Mühle

Beiträge zum Thema Mühle

Die Klostermühle in Buxheim soll saniert und restauriert werden.
1.067×

Dornröschenschlaf
Klostermühle in Buxheim soll saniert werden

Die Buxheimer Klostermühle soll saniert und restauriert werden sowie eine neue Nutzung erhalten. Das markante und ortsbildprägende Gebäude, das nach Jahren des Leerstands von Bäumen und Sträuchern umrankt ist, wird nach Angaben von Bürgermeister Wolfgang Schmidt quasi aus dem Dornröschenschlaf kommend wieder mit Leben erfüllt. Nach erfolgtem Umbau soll aus der ehemaligen Mühle ein Mehrfamilienhaus mit 22 Wohneinheiten entstehen. Das denkmalgeschützte Gebäude wurde in früheren Zeiten „Obere...

  • Buxheim
  • 04.06.18
544×

Portrait
Anton Schmid betreibt eine Kunstmühle in Buchloe

Es gibt sie wie Sand am Meer: Müller. Zumindest wenn es dem Namen nach geht, denn nicht gerade wenige Leute tragen diesen Nachnamen. Doch dessen Ursprung, der Beruf, ist inzwischen mehr als selten geworden. Trotzdem existiert er noch, unter anderem in Buchloe. Dort betreibt Anton Schmid eine Kunstmühle. Seit über 700 Jahren befindet sie sich bereits dort, seit 80 Jahren ist sie im Familienbesitz. Der Müller stellt dort bis heute Tütenmehl und Schrot her. Wie er es vertreibt und was diesen...

  • Buchloe
  • 15.09.17
145×

Tradition
Mühlentag zieht Gäste nach Liebenthann bei Obergünzburg

Trotz kalten Windes und Regenschauern ließen es sich zahlreiche Gäste nicht nehmen, den mittlerweile schon zur beliebten Tradition gewordenen Mühlentag der Schlossmühle Liebenthann bei Obergünzburg zu besuchen. Die Stiftung Kulturlandschaft Günztal präsentierte ein Programm speziell für Kinder, auch geologische und naturkundliche Führungen in die 'Teufelsküche' und zur ehemaligen Burg Liebenthann standen zur Wahl. Viel los war in der historischen Sägerei, wo das mit Wasserkraft angetriebene...

  • Obergünzburg
  • 17.05.16
167×

Obergünzburg
Es klappert die Mühle am Bach in Liebenthann

Pfingstmontag mit der Familie zur Aktion: Mühlentag in Liebenthann Der elfte Mühlentag in der Schlossmühle Liebenthann ist am Pfingstmontag, 16. Mai, 10 bis 17 Uhr. In Zusammenarbeit mit Stiftung Kulturlandschaft Günztal wurde ein interessantes Programm für 'Groß und Klein' zusammengestellt. Dazu gehört, das Stromkraftwerk aus dem Jahr 1920 in Betrieb zu zeigen. Auch die alte Säge ist an diesem Tag im Einsatz. Gezeigt wird in einem Kurs, bei dem jeder selbst Hand anlegen kann, das Dengeln und...

  • Obergünzburg
  • 27.04.16
194×

Stromerzeugung
Mühle in Ruderatshofen soll bald wieder klappern

Früher galt Ruderatshofen als Mühlendorf. Nun soll die Mühle in der Bürgermeister-Andreas-Müller-Straße reaktiviert und zur Stromerzeugung genutzt werden. Falls der Betreiber gewisse Vorgaben einhält, gab dazu der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung grünes Licht. Denn ein sich drehendes Mühlrad sei auch immer etwas Besonderes fürs Auge. Wesentlich schwerer fiel es dem Gremium, eine endgültige Stellungnahme zu den Plänen der Firma Brennpunkt Energie abzugeben. Beim Betrieb der...

  • Kaufbeuren
  • 15.01.16
118×

Umbau
Sanierung der historischen HR-Mühle in der Memminger Donaustraße ist fast fertig

Über 40 Jahre lang stand die ehemalige Hüetlin & Roeck-Weizenmühle in der Memminger Donaustraße leer. Seit vergangenem April wird die ehemalige Industrieanlage zu einem Bürogebäude mit rund 1.500 Quadratmetern Nutzfläche umgebaut. Anfang August soll das Haus laut Miteigentümer Günther Meyer bezugsfertig sein. Die Sanierung kostete rund zwei Millonen Euro. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Memminger Zeitung vom 10.06.2015. Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu in den AZ...

