Lockdown

Beiträge zum Thema Lockdown

Vor zwei Jahres wurde in Bayern wegen der Corona-Pandemie der Katastrophenfall ausgerufen.
1.157×

Keine Normalität in Sicht
Corona-Pandemie und Ukraine-Krieg: Zwei Jahre Katastrophenfall in Bayern

Lockdown, Inzidenz, Ausgangsbeschränkung, Quarantäne. Alles Begriffe, mit denen wir vor Pandemiebeginn noch recht wenig hätten anfangen können. Inzwischen sind sie Alltag. Auch eins dieser Worte: Katastrophenfall. Und dessen Ausruf jährte sich in Bayern bereits zum zweiten Mal. Mit ihm hat am 16.03.2020 die Corona-Odyssee auch ganz offiziell begonnen. Was damals noch niemand ahnte: Auch zwei Jahre später ist der Katastrophenfall noch oder besser wieder aktuell. Jüngst musste er sogar noch...

  • Kempten
  • 17.03.22
Nachrichten
892× 1

Corona-Lockerungen in Aussicht
Ab morgen wieder 3G beim Friseur

Ministerpräsident Markus Söder hat heute neue Corona-Lockerungen bekannt gegeben. Davon betroffen sind körpernahe Dienstleistungen. Wie zum Beispiel die des Friseurs. Ab morgen dürfen neben Geimpften und Genesenen auch andere Gesunde Menschen, die negativ getestet sind, wieder zum Haare frisieren gehen. Die Freude darüber hält sich jedoch in Grenzen. Die alten Maßnahmen liegen dem ein oder anderen Friseur noch schwer im Magen. Wir haben in einem Kemptener Friseursalon nachgefragt, wie die...

  • Kempten
  • 09.02.22
Laut einer neuen Studie waren viele Lockdown-Maßnahmen wirkungslos. (Symbolbild)
625×

Ausgangsbeschränkungen wirkungslos?
Meta-Studie: 1. Corona-Lockdown hat kaum Leben gerettet!

Der harte Lockdown mit Ausgangsbeschränkungen während der ersten Corona-Welle hat in den USA und Europa nahezu keine Leben gerettet. Masken dagegen sind offenbar höchst wirkungsvoll. Das wollen Wissenschaftler der Johns-Hopkins-Universität in einer Meta-Studie herausgefunden haben. Geringe oder gar keine AuswirkungenDazu hatten sie mehr als 18.000 weltweite Studien zu den Folgen der Pandemie ausgewertet und dabei nur die herausgefiltert, die sich mit Übersterblichkeit beschäftigen. Der Analyse...

  • 02.02.22
In Österreich endet der "Lockdown für Ungeimpfte" am Montag. Außerdem stehen weitere Lockerungsschritte an. (symbolbild)
1.404×

Stufenweise Lockerungen
Corona-Lockdown für Ungeimpfte in Österreich seit Montag vorbei

Der in Österreich wegen der Corona-Pandemie verhängte "Lockdown für Ungeimpfte" hat ein Ende. Seit Montag können Menschen, die noch keine Impfung erhalten haben, sich wieder frei bewegen. Natürlich unter der Berücksichtigung der sonst geltenden Corona-Regeln. Doch auch hier sind in Österreich Lockerungen geplant. Begründet werden die Lockerungen dadurch, dass die Krankenhäuser trotz hoher Infektionszahlen nicht überlastet werden. Kein "Lockdown für Ungeimpfte" mehrIn Österreich durften...

  • 31.01.22
Die Selbstmordrate bei Kindern und Jugendlichen lag im vergangenen Lockdown um 400 Prozent höher als beim ersten Lockdown. (Symbolbild)
5.667×

Anstieg um 400 Prozent!
Wegen Corona - Immer mehr Suizidversuche bei Kindern und Jugendlichen

Einer unveröffentlichten Studie der Essener Universitätsklinik zu Folge haben während des zweiten Corona-Lockdowns etwa 450 bis 500 Kinder und Jugendliche in Deutschland versucht sich das Leben zu nehmen. Das entspricht einem besorgniserregenden Anstieg von 400 Prozent.  93 Suizidversuche während des zweiten LockdownsInsgesamt 27 Kinderintensivstationen hatten im Zeitraum von März bis Mai 2021 in einem speziellen Register etwa 93 Suizidversuche bei Kindern und Jugendlichen gemeldet. Christian...

