Maßnahme

Beiträge zum Thema Maßnahme

Corona (Symbolbild)
1.596×

Coronavirus
Umsetzung des Rahmenhygieneplans an Schulen im Landkreis Lindau

Der Landkreis Lindau hat am Dienstag den zweiten Warnwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von 7 Tagen überschritten. Die Zahlen steigen weiter an. So lag der Landkreis gestern bei einer 7-Tage-Inzidenz von 51,2. Heute beträgt die 7-Tage-Inzidenz bereits 57,3 und ein weiter Anstieg ist absehbar. Die Maßnahmen, die ab Warnstufe Rot zu ergreifen sind, ergeben sich aus der 7. Bayerischen Infektions-Schutzmaßnahmen-Verordnung. Betroffen sind von den Maßnahmen auch die...

  • Lindau
  • 21.10.20
Coronamaßnahmen (Symbolbild)
17.541× 3 2 Bilder

Inzidenzwert über 35
Aktuelle Corona-Maßnahmen in Kaufbeuren: Ampel auf gelb

+++Update am 19.10.2020+++ Die Stadt Kaufbeuren hat die "Regelungen für Gaststätten und für den Verkauf von Alkohol" aktualisiert und den Unterpunkt "Maskenpflicht in Arbeitsstätten" hinzugefügt. Auch die Stadt Kaufbeuren hat am Sonntag den Sieben-Tage-Inzidenzwert von 35 überschritten. Die Stadt liegt aktuell bei 36 Neuinfizierten auf 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen. Die "Corona-Ampel" der Bayerischen Staatsregierung springt daher auch in Kaufbeuren von "grün" auf...

  • Kaufbeuren
  • 19.10.20
Nach Geburtstagsfeier positiv auf Corona getestet (Symbolbild).
20.008× 8

Kein "Corona-Super-Spreader-Event"
Person im Oberallgäu positiv auf Corona getestet: Kontaktpersonen bereits in Quarantäne

Nach einer Geburtstagsfeier am Samstagabend im südlichen Oberallgäu wurde eine Person positiv auf Corona getestet, gibt das Landratsamt Oberallgäu in einer Pressemitteilung bekannt.  Kontaktpersonen durch Gästeliste ermitteltMit dem Bekanntwerden des positiven Testergebnisses beim Gesundheitsamt Oberallgäu wurde direkt damit begonnen, die betroffenen Personen zu kontaktieren. Anhand einer Gästeliste konnten die Kontaktpersonen ermittelt und isoliert werden, so das Landratsamt...

  • Sonthofen
  • 28.09.20
Gastronomie (Symbolbild)
3.466×

Nach Beschwerden
Füssens Bürgermeister bittet Gastronomen um Einhaltung der Hygieneregeln

Füssens erster Bürgermeister Maximilian Eichstetter hat in einem Brief und in persönlichen Gesprächen die Gastronomen gebeten, die Hygieneregeln noch genauer einzuhalten, "als diese das ohnehin schon machen." Hintergrund sind laut der Stadt Beschwerden von Bürgern und Gästen, die die Verwaltung immer wieder erreichen würden. Beschwerden von Bürgern und Gästen Die Besucher bemängelten, dass in verschiedenen Cafés und Restaurants insbesondere der durch die Corona-Pandemie vorgeschriebene...

  • Füssen
  • 30.07.20
Skateboard (Symbolbild)
1.267×

Aktualisiertes Sicherheitskonzept
Keine Personenbeschränkung mehr im Füssener Skate- und Bikepark

Seit Samstag, 25. Juli gibt es keine Personenbeschränkung mehr im Skate- und Bikepark in Füssen. Wie die Stadt auf ihrer Homepage mitteilt, ist nun auch wieder der Fuß- und Radweg zum Lechuferweg nutzbar. Am 2. Juni hatte die Stadt den Park unter strengen Auflagen wieder für die Sportler freigegeben. Möglich sei die Änderung, da die Stadt das Sicherheitskonzept aktualisiert und bereits umgesetzt hat. Das Landratsamt hat das Konzept freigegeben. Mitarbeiter des Jugendtreffs würden die...