  • Kempten
  • 09.06.15
269×

Baustelle
Bauarbeiten an der ehemaligen Hüetlin und Roeck-Mühle in Memmingen in vollem Gange

Nach anfänglichen Verzögerungen sind die Bauarbeiten an der ehemaligen Hüetlin und Roeck-Mühle in der Donaustraße nun in vollem Gange. Geplant ist, das historische Gebäude umfassend umzubauen und zu renovieren, wobei der Charakter der Architektur erhalten bleiben soll. Ursprünglich sollten die Arbeiten bereits im Frühjahr 2012 starten. Allerdings musste der Baubeginn aufgrund planungstechnischer Probleme und Schwierigkeiten, Bauunternehmen mit freien Kapazitäten zu finden, auf 2014 verschoben...

  • Kempten
  • 29.07.14
348×

Weizenmühle Hüetlin Roeck in Memmingen soll saniert werden

Man muss derzeit vorsichtig sein, wenn man den Turm der ehemaligen 'Weizenmühle Hüetlin & Roeck' an der Donaustraße aufsucht. Doch das wird nicht so bleiben. In die Zukunft gerichtet ist der Blick der Meyer-Brüder, denen die Mühle gehört: Zusammen mit ihrer Schwester haben sie die 'Hüetlin & Roeck-Mühle Immobiliengesellschaft' gegründet. Sie wollen das historische Gebäude, das nicht unter Denkmalschutz steht, nach einem mehr als 40 Jahre andauernden Dornröschenschlaf nun wachküssen und von oben...

  • Kempten
  • 15.04.13
245×

Geschichte
Die Eschenlohmühle bei Buchloe: Eine frühere Bewohnerin erinnert sich an die bewegte Geschichte

'Am Rand der schweigenden Moore, umgeben von Wald, Gestrüpp und Schilf liegt die Eschenlohmühle' - so idyllisch beschrieb ein Artikel in der Buchloer Zeitung vor rund 50 Jahren die alte Mühle im Norden von Buchloe. Der Allgäuer-Zeitungs-Leser Georg Lochbrunner aus Dillishausen hat in seinem Privatarchiv verschiedene Dokumente entdeckt, die sich mit der Geschichte der Eschenlohmühle befassen und diese unserer Zeitung zur Verfügung gestellt. In dem alten Zeitungsartikel wird unter anderem näher...

  • Buchloe
  • 04.04.13
114×

Mühlentag
Mühlentag in Liebenthann - Wie aus dem Bilderbuch

Sonne, Musik und viel Wissenswertes rund ums Günztal – Viele Hundert Besucher in Liebenthann und an der Schobermühle Einen Mühlentag wie aus dem Bilderbuch erlebten viele Hundert Besucher im Günztal. Nicht wenige waren zu Fuß oder per Fahrrad zur Schlossmühle Liebenthann und zur Schobermühle gekommen. Bei freundlichem Biergartenwetter war in der Günzacher Schobermühle vor allem Gemütlichkeit Trumpf. Vom Frühschoppen über den Mittagstisch bis zum Kaffee waren die Plätze im Garten der 1394...

  • Obergünzburg
  • 30.05.12
40×

Jubiläum
Mühlen in Buchloe, Obergünzburg und Schwabsoien laden zum Tag der offenen Tür

Am Montag klappern die Mühlen Von klappernden Mühlrädern fehlt heute fast jede Spur. Motorengeräusche sind meist an ihre Stelle getreten. Nur an wenigen Orten erinnern alte Mühlen noch an eine Zeit, in der es üblich war, Korn durch schwere Mühlräder im Bach zu mahlen. In Buchloe, bei Obergünzburg und Schwabsoien zum Beispiel. Die drei noch erhaltenen Mühlbetriebe öffnen am Pfingstmontag, 28. Mai, ihre Türen, um eine alte Tradition wieder aufleben zu lassen. Bang um die Mühle in Buchloe ist...