  • 12.01.22
Seit dem heutigen Mittwoch gilt in Bayern die 2G-Regelung im Einzelhandel. (Archivbild)
4.097×

Nach Kabinettsbeschluss
Ab heute in Bayern - 2G gilt jetzt im Einzelhandel

Seit dem heutigen Mittwoch gilt in Bayern die 2G-Regelung im Einzelhandel. Der Zugang ist damit nur noch für Geimpfte und Genesene möglich. Darauf hat das Bayerische Gesundheitsministerium in einer Pressemitteilung hingewiesen. Das Bayerische Kabinett hatte den entsprechenden Beschluss am vergangenen Freitag gefasst. Ausnahmen Personen die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, bleibt der Zugang bei Vorlage eines Testnachweises weiterhin möglich. Auch Kinder unter 12 Jahren...

  • 08.12.21
Nachrichten
162×

Reisen während Corona
Worin liegt die Schwierigkeit?

Seit fast zwei Jahren beschäftigt uns die Corona-Pandemie. Ein Lockdown nach dem anderen – zuletzt einer im Ostallgäu. Viele Menschen fällt nach der langen Zeit Zuhause die Decke auf den Kopf. Auf Reisen zu gehen ist in der aktuellen Zeit sicherlich schwierig, aber nicht unmöglich. Unter welchen Voraussetzungen das möglich ist, erklärt Tourismusfachwirtin Petra Thar. Außerdem haben wir mit Louisa Hamelbeck und Tobias Nickel gesprochen, die zurzeit eine Weltreise machen - auf dem Fahrrad. Was...

  • Kempten
  • 02.12.21
Nachrichten
198×

Lockdown im Ostallgäu
Der Untergang für Clubs?

Party, Tanzen, viele Freunde sehen. Fast Fremdwörter für junge Menschen in dieser Zeit. Vor allem jetzt im Winter. Die Coronapandemie ist wieder in vollem Gange. Seit kurzem gilt wieder eine Sperrstunde in der Gastronomie. Ab 22 Uhr müssen Restaurants schließen. Besonders hart traf es Clubs und Bars. Die sind aktuell komplett im Lockdown. Einen Club mitten in der Corona-Pandemie zu öffnen ist mutig – diesen Schritt wagten zwei junge Unternehmer aus dem Ostallgäu. Auch sie mussten nach einem...

  • Kempten
  • 02.12.21
Wegen Personalmangel mussten bereits Gaststätten schließen. Ohne finanzielle Unterstützung wird sich die Branche nur schwer erholen. (Symbolbild)
1.711×

NGG-Chef fordert mehr Kurzarbeitergeld
Beschäftigten im bayerischen Gastgewerbe droht finanzielle Katastrophe

Bei einem möglichen erneuten Lockdown und möglicher Kurzarbeit droht laut der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten Bayern (NGG) ein finanzieller Kollaps der Beschäftigten im Gastgewerbe. Der Landesbezirksvorsitzende der NGG Bayern Mustafa Öz fordert von der Regierung deshalb die Aufstockung des Kurzarbeitergeldes und die Einführung eines Mindestkurzarbeitergeldes.  Auf 80 bzw. 87 Prozent erhöhenNach der aktuellen Rechtslage beträgt das Kurzarbeitergeld ab dem 01.01.2022 nur 60 bzw. 67...

  • 02.12.21
Insgesamt 186 Fälle wurden dem RKI seit Donnerstag gemeldet. (Symbolbild)
36.745×

Hotspot-Region
Warum die Inzidenz im Ostallgäu so hoch ist

Die Inzidenzwerte im ganzen Allgäu steigen immer weiter. Vor allem die Landkreise Oberallgäu, Unterallgäu und Ostallgäu verzeichnen regelmäßig die höchsten Corona-Inzidenzen. In dieser Woche hat das Ostallgäu als erster Allgäuer Landkreis eine Inzidenz von über 1.000 überschritten.  Gründe für die hohen ZahlenWarum die Zahlen gerade im Ostallgäu so hoch sind, kann nur vermutet werden. Auf Nachfrage äußerte die Pressestelle des Landratsamts verschiedene Vermutungen, warum es soweit kommen...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 26.11.21
Die Gastronomie muss im Ostallgäu ab Freitag wieder schließen. (Symbolbild)
33.782×