  • Füssen
  • 27.07.20
Der Engelhaldepark in Kempten (Archivbild).
2.129× 2 Bilder

Maßnahmen der Verkehrssicherung
Stadt Kempten lässt Bäume im Engelhaldepark fällen

Um die Sicherheit für Parkbesucher, Bewohner des Altenheims und Verkehrsteilnehmer des Schumacherrings in Kempten zu gewährleisten, lässt die Stadt einige Bäume im Engelhaldepark fällen. Die Trockenheit der letzten Jahre und der Verlauf des Eschentriebsterbens hätten der Stadt "keine andere Wahl" gelassen, heißt es in einer Mitteilung. Demnach wird entsprechendes Fachpersonal, begleitet vom Amt für Umwelt und Naturschutz, ab Montag, 15. Juni für etwa eine Woche die Fällung durchführen. Die...

  • Kempten
  • 09.06.20
Symbolbild: Bayerisches Rotes Kreuz (BRK).
2.943×

Angst vor Ansteckung
BRK Oberallgäu erklärt: Erste Hilfe in Corona- Zeiten sieht anders aus

Im Fall eines Notfalls ist jeder Bürger gesetzlich verpflichtet, Hilfe zu leisten. Dabei gilt: die Hilfe muss im Maße der Zumutbarkeit und ohne erhebliche eigene Gefahr vorgenommen werden. Doch wie sieht es damit angesichts der Corona-Pandemie aus, wo viele Menschen große Angst vor einer Ansteckung mit dem Virus haben? „Die gesetzliche Pflicht zur Ersten Hilfe besteht auch trotz des Risikos einer Ansteckung, jedoch gibt es in der aktuellen Situation einige Besonderheiten“, betont Dr. med....

  • Kempten
  • 06.05.20
Markus Söder, Bayerischer Ministerpräsident. (Archivbild)
41.990× 7 2 Bilder

Baumärkte ab 20. April geöffnet
Corona-Maßnahmen in Bayern: Erleichterungen teilweise später

Nachdem die Bundesregierung am Mittwoch über die nächsten Schritte bei der Eindämmung der Corona-Pandemie informiert hat, hat am Donnerstag die Bayerische Staatsregierung die Maßnahmen für Bayern präzisiert und Unterschiede aufgezeigt. Ministerpräsident Markus Söder: "Wir sind nicht überm Berg." Unter anderem wegen höherer Coronafall-Zahlen als in anderen Bundesländern beschreitet Bayern Sonderwege. Söder zu den in Bayern teilweise verschärften Maßnahmen: "Keine Experimente mit der...

  • Kempten
  • 16.04.20
Archivbild. Der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder.
6.858×

Corona-Krise
Umfassendes Wirtschaftsprogramm beschlossen: Bayern verdoppelt Corona-Hilfen auf 20 Milliarden Euro

"Es gibt keinen Anlass zur Entwarnung", erklärte der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder bei der Pressekonferenz des Bayerischen Ministerrates am Dienstagmittag. Die Zahl der Coronavirus-Infizierten steige weiter und so auch die Zahl der Todesfälle. Aktuell (Stand 24. März, 13:30 Uhr) gebe es in Bayern inzwischen über 6.300 Coronavirus-Fälle. Außerdem seien 31 Menschen an dem neuartigen Virus gestorben, vier mehr als noch am Montag. Der Bayerische Ministerpräsident verteidigte noch...

  • Kempten
  • 24.03.20
Kaufbeuren (Rathaus), Symbolbild
21.901×

Katastrophenfall in Bayern
Stadt Kaufbeuren informiert: aktuelle Maßnahmen zum Coronavirus / COVID-19

Die Bayerische Staatsregierung unter Führung von Ministerpräsident Dr. Markus Söder hat am Montag aufgrund der Corona-Pandemie ab sofort den Katastrophenfall für ganz Bayern ausgerufen. Damit ist zur Bekämpfung der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus eine klare Steuerung mit zentralen Eingriffs- und Durchgriffsmöglichkeiten möglich. Um die Verbreitung des Virus zu verlangsamen, wurden von der bayerischen Staatsregierung eine Reihe von Maßnahmen beschlossen: 1. Veranstaltungen und...

