilder

Preisverleihung
Meiste Kilometer pro Einwohner: Ostallgäu gewinnt beim Stadtradeln

Das Ostallgäu ist als fahrradaktivster Landkreis mit den meisten Radkilometern pro Einwohner beim Stadtradeln 2021 ausgezeichnet worden. Landrätin Maria Rita Zinnecker hat die Auszeichnungs-Urkunde auf einer digitalen Preisverleihung des Bayerischen Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr sowie der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen in Bayern e. V. (AGFK Bayern) erhalten. "Ostallgäu ist Fahrrad-Landkreis""Vielen Dank an alle, die beim Stadtradeln für den Landkreis Ostallgäu...

  • Marktoberdorf
  • 28.01.22
Das Moorschutzprojekt Allgäuer Moorallianz kann seine Arbeit für die Allgäuer Moore fortsetzen.
516×

Naturschutz-Großprojekt Allgäuer Moorallianz geht weiter

Das Moorschutzprojekt Allgäuer Moorallianz kann seine wichtige Arbeit für die Allgäuer Moore fortsetzen. Die Förderbehörden von Bund und Land befürworteten jüngst eine Projektverlängerung bis Ende 2030 und stellten für die nächsten Jahre einen Ausgabebetrag von 9,4 Millionen Euro in Aussicht. Die Allgäuer Moorallianz arbei-tet seit dem Jahr 2009 und war bislang bis 2022 befristet. "Die Freude über die Verlängerung für die Moorallianz ist riesig. Das ist eine elementar wichtige Investition in...

  • Marktoberdorf
  • 16.12.21
Landrätin Maria Rita Zinnecker und Klinikleiter Ralf Kratel legen auf dem Gelände der Klinik St. Josef Buchloe eine Zeitkapsel in den Grundstein der neuen Berufsfachschule für Krankenpflegehilfe.
1.001× 2

Fachkräftemangel in der Pflege
Grundsteinlegung für neue Berufsfachschule für Krankenpflegehilfe in Buchloe

Der Mangel an Fachkräften in der Pflege ist ein immer größer werdendes Problem. Die Klinik St. Josef Buchloe baut deshalb eine neue Berufsfachschule für Krankenpflegehilfe für bis zu 30 Schüler. Ab dem Schulbeginn 2022 sollen Klassenzimmer und 14 Schülerapartments auf 1.000 Quadratmeter zur Verfügung stehen.  Landrätin Zinnecker: "Eigene Fachkräfte ausbilden"Nachdem die Buchloer Pflegehelferschüler die vergangenen drei Jahre übergangsweise in gemieteten Containern lernten, wurde am 8. November...

  • Buchloe
  • 10.11.21
Die Zahl der Straftaten ist im Ostallgäu 2020 gestiegen. (Symbolbild)
1.185× 1

Sicherheitsgespräch
Zahl der Straftaten im Ostallgäu steigt um 8 Prozent

Landrätin Maria Rita Zinnecker hat zum ersten Mal die neue Polizeipräsidentin Dr. Claudia Strößner zum jährlichen Sicherheitsgespräch im Landratsamt Ostallgäu begrüßt. Mit den Leitern der örtlichen Polizeidienststellen und den für die öffentliche Sicherheit und Ordnung Verantwortlichen des Landratsamtes wurden unter anderem die allgemeine Sicherheitslage, die Verkehrsstatistik und die Corona-Lage thematisiert. Zahl der Straftaten im Ostallgäu steigtIm vergangenen Jahr ist die Zahl der...