Inzidenz über 1.000
Lockdown ab Freitag: Ostallgäu wird zum Corona-Hotspot

Als erster Allgäuer Landkreis gilt das Ostallgäu ab Freitag als Corona-Hotspot. Am Donnerstag hat der Landkreis mit einer Inzidenz von 1.054,9 die 1.000er-Marke überschritten. Diese Regeln gelten ab Freitag im OstallgäuDementsprechend werden die Corona-Regeln im Ostallgäu ab Freitag verschärft. Unter anderem müssen die Gastronomie, Beherbergungsbetriebe und Betriebe, die körpernahe Dienstleistungen anbieten, sowie Sport und Kulturstätten schließen. Zudem sind Kultur-, Freizeit- und...

  • Marktoberdorf
  • 25.11.21
Laut neuer Corona-Verordnung muss jeder Landkreis in Bayern, der einen Inzidenzwert von 1.000 überschreitet in den Lockdown. (Symbolbild).
32.590×

Inzidenz über 1.000
Lockdown in Bayern - Diese Regionen sind Hotspots - Das gilt jetzt!

Eines steht fest: Einen Lockdown will keiner mehr, weder in der Bevölkerung noch in der Politik. Dennoch zieht die bayerische Regierung mit den neu beschlossenen Corona-Maßnahmen in einigen Regionen die Reißleine.  Drei Wochen LockdownFür die Regionen über der 1.000er Marke soll vorerst ein Lockdown von drei Wochen gelten. Laut Robert-Koch-Institut haben bereits zwölf bayerische Landkreise einen Inzidenzwert von über 1.000. Auch das Ostallgäu ist mit einem Wert von 1.054,9 ein neuer Hotspot und...

  • 24.11.21
Die Buden bleiben geschlossen! Kurz vor dem ersten Advent sagt die bayerische Regierung sämtliche Weihnachtsmärkte ab. (Symbolbild)
31.943×

Die neuen Regeln ab Mittwoch
Keine Weihnachtsmärkte, Bars und Clubs müssen schließen: Bayern verschärft die Corona-Maßnahmen!

Markus Söder hat für Bayern die Corona-Regeln nochmals drastisch verschärft. Am Freitag hat er gemeinsam mit Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) und Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) neue Maßnahmen für Bayern vorgestellt. Ab Mittwoch, den 24. November sollen die neubeschlossenen Maßnahmen in Kraft treten.  In Hotspots fast alles dicht"Das Corona-Drama geht weiter in die nächste Runde!" - So hat Markus Söder seine Pressekonferenz am Freitagnachmittag eröffnet. Und die...

  • 22.11.21
In Wien gab es am Samstag massive Proteste gegen den Lockdown und die Impfpflicht in Österreich. (Archivbild)
3.519×

Demos gegen Corona-Maßnahmen in Österreich
Nach Lockdown- und Impfpflicht-Hammer: Proteste in Wien!

Mit dieser Nachricht hat Österreichs Bundeskanzler Alexander Schallenberg am Freitag seine Bürgerinnen und Bürger geschockt: Strenger Lockdown ab Montag und ab Februar sogar Impflicht für alle. In Wien sind am Samstag Tausende Gegner der verpflichtenden Corona-Impfungen und des geplanten landesweiten Lockdowns auf die Straße gegangen.  Stimmung teils aggressivLaut Medienberichten war die Stimmung aufgeheizt, es sollen Flaschen auf Polizisten geflogen sein und es gab demnach mehrere Festnahmen....

  • 20.11.21
Radikaler Schritt in Österreich! Die Regierung hat sich auf einen harten Lockdown für alle geeinigt. Noch brisanter: Ab dem 1. Februar soll es eine Impfpflicht für alle geben. Das gab Bundeskanzler Alexander Schallenberg am Freitag bekannt.  (Archivbild)
6.753×

"Zu wenig Impfungen"
Knallhart-Kurs in Österreich - Lockdown und Impfpflicht für alle!

