Manfred Schilder

Beiträge zum Thema Manfred Schilder

Lokales
Archivbild: Am Memminger Weinmarkt treffen die unterschiedlichsten Verkehrsteilnehmer aufeinander. Wie man die einzelnen Verkehrsmittel in Memmingen und der Regionen besser miteinander verzahnen und zugleich die Umweltbelastung senken kann, soll jetzt eine Studie zeigen.

Verkehr
Auto, Zug, Flugzeug: Memmingen wird Modell-Region für Mobilitätskonzept

Die Stadt Memmingen wird Modell-Region für ein Mobilitätskonzept, das sämtliche Verkehrsträger (Straße, Schiene, Luft) und Verkehrsmittel sowie Mobilitätsformen (vom Fußgänger bis zum Fluggast) als Gesamtpaket umfassen soll. Das berichtet die Allgäuer Zeitung. Dabei wird die Stadt nun mit dem bayerischen Verkehrsministerium zusammen arbeiten. Mit der vom Freistaat ins Leben gerufenen Modell-Region soll auch eine Verkehrswende vorangebracht werden, die eine deutliche Reduzierung der...

  • Memmingen
  • 22.01.20
  • 2.991× gelesen
Lokales
Auf diesem Areal am Memminger Autobahnkreuz wollte Ikea einmal ein großes Möbelhaus sowie ein Fachmarktzentrum bauen. Doch aus den Plänen wurde nichts. Nun will die Stadt das Grundstück von Ikea kaufen.

Baugrundstück
Stadt Memmingen will das Areal am Autobahnkreuz von Ikea kaufen

Die Stadt Memmingen will das Areal am Autobahnkreuz von Ikea kaufen. Wie die Allgäuer Zeitung berichtet, soll es bis Mitte Februar einen Gesprächstermin zwischen dem schwedischen Möbelhaus als jetzigem Eigentümer und der Stadt Memmingen als Kaufinteressent geben.  Eigentlich hatte der Ikea-Konzern auf dem Grundstück eine Niederlassung geplant. Im vergangenen März war dann klar: Die Pläne dafür sind komplett eingestampft. Allerdings hatte das Unternehmen zu diesem Zeitpunkt längst ein 15...

  • Memmingen
  • 11.01.20
  • 7.945× gelesen
Lokales
Mehr Freiräume bekommt das Klinikum nach der Umwandlung in ein Kommunalunternehmen. Für die Mitarbeiter soll sich nichts ändern (Archivfoto).

Umwandlung
Klinikum Memmingen wird zum Kommunalunternehmen

Das Memminger Krankenhaus wird zum 1. Januar 2020 in ein Kommunalunternehmen umgewandelt. Das hätten die Stadträte in ihrer jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen, heißt es in der Allgäuer Zeitung.  Demnach sei das Kommunalunternehmen dann rechtlich, wirtschaftlich und organisatorisch von der Kommune getrennt. Damit habe die Klinik wirtschaftlich mehr Spielraum und könne flexibler handeln. Die Stadt bleibt aber weiterhin Träger der Klinik.  Die Umwandlung in ein Kommunalunternehmen sei...

  • Memmingen
  • 12.12.19
  • 2.662× gelesen
Lokales

Entschluss
Memminger Stadtrat beschließt Neubau eines ganzjährig nutzbaren Kombibades - 33 Millionen Euro eingeplant

Der Stadtrat von Memmingen hat den Neubau eines ganzjährig nutzbaren Kombibades beschlossen. Damit entschied man sich gegen eine Sanierung. Kosten soll das Bad rund 33 Millionen Euro. Im Juli war man noch von über 40 Millionen Euro ausgegangen. Dies geht aus einer Pressemitteilung der Stadt Memmingen hervor. Demnach möchte der Stadtrat bei der Planung auch die Nutzer des Freibads miteinbeziehen, wie beispielsweise bei der Anzahl der Schwimmbahnen. Laut Helmut Börner, Fraktionsvorsitzender...

  • Memmingen
  • 05.12.19
  • 2.703× gelesen
  •  4
Lokales
Oberbürgermeister Manfred Schilder (links) und Philipp Zimmermann, Ansprechpartner von smartparking, stellten gemeinsam das Handyparken vor.