  • Marktoberdorf
  • 18.10.21
Maria Rita Zinnecker und Stefan Bosse werden immer wieder beschimpft.
4.505× Video

Neue Dimensionen der Aggressivität
Beleidigt und bedroht: Zinnecker und Bosse erstatten Anzeige

Immer wieder werden Politikerinnen und Politiker angefeindet. Das ist nichts Neues. Doch während der Corona-Pandemie haben Beleidigungen und Bedrohungen neue Dimensionen angenommen. Auch die Ostallgäuer Landrätin Maria Rita Zinnecker (CSU) und Kaufbeurens Oberbürgermeister Stefan Bosse (CSU) wurden bereits Opfer von Beleidigungen. "Es hat jetzt zugenommen", bestätigt Bosse im Gespräch mit all-in.de. Zinnecker stimmt dem zu: "Es ist in den letzten anderthalb Jahren verstärkt worden."...

  • 18.10.21
Die Gemeinde Fuchstal zeigt, was alles im Bereich erneuerbare Energien möglich ist.
2.474× 5 Bilder

Wasserstoffregion Ostallgäu
Im Allgäu soll perspektivisch "grüner Wasserstoff" erzeugt und genutzt werden

Wie kann Wasserstoff ein Teil der Energiewende werden? Mit dieser Frage haben sich, im Rahmen des Projekts "HyStarter"in der oberbayerischen Gemeinde Fuchstal, im vergangenen Jahr der Landkreis Ostallgäu, die Stadt Kaufbeuren, die Gemeinde Fuchstal und mehrere regionale Unternehmen beschäftigt. Die Projektpartner der "Wasserstoffregion Ostallgäu" haben am Dienstag die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie präsentiert. Dabei wurden großes Potenzial aber auch derzeitige Grenzen aufgezeigt. ...

  • 14.10.21
Neue Vorsitzende des Tourismusverbands Allgäu/Bayerisch-Schwaben: die Ostallgäuer Landrätin Maria Rita Zinnecker mit ihrem Stellvertreter, Staatssekretär a.D. Johannes Hintersberger, sowie Schriftführer und Geschäftsführer Bernhard Joachim.
443×

Jahreshauptversammlung
Landrätin Zinnecker ist neue Vorsitzende des Tourismusverbands Allgäu/Bayerisch-Schwaben

Neuwahlen beim Tourismusverband Allgäu/Bayerisch-Schwaben: Die bisherige Stellvertreterin, die Ostallgäuer Landrätin Maria Rita Zinnecker, ist am Montag bei der Jahreshauptversammlung in der bigBOX Kempten einstimmig zur neuen Vorsitzenden gewählt worden. Der bisherige Vorsitzende, Staatsminister Klaus Holetschek, wechselt auf den Posten des Stellvertreters. Sein Hauptaugenmerk liegt seit August auf seiner Arbeit als bayerischer Gesundheitsminister.  Ihm zur Seite steht der langjährige...

  • Kempten
  • 05.10.21
Im Landkreis Ostallgäu ist der erste Pflegestützpunkt im Allgäu eröffnet worden.
761×

Beratungsangebot
Landkreis Ostallgäu eröffnet ersten Pflegestützpunkt im Allgäu

Landrätin Maria Rita Zinnecker, Vize-Bezirkstagspräsidentin Barbara Holzmann und AOK-Direktor Bernd Ruppert haben den Pflegestützpunkt Ostallgäu eröffnet. Der Landkreis betreibt den Pflegestützpunkt zusammen mit dem Bezirk Schwaben und den Kranken- und Pflegekassen, vertreten durch die AOK Kaufbeuren-Ostallgäu. Der Pflegestützpunkt hat seinen Sitz am Landratsamt Ostallgäu und bietet allen Bürgerinnen und Bürgern ein kostenloses, unabhängiges und verbindliches Beratungsangebot rund um das Thema...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 29.09.21
Bayern hebt diese Woche die Priorisierung in den Impfzentren auf.
769×

Aufhebung der Impfpriorisierung
Impfzentrum Kaufbeuren: Alle Registrierten haben Einladung zur Terminvereinbarung erhalten

Bayern hebt diese Woche die Priorisierung in den Impfzentren auf. Alle im Kaufbeurer Impfzentrum registrierten Personen haben inzwischen eine Einladung zur Terminvereinbarung erhalten. Landrätin Maria Rita Zinnecker und Oberbürgermeister Stefan Bosse appellieren: "Jetzt können alle die Ärmel hochkrempeln und so der Pandemie den Garaus machen, denn am Ende hilft nur vollständiges Impfen." Gemeinsam rufen Landrätin und Oberbürgermeister auch die Arbeitgeber, Schulen, Vereine und Organisationen...