Radikaler Schritt in Österreich! Die Regierung hat sich auf einen harten Lockdown für alle geeinigt. Noch brisanter: Ab dem 1. Februar soll es eine Impfpflicht für alle geben. Das gab Bundeskanzler Alexander Schallenberg am Freitag bekannt.  Mindestens 10 Tage Lockdown Es sei bis trotz monatelanger Überzeugungsarbeit nicht gelungen, genug Menschen von der Impfung zu überzeugen. Man habe daher keine andere Möglichkeit gesehen, als weitere einschränkende Maßnahmen für andere zu verordnen. Der...

  • 20.11.21
Österreichs Bundeskanzler Alexander Schallenberg spricht über die Corona-Pandemie. (Symbolbild)
1.199×

Ausgangsbeschränkungen ab Montag
Österreich verhängt den "Lockdown" für Ungeimpfte

In Österreich gilt ab Montag aufgrund steigender Infektions-Zahlen ein „Lockdown für Ungeimpfte“. Das teilte Österreichs Bundeskanzler Alexander Schallenberg nach Beratungen von Bundesregierung und Landeshauptleuten mit.  Zuhause darf nur noch aus dringenden Gründen verlassen werdenFür Personen, die bisher keine Impfung gegen das Coronavirus erhalten haben, beziehungsweise in den letzten 180 Tagen von der Krankheit genesen sind, gelten laut vol.at somit die aus früheren Lockdowns schon...

  • 15.11.21
Tori Amos veröffentlicht am 29. Oktober ihr neues Album "Ocean to Ocean".
70×

Sie trauert um verstorbene Mutter
Tori Amos: Aus diesem Grund spricht die Sängerin mit Bäumen

Die US-Sängerin Tori Amos ist mit ihrem neuen Album "Ocean to Ocean" zurück. Im Interview verrät die 58-Jährige, warum sie mit Bäumen spricht und wie sie als Musikerin durch die Zeit der Lockdowns gekommen ist. Seit Tori Amos (58, "Cornflake Girl") 13 Jahre alt ist, steht die Vollblutmusikerin auf der Bühne. Die Lockdowns ohne Konzerte und Live-Musik beschreibt die US-Sängerin deshalb als ihre "eigene private Hölle". Ihr im Lockdown entstandenes Album "Ocean to Ocean", das am 29. Oktober...

  • 29.10.21
Markus Söder hatte im März 2020 an die Bürger des Freistaats Bayern appelliert und sie dazu aufgerufen zu Hause zu bleiben.  (Archivbild)
10.903×

Lockdown im März 2020 "unwirksam"
Gericht: Corona-Ausgangssperre in Bayern war rechtswidrig!

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat die von Bayerns Staatsregierung im März 2020 verhängte Ausgangssperre für rechtswidrig erklärt. Das berichten mehrere Medien, die sich auf einen Bericht der "Welt" beziehen. Demnach gab das Gericht einem Kläger aus Bayern Recht, der gegen den verhängten "Lockdown" vor Gericht vorging. Zudem bescheinigen die Richter der bayerischen Staatsregierung ein fragwürdiges Menschenbild. Infektionsschutzverordnung war unwirksamWährend der ersten Welle des...

  • 07.10.21
Eugen Schreiner, Tätowierer aus Kempten, spricht im Podcast auf all-in.de über die Lage der Branche nach dem Lockdown.
12.909×

Podcast: Tätowierer nach dem Lockdown
Allgäuer Tattoo-Artist Eugen Schreiner: "Die Hälfte der Termine schon aufgeholt"

Tätowieren - für viele Menschen Ausdruck ihrer Persönlichkeit, durchaus ein wichtiger Teil ihres Lebens. Im Corona-Lockdown war Tätowieren allerdings nicht systemrelevant - Tattoo-Studios waren geschlossen. Seit Juni hat der Kemptener Tätowierer Eugen Schreiner sein Tattoo-Studio wieder geöffnet. Wie geht es der Branche jetzt? Wie heftig ist der Stau an Tattoos, die er und seine Kolleg(inn)en jetzt noch aufholen müssen? Wie hat der Tattoo-Künstler die Lockdown-Zeit überstanden, und zwar...

