Möglichkeit

Beiträge zum Thema Möglichkeit

17×

Investition
Neues Kaufbeurer Eisstadion bietet Möglichkeiten für viele weitere Veranstaltungen

Voraussichtlich 22,5 Millionen Euro investiert die Stadt in den Neubau eines Eisstadions. Um die Akzeptanz dafür in der Bevölkerung zu erhöhen, hat der Stadtrat immer wieder den Wunsch geäußert, die Arena auch für andere Zwecke nutzen zu können. Deshalb stellte Baureferent Helge Carl in der jüngsten Bauausschusssitzung die Möglichkeiten vor. Er erläuterte, dass die vorgesehene Sprinkleranlage neben Eishockey doch mehr Veranstaltungen zulasse als noch im November angenommen und erläuterte neun...

  • Kempten
  • 05.02.16
18×

Projekt
Bayerische Wirtschaft will in die Ausbildung von Asylbewerbern investieren - auch im Allgäu

Industrie- und Handelskammern beteiligen sich an Aktion des Bayerischen Wirtschaftsministeriums Die Bayerische Wirtschaft will mehr Geld als bisher in die Hand nehmen, um anerkannten Flüchtlingen und jungen Asylbewerbern mit guten Aussichten, in Deutschland bleiben zu dürfen, eine Berufsausbildung zu ermöglichen. Wie viel genau, steht derzeit noch nicht fest, Insider sprechen aber von mehreren Millionen Euro. Auch hat das Projekt noch keinen Programm-Namen. Die Aktion wird gemeinsam getragen...

  • Kempten
  • 13.10.15
17×

Frühling
Innovative Abnehm-Möglichkeiten in Kempten

Kalorien zählen, Kohlsuppe löffeln, nur noch die Hälfte essen oder gar kein Abendbrot mehr: Um den Fettpolstern den Kampf anzusagen, gibt es viele Methoden und gerade jetzt – im Frühling – werden sie fleißig erprobt. Denn das Hüftgold muss weg. Allein, der innere Schweinehund weiß es noch nicht. Wie praktisch, dass es da mittlerweile die eine oder andere Abnehmvariante gibt, die Erfolge verspricht, ohne dass der Feind im Innern bekämpft werden muss. Auch der gefürchtete Jojo-Effekt sei kein...

  • Kempten
  • 15.03.15
23×

Gemeinderat
Antrag auf Windradbau in Apfeltrang abgelehnt

Für den Bau einer Windkraftanlage in der Gemarkung Apfeltrang verwehrte der Gemeinderat Ruderatshofen das gemeindliche Einvernehmen. Grund hierfür ist die nicht gesicherte beziehungsweise nicht vorhandene Erschließungsmöglichkeit der Anlage. Die Firma KWG Windkraft aus Kaufbeuren stellte einen Antrag auf immissionsschutzrechtliche Genehmigung für die Errichtung und den Betrieb einer Windkraftanlage. Das Windrad mit einer Nabenhöhe von 140 Metern und einer Leistung von drei Megawatt sollte an...

  • Kempten
  • 18.09.14
81×

Integration
Neues Integrationskonzept des Landkreises Oberallgäu in Kempten vorgestellt

Bildungsgerechtigkeit fördern und Migranten in den Arbeitsmarkt integrieren 8000 Migranten leben im Oberallgäu. Um die Integration auf kommunaler Ebene für den Landkreis voranzutreiben, wurde nun vom Landratsamt Oberallgäu ein Integrationsplan erarbeitet. 'Darin sind konkrete Ziele festgesetzt, beispielsweise wie man Integrationsangebote weiterentwickeln und steuern kann', erklärte Miriam Duran, Beauftragte für Migration und Integration im Landkreis Oberallgäu, bei der Vorstellung des Konzepts...