  • Kempten
  • 24.05.12
177×

Pfingstmontag
Viel Programm beim Mühlentag in Obergünzburg

Mühlen werden wieder lebendig Zu ihrem siebten Mühlentag lädt die Mühle in Liebenthann bei Obergünzburg am Pfingstmontag, 28. Mai, von 10 bis 17 Uhr ein. Die historische Säge ist in Betrieb. Daneben gibt es weitere alte Arbeitstechniken zu sehen wie das Mähen mit dem Pferdegespann. Auch Sensenkurse unter Anleitung von Anton Filser und Dr. Christoph Greifenhagen beschäftigen sich mit dem Thema 'Dengeln und Mähen'. Zudem gibt es Kutschfahrten für Kinder, Rätsel und Spiele, sowie Biergartenbetrieb...

  • Obergünzburg
  • 23.05.12
854×

Bauprojekt
Historische Mühle in der Donaustraße in Memmingen wird saniert

In das Gebäude soll Gewerbe einziehen Neue Besitzer wollen Charakter des Hauses erhalten Der frühere Memminger Bürgermeister Julius von Roeck gründete einst eine Getreidemühle im Norden der Stadt an der heutigen Donaustraße. Er nahm sich einen Geschäftsreisenden der Schelhornschen Kattunfabrik zum Partner: Philipp Hüetlin. Zusammen mit diesem setzte er Mitte des 19. Jahrhunderts die Hüetlin & Roeck Weizenmühle das erste Mal in Gang und mahlte von da an in großem Stil Getreide. Seit den 1970er...

  • Kempten
  • 27.08.11
667×

Geschichte
Vor 80 Jahren entstand die heutige Schleifmühle

1518 wurde das Eggenthaler Bauwerk erstmals erwähnt Vor 80 Jahren verwüstete ein Feuer die Schleifmühle. Der Brand in dem Eggenthaler Ortsteil war so stark, dass die Mühle komplett neu errichtet werden musste. «In dieser Form steht das Bauwerk noch heute da, wenngleich Nebengebäude und Anbauten wegfielen, denn vor 55 Jahren wurde die Getreidemühle mit Säge stillgelegt», berichtet Herbert Kößler. Der Obergünzburger arbeitete für die Besitzerfamilie Ferling eine Chronik aus, die er heuer nach...

  • Kaufbeuren
  • 25.08.11
58×

Mühlentag
Mühlentag in Liebenthann: Sägen und Mähen wie zu vergangenen Zeiten

Einiges zu sehen bekamen die Besucher des Mühlentags in Liebenthann im Günztal zwischen Obergünzburg und Ronsberg. So gab es in der alten Säge Vorführungen, wie mit der Wasserkraft der Günz noch heute Bäume zersägt werden können. Die gesägten Lärchen dienen künftig als Schaufeln am Wasserrad der ehemaligen Schlossmühle. Mähen wie früher wurde mit alten Geräten, die von zwei Rössern gezogen wurden, gezeigt. Wer wollte, durfte sich an einer Sense beim Mähen von Hand versuchen. Anschließend konnte...

  • Obergünzburg
  • 15.06.11
326×

Veränderung
«Manche finden es traumhaft, andere zum Davonlaufen»

Sie sind die einzig echten Insulaner Jengens: Seit knapp einem Jahr bewohnen Ingeborg Steinmetz-Schießl und ihr Mann Marcel Steinmetz die alte Mühle in Jengen. Das Gebäude, dessen Geschichte bis ins 14. Jahrhundert zurückreicht, befindet sich tatsächlich auf einer kleinen idyllischen Insel - im Osten umspült vom Mühlbach, der von der westlich dahin plätschernden Gennach einige Hundert Meter zuvor abgeleitet wird, um die Wasserkraft zu nutzen. Nur wenige Meter nördlich des stattlichen Anwesens...

  • Kempten
  • 04.11.10
47×

Ostallgäu
Nur der Name kündet von der Schlossmühle

Mit einer Länge von rund 47 Kilometern ist die Gennach, die am Fenenberg bei Bernbach entspringt, nicht nur der längste Fluss des Ostallgäus, sondern auch der längste Nebenfluss der Wertach. Im Kaufbeurer Umland fließt sie durch drei Gemeinden und trifft im Süden zunächst auf Stöttwang. Dort standen in Thalhofen und Linden zwei Getreidemühlen, deren Geschichten dokumentiert sind.