  • Kempten
  • 27.09.21
Kerstin Otts neues Album "Nacht sind alle Katzen grau" erscheint am 10. September.
64×

Neues Album erscheint am 10. September
Kerstin Ott verrät das Geheimnis ihres Liebesglücks

Am Freitag erscheint Kerstin Otts neues Studioalbum "Nachts sind alle Katzen grau". Im Interview spricht die Schlagersängerin über ihre neuen Songs und das Familienleben mit Frau und Kindern. Kerstin Ott (39) meldet sich nach fast zwei Jahren Corona-Pause mit ihrem neuen Studioalbum "Nachts sind alle Katzen grau" zurück. Am Freitag (10. September) erscheint der Longplayer im Handel und bei allen gängigen Musik-Streamingdiensten. 2016 erreichte die Sängerin mit der Stereoact-Version ihres Songs...

  • 10.09.21
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will auch über Herbst und Winter hinaus an den Corona-Maßnahmen festhalten.
1.029×

Impfung: "Jeder Einzelne entscheidet mit!"
Spahn: "Deutschland ist vergleichsweise gut durch die Pandemie gekommen"

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (41) gibt Fehler zu. In einem Interview mit dem Merkur sagt er, man hätte früher Masken kaufen müssen und dass die EU früher Einreisebeschränkungen gebraucht hätte. Der CDU-Politiker betont aber auch, dass Deutschland "vergleichsweise gut durch diese Pandemie gekommen, wenn man auf die Todeszahlen, die Infektionszahlen oder die schnelle Erholung der Wirtschaft blickt." Impfen: Für Spahn ein "patriotischer Akt"Auf die Frage, was er Bürgerinnen und Bürgern...

  • 05.08.21
Die IHK fordert ein entschiedenes Vorgehen gegen eine erneute Coronawelle im Herbst und fürchtet einen erneuten Lockdown. (Symbolbild)
2.050×

Warnung vor erneutem Lockdown
Schwäbische Wirtschaft fordert: Impfen! Testen! Bessere Schulausstattung!

Angesichts wieder steigender Infektionszahlen fordert die IHK Schwaben ein noch entschiedeneres Vorgehen, um Wirtschaft und Schulen vor einer möglichen vierten Corona-Welle im Herbst zu schützen. "Wir müssen die kommenden Ferienwochen nutzen und dürfen keine Zeit verlieren", sagt Peter Leo Dobler, Vorsitzender der IHK-Regionalversammlung Kaufbeuren und Ostallgäu. Dringenden Handlungsbedarf sieht man im Allgäu vor allem bei der Ausstattung der Schulen mit Luftfiltern sowie bei der digitalen...

  • Memmingen
  • 03.08.21
Gemeinsame Erlebnisse: Während des Corona-Lockdowns für Jugendliche nur sehr schwer möglich. (Symbolbild)
3.838×

Nachgefragt bei der Polizei
Verstöße im Corona-Lockdown: Wie schlimm waren die Allgäuer Jugendlichen wirklich?

Kinder, Jugendliche und Heranwachsende in der Corona-Pandemie: vermutlich die Personengruppen, die in der zweiten Lockdown-Phase zwischen Oktober 2020 und Mai 2021 mit am meisten gelitten haben. Gerade Jugendliche (14 bis 17 Jahre), die in diesem Alter normalerweise die ersten Schritte in ein selbstbestimmtes Erwachsenenleben unternehmen, haben viel verpasst. Treffen mit Freunden, Flirts, Partys: Alles blieb auf der Strecke. Und wenn sie sich doch heimlich getroffen haben, gab es des Öfteren...

  • Kempten
  • 06.07.21
Nicht allen Kindern fällt es leicht, wieder soziale Kontakte zu knüpfen.
65×

Psychotherapeutin Voos im Interview
Nach dem Lockdown: Können sich Kinder noch sozial entfalten?

Die einen fallen sich in die Arme, andere halten sich hingegen eher zurück: Nicht allen Kindern fällt es nach dem langen Lockdown leicht, sich wieder sozial zu entfalten. Was dahinter steckt, verrät Psychotherapeutin Dr. med. Dunja Voos im Interview. Der Lockdown hat Kinder in ihren sozialen Kontakten lange eingeschränkt. Viele haben sich daran gewöhnt, nur noch einen Freund oder eine Freundin zu treffen. Andere Freundschaften und persönliche Gespräche sind in dieser Zeit zu kurz gekommen....

  • 28.06.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