  • Kaufbeuren
  • 30.06.21
Coronavirus (Symbolbild).
17.686×

Ostallgäu
Inzidenzwert über 300: Landrätin richtet dringenden Appell an Bevölkerung

Kein Allgäuer Landkreis verzeichnet derzeit einen so hohen Inzidenzwert wie das Ostallgäu. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts lag der 7-Tages-Wert am Dienstag bei 313,8 Neuinfektionen je 100.000 Einwohnern und die Befürchtung ist groß, dass die Zahl der Infektionen weiter ansteigen könnte. Denn die neuen Fälle treten gehäuft an Schulen, Kindertageseinrichtungen und auch in Zusammenhang mit Unternehmen auf. Aus diesem Grund hat die Ostallgäuer Landrätin Maria Rita Zinnecker jetzt einen...

  • Marktoberdorf
  • 31.03.21
Mitarbeiter und Patientinnen freuen sich über das neue Entbindungsbett – von links: Pflegekraft Sara Eberle, Chefarzt der Frauenheilkunde und Geburtshilfe Dr. med. Winfried Eschholz, Stationsleitung Carolin Brem, frischgebackene Mutter Marie-Luise Hartmann mit Tochter Miriam, Hebammen Carolin Schöllhorn und Catharina Doerk.
925×

391 Geburten im vergangen Jahr
Geburtsstation Füssen erhält Föderung

Um die Hebammenversorgung im südlichen Landkreis sicherzustellen gab es im vergangenen Jahr eine Finanzspritze für die Geburtsstation Füssen. "Für viele werdende Mütter im südlichen Landkreis ist es sehr wichtig, eine Geburtsstation vor Ort zu haben", sagt Maria Rita Zinnecker, Landrätin und Verwaltungsratsvorsitzende der Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren. 2020 erhielt der Landkreis Ostallgäu von der Regierung von Oberfranken als zuständige Behörde den Zuwendungsbescheid für die geplanten Maßnahmen...

  • Füssen
  • 17.03.21
Neues Förderprojekt "Mobilitätskonzept Allgäu" der Allgäu GmbH (Symbolbild).
376×

"Mobilitätskonzept Allgäu"
Allgäu GmbH: Mobilität und Besucherlenkung soll gemeinsam angegangen werden

Die Allgäu GmbH hat am Montag, 1. März zu einer digitalen Auftaktveranstaltung zum neuen Förderprojekt "Mobilitätskonzept Allgäu" eingeladen. Der Fokus bei dem Live-Meeting lag bei der Entwicklung eines Mobilitätskonzepts für das gesamte Allgäu, mit dem besonderen Blick auf den Verkehr, der Mobilität, dem ÖPNV und der Besucherlenkung im Allgäu. Das Projekt startete im Januar 2021 und soll heuer und nächstes Jahr umgesetzt werden. Folgende Arbeitsschritte sollen umgesetzt werden:Konzeptionierung...

  • 02.03.21
Maskenpflicht (Symbolbild)
8.347×

Innenministerium um Unterstützung gebeten
Landratsamt Ostallgäu reagiert auf Besucheransturm: Maskenpflicht und Hotspot-Kontrollen

Das Landratsamt Ostallgäu hat auf den aktuellen Besucherandrang auf die Gemeinden im südlichen Landkreis reagiert. Wie das Landratsamt mitteilt, gilt ab sofort für die Uferstraße innerorts in Hopfen am See die Maskenpflicht. Denn durch die vielen Besucher könne insbesondere an der Uferstraße am Hopfensee der Mindestabstand nicht mehr gewahrt werden, so das Landratsamt. Die Maskenpflicht gilt vorerst bis zum 17. Januar.  Landrätin bittet Innenministerium um Hilfe Zusätzlich wird es laut...