  • Kempten
  • 18.09.09
178×

Ostallgäu
Ein Fluss ohne Mühlen

Kein Fluss ohne Mühlen: Von der Nähe Rettenbachs am Auerberg fließt der Hühnerbach ins Kaltental, doch bereits südlich davon, in Osterzell, standen erste Gebäude zum Getreidemahlen an seinem Ufer: «Früher hat es bei uns Mühlen gegeben, aber die gibt es schon längst nicht mehr», berichtet Bürgermeister Johann Strohhacker.

  • Kempten
  • 14.09.09
44×

Kaufbeuren
Eine bewegte Geschichte

Auch Kaufbeuren hat eine lange Mühlentradition. Um die zehn Mühlen - zumeist für Getreide - drängten sich am Mühlbach, nutzten die Jordan-Quellen oder den Stadtbach. Viel blieb davon nicht übrig, aber noch heute betreibt die Firma Espermüller, auf deren Sitz sich die einst größte Mühle in Kaufbeuren befand, ein Holzgeschäft und nutzt dabei die Energie der 1912 in die ehemalige Mühle eingebauten Turbinen.

  • Kempten
  • 02.09.09
25×

Ostallgäu
Das Lebenselixier der alten Getreidemühlen

Nachdem die Menschen einst feststellt hatten, dass menschliche oder tierische Kraft leichter durch die Energie des Wassers zu ersetzen ist, bauten sie Mühlen an Flüssen und Bächen, so auch in Irsee. Sie wurden von einem kleinen örtlichen Bach gespeist, der vom Oberen Dorf in Richtung Kloster fließt. Dessen mangelnde Masse wurde durch das Gefälle etwas wettgemacht. Dennoch wurden Mahlgänge wegen der fehlenden Wassermenge früher oft nur wechselweise betrieben.

  • Kempten
  • 01.09.09
126×

Allgäu
Bis vor 40 Jahren gab es noch Mehl

«Mühlen und Mühlbäche gab es aller Orten, wo genügend Wassermenge und Gefälle vorhanden waren. Mittlerweile sind sie aus dem Blickfeld geraten, die verschiedenen Antriebstechniken wurden aufgegeben, die Mühlbäche verrohrt», teilt der Bundesverband Deutscher Wasserkraftwerke mit. Das trifft in etwa auch für das Mühlbachtal zu, wo es heuer in Friesenried, Eggenthal und Baisweil auch keine Getreidemühlen mehr gibt.

  • Kempten
  • 27.08.09
91×

Ostallgäu
Das Mühlendorf an der Kirnach

An den südlich von Kaufbeuren in die Wertach fließenden Bäche Geltnach und Kirnach lagen viele Mühlen: «Oft reihte sich an den Flussläufen Mühle an Mühle», so die Deutsche Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung. Doch übrig blieben nur noch Fragmente. Gerade die untere Mühle in Ruderatshofen ist ein Beispiel, wie schwierig es ist, Denkmäler der Wirtschaftsgeschichte zu erhalten.

  • Kempten
  • 24.08.09
103×

Pforzen
Einzigartiges Denkmal

Nachdem Mühlen fast allerorten im Umland an den Bächen zu finden waren, gibt es inzwischen nur noch eine einzige Mühle, die als solche besteht - wenngleich die Alte Mühle zu Pforzen jetzt ein Museum ist. Franz Rotter betreibt diese Dauerausstellung privat: «Die Mühlenerhaltung ist sehr teuer und unsere Mühle hat allein schon über 100 Fenster», erklärt der 57-jährige Landwirtschaftsmeister.

  • Kempten
  • 19.08.09
29×

Kaufbeuren
Unverzichtbar, geheimnisvoll und allgegenwärtig

Alljährlich gibt es deutschlandweit den Mühlentag, an dem noch bestehende Mühlen besichtigt werden können. Doch viele sind nicht mehr zu sehen. Dabei war es vor 50 Jahren ein gewohntes Bild, dass Mühlen mitten in den Dörfern und sogar Städten standen. «Ich kann mich daran noch erinnern. Die Leute brachten Getreide zur Mühle und bekamen Mehl und Kleie zurück. Damit gingen sie zum Bäcker, ließen sich Brot backen oder machten selber Schwarzbrot», erzählt der Irseer Müllermeister Uli...

  • Kempten
  • 14.08.09
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