Handyparken
Parkgebühren digital mit dem Handy zahlen: Stadt Memmingen geht Schritt Richtung „digitale“ Kommune

In Memmingen können Autofahrer ihre Parkgebühren ab dem 01. Dezember 2019 auch per Mobiltelefon bezahlen. Oberbürgermeister Manfred Schilder freut sich, dass die Stadt Memmingen damit einen weiteren Schritt zur „digitalen“ Kommune geht. „Wir läuten mit der Möglichkeit des Handyparkens ein neues Zeitalter ein“, erklärte Schilder bei einem Vor-Ort-Termin am Hallhof. Die Initiative hierfür kam von Stadtrat Christoph Baur, der sich ebenfalls sehr freute, dass sein Antrag nun in die Tat umgesetzt...

  • Memmingen
  • 29.11.19
  • 1.156× gelesen
Lokales
Oberbürgermeister Manfred Schilder (links) überreicht Herbert Müller eine Skulptur aus einem historischen Balken der Memminger Stadtmauer.

Ehrentag
Empfang zum 75. Geburtstag von Stadtrat Herbert Müller MdL a.D. – Würdigung durch Bundesministerin a.D. Renate Schmidt

Seit fast 50 Jahren ist Herbert Müller Mitglied des Memminger Stadtrats, 24 Jahre lang gehörte er dem Bayerischen Landtag an und seit 1999 ist er Vorsitzender des von ihm gegründeten Kuratoriums „Memminger Freiheitspreis 1525“. „Ohne ihn würde es diesen Preis in seiner heutigen Form nicht geben. Die Bauernartikel von 1525 haben damit einen würdigen Platz im Gedächtnis der Memmingerinnen und Memminger erhalten“, betonte Oberbürgermeister Manfred Schilder bei einer Feierstunde zum 75. Geburtstag...

  • Memmingen
  • 17.11.19
  • 395× gelesen
Lokales
Die Schaffung von neuem Wohnraum spielt in Stadt- und Gemeinderäten eine immer größere Rolle. (Symbolbild)

Wohnen
Wird in Memmingen ausreichend Wohnraum gebaut?

Laut Aussage des Oberbürgermeisters, Manfred Schilder (CSU) werden in Memmingen derzeit genügend neue Wohnungen gebaut - das berichtet die Memminger Zeitung (kurz MZ) aus einer Sitzung des Stadtrats. Gemäß der Studie "Wohnraumbedarfsprognose Allgäu 2030" sei dies allerdings nicht der Fall.  Auf Antrag des CSU-Stadtrats Klaus Holetscheck wurde die Studie dem Stadtrat vorgestellt. Die Aussage: In Memmingen würden durchschnittlich 124 Wohnungen pro Jahr gebaut. Der Bedarf liege aber bei...

  • Memmingen
  • 07.11.19
  • 1.324× gelesen
Lokales
Bei der Bürgerversammlung stehen verschiedene Amts- und Referatsleiter wie auch Oberbürgermeister Manfred Schilder (Vierter von links) und Zweite Bürgermeisterin Margareta Böckh (ganz links) den Besuchern Rede und Antwort. Auch der Verwaltungsleiter des Klinikums, Maximilian Mai (Zweiter von links), ist anwesend und beantwortet Fragen zur Schließung des Bewegungsbads.

Bürgerversammlung
Bürger haben Fragen zu vielen Memminger Themen

Viele Themen brennen den Memmingern im Moment auf den Nägeln: Wie geht es mit den Patienten des Bewegungsbads im Klinikum weiter, wenn es zum Jahresende geschlossen wird? Kommt das Kombibad? Was passiert mit dem Bahnhofsareal? All diesen und noch weiteren Fragen widmete sich Oberbürgermeister Manfred Schilder (CSU) am Sonntag bei der Bürgerversammlung. Etwa 400 Bürger folgten der Einladung in die Stadthalle. Vor der Tür stellte die Freiwillige Feuerwehr Memmingen ihr neues Fahrzeug vor....

  • Memmingen
  • 24.09.19
  • 541× gelesen
Lokales
Auf der Stadtmauer von der Kohlschanzstraße in Richtung Krautstraße steht der älteste überdachte Wehrgang Deutschlands. Für Christian Kayser vom Münchner Ingenieurbüro Barthel und Maus ist er damit ein „Denkmal von nationaler Bedeutung“.

Geschichte
Wehrgang in Memmingen: "Eine historische Sensation"

Es fällt den beiden Männern nicht ganz leicht, die Bedeutung dieser Entdeckung in Worte zu fassen. „Eine wegweisende Baustelle, nicht wegen der Größe der Maßnahme, sondern aus historischer Sicht“, sagt Oberbürgermeister Manfred Schilder. Für Dr. Christian Kayser vom Münchner Ingenieurbüro Barthel und Maus ist es gar „ein Denkmal von nationaler Bedeutung“. Die beiden Männer reden von der Memminger Stadtmauer. Genauer gesagt von einem etwa 100 Meter langen Abschnitt von der Kohlschanzstraße...