  • Kaufbeuren
  • 16.03.20
An der Behebung der gravierenden Brandschutzmängel in der Kita Sternschnuppe wird bereits gearbeitet. Nun befürwortete der Stadtrat weitere Maßnahmen, die zusätzliche Kosten in Höhe von 142.000 Euro verursachen. Auch in den Folgejahren wird man Geld in die Kita stecken müssen.
679×

Ausgaben
Kita "Sternschnuppe": Füssener Stadtrat bewilligt 142.000 Euro für weitere Arbeiten

Der Füssener Stadtrat hat weitere 142.000 Euro für zusätzliche Maßnahmen an der Kita "Sternschnuppe" bewilligt. Das teilt die Allgäuer Zeitung in ihrer Samstagsausgabe mit. Bisher wurden bereits rund 590.000 Euro für die Behebung gravierender Brandschutzmängel veranschlagt, ansonsten hätte die Kita geschlossen werden müssen. Und ein Ende der Ausgaben sei nach Angaben der AZ  nicht in Sicht. In zehn bis 15 Jahren werde man das Dach erneuern müssen, so der mit den Umbaumaßnahmen beauftragte...

  • Füssen
  • 30.11.19
Oberstdorf (Symbolbild)
24.055×

Wohnungsnot
Nach Maßnahme des Gemeinderats in Oberstdorf: Drei Zweitwohnungen zum Verkauf angeboten

Die Gemeinde Oberstdorf hat Zweitwohnungsbesitzer unter Druck gesetzt. Daher stehen nun drei Zweitwohnungen zum Verkauf, zwei weitere wurden zur Vermietung angeboten. Das geht aus einem Artikel der Allgäuer Zeitung hervor. Weil immer weniger Oberstdorfer bezahlbare Wohnungen finden, beschloss der Gemeinderat im September einstimmig eine Satzungsänderung. Demnach müssen Wohnungsbesitzer ihre Häuser jetzt mindestens 50 Prozent im Jahr selber nutzen oder an Touristen vermieten. Bei Verstößen...

  • Oberstdorf
  • 18.11.19
Die Stadt Buchloe will die Trinkwasserversorgung durch ein Maßnahmenpaket langfristig sichern.
392×

Elementargut
Maßnahmenpaket: Buchloe will die Trinkwasserversorgung langfristig sichern

Dürreperioden und Starkregen – Phänomene, die wohl der Klimawandel mit sich bringt. Und beide Wettererscheinungen könnten die öffentliche Trinkwasserversorgung in die Bredouille bringen. „Auch wir können Probleme bekommen“, mahnte Georg Haider, kaufmännischer Mitarbeiter der städtischen Wasserversorgung, nach dem Hitzesommer 2018. Doch die Stadt Buchloe will dem offensiv entgegentreten, bekräftigt Bürgermeister Josef Schweinberger. Dazu gehören bereits getroffene und laufende Maßnahmen, aber...

  • Buchloe
  • 20.09.19
Symbolbild.
4.848×

Kombinationshaltung
Bayerische Milcherzeuger und Molkereien wollen mehr Tierwohl

Vertreter der bayerischen Milcherzeuger und Molkereien haben sich auf eine gemeinsame Definition der Kombinationshaltung geeignet, die in Zukunft für mehr Tierwohl sorgen soll. Die Kombinationshaltung besteht, wie der Name andeutet, aus einer Kombination von Anbindestall und Weidehaltung, mit Bereitstellung von Laufhöfen oder Ausläufen. Dort sollen sich Tiere aus Anbindeställen, in denen sie an einem Platz fixiert sind, bewegen können . "Auch Abkalbebereiche sind möglich. Ein Bereich in...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 12.07.19
Symbolbild. Nach einem Gespräch von Vertretern aus Deutschland, Italien und Österreich, soll eine Korridormaut-Arbeitsgruppe gegründet werden. Weitere Gespräche wurden bereits vereinbart.
1.601×

Lösungssuche
Gespräch nach Fahrverboten in Tirol: Korridormaut-Arbeitsgruppe geplant

Nachdem in Tirol eine positive Bilanz nach den Fahrverboten und Überwachungsmaßnahmen am ersten Juliwochenende gezogen wurde, trafen sich am Montag, 8. Juli 2019, Vertreter aus Österreich, Deutschland und Italien zu einem Krisengespräch in Brüssel. Dabei wurden unter anderem die "Notwehrmaßnahmen" sowie deren rechtliche Grundlage diskutiert, so das Land Tirol in einer Mitteilung. Tirols Landeshauptmann Günther Platter und Landeshauptmann-Stellvertreterin Ingrid Felipe bewerteten die...