  • Kempten
  • 08.12.11
11×

Ticker
Drei Möglichkeiten für die Sanierung der Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren

Kienbaum untersucht drei Szenarien für Sanierung der fünf Krankenhäuser Drei Möglichkeiten für die Sanierung der Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren untersucht die dafür eingesetzte Unternehmensberatung Kienbaum bis Mitte April. Dann sollen dem Verwaltungsrat erste Ergebnisse präsentiert werden. Das berichtetet Vorsitzender Stefan Bosse nach der jüngsten Sitzung des Gremiums. Demnach gebe es folgende drei Szenarien: - weiter wie bisher und versuchen, den Betrieb der fünf Krankenhäuser in Füssen,...

  • Kempten
  • 25.03.11
19×

Kliniken
Drei Möglichkeiten für die Sanierung der Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren

Unternehmensberatung legt Mitte April erste Ergebnisse vor Drei Möglichkeiten für die Sanierung der Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren untersucht die dafür eingesetzte Unternehmensberatung Kienbaum bis Mitte April. Dann sollen dem Verwaltungsrat erste Ergebnisse präsentiert werden. Das berichtete Vorsitzender Stefan Bosse nach der gestrigen Sitzung des Gremiums. Demnach gebe es folgende drei Szenarien: l weiter wie bisher und versuchen, den Betrieb der fünf Krankenhäuser in Füssen, Obergünzburg,...

  • Kempten
  • 25.03.11
21×

Ferienkinderbetrueuung
Kinder in Ferien gut versorgt

Stadt bietet Eltern viele Möglichkeiten - Projektgruppe arbeitet an weiteren Verbesserungen Der Vater arbeitet ganztags, die Mutter bis mittags. Vor den Faschingsferien fragen sich viele Eltern: Wer beaufsichtigt die Schulkinder an den freien Tagen? Die Sprösslinge von Elke B., Melanie (9) und Marcel (12), werden sich wohl wieder drei Stunden selbst beschäftigen. «Zwischendurch rufe ich mal daheim an», sagt die Mutter. «Ich gehe davon aus, dass die beiden keine Dummheiten machen.» Vor allem in...

  • Kempten
  • 04.03.11
34×

Infoabend
Bürger: Stadt soll alles tun, um Mobilfunkanlagen zu verhindern

Bei Veranstaltung in Lenzfried zu geplanten Masten fordern Besucher mehr Einsatz von Kommune - Baureferentin und Experte: Alle Möglichkeiten werden ausgeschöpft Die gute Nachricht kam für die Besucher im Schützenheim Lenzfried zum Schluss: Die letzten zweieinhalb Stunden hatten sie völlig strahlenfrei verbracht - denn im Schützenheim gibt es kein Mobilfunknetz. Dennoch sprühten bei der Infoveranstaltung zum Thema Mobilfunk am Dienstagabend die Funken. Um den von O2 geplanten Masten an der A7...

  • Kempten
  • 20.01.11
12×

Ausblick
Kleinere Brötchen backen

Holzinger zu den finanziellen Möglichkeiten der Stadt Die Stadt wird in Zukunft kleinere Brötchen backen müssen: Dies hat Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger bei der Jahresschluss-Feier des Stadtrates betont. Aufgrund großer Investitionen und einem 40-prozentigen Rückgang bei der Gewerbesteuer habe man heuer eine Neuverschuldung von 18 Millionen Euro eingehen müssen. Nun gelte es, die Verbindlichkeiten wieder zurückzufahren. Wegen der Wirtschaftskrise sei die Stadt bei der Aufstellung des...

  • Kempten
  • 20.12.10
131×

Digitalfunk
Weniger Sendemasten, mehr technische Möglichkeiten

Die Erwartungen an den Digitalfunk sind groß bei den Polizei- und Rettungskräften in der Region. Zwar wird es noch bis 2013 dauern, bevor die moderne, zukunftstaugliche Kommunikationstechnik schrittweise im Allgäu in Betrieb gehen wird. «Zeitgemäß ist diese Umstellung in unserer digitalen Welt aber auf alle Fälle», sagt Stephan Rudolph vom Kemptener Amt für Brand- und Katastrophenschutz.

  • Kempten
  • 08.11.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