  • Memmingen
  • 18.09.19
  • 3.230× gelesen
Lokales
Der älteste bislang entdeckte überdachte Wehrgang an den Wehranlagen der Memminger Stadtmauer. Das Bild zeigt den Stand der Sanierungsarbeiten 2019.

Forschung
Bislang ältester überdachter Wehrgang Deutschlands in Memmingen entdeckt

Wehrgangsüberdachungen stammen aus dem 15. Jahrhundert, vermuteten Historiker bisher. Ein Teilstück des überdachten Wehrgangs an der Memminger Stadtmauer stammt jedoch nachweislich aus dem 14. Jahrhundert.  Diese Entdeckung machte der Ingenieur Dr. Christian Kayser vom Münchner Ingenieurbüro Barthel & Maus. Im Rahmen seiner Forschung an der historischen Stadtmauer fand er den bislang in Deutschland ältesten überdachten Wehrgang. Er erstreckt sich an der Kohlschanze über 75 Meter und ist...

  • Memmingen
  • 04.09.19
  • 4.853× gelesen
Lokales
Diese Zeichnung eines unbekannten Künstlers hängt im Memminger Stadtmuseum zeigt den Fischertagsumzug von 1878. Darauf sind auch Frauen zu sehen.

Memmingen
Durften Frauen früher in den Stadtbach jucken? Zeichnung aus dem 19. Jahrhundert zeigt "Fischerinen"

Die Zeichnung, die Oberbürgermeister Manfred Schilder bei der Premiere von „Fischertag – der Film“ an Regisseur Thomas Pfaus übergab, sorgte bei manchen Zuschauern für Verwunderung: Auf dem Bild des Fischertags von 1878 sind nämlich auch Frauen zu sehen, die eine Angel tragen. „Fischerinen“ steht darunter. Ein Beweis, dass früher auch Frauen in den Stadtbach jucken durften? Denn aktuell möchte ein weibliches Vereinsmitglied per Klage vor dem Amtsgericht erreichen, dass auch Frauen den Stadtbach...

  • Memmingen
  • 16.07.19
  • 4.226× gelesen
  •  1
Lokales
Symbolbild. Memmingen sei bestens für das Mobilitätsprojekt geeignet, da es dort vom Flugzeug bis zum Fahrrad quasi alle Verkehrsarten gebe.

Stadtteilgespräch
Memmingen soll Pilotprojekt für Mobilität werden

„Steinheim ist der prosperierende Stadtteil Memmingens.“ Das betonte Oberbürgermeister Manfred Schilder bei einem Stadtteilgespräch im Feuerwehrgerätehaus in Steinheim, das der CSU-Ortsverband organisiert hatte. An dem Gespräch nahm auch Hans Reichhart, bayerischer Staatsminister für Wohnen, Bau und Verkehr, teil. Der Minister hatte Neuigkeiten im Gepäck. Vor rund 100 Besuchern berichtete der CSU-Politiker, dass er mit dem Landtagsabgeordneten Klaus Holetschek ein Mobilitätsprojekt nach...

  • Memmingen
  • 29.06.19
  • 3.738× gelesen
Lokales
Auf diesem Gelände neben dem Memminger Autobahnkreuz wollte Ikea ein großes Möbelhaus samt Fachmarktzentrum bauen. Nach einer Änderung der Firmenstrategie hat der Konzern im März seine Pläne über den Haufen geworfen. Nun hat die Stadt dem schwedischen Unternehmen ein Kaufangebot für das Filet-Grundstück unterbreitet. Ob Ikea darauf eingeht, wird sich laut Oberbürgermeister Manfred Schilder bald zeigen.

Infrastruktur
Memmingen macht Ikea konkretes Angebot für Grundstück

Im März hatte der Ikea-Konzern die Bombe platzen lassen und mitgeteilt, dass er die Pläne für eine Ikea-Niederlassung in Memmingen komplett einstampft. Als Grund wurde eine neue Expansionsstrategie genannt. Der Möbelriese baut keine Standard-Einrichtungshäuser mehr auf der grünen Wiese, sondern setzt auf Metropolregionen und Innenstädte sowie auf den Online-Handel. Allerdings hatte das Unternehmen zu diesem Zeitpunkt längst ein 15 Hektar großes Areal neben dem Memminger Autobahnkreuz erworben....

  • Memmingen
  • 28.06.19
  • 9.701× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020