  • Reutte
  • 08.07.19
Symbolbild. Landespolitik, Behörden und die Tiroler Polizei ziehen positive Bilanz nach den Fahrverboten und Überwachungsmaßnahmen am Wochenende.
1.334×

Entlastung
Tirol zieht nach Fahrverboten am Wochenende positive Bilanz

Das Land Tirol hat am vergangenen Wochenende die angekündigten Fahrverbote und Ampeldosierungen im Großraum Innsbruck, Reutte und Kufstein durchgeführt. Und das mit Erfolg, geht es nach der Landespolitik, den Behörden und der Tiroler Polizei. „Unsere Ortsgebiete und das niederrangige Straßennetz konnten aufgrund der verordneten Fahrverbote und der Überwachungsmaßnahmen der Tiroler Polizei staufrei gehalten werden“, so Tirols Landeshauptmann Günther Platter in einer Mitteilung. Bis Mitte...

  • Reutte
  • 08.07.19
Der Bahnübergang in Pfronten, an dem im Januar 2019 ein Mann ums Leben kam, soll mit Zwischenmaßnahmen sicherer werden, bis die Bahn eine Schranke errichtet.
2.993×

Sicherheit
Nach tödlichem Unfall im Januar: Zwischenmaßnahmen am gefährlichen Bahnübergang in Pfronten

Nach einem tödlichen Unfall an einem Bahnübergang in Pfronten im Januar sollen dort nun Sofortmaßnahmen als Zwischenschritt für mehr Sicherheit sorgen. So soll laut Bürgermeisterin Michaela Waldmann ein Hinweisschild mit Blinklicht installiert werden, dass auf den gefährlichen Übergang hinweist. Auch die Geschwindigkeitsbegrenzung wird laut Waldmann von 20 auf 10 Stundenkilometer Höchstgeschwindigkeit herunter gesetzt. Die Sofortmaßnahmen sind das Ergebnis einer Besprechung der Gemeinde mit...

  • Pfronten
  • 28.05.19
So soll das Langlaufzentrum in Oberstdorf bis zur Nordischen Ski-WM 2021 aussehen. (Visualisierung)
3.594× 3 Bilder

Wintersport
Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Diese Baumaßnahmen stehen an

2021 werden in Oberstdorf die FIS Nordischen Ski Weltmeisterschaften ausgetragen.  Um bestmögliche Trainingsbedingungen für den Spitzen-, Nachwuchs- und Breitensport gewährleisten zu können, muss an den Skisprunganlagen und im Langlaufzentrum Ried einiges erneuert und saniert werden. In einer Pressemitteilung hat die Stadt Oberstdorf über die anstehenden Baumaßnahmen informiert.  Die Gesamt-Baumaßnahmen im Rahmen der FIS Nordische Ski Weltmeisterschaften 2021 Oberstdorf im...

  • Oberstdorf
  • 28.02.19
In einigen Jahren steht der millionenschwere Neubau der Grundschule St. Martin in Marktoberdorf an.
533×

Finanzen
Marktoberdorfer Stadtrat will keine neue Schulden machen

Investieren und trotzdem möglichst keine neuen Schulden machen: Dieses Ziel haben sich die Fraktionen im Stadtrat von Marktoberdorf gesetzt. Denn in ein paar Jahren steht der millionenschwere Neubau der Grundschule St. Martin an. Da will sich die Kommune nicht schon im Vorwege durch andere Maßnahmen verschulden. Dennoch ist nicht alles auf dieses Projekt fokussiert. Bezahlbarer Wohnraum für alle Bevölkerungsschichten, genügend Kita-Plätze, Maßnahmen zu Erhalt der geschützten, historischen...