  • Füssen
  • 30.12.20
Auf dem Bild v. l.: Regierungspräsident Dr. Erwin Lohner, Alexander Denzel (Kreisverband Ostallgäu des Roten Kreuzes), Nobert Englisch (THW) und Landrätin Maria Rita Zinnecker.
1.647×

„Weihnachtsgeschenk“ Corona-Impfstoff
Erste 100 Dosen erreichen das Ostallgäu

Landrätin Maria Rita Zinnecker hat die ersten 100 Dosen des Corona-Impfstoffes in Empfang genommen. Regierungspräsident Dr. Erwin Lohner lieferte den Impfstoff gemeinsam mit einem Transporter des THW beim Impfzentrum des Landkreises Ostallgäu in Marktoberdorf an und verschaffte sich dabei auch einen Eindruck von der Einrichtung. Zu den ersten Impflingen werden die Bewohnerinnen und Bewohner des Clemens-Kessler-Hauses in Marktoberdorf zählen. „Mit der Anlieferung des Impfstoffes können wir nun...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 26.12.20
BRK gemeinsamer Betreiber für Impfzentren im Landkreis Ostallgäu und der Stadt Kaufbeuren. (Symbolbild)
3.718×

Das BRK übernimmt die Aufgabe
Landkreis Ostallgäu und Stadt Kaufbeuren haben Betreiber für Impfzentren gefunden

Der Kreisverband des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) Ostallgäu wird für den Landkreis Ostallgäu und die Stadt Kaufbeuren die Impfzentren übernehmen. Mit dem BRK hat die Stadt Kaufbeuren und der Landkreis Ostallgäu "einen verlässlichen und kompetenten Partner gewonnen", sind sich die Ostallgäuer Landrätin Maria Rita Zinnecker und der Kaufbeurer Oberbürgermeister Stefan Bosse einig. Die Impfzentren sollen täglich geöffnet haben, jedoch sei dies von der Art und der Menge des angelieferten...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 11.12.20
Das Senioren- und Pflegeheim in Waal benötigt eine grundlegende Sanierung, Modernisierung und Weiterentwicklung. (Symbolbild)
311×

Planungsideen
Erste Weichenstellungen für Senioren- und Pflegeheim in Waal

Der Ausschuss für Soziales hat sich in seiner Sitzung am vergangenen Montag einstimmig dafür ausgesprochen, dass die Verwaltung mögliche Varianten für die künftige Entwicklung des Senioren- und Pflegeheims am Standort in Waal eingehender beleuchtet. "Der Standort in Waal stand nie zur Disposition, im Gegenteil wir planen hohe Investitionen. Gefragt sind innovative und zukunftsfähige Konzepte zum Wohl unserer Bewohner und Mitarbeiter", stellt Landrätin Maria Rita Zinnecker klar. Senioren- und...

  • Waal
  • 02.12.20
Reiner Meutsch und Landrätin Maria Rita Zinnecker.
767×

Spendenaktion
Über 42.000 Euro für den Bau einer Schule in Namibia

Insgesamt 42.420 Euro Spendengelder hat die Ostallgäuer Landrätin Maria Rita Zinnecker an Reiner Meutsch von der Stiftung Fly & Help übergeben. Mit den Geldern soll in Ovijere (Namibia) eine Schule gebaut werden. Laut dem Landratsamt Ostallgäu stammen die Spenden zum größten Teil von Ostallgäuer Bürgern und der lokalen Wirtschaft, die sich an der bundesweiten Aktion "1.000 Schulen für unsere Welt" beteiligt haben. Reiner Meutsch, Initiator der Stiftung Fly & Help, freut sich über den...

  • Marktoberdorf
  • 23.11.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