  • Marktoberdorf
  • 14.01.19
Blauzungenkrankheit in Baden-Württemberg ausgebrochen: Aktuell gibt es noch keine Vorsichtsmaßnahmen im Allgäu.
1.473×

Seuche
Blauzungenkrankheit in Baden-Württemberg ausgebrochen - Aktuell keine Vorsichtsmaßnahmen im Allgäu

Nach dem Ausbruch der Blauzungenkrankheit im Landkreis Rastatt, sind in insgesamt vier Bundesländern Sperrbezirke eingerichtet worden. Neben Baden-Württemberg und dem Saarland, sind auch einige Landkreise in Hessen und Rheinland-Pfalz betroffen. In den Allgäuer Landkreisen Ober-, Ost- und dem Unterallgäu dagegen gelten aktuell keine Vorsichtsmaßnahmen - das gilt auch für den Landkreis Lindau. Kein Grund zur Panik für hiesige Landwirte „Die Gefahr, dass auch hiesige Tiere erkranken, hat...

  • Kempten
  • 20.12.18
Oliver Kunz, Bürgermeister von Rettenberg, fordert Vereinfachung der Entnahme von Wölfen
1.373× 1

Wolf
Bürgermeister von Rettenberg: "Entnahme von einzelnen Wölfen muss ermöglicht werden"

Das Allgäu diskutiert weiter kontrovers über das Thema Wolf. Oliver Kunz, Bürgermeister von Rettenberg und Kreisvorsitzender im Kreisverband Oberallgäu des des Bayerischen Gemeindetages, hat jetzt in einem Brief an den Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder die Lockerung des Bundesnaturschutzgesetzes gefordert.  Für die Oberallgäuer Landwirte und die gesamte Alpwirtschaft sei die Gefahr besonders groß. Die Oberallgäuer Landwirte würden mit ihrer Arbeit die Landschaft pflegen,...

  • Rettenberg
  • 06.12.18
21×

Einsatz
Mann (34) leistet Widerstand gegen Maßnahmen der Polizei

Am 18.01.2017 kam es gegen 11.15 Uhr im Landratsamt Mindelheim zu einem Polizeieinsatz, weil ein syrischer Mann das Amt nicht verlassen wollte. Da er sich auch trotz der Anwesenheit der Polizeibeamten nicht aus dem Landratsamt entfernen wollte, wurde er von den Beamten in Gewahrsam genommen und nach richterlicher Anordnung in der Arrestzelle behalten, bis das Landratsamt geschlossen hatte. Der 34-jährige Mann leistete den Anordnungen der Polizeibeamten Widerstand und bekommt nun auch eine...

  • Mindelheim
  • 19.01.17
32×

Bauarbeiten
Stadt Marktoberdorf will künftig von Baufirmen Auflagen einfordern, um Anwohner zu schützen

Die Stadt will in Zukunft bei größeren Baumaßnahmen von beteiligten Firmen Auflagen einfordern, um für Anwohner die Belastung durch Lärm und Dreck zu reduzieren. Dies kündigte Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell im Gespräch mit unserer Zeitung an. Hintergrund sind Beschwerden von Bürgern aus Marktoberdorf und Thalhofen. Sie klagten über wochenlange, massive Staub- und Lärmbelastungen, die durch den Transport von Baustellenaushub verursacht wurden. 'Der Ärger der Anwohner ist absolut...

  • Marktoberdorf
  • 05.10.16
39×

Verkehr
Lärmaktionsplan: Stadt Lindenberg fordert klare Aussage von der Regierung

Ein ganzes Bündel an Maßnahmen sieht der Lärmaktionsplan für die Stadt Lindenberg vor, um die Anwohner entlang der Hauptstraße besser zu schützen. Aber die Stadt kann sie nicht umsetzen. Das Verfahren stockt. Nur wenige Kilometer weiter im Nachbarbundesland Baden-Württemberg sind Lärmaktionspläne bereits in Kraft und lärmmindernde Maßnahmen umgesetzt. "Da soll mir einer erklären, warum das bei uns nicht geht. Gelten in Bayern andere Regeln?", sagt Stefan Schlemmer, Sprecher der...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 07.06.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